Guter Lauf

Christopher Antwi-Adjei erzielte in den vergangenen beiden Partien genauso viele Tore (2) wie in den vorherigen 67 Spielen seiner Bundesliga-Karriere.

Er wird fehlen

Herthas Top-Torschütze Dodi Lukebakio (sieben Treffer) ist gelb-gesperrt.

Zu ungestüm

Bochum verursachte in dieser Bundesliga-Saison sage und schreibe zehn Strafstöße, so viele wie nie zuvor ein Team nach 15 Bundesliga-Spieltagen.

Zu wenig Luft nach hinten

Hertha kassierte in dieser Bundesliga-Saison sechs Gegentore in der Schlussviertelstunde, fünf davon kosteten die Berliner insgesamt acht Punkte (Remis gegen Leverkusen, in Mainz und gegen Freiburg; Niederlagen in Bremen und Stuttgart).

Lieblingsgegner

Hertha BSC verlor in den vergangen 20 Jahren nur ein einziges von 19 Pflichtspielen gegen den VfL (10 Siege, 8 Remis): im August 2009 in der Bundesliga in Bochum mit 0:1.

Sechs-Punkte-Arithmetik

Mit einem Sieg gegen die Hertha würde der VfL die Berliner überholen.

Es bleibt gefährlich

Die Hertha hat vier Zähler weniger auf dem Konto als nach 15 Spieltagen der vergangenen Saison, in der sie erst in der Relegation die Klasse gehalten hatten.

So gut wie unter Toppmöller?

Vier Bundesliga-Heimsiege in Folge feierten die Bochumer seit 1997 nicht mehr, damals gelangen unter Klaus Toppmöller sogar fünf in Serie.

Keine Angst vor Favoriten

Der VfL gewann unter Letsch alle drei Heimspiele, gegen den formstarken Champions-League-Achtelfinalisten Frankfurt (3:0), gegen den damaligen Tabellenführer Union Berlin sowie zuletzt gegen die ambitionierten Mönchengladbacher (jeweils 2:1).

Letsch macht Hoffnung

In den acht Bundesliga-Partien unter Coach Thomas Letsch holte Bochum zwölf Punkte (vier Siege) und überwinterte mit nur einem Zähler Rückstand auf die Plätze 15 und 16.
camera-professional-play-symbol

So lief das letzte Duell

Herzlich willkommen!

Hier findest du die wichtigsten Informationen zur Partie VfL Bochum 1848 gegen Hertha BSC am 16. Spieltag der Saison 2022/23 in der Bundesliga.