Highlights

90'
+ 1

Union feiert klaren Derby-Sieg

Der 1. FC Union Berlin hat das Hauptstadt-Derby bei Hertha BSC mit 4:1 (1:0) für sich entschieden: Genki Haraguchi (31.), Grischa Prömel (53.), Sheraldo Becker (75.) und Sven Michel (85.) sorgten im Berliner Olympiastadion für einen auch in der Höhe verdienten Erfolg der "Eisernen" gegen die abstiegsgefährdeten Gastgeber, die durch ein Eigentor von Timo Baumgartl (49.) zwischenzeitlich ausgleichen konnten.
Spielende
90'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 90 Minuten

information
Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 90 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
Sheraldo Becker
Sheraldo Becker 35,33km/h
2.
Marc-Oliver Kempf
Marc-Oliver Kempf 33,09km/h
3.
Dedryck Boyata
Dedryck Boyata 32,59km/h
88'

Schaulaufen

Die Partie ist durch, Union Berlin wird dieses Derby auch in der Höhe verdient gewinnen. Was für ein Abend für die "Eisernen"!
85'

Michel mit dem 4:1: Erneut trifft Union!

Die Gäste gestalten das Ergebnis nun leistungsgerecht: Der eben erst eingewechselte Michel taucht allein vor Lotka auf und trifft souverän zum 4:1 für die "Eisernen".
85'

Sven Michel

TOR!

1 : 4
Sven Michel
Torwahrscheinlichkeit
information
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
17 %
83'

Wechsel

sub
Sven Michel
Sven Michel
sub
Sheraldo Becker
Sheraldo Becker
83'

Entschieden

Hier brennt nichts mehr an, Union holt den dritten Derbysieg im dritten Aufeinandertreffen in dieser Saison.
82'

Wechsel

sub
Andreas Voglsammer
Andreas Voglsammer
sub
Taiwo Awoniyi
Taiwo Awoniyi
80'

Belfodil prüft Rönnow

Der Hertha-Joker kommt im Strafraum zum Abschluss, Rönnow verhindert den möglichen Anschlusstreffer.
79'

Pass-Effizienz

information
Pass-Effizienz
Die Pass-Effizienz vergleicht die Anzahl der angekommenen Pässe mit der Anzahl der erwarteten Pässe, die den Mitspieler finden. Dazu wird jedem Pass mittels KI eine Wahrscheinlichkeit eines erfolgreichen Passes zugeordnet. Wenn ein Spieler eine positive Pass-Effizienz aufweist, hat er also mehr Pässe an den Mitspieler gebracht als vorausberechnet. Stark!
Ascacibar sticht bei den Gastgebern heraus, für Union überzeugt besonders Prömel.
Pass-Effizienz
3.49
2.03
Santiago Ascacíbar
Grischa Prömel
1.78
1.22
Linus Gechter
Frederik Rønnow
1.7
0.59
Marcel Lotka
Taiwo Awoniyi
77'

Union-Fans feiern

"Berlins Nummer 1" schallt es durch das Olympiastadion. Und damit sind angesichts des Spielstandes und der Tabellensituation definitiv nicht die Gastgeber gemeint.
75'

Wechsel

sub
Suat Serdar
Suat Serdar
sub
Myziane Maolida
Myziane Maolida
75'

Wechsel

sub
Jurgen Ekkelenkamp
Jurgen Ekkelenkamp
sub
Santiago Ascacíbar
Santiago Ascacíbar
74'

3:1 Union: Becker krönt Gala-Vorstellung

Der beste Mann auf dem Platz macht vermutlich den Deckel auf das Derby: Schäfer schickt Becker auf die Reise, der Boyata im Laufduell die Rücklichter zeigt und aus halbrechter Position im Strafraum Lotka nicht den Hauch einer Chance lässt. 3:1 Union!
74'

Sheraldo Becker

TOR!

1 : 3
Sheraldo Becker
Torwahrscheinlichkeit
information
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
15 %
72'

Wechsel

sub
Julian Ryerson
Julian Ryerson
sub
Dominique Heintz
Dominique Heintz
72'

Wechsel

sub
Bastian Oczipka
Bastian Oczipka
sub
Niko Gießelmann
Niko Gießelmann
camera-photo
69'

Tempo-Unterschied

Sheraldo Becker ist der auffälligste Spieler auf dem Platz. Gerade mit seiner Geschwindigkeit sorgt er bei Herthas Defensive für Kopfzerbrechen.
Schnellster Spieler (km/h)
33.09
34.79
Marc-Oliver Kempf Sheraldo Becker
68'

Awoniyi lässt Konter liegen

Nach einer Hertha-Ecke haben die "Eisernen" einen Drei-auf-zwei-Konter, doch Awoniyis Pass auf Schäfer ist viel zu unpräzise. So verstreicht die gute Gelegenheit ungenutzt.
66'

Becker zu zentral

Den Freistoß führt Becker aus, der den Ball aus 25 Metern über die Mauer schlenzt. Lotka steht richtig und fängt den harmlosen Versuch.
65'

Gelb für Tousart

Der nächste Herthaner, der Gelb sieht: Tousart stellt Prömel 25 Meter vor dem eigenen Tor ein Bein und wird dafür von Schiedsrichter Jablonski verwarnt.
65'

Gelbe Karte

yellowCard
Lucas Tousart
Lucas Tousart
64'

Tousart probierts

Hertha ist nach der Pause deutlich offensiver unterwegs. Nun probiert es Tousart aus der Distanz, aber kein Problem für Rönnow, der nicht eingreifen muss.
62'

Wechsel

sub
András Schäfer
András Schäfer
sub
Genki Haraguchi
Genki Haraguchi
61'

Kempf sieht Gelb

Der Herthaner unterbindet einen Konter der "Eisernen" mit einem taktischen Foul an Awoniyi. Klare Sache: Gelb!
61'

Gelbe Karte

yellowCard
Marc-Oliver Kempf
Marc-Oliver Kempf
60'

Zahm

Die Partie ist durchaus intensiv, aber an der Foulstatistik lässt sich der Derby-Charakter heute noch nicht ablesen.
begangene Fouls
5
8
58'

Kopfballstark

Grischa Prömel erzielte fünf seiner insgesamt acht Bundesliga-Tore per Kopf.
56'

Dardai auf Rönnow

Die Gastgeber zeigen sich mutiger als noch in Hälfte eins: Eine Flanke klärt Union nicht ausreichend, aus dem Rückraum zieht Dardai sofort ab. Rönnow hat den Abschluss aus 20 Metern souverän.
54'

2:1 Prömel: Union mit der direkten Antwort!

Lange konnte sich Hertha nicht über den Ausgleich freuen. Auf der linken Seite bringt Becker Gießelmann in Stellung, dessen Flanke von der Grundlinie Prömel findet. Der setzt sich im Kopfballduell gegen Kempf durch und trifft aus zehn Metern zum 2:1 für die "Eisernen".
53'

Grischa Prömel

TOR!

1 : 2
Grischa Prömel
Torwahrscheinlichkeit
information
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
20 %
52'

Gefährlich

Mittelstädt bringt den Freistoß aus dem rechten Halbfeld scharf vor das Tor der "Eisernen", Rönnow packt sicher zu und hält den Ball fest.
49'

Ausgleich durch ein Eigentor: 1:1 Hertha!

Die Gastgeber sind zurück in der Partie: Tousart bedient Belfodil mit einem tollen Steilpass, an die flache Hereingabe des Stürmers von der rechten Seite kommt Rönnow nicht heran. Baumgartl will klären und bugsiert den Ball ins eigene Tor. Ausgleich Hertha!
49'

Timo Baumgartl

EIGENTOR!

1 : 1
Timo Baumgartl
47'

Doppelwechsel

Die Gastgeber bringen Mittelstädt und Dardai für Darida und Eitschberger. Union geht die zweite Halbzeit unverändert an.
Beginn zweite Hälfte
camera-photo
45'
+ 2

Wechsel

sub
Maximilian Mittelstädt
Maximilian Mittelstädt
sub
Vladimír Darida
Vladimír Darida
45'
+ 2

Wechsel

sub
Márton Dárdai
Márton Dárdai
sub
Julian Eitschberger
Julian Eitschberger
45'
+ 2

Union führt zur Pause im Derby

Nach 45 Minuten steht es zwischen Hertha BSC und Union Berlin 0:1. Die Gäste dominieren die Partie nach Belieben und liegen hochverdient zur Pause vorn. Schon vor Haraguchis Kopfballtreffer (31.) hatten die "Eisernen" riesige Möglichkeiten, scheiterten aber immer wieder am überragenden Lotka im Tor der Gastgeber. So ist Hertha noch im Spiel - und hat sogar Chancen zum Ausgleich.
Halbzeit
45'

Maolida rutscht aus

Tousart erobert den Ball gegen Haraguchi und kurbelt dann das Umschaltspiel an. Ascacibar nimmt auf links Maolida mit, der sein Tempo nutzt und in den Strafraum zieht. Dort sucht der Franzose den Abschluss, rutscht dabei allerdings weg. Chance vertan!
44'

Becker erneut gegen Lotka

Der pfeilschnelle Angreifer der Gäste nimmt abermals Fahrt auf und wird von Awoniyi in die Gasse geschickt: Boyata dreht er hervorragend ein und schließt von der Strafraumkante ab - Lotka hat das Ding.
42'

Trimmel fast mit dem 2:0

Da war die nächste Möglichkeit für die "Eisernen": Becker dreht auf links auf und bringt den nächsten Ball auf den zweiten Pfosten. Dort kommt Trimmel völlig frei zum Kopfball, setzt den Abschluss aber aus kurzer Distanz am Hertha-Tor vorbei.
camera-photo

Premiere für Haraguchi

Genki Haraguchi erzielte sein insgesamt sechstes Bundesliga-Tor, erstmals traf er per Kopf.
38'

Maolida fast mit dem Ausgleich

Die erste Großchance für die Hertha: Tousart bringt den Ball von rechts in den Strafraum der Gäste, Maolida ist perfekt eingelaufen und nimmt den Ball aus 14 Metern volley. Knapp am rechten Pfosten vorbei!
38'

Anfällig in der Luft

Für die Hertha war es bereits das 14. Kopfball-Gegentor in dieser Saison; nur Greuther Fürth wurde so öfter überwunden.
37'

Ascacibar auf Rönnow

Der Argentinier probiert es einfach mal, Unions Keeper ist zur Stelle und fängt sicher.
35'

Reaktion gefragt

Der Rückstand geht aus Hertha-Sicht komplett in Ordnung, verhinderte doch zuvor Lotka mehrmals einen früheren Gegentreffer. Geben die Gastgeber nun ihre abwartende Haltung auf oder bleiben sie bei ihrem taktischen Konzept der ersten halben Stunde?
33'

Hochverdient

information
xGoals
Der xGoals-Wert eines Clubs berechnet sich aus der Summe aller Torwahrscheinlichkeiten (Tore und Torschüsse) des Clubs. Im Rahmen eines Matches kann man so einfach ablesen, ob der Club besser performt als erwartet (Tore > xGoals) - oder vielleicht sogar noch höher führen könnte (xGoals > Tore).
Der zehnte Torschuss der "Eisernen" war endlich von Erfolg gekrönt; die Hertha versuchte es erst zwei Mal.
xGoals
0
0,09
1,29
1
Tore
31'

1:0 Haraguchi: Union führt!

Die Gäste liegen im Olympiastadion vorn: Becker flankt von links auf den zweiten Pfosten, wo Haraguchi aus kurzer Distanz unbedrängt zum Kopfball kommt. Lotka ist diesmal machtlos, 1:0 für Union!
31'

Genki Haraguchi

TOR!

0 : 1
Genki Haraguchi
Torwahrscheinlichkeit
information
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
9 %
30'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten

information
Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
Sheraldo Becker
Sheraldo Becker 34,79km/h
2.
Marc-Oliver Kempf
Marc-Oliver Kempf 32,87km/h
3.
Julian Eitschberger
Julian Eitschberger 32,14km/h
29'

Doppelchance

Die nächsten Topchancen für die "Eisernen": Trimmel zieht auf rechts in den Strafraum und schießt aus spitzem Winkel. Lotka pariert, Awoniyis Nachschuss kann die Hertha-Defensive über das Tor lenken.
28'

Besser im Spiel

An den vergangenen beiden Spieltagen hatte die Hertha im Schnitt nur 32 Prozent Ballbesitz (so wenig wie kein anderes Team), heute sind es bisher 47 Prozent.
Ballbesitz (%)
4753
25'

Kein früher Treffer

In den ersten beiden Stadtderbys dieser Saison gingen die Eisernen in der Bundesliga (8. Minute) und im DFB-Pokal (11. Minute) jeweils früh in Führung; heute gelang dies trotz sechs Torschüssen in den ersten 17 Spielminuten nicht.
camera-photo
21'

Aus für Jovetic

Der Hertha-Stürmer muss verletzt ausgewechselt werden - für ihn kommt Belfodil ins Spiel. Auf dem Weg zur Seitenlinie lässt sich Jovetic zu viel Zeit und sieht daher noch Gelb.
21'

Wechsel

sub
Ishak Belfodil
Ishak Belfodil
sub
Stevan Jovetic
Stevan Jovetic
20'

Gelbe Karte

yellowCard
Stevan Jovetic
Stevan Jovetic
18'

Darida mit viel Risiko

Auch die Hertha meldet sich offensiv zu Wort - über einen Konter: Nach Ballverlust geht es schnell, Jovetic flankt von links auf den zweiten Pfosten, wo Darida den Ball volley nimmt. Weit am Tor der Gäste vorbei!
17'

Lotka gegen Awoniyi

Wieder steht der Keeper der Gastgeber im Fokus: Awoniyi taucht allein vor ihm auf, kommt aber zu keinem klaren Abschluss. Der Union-Stürmer versucht Lotka auszuwackeln, aber der junge Torwart behält die Übersicht und kann den Schuss des Nigerianers abwehren.
15'

Union drückt

Die Gäste bestimmen das Geschehen, Hertha wackelt in der Defensive gewaltig. Bis jetzt kann sich Hertha BSC bei Lotka bedanken, dass es noch 0:0 steht.
13'

Gelb für Lotka

Im Anschluss an die Aktion schubst der Hertha-Keeper Prömel um und sieht dafür Gelb.
13'

Gelbe Karte

yellowCard
Marcel Lotka
Marcel Lotka
13'

Gießelmann gegen Lotka

Herthas Keeper muss erneut sein ganzes Können aufbieten: Gießelmann zieht aus der Distanz ab, der Berliner ist zur Stelle und kann auch Prömel vom Nachschuss abhalten. Die beiden rauschen zusammen, Freistoß für Hertha!
10'

Stimmung im Olympiastadion

Beide Fanlager feuern ihre Teams an und peitschen sie nach vorn. Das ist schon tolle Derby-Atmosphäre auf den Rängen!
7'

Hertha beißt sich rein

Nach dem starken Auftakt der "Eisernen" sind die Gastgeber um Kontrolle bemüht. Der Ball wird nun etwas in den eigenen Reihen laufen gelassen.
4'

Baumgartl fast mit der Führung

Trimmels Ecke von links findet Baumgartl, der völlig frei zum Kopfball kommt. Lotka verhindert mit einer Glanztat den frühen Rückstand.
3'

Becker prüft Lotka

Erster Warnschuss der Gäste: Becker zieht den Ball aufs kurze Eck, Lotka ist zur Stelle und kann parieren.
1'

Der Ball rollt!

Hertha BSC ist im gewohnten blau-weißen Heimdress unterwegs, die "Eisernen" in rot.
Anstoß
0:04
camera-professional-play-symbol

Hinter den Kulissen

So sieht es in der Kabine von Hertha BSC aus.
0:08
camera-professional-play-symbol

Warm Up

Union Berlins Team macht sich im Olympiastadion für das Derby bei Hertha BSC bereit.

Jubiläum für Ascacibar

Santiago Ascacibar bestreitet heute sein 100. Bundesliga-Spiel (44 für Hertha BSC, 56 für den VfB Stuttgart).

Profi-Premiere für Eitschberger

Julian Eitschberger bestreitet heute sein erstes Pflichtspiel bei den Profis; zuvor stand der 18-Jährige bei der Hertha auch nie im Kader. Der Youngster ist bereits der 35. eingesetzte Hertha-Spieler in dieser Saison, das ist der alleinige Ligahöchstwert!

Eine Änderung bei Union

Urs Fischer nimmt in seiner Startelf nur einen Wechsel im Vergleich zum letzten Bundesliga-Spiel (1:0-Heimsieg gegen den 1. FC Köln) vor: Dominique Heintz spielt für Paul Jaeckel (Gelb-Sperre).

Fünf Wechsel bei der Hertha

Felix Magath verändert seine Anfangsformation im Vergleich zum letzten Bundesliga-Spiel (1:2-Niederlage in Leverkusen) auf fünf Positionen: Lotka, Eitschberger, Maolida, Gechter und Jovetic spielen für Schwolow, Stark (beide wegen Verletzung nicht im Kader), Mittelstädt, Serdar und Belfodil (alle auf der Bank).
0:10
camera-professional-play-symbol

Union ist da

Die "Eisernen" wollen das Berliner Derby am Samstagabend für sich entscheiden.
0:11
camera-professional-play-symbol

Alles angerichtet

Im Berliner Olympiastadion geht es gleich im Stadtderby zwischen Hertha BSC und Union zur Sache.

So spielt Union

Die Aufstellung der Gäste: Rönnow - Baumgartl, Knoche, Heintz - Trimmel, Khedira, Prömel, Gießelmann - Haraguchi, Becker - Awoniyi

So spielt Hertha BSC

Die Aufstellung der Gastgeber: Lotka - Gechter, Boyata, Kempf - Eitschberger, Tousart, Ascacibar, Pekarik - Darida - Maolida, Jovetic

Das Schiedsrichter-Gespann

Sven Jablonski (SR), Norbert Grudzinski (SR-A. 1), Rene Rohde (SR-A. 2), Sven Waschitzki (4. Offizieller), Günter Perl (VA), Markus Schüller (VA-A)
3:05
camera-professional-play-symbol

In Berlin schlagen zwei Herzen

Sie fehlen der Hertha

Kelian Nsona (Aufbautraining) und Alexander Schwolow (Sehnenverletzung im Oberschenkel) können im Derby nicht dabei sein.

Das sagt Felix Magath

"Meine Derby-Bilanz ist ziemlich gut. Ich sehe dem Spiel zuversichtlich entgegen. Die Spielweise von Union basiert auf Mentalität – die Herangehensweise ist also klar. Sie werden von Anfang an Druck machen, darauf haben wir uns vorbereitet."

Union ohne Zwei

Im Stadtderby wird Cheftrainer Fischer ohne Verteidiger Jaeckel (5. Gelbe) und Keeper Luthe (Infekt) auskommen müssen.
2:31
camera-professional-play-symbol

Berlin-Derby besonders brisant

Das sagt Fischer

"Wir wissen, um was es geht. Es wird ein Kampfspiel. Die Situation für Hertha ist nicht einfach, aber ich habe mir die letzten Spiele von ihnen angeschaut und habe nicht den Eindruck, dass sie verunsichert sind. Aber wir müssen auf uns schauen. Viele von uns haben so ein Derby vor Fans noch nicht erlebt. Auf das freuen wir uns."

Treffsicherer Awoniyi

Taiwo Awoniyi schoss nun 17 Bundesliga-Tore für Union, ist alleiniger Rekordhalter der Eisernen.

Viele Spieler

Die Hertha setzte in dieser Bundesliga-Saison bereits 34 Spieler ein, kein Verein mehr.

Haraguchi und die Hertha

Genki Haraguchi spielte vier Jahre für Hertha BSC (91 Bundesliga-Spiele) – im Dress der Hertha schoss er seine ersten vier Bundesliga-Tore.

Voglsammer und die Hertha

Andreas Voglsammer gelang im Pokal-Achtelfinale bei der Hertha ein Traumtor („Tor des Monats“ im Januar 2022).

Torgarantie

Keines der zehn Pflichtspielduelle zwischen Hertha und Union endete 0:0.
3:25
camera-professional-play-symbol

Das sind die neuen Skill-Kategorien

Die letzten beiden Duelle

Zuletzt verlor die „Alte Dame“ erstmals zwei Mal in Folge gegen die Eisernen. 0:2 in der Hinrunde und zuletzt 2:3 zu Hause im DFB-Pokal.

Union auswärts

Union verlor zuletzt erstmals vier Bundesliga-Gastspiele in Folge und blieb dabei erstmals in der Bundesliga vier Mal in Folge auswärts ohne Treffer.

Das letzte Heimspiel der Hertha

Im letzten Heimspiel gegen Hoffenheim beendete die Hertha einen Negativlauf von fünf sieglosen Heimspielen in Folge und feierte im ersten Spiel nach der kurzen Ära Korkut einen souveränen 3:0-Heimsieg.

Unions Saison

Union Berlin hat 41 Punkte auf dem Konto und erreichte damit das erste Saisonziel – so viele Punkte nach 28 Runden waren es für die Eisernen zuvor noch nicht in der Bundesliga.

Herthas Saison

Die Berliner haben nach 28 Spieltagen nur 26 Punkte auf dem Konto. In ihrer letzten Abstiegssaison 2011/12 waren es zu diesem Zeitpunkt ebenfalls 26 Zähler.
2:03
camera-professional-play-symbol

So lief das letzte Duell

Herzlich willkommen!

Hier findest du die wichtigsten Informationen zur Partie Hertha BSC gegen 1. FC Union Berlin am 29. Spieltag der Saison 2021/22 in der Bundesliga.