Highlights

FINAL
PreZero Arena
arrow-simple-up
F. Zwayerwhistle
PreZero Arena
90'
+ 6

Fazit

Mit einer guten Defensivleistung erkämpft sich Fürth ein 0:0 gegen Hoffenheim. Der TSG fehlte die Durchschlagskraft, zu wenig Gefahr strahlte sie trotz spielerischer Überlegenheit aus. Durch das Unentschieden verliert Hoffenheim erstmal einen internationalen Platz in der Tabelle. Fürth freut sich über einen Punkt, der im Kampf um den Klassenerhalt aber wohl zu wenig sein dürfte.
Spielende
90'
+ 5

Daneben

Bruun Larsen kommt nach einer Hereingabe von links zum Kopfball. Der ist nicht schlecht, aber dennoch knapp daneben.
90'
+ 2

Wechsel

sub
Gideon Jung
Gideon Jung
sub
Julian Green
Julian Green
90'

Hoffenheim drängt

Die letzten Minuten gehören jetzt wieder dem Gastgeber, der dem Sieg ein kleines bisschen näher scheint. Doch bislang verteidigt Fürth weiter tapfer und lässt kaum Schüsse durch.
90'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 90 Minuten

information
Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 90 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
David Raum
David Raum 33,04km/h
2.
Ihlas Bebou
Ihlas Bebou 32,87km/h
3.
Sebastian Griesbeck
Sebastian Griesbeck 32,83km/h
87'

Wechsel

sub
Robert Skov
Robert Skov
sub
David Raum
David Raum
86'

Zu zentral

Kramaric kommt zum Schuss, setzt diesen aber aus 17 Metern zu zentral und Linde kann zur Ecke klären. Diese fängt der Fürther Schlussmann dann direkt ab.
82'

Zu lange gewartet

Kramaric hat im Strafraum den Ball, aber er kommt nicht zum Abschluss. Als er den Ball schließlich richtig liegen hat, haben sich die Fürther gestellt und blocken ihn ab.
80'

Gegen den Neuen

Griesbeck hält Rutter und bekommt Gelb. In einer intensiven Partie haben damit beide Seiten jetzt drei Gelbe Karten.
79'

Gelbe Karte

yellowCard
Sebastian Griesbeck
Sebastian Griesbeck
76'

Wechsel

sub
Jessic Ngankam
Jessic Ngankam
sub
Dickson Abiama
Dickson Abiama
74'

Wann platzt der Knoten?

Greuther Fürth wartet nun schon seit über sieben Stunden in der Bundesliga auf einen Treffer. Zuletzt erfolgreich war Jamie Leweling am 26. Spieltag bei der 1:6-Heimniederlage gegen RB Leipzig (4. Minute).
72'

Direkt angemeldet

Rutter bekommt am rechten Strafraumeck den Ball und hält dann direkt mal drauf. Kein schlechter Schuss, aber viel zu mittig und daher kein Problem für Linde.
71'

Doppelwechsel

Zwei frische Hoffenheimer Offensivkräfte kommen rein und sollen jetzt noch einmal Tempo machen.
71'

Wechsel

sub
Jacob Bruun Larsen
Jacob Bruun Larsen
sub
Pavel Kaderábek
Pavel Kaderábek
71'

Wechsel

sub
Georginio Rutter
Georginio Rutter
sub
Munas Dabbur
Munas Dabbur
70'

Fürth ist angekommen

Nachdem die erste Hälfte Hoffenheim klar mehr Torschüsse absetzte, ist das Kleeblatt jetzt absolut ebenbürtig und hat wie die TSG in der zweiten Hälfte vier Torschüsse abgesetzt.
Torschüsse
8 neben das Tor
1 auf das Tor
4 neben das Tor
1 auf das Tor
67'

Seltenes Bild

Die Hoffenheimer haben in dieser Saison bisher nur in einem Heimspiel nicht getroffen: am 4. Spieltag bei der 0:2-Niederlage gegen Mainz.
62'

Baumann gefordert

Das war ein richtig guter Schuss von Green, der nicht angegriffen wird und Maß nehmen kann von halblinks. Baumann macht sich ganz lang und klärt zur Ecke. Diese bringt aber nichts ein.
60'

Wieder Gelb

Diesmal trifft es Vogt, der Hrgota im Laufduell an der linken Seite hält und umzieht.
60'

Gelbe Karte

yellowCard
Kevin Vogt
Kevin Vogt
56'

Übereifrig

Raschl geht auf einen Rückpass der Hoffenheimer und zieht dann voll durch und tritt Baumann auf den Fuß.
56'

Hrgota direkt

Der Kleeblatt-Kapitän zieht einen Freistoß von der rechten Seite direkt aufs Tor - und weit drüber.
54'

Nächste Sperre

Wegen eines taktischen Fouls an Green im Mittelfeld wird Baumgartner verwarnt und fehlt damit ebenfalls nächste Woche in Frankfurt.
54'

Gelbe Karte

yellowCard
Christoph Baumgartner
Christoph Baumgartner
50'

Wechsel

sub
Håvard Nordtveit
Håvard Nordtveit
sub
Stefan Posch
Stefan Posch
48'

Posch am Boden

Nach einem Zusammenprall mit Mitspieler Samassekou, die beide zum Kopfball gehen, bleibt Posch am Boden liegen und hält sich die Hand vors Gesicht. Er hat eine Platzwunde über dem Auge. Er kann nicht weiterspielen.
46'

Anstoß 2. Hälfte

Weiter geht es zwischen Hoffenheim und Fürth. Auf beiden Seiten sind mit Willems Für Bauer und Akpoguma für Richards zwei frische Leute gekommen.
Beginn zweite Hälfte
45'
+ 2

Wechsel

sub
Jetro Willems
Jetro Willems
sub
Maximilian Bauer
Maximilian Bauer
45'
+ 2

Wechsel

sub
Kevin Akpoguma
Kevin Akpoguma
sub
Chris Richards
Chris Richards
camera-photo

Halbzeitfazit

0:0 steht es zur Pause zwischen Hoffenheim und Fürth. Die TSG ist spielerisch klar die bessere Mannschaft, konnte den Gegner zwischenzeitlich gut unter Druck setzen, nur zwingend war das Hoeneß-Team dabei nicht. Der xGoals-Wert liegt gerade einmal bei 0,32. Und Fürth hat sich mit laufender Dauer besser sortiert und dementsprechend dann auch nur noch wenig zugelassen.
Halbzeit
45'
+ 1

Green

Leweling setzt sich über rechts durch und spielt dann von der Torauslinie gut zurück vors Tor. Baumann macht sich lang und lenkt den Ball ab auf Green. Der wird beim Abschluss aber noch entscheidend gestört und kann den Ball nicht gefährlich aufs Tor bringen. Der VAR lässt die Situation noch prüfen, es gibt aber nichts zu beanstanden.
45'
Video Assistant RefereeVideo Assistant Referee
Situation Kein Strafstoß
Überprüfung Foulspiel?
Entscheidung Kein Strafstoß
44'

Guter Job

Jamie Leweling gab den bisher einzigen Torschuss der Fürther ab und ist auch zweikampfstärkster Spieler auf dem Platz (77 Prozent gewonnene Duelle, 10 von 13).
42'

Nächstes Spiel gesperrt

Bauer sieht Gelb nach einem Foul und wird damit nächste Woche gegen Leverkusen fehlen.
41'

Gelbe Karte

yellowCard
Maximilian Bauer
Maximilian Bauer
40'

Die letzten Minuten

Fürth hat sich defensiv wieder gefangen und neu sortiert. Nachdem Hoffenheim eine kleine Drangphase aufbauen konnte, haben sich die Gäste wieder etwas befreien und zumindest die Torabschlüsse zuletzt unterbinden können.
40'

Auf den Fuß getreten

Green fährt im Fallen den Fuß auf und trifft dabei Baumgartner. Dafür gibt es eine Verwarnung.
39'

Gelbe Karte

yellowCard
Julian Green
Julian Green
36'

Baumgartner

Hoffenheim macht das Spiel schnell und dann ist Baumgartner auf dem Weg Richtung Tor. Aber Viergever passt auf und klärt gegen den Hoffenheimer im Strafraum hart, aber fair.
35'

Griesbeck

...lässt sich nicht abschütteln von Dabbur, hindert ihn am Torschuss und es gibt Abstoß.
camera-photo

Defensive gefordert

5:1 steht es aktuell nach Torschüssen aus Sicht der Hoffenheimer, die Fürth jetzt immer wieder fordern.
30'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten

information
Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
Ihlas Bebou
Ihlas Bebou 32,87km/h
2.
Dickson Abiama
Dickson Abiama 32,26km/h
3.
David Raum
David Raum 31,46km/h
26'

Hoffenheim dreht auf

Nachdem die ersten Minuten noch sehr ausgeglichen waren, hat die TSG jetzt Oberwasser bekommen und setzt Fürth unter Druck. Nur zwingend genug sind die Chancen bislang noch nicht, vielleicht auch, weil die TSG häufig von Fehlern des Gegners profitiert und daher nicht richtig organisiert ist.
23'

Nächster Versuch

Kaderabek profitiert von einem Fehler von Baumgartner und kommt nach einem Einwurf zum Schuss. Doch Viergever fälscht zur Ecke ab.
21'

Kramaric

Bebou erläuft einen weiten Ball und leg dann von der Torauslinie zurück auf Kaderabek. Aber der bekommt das Spielgerät nicht richtig unter Kontrolle und Fürth hat sich defensiv wieder sortiert und macht den Schussweg zu.
18'

Verwarnung mit Folgen

Nach einem Foul im Mittelfeld sieht Kaderabek Gelb und fehlt im nächsten Spiel.
18'

Gelbe Karte

yellowCard
Pavel Kaderábek
Pavel Kaderábek
17'

Wieder Raum

Erneut kann Raum von links Flanken, doch der Ball ist etwas weit und findet keinen Abnehmer. Aber
13'

Raum klärt

Fürth spielt sich durch und dann hat Itter Platz. Doch Raum hat aufgepasst und klärt vor Tillmann. Leweling bekommt dann noch einmal eine Nachschusschance, aber diesmal wird der Ball geblockt.
11'

Früher Wechsel

Das Kleeblatt muss schon früh wechseln. Nielsen ist nach einem Zweikampf vom Feld gehumpelt und kann nicht weiterspielen. Der Oberschenkel macht Probleme
11'

Wechsel

sub
Dickson Abiama
Dickson Abiama
sub
Håvard Nielsen
Håvard Nielsen
10'

Über links

Raum geht auf der linken Seite mit und legt den Ball dann von der Torauslinie zurück. Aber Fürth ist zur Stelle.
8'

Fürth aggressiv

Der Tabellenletzte fightet. Aufgeben ist für Fürth keine Option, das zeigt sich deutlich auf dem Platz, wo das Kleeblatt aggressiv zur Sache geht und seine Duelle erfolgreich gestaltet.
gew. Zweikämpfe
4
12
4'

Ecke

Der Ball kommt von links rein. Einen ersten Kopfball können die Fürther abwehren, aber dann kann Dabbur aus dem Rückraum schießen, verzieht aber leicht und der Schuss geht daneben.
3'

Geklärt

Ein weiter Ball nach vorne, Bebou verliert den Ball aber dann gegen Viergever und es gibt Ecke.
1'

Freistoß

Der Ball kommt aus dem linken Halbfeld in den Strafraum, wo Vogt klärt. Der humpelt danach ein bisschen, läuft es sich aber schnell wieder raus.
1'

Anpfiff

Das Spiel läuft zwischen Hoffenheim und Fürth. Die Gäste eröffnen die Partie und spielen erst einmal von links nach rechst.
Anstoß

Zwei Änderungen bei Fürth

Kleeblatt-Coach Stefan Leitl nimmt in seiner Startelf zwei Wechsel im Vergleich zum letzten Bundesliga-Spiel (0:2-Heimniederlage gegen Mönchengladbach) vor: Nielsen und Raschl spielen für Asta (auf der Bank) und Christiansen (wegen muskulärer Beschwerden im Oberschenkel nicht im Kader).

Startelf für Dabbur

Munas Dabbur darf erstmals seit dem 23. Spieltag wieder von Beginn an spielen. Damals wurde er beim 2:1-Sieg in Wolfsburg bereits zur Pause ausgewechselt.

Hoffenheim mit drei Wechseln

TSG-Trainer Sebastian Hoeneß verändert seine Anfangsformation im Vergleich zum letzten Bundesliga-Spiel (0:3-Niederlage in Leipzig) auf drei Positionen: Raum, Vogt (beide zurück nach Gelb-Sperre) und Dabbur spielen für Nordtveit, Rutter und Stiller (alle auf der Bank).

So startet Fürth

Linde - Griesbeck, Bauer, Viergever - Tillmann, Raschl, Green, Itter - Nielsen - Leweling, Hrgota

So startet Hoffenheim

Baumann - Posch, Vogt, Richards - Samassekou, Kaderabek, Baumgartner, Kramaric, Raum - Bebou, Dabbur

Schiedsrichter

Felix Zwayer (SR), Rafael Foltyn (SR-A. 1), Marco Achmüller (SR-A. 2), Martin Petersen (4. Offizieller), Timo Gerach (VA), Felix-Benjamin Schwermer (VA-A)

Fürth ohne Einen

Beim Kleeblatt wird Pululu wegen seiner Rotsperre aus der U23 fehlen.

Zwei Ausfälle bei der TSG

Definitiv fehlen werden den Sinsheimern Bicakcic (Aufbautraining) und John (Schulterluxation).

Das sagt Leitl

"Wir haben jetzt ein Auswärtsspiel vor der Brust gegen eine Mannschaft, die die letzten drei Spiele verloren hat. Wir wollen das Spiel gewinnen und so werden wir es auch angehen. Die Kompaktheit hat uns gutgetan, um Stabilität reinzubekommen. Jetzt geht es darum, Situationen zu kreieren und dann mit Toren zu bestätigen. Da geht es darum, die Jungs zu bestärken und ihnen einen Plan mitzugeben. Und dann haben wir auch die Qualität, ein Tor zu erzielen."

Kramaric fraglich

Der TSG-Torjäger klagte unter der Woche über Übelkeit, möglicherweise wegen einer Lebensmittelvergiftung."

Das sagt Hoeneß

"Wir wollen unter den Top-Sechs bleiben und damit international spielen. Dann haben wir eine gute Saison gespielt. Dafür müssen wir alles raushauen und unsere Power auf den Platz bringen."

So könnte Fürth spielen

Linde - Griessbeck, Bauer, Viergever - Asta, Raschl, Itter - Tillman, Green - Hrgota, Leweling

So könnte Hoffenheim spielen

Baumann - Posch, Vogt, Richards - Kaderabek, Samassekou, Stiller, Raum - Bebou, Baumgartner - Kramaric

Jubiläum

Kevin Akpoguma steht vor seinem 100. Pflichtspiel für die TSG Hoffenheim.

Raum dominiert das Hinspiel

Beim Duell am 13. Spieltag siegten die Kraichgauer nach 0:1-Rückstand noch mit 6:3 in Fürth; es war das torreichste Spiel dieser Bundesliga-Saison! David Raum zog dabei gegen seinen Ex-Verein groß auf: Er spielte vor dem 1:1 einen starken Pass auf den direkten Vorbereiter Georginio Rutter, das 2:1 und 3:2 der TSG legte er direkt auf, dem 5:2 durch das Eigentor von Marco Meyerhöfer ging eine Ecke von ihm voraus.
6:10
camera-professional-play-symbol

Skill und Standard-Gefahr als neue Match Facts

Bilanz

Beide Vereine sind in neun Pflichtspielen aufeinandergetroffen - es gab fünf TSG-Siege, zwei Fürther Siege und zwei Remis. Dabei fielen insgesamt 41 Tore, im Schnitt über vier pro Spiel - ein 0:0 gab es nie!

Gutes Omen

Hoffenheim hat in seiner Bundesliga-Historie noch nie ein Heimspiel gegen ein Tabellenschlusslicht verloren, es gab sieben Siege und drei Remis.

Auswärtsschwach

Die Kleeblätter brachten aus den bisherigen 14 Gastspielen nur zwei Punkte mit: am 19. Spieltag beim 2:2 in Bielefeld und beim letzten Auswärtsspiel ein 0:0 in Frankfurt.

Abstieg droht

Der Rückstand des Leitl-Teams auf den Relegationsrang beträgt zehn Punkte. Sollten die Franken am 30. Spieltag nicht gewinnen, dann könnte rein theoretisch ihr Abstieg rechnerisch schon feststehen.

Durststrecke

Fürth ist in der Bundesliga seit sieben Spielen sieglos (drei Remis,vier Niederlagen) - aktuell kein anderes Team so lange.

Ergebniskrise

Die TSG kassierte zuletzt mit dem 0:3 in Leipzig im zwölften Rückrundenspiel die sechste Niederlage und hat damit 2022 schon öfter verloren als in der kompletten Hinrunde (fünf Mal). Greuther Fürth ging in diesem Kalenderjahr einmal weniger als Verlierer vom Platz (fünf Mal) als die TSG.
2:03
camera-professional-play-symbol

So lief das letzte Duell

Herzlich willkommen!

Hier findest du die wichtigsten Informationen zur Partie TSG Hoffenheim gegen SpVgg Greuther Fürth am 30. Spieltag der Saison 2021/22 in der Bundesliga.