Highlights

90'
+ 5

Hertha BSC schlägt Fürth

Hertha BSC hat einen weiteren Schritt aus der Krise gemacht und gegen die SpVgg Greuther Fürth trotz Rückstand seinen zweiten Saisonerfolg gefeiert. Beim 2:1 (0:0)-Heimsieg der Berliner war es ein Eigentor des Fürthers Maximilian Bauer (80.), das den Ausschlag gab. Zuvor hatte Jurgen Ekkelenkamp (61.) die Gäste-Führung durch Branimir Hrgota (57., Foulelfmeter) ausgeglichen.
Spielende
90'

Nachspielzeit

Vier Minuten gibt es oben drauf.
90'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 90 Minuten

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 90 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
Havard Nielsen
Havard Nielsen33,49km/h
2.
Deyovaisio Zeefuik
Deyovaisio Zeefuik33,02km/h
3.
Dennis Jastrzembski
Dennis Jastrzembski32,03km/h
88'

Wechsel

sub
Adrian Fein
Adrian Fein
sub
Paul Seguin
Paul Seguin
83'

Schlussminuten

Bringt Hertha BSC den knappen Vorsprung über die Zeit oder kommt der Aufsteiger nochmals zurück in die Partie?
82'

Wechsel

sub
Jamie Leweling
Jamie Leweling
sub
Jeremy Dudziak
Jeremy Dudziak
80'

Eigentor Bauer: Hertha dreht die Partie!

Die Berliner gehen in Führung: Richter flankt von der rechten Seite ins Zentrum, Bauer missglückt die Rettungstat komplett. Der Ball trudelt über die Linie, Burchert ist machtlos. 2:1 Hertha!
79'

Maximilian Bauer

EIGENTOR!

2:1
Maximilian Bauer
78'

Burchert gegen Selke

Richter bringt einen Freistoß in den Strafraum, wo sich Selke freigestohlen hat. Der Angreifer scheitert mit seinem Schuss an Fürths Schlussmann Burchert.
78'

Gelbe Karte

yellowCard
Abdourahmane Barry
Abdourahmane Barry
76'

Selke ans Außennetz

Ecke von links auf den zweiten Pfosten, wo sich Selke im Kopfballduell durchsetzt. Der Abschluss des Berliner Angreifers geht ans Außennetz, auch wenn einige Zuschauer dachten, der Ball sei drin!
73'

Pass-Effizienz

Pass-Effizienz
Bei Berlin liegt der zur Halbzeit ausgewechselte Plattenhardt vorn, im Fürther Dress sticht Seguin hervor.
Pass-Effizienz
3.16
1.65
Marvin Plattenhardt
Paul Seguin
2.27
1.22
Márton Dárdai
Sebastian Griesbeck
1.46
1.17
Kevin-Prince Boateng
Branimir Hrgota
70'

Großer Druck

Hertha BSC ist mit dem Ausgleich nicht zufrieden, die Berliner drängen auf die Führung. Die Gäste können sich kaum befreien, schaffen wenig Entlastung nach vorne.
68'

Wechsel

sub
Marco Richter
Marco Richter
sub
Myziane Maolida
Myziane Maolida
65'

Ein Schuss, ein Tor

Jurgen Ekkelenkamp nutzte seinen ersten Torschuss in der Bundesliga zum Ausgleich.
64'

Wechsel

sub
Abdourahmane Barry
Abdourahmane Barry
sub
Jetro Willems
Jetro Willems
64'

Wechsel

sub
Dickson Abiama
Dickson Abiama
sub
Cedric Itten
Cedric Itten
63'

Hin und her

Was die Partie in der ersten Hälfte hat vermissen lassen, holen die Teams offenbar innerhalb kürzester Zeit nach. Erst wird Schwolow von Nielsen geprüft, dann ist auf der Gegenseite wieder viel Tempo im Spiel bei den Berlinern. Jetzt ist ein richtiger Schlagabtausch!
61'

1:1 Hertha: Ekkelenkamp gleicht aus!

Die Gastgeber schlagen direkt zurück - durch einen Joker, der noch nicht lange auf dem Platz ist: Die Ecke von der rechten Seite findet Ekkelenkamps Kopf, der Neuzugang von Ajax Amsterdam lässt aus kurzer Distanz Burchert keine Abwehrmöglichkeit. 1:1 Hertha!
61'

Jurgen Ekkelenkamp

TOR!

1:1
Jurgen Ekkelenkamp
Torwahrscheinlichkeit
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
18 %
60'

Fast der Ausgleich

Über Maolida und Ekkelenkamp spielt sich Hertha bis in den Fürther Strafraum, wo Selke in allerhöchster Not am Einschuss gehindert werden kann. Mit vereinten Kräften bereinigen die Franken die Lage.
60'

Wechsel

sub
Jurgen Ekkelenkamp
Jurgen Ekkelenkamp
sub
Kevin-Prince Boateng
Kevin-Prince Boateng
59'

Wechsel

sub
Davie Selke
Davie Selke
sub
Ishak Belfodil
Ishak Belfodil
58'

Hrgota eiskalt: 1:0 Fürth!

Die Gäste führen im Olympiastadion: Branimir Hrgota übernimmt die Verantwortung vom Punkt und verlädt Berlins Keeper Schwolow eiskalt. 1:0 Fürth!
57'

Branimir Hrgota

TOR!

0:1
Branimir Hrgota
Torwahrscheinlichkeit
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
77 %
56'

Elfmeter für Fürth

Dudziak setzt sich auf links durch und dringt in den Strafraum ein. Seine Hereingabe ist zu schwach, kommt aber wieder zurück zum Fürther. Zeefuik will klären, trifft aber nur Dudziak - Stieler zeigt auf den Punkt: Elfmeter!
54'

Belfodil prüft Burchert

Die Gastgeber kommen über die linke Seite nach vorn, Belfodil zieht ins Zentrum. Der Schlenzer vom linken Strafraumeck geht genau auf Burchert, der den Ball unter sich begräbt.
52'

Hertha drückt

Die Berliner sind seit dem Seitenwechsel klar überlegen, Fürth kommt kaum mehr aus der eigenen Hälfte. Aber: Große Tormöglichkeiten springen für die Hertha dabei noch nicht heraus.
51'

Gelbe Karte

yellowCard
Håvard Nielsen
Håvard Nielsen
48'

Zeefuik zu unpräzise

Über rechts kombinieren sich die Berliner schnell nach vorn, Zeefuik hat viel Grün vor sich. Das nutzt er zu einer flachen Hereingabe, die aber keinen Mitspieler erreicht.
46'

Nächster Wechsel

Die Berliner tauschen in der Pause ein weiteres Mal: Jastrzembski kommt für Plattenhardt. Bei den Fürthern bleibt dagegen alles beim Alten.
Beginn zweite Hälfte
45'
+ 3

Wechsel

sub
Dennis Jastrzembski
Dennis Jastrzembski
sub
Marvin Plattenhardt
Marvin Plattenhardt
45'
+ 3

Torlos zur Pause

Nach 45 Minuten steht es zwischen Hertha BSC und der SpVgg Greuther Fürth 0:0. In einer von den Abwehrreihen dominierten Begegnung hatte Suat Serdar, der mit eine Distanzschuss knapp das gegnerische Tor verfehlte, die beste Chance für die Berliner. Bei den Gästen war es Branimir Hrgota, der kurz vor der Pause eine mögliche Führung auf dem Fuß hatte.
Halbzeit
45'
+ 1

Nachspielzeit

Zwei Minuten gibt es oben drauf.
44'

Stark nun gefragt

Niklas Stark muss nun zwei junge Kollegen hinten in der Dreierkette führen und tut dies mit mehr als 80 Prozent gewonnenen Duellen - zweikampfstärkster Spieler auf dem Platz.
43'

Gelbe Karte

yellowCard
Kevin-Prince Boateng
Kevin-Prince Boateng
42'

Hrgota aus dem Getümmel

Freistoß für die Fürther, den diesmal die Hertha nicht aus der Gefahrenzone bekommt. Irgendwie fällt der Ball Hrgota vor die Füße, der allerdings keinen Druck hinter den Abschluss bekommt. Schwolow ist zur Stelle und verhindert das 0:1.
40'

Maolida einen Schritt zu spät

Auf rechts nimmt Zeefuik Fahrt auf und bringt den Ball scharf vor das Fürther Tor. Sowohl Belfodil als Maolida kommen nicht richtig an den Ball, der Franzose trifft mit dem langen Bein das Außennetz.
39'

Boateng aus dem Rückraum

Im Anschluss an eine Ecke, die Fürth nicht komplett klären kann, probiert es Kevin Prince Boateng aus dem Hintergrund. Weit drüber!
36'

Keinen Abnehmer

Erst probiert es Zeefuik von rechts, dann Plattenhardt von links. Beide Flanken haben einen gemeinsamen Nenner: Sie kommen nicht bei einem Berliner an.
33'

Stückwerk

Es läuft offensiv auf beiden Seiten nicht viel zusammen. Das liegt am konzentrierten Auftreten der Abwehrreihen, aber auch an der mangelnden Präzision auf dem Weg nach vorn.
30'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
Deyovaisio Zeefuik
Deyovaisio Zeefuik32,09km/h
2.
Marvin Plattenhardt
Marvin Plattenhardt31,35km/h
3.
Lucas Tousart
Lucas Tousart31,24km/h
28'

Heimpremiere für Gechter

Zweites Bundesliga-Spiel für den Youngster, der in der vergangenen Woche in Bochum sein Debüt feierte.
27'

Wechsel

sub
Linus Gechter
Linus Gechter
sub
Dedryck Boyata
Dedryck Boyata
26'

Boyata am Boden

Der Hertha-Kapitän hat sich ohne gegnerische Einwirkung verletzt, muss erst einmal behandelt werden. Es scheint für ihn nicht weitergehen zu können.
24'

Maolida gestoppt

Serdar setzt Maolida auf links in Szene, der schnelle Außenstürmer zieht ins Zentrum. Dort bekommen die Fürther den Franzosen in den Griff und können die Situation bereinigen.
22'

Abschlüsse

Hertha versucht es mehrfach, kommt aber gegen die konzentriert verteidigenden Gäste nicht richtig durch. Aber der Druck der Berliner nimmt zu.
20'

Leichte Feldvorteile

Die Berliner haben nun etwas mehr vom Spiel, sind auch in den Zweikämpfen präsenter.
Ballbesitz
5545
18'

Mehr ein 3-5-2

Hertha beginnt die Partie in einem 3-5-2, im Mittelfeld ist Kevin-Prince Boateng der einzige echte Sechser, vorne stürmt Myziane Maolida neben Ishak Belfodil.
16'

Serdar fast mit dem 1:0

Da hatte der Nationalspieler, in der Vorwoche noch Doppelpacker in Bochum, die Führung auf dem Fuß: Im Mittelfeld setzt sich Serdar klug durch und macht dann Tempo. Aus 18 Metern zieht der Berliner ab, der Ball rauscht haarscharf am rechten Pfosten vorbei.
14'

Tousart gestoppt

Maolida wird auf dem linken Flügel in Szene gesetzt, der Franzose findet Landsmann Tousart im Zentrum. Der versucht zum Abschluss zu kommen, wird aber von der Fürther Defensive effektiv daran gehindert.
7'

Intensiver Auftakt

Die Gäste verstecken sich hier keinesfalls, halten mehr als ordentlich dagegen. Zu Beginn der Partie haben die Franken sogar etwas mehr vom Spiel.
4'

Abtasten

Beide Teams scheuen zu Beginn noch das große Risiko, aber ein Offensivfeuerwerk war hier im Olympiastadion tatsächlich nicht zu erwarten.
1'

Der Ball rollt

Die Hertha im gewohnten Blau-Weiß unterwegs, Fürth läuft im Schwarz-Grünauf.
Anstoß

Dudziak für Green

Stefan Leitl nimmt gegenüber dem 0:2 gegen Wolfsburg nur eine Änderung in der Startelf vor. Für Julian Green (Bank) rückt Jeremy Dudziak in die erste Elf. Für Dudziak ist es nach zuvor fünf Einwechslungen (drei 2014/15 für Dortmund und zwei weitere diese Saison für Fürth) der erste Einsatz in der Bundesliga von Beginn an.

Dardai rotiert

Nach sechs Änderungen in der Startelf in der vergangenen Woche zum Spiel in Bochum, gibt es nun erneut fünf Änderungen in der Startelf - der letzte Woche als Joker erfolgreiche Myziane Maolida kommt zu seinem ersten Einsatz von Beginn an in der Bundesliga.
0:09

Neuzugang Maolida startet

So spielt Fürth

Die Aufstellung der Gäste: Burchert - Meyerhöfer, Bauer, Viergever, Wllems - Seguin, Griesbeck - Nielsen, Dudziak - Hrgota, Itten

So spielt Hertha BSC

Die Aufstellung der Gastgeber: Schwolow - Stark, Boyata, Dardai - Zeefuik, Tousart, Boateng, Plattenhardt - Serdar, Maolida - Belfodil
0:14

Das Olympiastadion

Und sie fehlen dem Kleeblatt

Jung (Meniskusverletzung), Kehr (Bänderverletzung im Sprunggelenk), Ngankam (Kreuzbandriss)

Sie fehlen der Hertha

Jarstein (Aufbautraining nach Herzmuskelentzündung ), Jovetic (Wadenverletzung), Klünter (Schulter-OP), Torunarigha (Oberschenkelverletzung)

Schiedsrichter

Tobias Stieler (SR), Eduard Beitinger (SR-A. 1), Marcel Unger (SR-A. 2), Michael Bacher (4. Offizieller), Dr. Matthias Jöllenbeck (VA), Jan Seidel (VA-A)

Das sagt Stefan Leitl

"Hertha BSC wird nach dem Sieg in Bochum mehr Selbstvertrauen haben. Ich bin gespannt, ob sie die gleiche Herangehensweise wählen. Für uns wird es wichtig sein, eine stabilere und bessere Leistung abzuliefern, als in den ersten beiden Spielen."

Das sagt Pal Dardai

"Fürth spielt mit mehreren Systemen, agiert aggressiv und kompakt – darauf sind wir vorbereitet. Ich erwarte einen arbeitsreichen Abend. Das ist ein wichtiges Spiel für uns. Wir wollen unbedingt gewinnen, um das gute Gefühl weiter mitzunehmen – dafür müssen wir alles mobilisieren! Die Jungs arbeiten gut, der Teamgeist stimmt – so muss es weitergehen."

993. Paarung

Hertha BSC und die SpVgg Greuther Fürth treffen erstmals in der Bundesliga aufeinander. Es ist die 933. Paarung in der Bundesliga-Geschichte. Zuletzt trafen die beiden Vereine in der 2. Bundesliga aufeinander, als die Hertha in der Saison 2010/11 beide Spiele mit 2:0 gewann und am Saisonende als Meister in die Bundesliga aufstieg.

Effektive Hertha

Beim VfL Bochum zeigte sich Hertha BSC extrem effektiv und machte aus nur fünf Torschüssen drei Tore.

Wenige Torschüsse

Die Berliner gaben zwar ligaweit die wenigsten Torschüsse ab (36), machten daraus aber fünf Tore. Fürth benötigte 22 Torschüsse für ein Tor.

Neue Match Facts: Abschluss Effizienz und Pass Profil

Berliner Burchert

Fürths Keeper Sascha Burchert ist gebürtiger Berliner und war bis 2016 fast 14 Jahre bei der Hertha.

Schwacher Start

Greuther Fürth hat nach vier Bundesliga-Spieltagen bereits öfter verloren (dreimal) als in der kompletten Rückserie in der letzten Zweitliga-Saison (zweimal).

Letzter Kleeblatt-Sieg ist lange her

Greuther Fürth steht nach vier Spieltagen nur mit einem Punkt da; der letzte Sieg in der Bundesliga datiert weiterhin vom 4. Mai 2013 (2:0 beim VfB Stuttgart).

Erster Doppelpack für Serdar

Suat Serdar traf in Bochum erstmals für die Hertha, schnürte sogar seinen ersten Bundesliga-Doppelpack.

Willkommen zum 5. Spieltag!

Den Auftakt machen am Freitagabend Hertha und Fürth. Am Samstagnachmittag kommt es zu den Duellen Bayern - Bochum, Mainz - Freiburg, Augsburg - Gladbach und Bielefeld - Hoffenheim, ehe Köln und Leipzig das Topspiel am Abend bestreiten. Am Sonntag warten dann noch Stuttgart - Leverkusen, Dortmund - Union und Wolfsburg - Frankfurt auf uns. Viel Spaß mit einem tollen Bundesliga-Wochenende!