Andrew Wooten trifft gegen Heidenheim doppelt. - © imago images / DeFodi
Andrew Wooten trifft gegen Heidenheim doppelt. - © imago images / DeFodi
2. Bundesliga

3:2 - Der SV Sandhausen dreht das Spiel gegen den FC Heidenheim

Heidenheim - Der 1. FC Heidenheim hat seine Chance, noch ins Aufstiegsrennen in der 2. Bundesliga einzugreifen, nicht genutzt. Gegen den SV Sandhausen verlor das Team 2:3 (1:0), der SVS machte einen Riesenschritt in Richtung Klassenerhalt. 

>>> Anmelden, tippen und gewinnen - alle Infos zum Tippspiel

Denis Thomalla (45.) erzielte vor 10.400 Zuschauern das 1:0 für den FC Heidenheim. Nach dem Ausgleich schoss Patrick Mainka (60.) die Heidenheimer wieder in Führung. Leart Paqarada (67.) sorgte für das 2:2, Wooten (69.) machte den Sandhäuser Doppelschlag perfekt. Der SV Sandhausen blieb auch im achten Spiel in Folge ohne Niederlage und holte im 17. Duell gegen Heidenheim den ersten Sieg.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Beim Kopfballtor von Thomalla war Sebastian Griesbeck, der sich im Mittelfeld rustikal gegen SVS-Kapitän Dennis Diekmeier durchgesetzt hatte, der Vorbereiter. Torwart Marcel Schuhen konnte den Ball nicht mehr parieren.

>>> Etwas verpasst? #FCHSVS im Liveticker nachlesen!

Norman Theuerkauf leistete beim 2:1 die Vorarbeit für Mainka. Paqarada und erneut Wooten sorgten dann für die Wende zugunsten der Gäste.

>>> Schema, Statistiken und Aufstellungen