Highlights

90'
+ 5

Fazit:

Erst souverän, dann mit Glück fährt Freiburg einen Arbeitssieg ein und springt auf Tabellenplatz zwei. Der Pfosten verhinderte eine Mainzer Belohnung für die Leistungssteigerung nach der Pause.
Spielende
90'
+ 4

Gelbe Karte

yellowCard
Yannik Keitel
Yannik Keitel
90'
+ 3

Wechsel

sub
Yannik Keitel
Yannik Keitel
sub
Maximilian Eggestein
Maximilian Eggestein
90'
+ 2

Mainz will den Punkt

Zentner stürmt mit, die Gäste sind so nah dran am 2:2. Aber noch hält die Freiburger Abwehr - mit Hilfe des Torrahmens.
90'
+ 1

Pfosten!

Onisiwo hält nach Hereingabe von rechts den Fuß rein und trifft den rechten Pfosten!
90'

Nachspielzeit

Vier Minuten gibt es obendrauf.
90'

Gelb für Kohr ...

... wegen taktischen Fouls.
90'

Aaron!

Der Spanier zirkelt einen Freistoß aus 22 Metern halbrechter Position auf den rechten Torwinkel - Flekken fliegt und pariert mit den Fäusten.
90'

Gelbe Karte

yellowCard
Dominik Kohr
Dominik Kohr
90'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 90 Minuten

information
Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 90 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
Christian Günter
Christian Günter 33,28km/h
2.
Philipp Lienhart
Philipp Lienhart 32,72km/h
3.
Kevin Schade
Kevin Schade 32,40km/h
86'

Wechsel

sub
Nelson Weiper
Nelson Weiper
sub
Anton Stach
Anton Stach
85'

Positionsgetreu ...

... bringt Streich Petersen für den Sturm und Weißhaupt fürs Mittelfeld.
84'

Wechsel

sub
Noah Weißhaupt
Noah Weißhaupt
sub
Vincenzo Grifo
Vincenzo Grifo
84'

Wechsel

sub
Nils Petersen
Nils Petersen
sub
Michael Gregoritsch
Michael Gregoritsch
82'

Günter!

Der Linksverteidiger läuft links durch, wird von Grifos Traumpass gefunden, scheitert aber am geschickt den Winkel verkürzenden Zentner.
81'

Burgzorg!

Der neue Stürmer kommt gleich zum Abschluss. Links im Strafraum bringt er aber nicht genug Wumms hinter seinen Rechtsschuss - kein Problem für Flekken.
80'

Gefährlich!

Cacis Kopfballrückgabe fliegt fast an Zentner vorbei, der aber noch drehen und den Ball fangen kann.
77'

Noch zwei Neue

Svensson wechselt offensiv, bringt Zehner Fulgini für Schienenspieler da Costa; außerdem mit Burgzorg einen frischen Stürmer.
77'

Wechsel

sub
Angelo Fulgini
Angelo Fulgini
sub
Danny da Costa
Danny da Costa
77'

Wechsel

sub
Delano Burgzorg
Delano Burgzorg
sub
Jonathan Burkardt
Jonathan Burkardt
73'

Super Antritt

Schade mit einer Kostprobe seiner Geschwindigkeit: Rechts rennt er allen davon, bringt die Flanke flach rein - dann kann ein Mainzer klären.
70'

Klare Gelbe

Höfler kann Onisiwo im Mittelfeld nur mit einer Grätsche stoppen, die nur den Gegner trifft.
70'

Gelbe Karte

yellowCard
Nicolas Höfler
Nicolas Höfler
69'

Frische Kräfte

Auch Streich wechselt doppelt, bringt mit Jeong und Schade zwei schnelle Männer für die nun nicht mehr benötigten Kyereh und Doan.
69'

Wechsel

sub
Wooyeong Jeong
Wooyeong Jeong
sub
Daniel-Kofi Kyereh
Daniel-Kofi Kyereh
69'

Wechsel

sub
Kevin Schade
Kevin Schade
sub
Ritsu Dōan
Ritsu Dōan
68'

Leistung unter Gegnerdruck

information
Leistung unter Gegnerdruck
Dieser Match Fact untersucht, wie erfolgreich Spieler unter Druck agieren. Der Anteil "Gelöster Situationen" gibt dabei prozentual an, wie häufig sich ein Akteur durch Dribbling, Pass, Torabschluss oder ein gezogenes Foul aus Gegnerdruck befreit hat. (edited)
70%
%
Vincenzo Grifo
11 Mal unter Gegnerdruck
Vincenzo Grifo
68'

Gregoritsch!

Es geht hin und her! Gregortisch wird von Grifo per Freistoß bedient, verlängert per Kopf und zwingt Zentner zu einem starken Reflex.
66'

Doppelwechsel

Fernandes ersetzt Bell positionsgetreu, Lee wird im Zentrum offensiver spielen als Sechser Barreiro.
66'

Wechsel

sub
Jae-sung Lee
Jae-sung Lee
sub
Leandro Barreiro
Leandro Barreiro
66'

Wechsel

sub
Edimilson Fernandes
Edimilson Fernandes
sub
Stefan Bell
Stefan Bell
65'

Wieder Burkardt!

Mainz schnuppert jetzt am Ausgleich. Nach Ecke von rechts kommt Burkardt links an den Ball, schießt per Direktabnahme aus spitzem Winkel drüber.
64'

Burkardt!

Mainz kontert und kommt zum nächsten Abschluss: Burkardts Schuss von der Strafraumgrenze wehrt Flekken zur Seite ab.
60'

Gelb für Stach ...

... weil er im Mittelfeld den Ball an Doan verliert und diesen dann umreißt, damit er nicht zum Gegenstoß ansetzen kann.
60'

Gelbe Karte

yellowCard
Anton Stach
Anton Stach
58'

Nicht getroffen

Der lange Einwurf von Sildillia wird zwei Mal verlängert, schließlich legt Grifo für Günter ab, der den Ball bei seinem Schussversuch aus 20 Metern nicht richtig trifft.
56'

Aaron wird zum Torjäger

Aaron Martin erzielte sein zweites Tor dieser Bundesliga-Saison, insgesamt erst sein drittes in der Bundesliga (alle im Jahre 2022). Die vorherigen beiden waren ihm mit direkten Freistößen gelungen, nun traf er erstmals aus dem laufenden Spiel heraus.
54'

Grifo in die Mauer

Der Freistoßexperte scheitert an einem hochsteigenden Mainzer. Barreiro hatte Eggestein kurz vorm Strafraum gefoult und dafür Gelb gesehen.
53'

Gelbe Karte

yellowCard
Leandro Barreiro
Leandro Barreiro
52'

Aaron verkürzt! 2:1!

Und plötzlich trifft Mainz! Eine verunglückte Klärungsaktion landet rechts im Freiburger Strafraum bei Burkardt. Der haut den Ball scharf nach innen und findet am zweiten Pfosten Aaron, der ihn aus kurzer Distanz reindrückt.
52'

Aarón Martín

TOR!

2 : 1
Aarón Martín
Torwahrscheinlichkeit
information
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
82 %
50'

Zu ungefährlich

Mainz' einziger Schuss auf das Freiburger Tor war Stachs Distanzschuss nach einer Viertelstunde.
Torschüsse
4 Schüsse neben das Tor
4 Schüsse aufs Tor
4 Schüsse neben das Tor
1 Schüsse aufs Tor
49'

Unglücklich

Kohr tankt sich zentral durch, zieht ab, trifft aber nur Burkardt, der die Schussbahn kreuzt.
46'

Keine Wechsel

Beide Mannschaften sind personell unverändert aus der Kabine gekommen.
Beginn zweite Hälfte
45'
+ 2

Halbzeit-Fazit

Im Stile eines Spitzenteams kontrolliert der SC Freiburg dieses Heimspiel und führt zur Pause verdient mit 2:0. Mainz präsentiert sich offensiv zu harmlos.
Halbzeit
45'
+ 1

Nachspielzeit

Eine Minute gibt es obendrauf.
45'

Gute Aktion

Da Costa lässt Höfler rechts alt aussehen, chippt den Ball von der Grundlinie ins Zentrum, doch den Ball holt sich Flekken.
44'

Druckresistent

Torschütze Kyereh befreit sich immer wieder – der Freiburger löst die meisten Pressing-Situationen gegen sich erfolgreich auf.
44'

Leistung unter Gegnerdruck

80%
%
Daniel-Kofi Kyereh
10 Mal unter Gegnerdruck
Daniel-Kofi Kyereh
41'

Ping-Pong-Szene

Nach einem langen Ball in den Mainzer Strafraum flippert der Ball hin und her: Doan trifft mit seinem Schuss einen Abwehrspieler, Gregoritsch dann Keeper Zentner - dann ist die Gefahr fürs Gästetor gebannt.
37'

Kyereh! 2:0!

Mainz beißt sich die Zähne an der Freiburger Abwehr aus - und auf der anderen Seite geht es so einfach: Grifo schlenzt von links halbhoch an den ersten Pfosten, Gregoritsch verlängert an die Latte und Kyereh köpft den Abpraller zum 2:0 ins Tor.
37'

Daniel-Kofi Kyereh

TOR!

2 : 0
Daniel-Kofi Kyereh
Torwahrscheinlichkeit
information
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
95 %
34'

Erste Gelbe

Bell verdient sich die erste Verwarnung des Spiels mit einem rüden Einsteigen an der Seitenlinie gegen Doan.
33'

Gelbe Karte

yellowCard
Stefan Bell
Stefan Bell
32'

Ohne Eile ...

... lässt Freiburg den Ball laufen, kann sich zumeist aus dem Mainzer Pressing befreien.
30'

Kein Abseits

Nach einem langen Ball steht Gregoritsch plötzlich allein vor Zentner. Selbst etwas überrascht der Torschütze die nächste Chance auf seinen Doppelpack. Da Costa hatte bei den Mainzern das Abseits aufgehoben.
30'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten

information
Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
Christian Günter
Christian Günter 33,28km/h
2.
Philipp Lienhart
Philipp Lienhart 32,72km/h
3.
Karim Onisiwo
Karim Onisiwo 31,72km/h
28'

Starker Auftritt

Lienhart gewinnt bislang die meisten Zweikämpfe, lässt im Abwehrzentrum nichts anbrennen.
gewonnene Zweikämpfe
8
7
Philipp Lienhart Dominik Kohr
27'

Mainz' Pressing ...

... zahlt sich aus, führt zu einem Ballverlust von Grifo in der Freiburger Hälfte. Schnell schalten die Gäste um, holen eine Ecke raus. Die bringt aber nichts ein.
24'

Kein Problem

Zentner fängt den Ball nach einem harmlosen Freiburger Freistoß von rechts.
22'

Gregoritsch!

Der Österreicher wird konsequent gesucht und konstant gefunden im Freiburger Sturmzentrum. Auch sein dritter Versuch geht aber wieder über das Tor.
19'

Mainz versucht's ...

... jetzt mit Flanken, die erst von links, dann von rechts aber zu ungenau in den Freiburger Strafraum fliegen.
16'

Stach!

Der nach Hüftproblemen zurückgekehrte Stach lässt einen satten Halbvolley aus 22 Metern ab. Leicht abgefälscht fliegt der Ball aber geradewegs in die Arme von Flekken.
15'

Sehr gute Position

Barreiro foult Grifo kurz vorm Strafraum - eine Position wie gemalt für die Linksfüße Doan und Gregoritsch. Der Österreicher darf ran und schießt deutlich drüber.
camera-photo

Freiburg feiert früh

11'

Hart aber fair ...

... geht es in den vielen Zweikämpfen im Mittelfeld zu, wo sich das Spiel aktuell abspielt.
9'

Historisch

Gregoritschs Treffer war Freiburgs 437. Bundesliga-Tor seit dem Amtsantritt von Christian Streich; genauso viele waren es einst unter Volker Finke (was natürlich Vereinsrekord ist).
7'

Torjäger

Gregoritsch erzielte sein viertes Saisontor, ist damit alleiniger Top-Torschütze des SC Freiburg. Mit all seinen Treffern brachte er sein Team in Front (zum dritten Mal mit 1:0, einmal mit 2:1).
6'

Burkardt!

Mainz' Antwort kommt über rechts: Barreiro flankt scharf und Burkardt trifft den Ball nicht sauber mit der Stirn - daneben.
3'

Gregoritsch! 1:0!

Traumstart für den Sport-Club! Eggestein lupft von rechts an die Strafraumecke, Doan lässt durch für Gregoritsch, der den Ball von der Strafraumgrenze unters Tordach nagelt.
3'

Michael Gregoritsch

TOR!

1 : 0
Michael Gregoritsch
Torwahrscheinlichkeit
information
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
5 %
2'

Erster Versuch

Doan dribbelt rechts in den Strafraum, bekommt den Ball aber nicht in die Mitte.
Anstoß

Los geht's!

Mainz stößt an und spielt im ersten Durchgang von links nach rechts.

Ab auf den Rasen

Die Mannschaften betreten den Rasen im Europa-Park-Stadion. Freiburg spielt heute in Rot, Mainz in Blau.
0:11
camera-professional-play-symbol

Gut gelaunte Mainzer sind da!

Jubiläum für Kohr

Dominik Kohr bestreitet sein 50. Pflichtspiel für Mainz. Von den bisherigen 49 verlor der FSV gerade mal zwölf. Das verdeutlich den Wert, den er für sein Team hat.

Neues Gesicht auf der Mainzer Bank

Der 17-jährige Nelson Weiper steht erstmals im Kader der Profis. Im Falle eines Einsatzes wäre er der jüngste Spieler der Mainzer Bundesliga-Geschichte. Der Angreifer ist deutscher U-18-Nationalspieler.

Vier neue beim FSV

Anthony Caci steht erstmals in der Mainzer Startelf, Danny da Costa erstmals in dieser Saison. Anton Stach kommt erstmals seit Ende August (4. Spieltag) wieder von Beginn an zum Zuge, Jonathan Burkart ist nach einem Spiel Verletzungspause zurück in der Anfangsformation.

Novum unter Streich

Erstmals in seiner Amtszeit bringt Christian Streich in vier Pflichtspielen in Folge die gleiche Anfangself. Beim SC hatte es das zuletzt im Frühjahr 2010 unter Robin Dutt gegeben.

So startet Mainz

Zentner - Widmer, Bell, Caci - da Costa, Kohr, Barreiro, Martin - Stach, Burkardt - Onisiwo

Die Freiburger Startelf

Flekken - Sildillia, Ginter, Lienhart, Günter - Eggestein, Höfler - Doan, Kyereh, Grifo - Gregoritsch
3:00
camera-professional-play-symbol

Leistung unter Gegnerdruck als neuer Match Fact

Die Schiedsrichter

Sven Jablonski (SR), Sascha Thielert (SR-A. 1), Lasse Koslowski (SR-A. 2), Nicolas Winter (4. Offizieller), Daniel Siebert (VA), Jan Seidel (VA-A)

Das sagt Christian Streich

"Sie haben wahnsinnig viele Punkte auswärts geholt und werden mit Selbstvertrauen herkommen. Ein schwieriges Spiel. Aber welches Bundesliga-Spiel ist nicht schwierig? Mal schauen, welche Ausrichtung sie wählen. Sie haben Energie, Power und werden und läuferisch und zweikampfmäßig alles abverlangen."

Das sagt Bo Svensson

"Der SC Freiburg ist ein unbequemer Gegner. Sie bringen in jeder Phase des Spiels Qualität auf den Platz. Aber wenn wir unser Spiel auf den Platz bringen, wird es auch für Freiburg unangenehm."

Diese Mainzer fehlen

Alexander Hack (Rotsperre), Marlon Mustapha (Muskelprellung am Oberschenkel), Marcus Ingvartsen (Sprunggelenksprobleme)

Diese Freiburger fehlen

Kimberly Ezekwem (Muskelsehnenreizung), Roland Sallai (Fraktur des Augenbogens)

So könnte Freiburg spielen

Flekken - Sildillia, Ginter, Lienhart, Günter - Eggestein, Höfler - Doan, Kyereh, Grifo - Gregoritsch

So könnte Mainz spielen

Zentner - Tauer, Bell, Leitsch - Widmer, Barreiro, Kohr, Caci - Stach, Fulgini - Onisiwo

Mainz sollte Petersen im Auge behalten

Die letzten drei SC-Treffer gegen Mainz gehen alle auf das Konto von Nils Petersen – insgesamt traf er für Freiburg sechsmal gegen den FSV (davon dreimal als Joker).

Angstgegner Mainz?

In seiner Bundesliga-Historie feierte der FSV gegen keinen anderen Verein so viele Siege wie gegen die Breisgauer (14).

Seit vier Duellen

Mainz ist gegen Freiburg seit vier Bundesliga-Spielen ungeschlagen (zwei Siege, zwei Unentschieden).

Goalgetter Onisiwo

Die ersten drei Mainzer Saisontore erzielte alle Karim Onisiwo – in den letzten vier Partien ging der Österreicher dann leer aus, die letzten vier FSV-Tore verteilen sich auf vier verschiedene Schützen.

Im sicheren Gefilde

Aber nicht nur das: Beide Teams standen in dieser Bundesliga-Saison immer in der oberen Tabellenhälfte.

Feste Bestandteile der Bundesliga

Etablierte Bundesliga-Klubs: Freiburg spielt die 7. Saison in Folge in der Bundesliga (Vereinsrekord), Mainz sogar die 14. (seit 2009 ununterbrochen).

Direkt hinter den Breisgauern

Mainz hat drei der vier Auswärtsspiele gewonnen, ist nach dem SC das zweitbeste Auswärtsteam der Bundesliga.

Der Sport-Club will die Heimbilanz aufpolieren

Freiburg ist das beste Auswärtsteam der Bundesliga (zehn Punkte aus vier Spielen), zu Hause gab es vier Punkte, einen Sieg und zwei Tore aus drei Spielen.

Die "05er" wollen an den guten Start anknüpfen

Nach dem Top-Start (sieben Punkte in den ersten drei Bundesliga-Spielen) lief es beim FSV zuletzt nicht mehr ganz so rund: Die Rheinhessen haben eins der letzten vier Bundesliga-Spiele gewonnen (ein Unentschieden, zwei Niederlage) und haben in dieser Phase drei Tore erzielt.

Kann Mainz den Lauf stoppen?

Freiburg hat keines der letzten sieben Pflichtspiele verloren und hat dabei fünfmal zu null gespielt – seit 321 Pflichtspielminuten sind die Breisgauer unbezwungen.
2:03
camera-professional-play-symbol

So lief das letzte Duell

Herzlich willkommen!

Hier findest du die wichtigsten Informationen zur Partie Sport-Club Freiburg gegen 1. FSV Mainz 05 am 8. Spieltag der Saison 2022/23 in der Bundesliga.