Highlights

90'
+ 6

Fazit

Der Sport-Club Freiburg rückt wieder auf den dritten Tabellen-Platz vor. Gegen den lange in Unterzahl spielenden SV Werder Bremen siegten die Breisgauer mit 2:0 (0:0). Bremens Marco Friedl hatte früh die Rote Karte wegen einer Notbremse gesehen (14.). Für Freiburg waren dann Lukas Kübler (56.) und Vincenzo Grifo per Strafstoß (80.) erfolgreich.
Spielende
90'
+ 2

Gelb für Eggestein

Weil er einen Gegenspieler festgehalten hat.
90'
+ 2

Gelbe Karte

yellowCard
Maximilian Eggestein
Maximilian Eggestein
90'
+ 1

Wechsel

sub
Nils Petersen
Nils Petersen
sub
Daniel-Kofi Kyereh
Daniel-Kofi Kyereh
90'
+ 1

Wechsel

sub
Maximilian Eggestein
Maximilian Eggestein
sub
Nicolas Höfler
Nicolas Höfler
90'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 90 Minuten

information
Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 90 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
Mitchell-Elijah Weiser
Mitchell-Elijah Weiser 33,24km/h
2.
Daniel-Kofi Kyereh
Daniel-Kofi Kyereh 32,34km/h
3.
Christian Günter
Christian Günter 32,22km/h
88'

Grifo überholt Luca Toni

Mit 39 Treffern ist Grifo nun der alleinige italienische Rekordtorschütze der Bundesliga-Historie.
88'

Wechsel

sub
Keven Schlotterbeck
Keven Schlotterbeck
sub
Philipp Lienhart
Philipp Lienhart
88'

Wechsel

sub
Lucas Höler
Lucas Höler
sub
Vincenzo Grifo
Vincenzo Grifo
88'

Wechsel

sub
Fabio Chiarodia
Fabio Chiarodia
sub
Lee Buchanan
Lee Buchanan
87'

Elferrekorde für Grifo

Vincenzo Grifo trat im SC-Dress zum 15. Mal in der Bundesliga zum Strafstoß an und verwandelte zum 13. Mal; beides ist neuer Vereinsrekord.
85'

Verzielt

Gregoritsch verpasst seine nächste Großchance. Günter bringt den Ball scharf in die Mitte. Gregoritsch und Doan grätschen rein - und der Österreicher schiebt den Ball aus drei Metern am Kasten vorbei.
80'

Tooor - Grifo macht ihn rein

Ganz kaltschnäuzig macht Grifo den Ball rein. Der Italiener lupft den Ball in Panenka-Manier in die Mitte, Pavlenka ist in der Ecke und hat keine Chance. Freiburg führt 2:0.
80'

Vincenzo Grifo

TOR!

2 : 0
Vincenzo Grifo
Torwahrscheinlichkeit
information
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
77 %
79'

Elfmeter für Freiburg

Grifo zieht nach einem Einwurf halbrechts in den Strafraum - und wird von Agu gefoult. Gelb für Agu und Elfer für Freiburg.
79'

Gelbe Karte

yellowCard
Lee Buchanan
Lee Buchanan
77'

Knapp vorbei

Grifo drückt mit links aus 20 Metern ab - ganz knapp rechts am Kasten vorbei.
76'

Wechsel

sub
Eren Dinkçi
Eren Dinkçi
sub
Jens Stage
Jens Stage
76'

Wechsel

sub
Oliver Burke
Oliver Burke
sub
Romano Schmid
Romano Schmid
71'

Aus der Distanz

Sildillia drischt aus 25 Metern auf die Kiste. Vorbei
camera-photo

Voll ins Eck

Lukas Kübler hämmert den Ball zum 1:0 für Freiburg ins Tor.
67'

Megachance

Den muss er eigentlich machen. Krasser Fehlpass von Gruev in die Mitte. Gregoritsch sprintet dazwischen, ist an der Strafraumlinie ganz allein - aber Pavlenka kriegt beim Schuss den Fuß an den Ball und wehrt ihn über das Tor.
65'

Wechsel

sub
Felix Agu
Felix Agu
sub
Mitchell Weiser
Mitchell Weiser
64'

Kübler wird zum Torjäger

Lukas Kübler hatte schon in der Europa League in Nantes getroffen (auf fast identische Art und Weise), erzielte nun sein zweites Pflichtspieltor binnen eineinhalb Wochen und damit genauso viele wie in seinen vorherigen sieben Jahren beim SC.
62'

Grifo schießt

Der Italiener zieht von der linken Außenbahn in die Mitte und drückt ab. Pavlenka hat ihn sicher.
62'

Verdiente Führung

information
xGoals
Der xGoals-Wert eines Clubs berechnet sich aus der Summe aller Torwahrscheinlichkeiten (Tore und Torschüsse) des Clubs. Im Rahmen eines Matches kann man so einfach ablesen, ob der Club besser performt als erwartet (Tore > xGoals) - oder vielleicht sogar noch höher führen könnte (xGoals > Tore).
Freiburg hat mehr und bessere Chancen.
xGoals
1
1,05
0,35
1
Tore
60'

Gelb für Füllkrug

Weil sich der Stürmer nach einem Foul von Kyereh beim Schiedsrichter beschwert.
60'

Gelbe Karte

yellowCard
Niclas Füllkrug
Niclas Füllkrug
59'

Satter Schuss

Doan dribbelt sich gut durchs Mittelfeld und hält dann aus 18 Metern einfach mal mit links drauf. Da muss sich Pavlenka strecken.
56'

Toooor - Freiburg führt

Lange ist Freiburg angelaufen - dann ist er irgendwann doch drin. Grifo setzt sich links durch, schaufelt den Ball auf die andere Seite. Hinten steht Kübler ganz frei - und nagelt den Ball aus acht Metern ins linke Toreck zum 1:0.
56'

Lukas Kübler

TOR!

1 : 0
Lukas Kübler
Torwahrscheinlichkeit
information
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
8 %
54'

Jung verfehlt

Gute Chance für Werder. Nach einer Ecke von rechts verlängert Pieper auf Jung - und der haut den Ball aus sechs Metern über das Tor.
53'

Geblockt

Da kommt Freiburg mal zum Schuss. Aber Kyereh wird abgeblockt.
camera-photo

Zu spät

Mark Flekken ist schneller am Ball als der einschussbereite Marvin Ducksch.
49'

Daneben

Gruev schlägt den Freistoß in die Mitte. Stage kommt an den Ball und verlängert ihn per Kopf, aber vorbei.
Beginn zweite Hälfte
45'
+ 2

Wechsel

sub
Ritsu Dōan
Ritsu Dōan
sub
Yannik Keitel
Yannik Keitel
45'
+ 2

Halbzeitfazit

Freiburg und Bremen gehen mit einem 0:0 in die Pause. Nach dem frühen Platzverweis für Friedl wegen einer Notbremse ist Freiburg das klar überlegene Team. Doch gegen die sehr tief verteidigenden Bremer können sich die Hausherren nur sehr wenige Chancen herausarbeiten. Deshalb ist das Remis durchaus gerecht.
Halbzeit
45'

Kyereh trifft ihn nicht

Das hätte was werden können. Grifo lupft den Ball rechts vorne rein, Kübler grätscht ihn von der Auslinie in die Mitte. Da kommt Pieper ein wenig an den Ball, ändert dessen Flugbahn minimal Richtung Aus. Aber genug, dass Kyereh aus fünf Metern ein Luftloch schlägt.
42'

Gelb für Höfler

Höfler trifft Schmid neben dem Mittelkreis am Fuß. Das ist Gelb.
42'

Freiburg dominiert

Die Hausherren haben den Ball, drücken Bremen hinten rein. Können aber nichts daraus machen.
Ballbesitz
5842
42'

Gelbe Karte

yellowCard
Nicolas Höfler
Nicolas Höfler
39'

Irgendwie durchgerutscht

Pass von rechts flach in den Fünfer. Da geht irgendwie keiner hin, Pavlenka ist überrascht. Doch Ginter kommt hinten nicht mehr an den Ball.
37'

Keine Lücken

Bremen macht hinten perfekt dicht, Freiburg findet keinen Platz, um mal hinter die Abwehr zu kommen.
34'

In die Arme

Ginter flankt von rechts - Pavlenka hat ihn.
33'

Ins Nichts

Ducksch bringt den Freistoß aus dem rechten Halbfeld - an Freund und Feind vorbei.
30'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten

information
Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
Christian Günter
Christian Günter 32,22km/h
2.
Jens Dalsgaard Stage
Jens Dalsgaard Stage 32,02km/h
3.
Mitchell-Elijah Weiser
Mitchell-Elijah Weiser 31,53km/h
29'

In die Arme

Freiburg spielt sich über Grifo und Günter links schön durch, dann ist der Ball bei Kyereh, der gleich schießt. Aber keine Kraft hinter den Ball kriegt.
27'

Freiburg drückt

und Werder verteidigt. Die Gäste stehen sehr tief, greifen erst 35 Meter vor dem eigenen Tor an. Freiburg spielt um den Strafraum.
camera-photo

Rot für Friedl

Schon in der 14. Minute muss Friedl raus - Rot wegen Notbremse.
23'

Erster Bremer Schuss

Pieper kommt aus 15 Metern zum Schuss. Keine Gefahr.
21'

Kopfball

Höfler kommt nach einer Ecke zum Kopfball - harmlos.
20'

Premiere für Friedl

Marco Friedl kassierte in seinem 87. Bundesliga-Spiel seinen ersten Platzverweis, zugleich den ersten eines Bremers in dieser Saison.
19'

Gerettet

Toller Pass von Grifo in den Lauf von Günter. Der spielt flach scharf in die Mitte, am langen Pfosten lauert Kyereh, aber Buchanan kann kurz vor ihm zur Ecke klären.
16'

Großchance

Da hat Werder Glück, dass auf den Platzverweis nicht gleich das 0:1 folgt. Grifo haut den Freistoß in die Mauer, kriegt den Ball aber zurück und spielt ihn gleich in den Strafraum. Da sind vier Freiburger frei, drei im Abseits, aber der Ball kommt zu Sildillia, der nicht abseits steht. Der schießt gleich aus der Drehung - verfehlt das Tor aus sieben Metern.
14'

Notbremse

Schiri Dankert zeigt die Rote Karte. Pass zu Gregoritsch, der legt den Ball gleich an Friedl vorbei und kann frei aufs Tor zulaufen. Doch Friedl hält ihn, Gregoritsch fällt. Und Dankert entscheidet auf Notbremse.
14'

Rote Karte

redCard
Marco Friedl
Marco Friedl
camera-photo

Abgewehrt

Michael Gregoritsch bremst den Schuss von Anthony Jung.
10'

Noch nichts passiert

Erst ein Torschuss in zehn Minuten - und der daneben.
Schüsse
1 neben das Tor
0 auf das Tor
0 neben das Tor
0 auf das Tor
7'

Freiburg in der Offensive

Die Gastgeber bestimmen das Spiel in den Anfangsminuten, machen Druck.
4'

Abgewehrt

Kübler mit dem Flankenlauf auf rechts, sieht in der Mitte Gregoritsch - doch ein Bremer kann vor dem Österreicher wegköpfen.
3'

Zu tief

Füllkrug nimmt einen langen Ball auf, passt ihn gleich aus der Drehung tief in den Lauf von Ducksch. Einen Tick zu lang, so ist Flekken schneller am Ball als Ducksch.
1'

Kübler knockt Keitel um

Ein Freiburger schießt den anderen ab. Kübler trifft Keitel im Gesicht, der bleibt erst einmal angeknockt liegen, macht dann aber weiter.
Anstoß

Streichs Rotation retour

Christian Streich ändert seine Startelf gegenüber dem Pokalspiel gegen St. Pauli auf sieben Positionen; mit Flekken, Lienhart, Sildillia, Höfler, Kyereh, Grifo und Gregoritsch kehren sieben Stammkräfte zurück.

Saisonpremiere für Kübler

Lukas Kübler kommt zu seinem ersten Bundesliga-Einsatz in dieser Saison (bisher vier Einsätze in Europa League und Pokal). Da auch Sildillia spielt, spricht viel für eine Dreierkette.

Eggestein muss zuschauen

Ausgerechnet bei seinem ersten Wiedersehen mit Ex-Verein Werder sitzt Maxi Eggestein, der normalerweise Stammkraft ist, nur auf der Bank; Yannik Keitel bleibt in der Mannschaft.

Bremer Leistungsträger sind zurück

Kapitän Marco Friedl und Angreifer Marvin Ducksch, die unter der Woche im Pokal angeschlagen bzw. suspendiert fehlten, kehren in Bremens Startelf zurück. Zudem ist auch Lee Buchanan neu im Team; der Engländer darf nach acht Einwechslungen erstmals in der Bundesliga von Beginn an ran.

Der jüngste SVW der Saison

Werder spielt mit seiner jüngsten Startelf dieser Saison (Durchschnittsalter 26,4 Jahre).

Einige kurzfristige Ausfälle bei Werder:

Schmidt und Groß fehlen bei den Gästen krankheitsbedingt, Veljkovic (muskuläre Probleme) und Stark (Fußprellung) verletzt.

So beginnt Werder:

Pavlenka - Friedl, Pieper, Jung - Stage - Weiser, Schmid, Gruev, Buchanan - Füllkrug, Ducksch

So startet der Sport-Club:

Flekken - Ginter, Lienhart, Sildillia - Kübler, Keitel, Höfler, Günter - Kyereh, Gregoritsch, Grifo
camera-professional-play-symbol

Die Bremer Platzbegehung

0:07
camera-professional-play-symbol

Friedl führt Werder als Kapitän aufs Freiburger Feld

Die Ausfälle bei Freiburg

Kimberly Ezekwem (Sehnenreizung), Manuel Gulde (Rückenprobleme), Roland Sallai (Fraktur des Augenbogens), Jonathan Schmid (muskuläre Probleme)

Diese Spieler fehlen Bremen

Jean-Manuel Mbom (Achillessehnenriss), Nicolai Rapp (Obreschenkelprobleme)

Das sagt Christian Streich

"Bremen ist enorm selbstbewusst, spielt richtig guten Fußball. Sehr gute Raumaufteilung, zwei brandgefährliche Stürmer, Achter die in die Tiefe gehen. Die gewinnen in Hoffenheim; das schaffst du grad fast nicht. Und sie gewinnen nach Rückstand verdient in Dortmund."

Das sagt Ole Werner

"In der Intensität im Zweikampfverhalten macht Freiburg es sehr gut. Sie machen es mit einer gutem Raumaufteilung dem Gegner schwierig. Es ist für uns eine schwierige Auswärtsaufgabe bei einer Top-Mannschaft der Bundesliga."

Das Schiedsrichter-Gespann

Bastian Dankert (SR), René Rohde (SR-A. 1), Marcel Unger (SR-A. 2), Michael Bacher (4. Offizieller), Florian Badstübner (VA), Mike Pickel (VA-A)

So könnte Werder beginnen:

Pavlenka - Stark, Veljkovic, Friedl - Gruev - Weiser, Schmid, Bittencourt, Jung - Füllkrug, Ducksch

So könnte Freiburg starten:

Flekken - Sildillia, Ginter, Lienhart, Günter - Eggestein, Höfler - Doan, Kyereh, Grifo - Gregoritsch

Sehr fair

Bremen beging gegen Mainz nur drei Fouls am Gegenspieler, das waren die wenigsten einer Mannschaft in einem Spiel dieser Bundesliga-Saison.

Seitenwechsler 2

Nach dem Bremer Abstieg 2021 wechselte Maximilian Eggestein von der Weser ins Breisgau, nachdem er seine ersten 156 Bundesliga-Spiele im Trikot von Werder Bremen absolviert hatte (11 Tore).

Seitenwechsler

Nils Petersen kam Ende 2014 aus Bremen nach Freiburg, für Werder hatte er in 69 Bundesliga-Spielen 18 Mal getroffen.

Der Freiburg-Schreck

Leonardo Bittencourt erzielte in seinen zwölf Bundesliga-Spielen gegen Freiburg sieben Tore, so viele wie gegen keinen anderen Verein.
3:00
camera-professional-play-symbol

Starke Serie

Werder ist gegen Freiburg seit sechs Spielen ungeschlagen (2 Siege, 4 Remis) – so lange wie aktuell gegen keinen anderen Bundesligisten. Seit Freiburgs erstmaligem Bundesliga-Aufstieg 1993 feierte Werder bei keinem anderen Verein so viele Auswärtssiege wie beim SC (12).

Angstgegner

Von den vergangenen neun Bundesliga- bzw. zehn Pflichtspielen gegen die Bremer gewann der SC nur eines.

Wenig Spektakel?

In den Freiburger Heimspielen fielen bislang nur acht Tore, nur die Heimspiele von Mainz 05 waren gemessen an Toren noch weniger unterhaltsam, hier fielen nur sieben Treffer.

Auswärtsstark

Werder Bremen ist auswärts in dieser Bundesliga-Saison noch ungeschlagen, es gab auf fremden Plätzen drei Siege und zwei Remis.

Serie gerissen

Der SC Freiburg hat bei den Bayern nach sieben ungeschlagenen Bundesliga-Spielen in Folge (4 Siege, 3 Remis) erstmals seit zwei Monaten wieder verloren.

Herzlich willkommen!

Hier findest du die wichtigsten Informationen zur Partie Sport-Club Freiburg gegen SV Werder Bremen am 11. Spieltag der Saison 2022/23 in der Bundesliga.