Highlights

90'
+ 5

Fazit

Union war lange überlegen, drückte auf den Ausgleich. Allerdings waren die Köpenicker beim letzten Pass oft nicht präzise genug und beim Abschluss ebenfalls nicht so zielstrebig wie nötig. Der VfL stand hinten meist sicher und kann sich über einen wichtigen Dreier freuen.
Spielende
90'

Gelbe Karte

yellowCard
Kevin Möhwald
Kevin Möhwald
90'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 90 Minuten

information
Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 90 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
Sheraldo Becker
Sheraldo Becker 32,79km/h
2.
Julian Ryerson
Julian Ryerson 32,65km/h
3.
Timo Baumgartl
Timo Baumgartl 32,63km/h
86'

Wechsel

sub
Yannick Gerhardt
Yannick Gerhardt
sub
Max Kruse
Max Kruse
85'

Ujah!

Michel verlängert eine Ecke von der linken Seite akrobatisch zum zweiten Pfosten, wo Ujah freistehend knapp rechts am Tor vorbeischießt.
83'

Voglsammer!

Michel flankt von rechts in den Strafraum Voglsammer nimmt die Kugel volley, der Schuss wird abgefälscht. Casteels kann die Bogenlampe aus der Luft plücken.
82'

Wechsel

sub
Anthony Ujah
Anthony Ujah
sub
Rani Khedira
Rani Khedira
82'

Wechsel

sub
Levin Öztunali
Levin Öztunali
sub
Dominique Heintz
Dominique Heintz
80'

Wolfsburg kontert

Nmecha wird links in die Tiefe geschickt. Luthe muss rauskommen und pariert den Schuss des Stürmers.
78'

Union drückt

Die Berliner wollen hier den Ausgleich. Wolfsburg kommt beinahe nicht mehr hinten raus. Der VfL gibt den Köpenickern so aber nur wenig Raum und bleibt konzentriert in der Verteidigung.
76'

Der dritte Wechsel

Steffen kommt für Baku und soll für neuen Schwung auf der rechten Seite sorgen.
76'

Wechsel

sub
Renato Steffen
Renato Steffen
sub
Ridle Baku
Ridle Baku
71'

Auch ein Doppelwechsel

Fischer bringt zwei frische Stürmer und will hier noch etwas Zählbares aus Niedersachsen mitnehmen.
71'

Wechsel

sub
Sven Michel
Sven Michel
sub
Taiwo Awoniyi
Taiwo Awoniyi
71'

Wechsel

sub
Andreas Voglsammer
Andreas Voglsammer
sub
Sheraldo Becker
Sheraldo Becker
69'

Pfosten!

Nmecha erläuft sich links den Ball, lässt Knoche stehen und kommt links im Strafraum mit seinem linken Fuß zum Abschluss. Das Spielgerät knallt ans linke Gebälk.
65'

Kohfeldt reagiert

Weil Union in den vergangenen Minuten immer besser wurde, wechselt Wolfsburgs Trainer und will Impulse mit zwei Neuen setzen.
64'

Wechsel

sub
Lukas Nmecha
Lukas Nmecha
sub
Bartosz Bialek
Bartosz Bialek
64'

Wechsel

sub
Aster Vranckx
Aster Vranckx
sub
Xaver Schlager
Xaver Schlager
64'

Wechsel

sub
Kevin Möhwald
Kevin Möhwald
sub
Genki Haraguchi
Genki Haraguchi
62'

Awoniyi!

Prömel flankt gefühlvoll von links in den Strafraum und findet Awoniyi. Der Kopball des Angreifers kommt scharf aufs Wolfsburger Tor. Casteels greift über und klärt zur Ecke.
58'

Leichte Vorteile für Berlin

Die Köpenicker haben bislang zwei Schüsse mehr abgegeben.
Schüsse
4 Neben das Tor
2 Aufs Tor
6 Neben das Tor
2 Aufs Tor
54'

Nicht der Ausgleich!

Awoniyi setzt sich mit vollem Körpereinsatz gegen Arnold durch, hat aber wohl auch den Arm auf irreguläre Art und Weise eingesetzt. Der Nigerianer dringt in den Strafraum ein und legt dann quer für Becker, der links einschiebt.
49'

Bialek!

Arnold bringt eine Freistoßflanke aus dem linken Halbfeld in den Strafraum und wieder setzt sich Bialek dort im Luftzweikampf durch und bringt mit einem technisch anspruchsvollen Kopfball das Spielgerät in Richtung des Berliner Tores. Der Abschluss geht drüber.
48'

Awoniyi ans Außennetz

Becker setzt sich auf der rechten Seite durch und spielt den Ball flach und scharf an den ersten Pfosten. Dort setzt sich Awoniyi durch und schließt schnell ab. Aus kurzer Distanz geht der Schuss ans rechte Außennetz.
46'

Khedira zieht ab

Der Mittelfeldmann der Berliner fackelt nicht lange und versucht es mit einem Distanzschuss. Die Kugel rauscht aber über den Querbalken.
Beginn zweite Hälfte
45'

Halbzeit-Fazit

Union hat etwas mehr vom Spiel, hat aber Probleme gegen die sicher verteidigenden Wolfsburger. Der VfL wiederum überzeugt mit schnellen Kontern und guten Standards von Arnold. Die Führung geht in Ordnung, auch wenn sie aus Wolfsburger Sich auf glückliche Art und Weise entsatnden ist.
Halbzeit
42'

Fleißiger Bialek

Er gab die meisten Torschüsse ab (3) und gewann acht von neun Duellen.
39'

Resolutes Verteidigen

Die Wolfsburger sind sich heute nicht zu schade, die Kugel auch einfach mal nach vorne weg zu dreschen. Der VfL geht kein Risiko ein.
camera-photo

Das 1:0

Awoniyi steigt am höchsten, richtet dabei aber mehr Schaden an als gewünscht.
34'

Wolfsburgs Plan

Der VfL steht weiterhin hinten sicher und versucht dann mit Kontern Torgefahr zu erzeugen.
31'

Wieder das erste Tor

Im Hinrundenduell beim 2:0 gegen Wolfsburg traf Awoniyi noch zum 1:0 auf der richtigen Seite.
30'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten

information
Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
Julian Ryerson
Julian Ryerson 32,65km/h
2.
Timo Baumgartl
Timo Baumgartl 32,63km/h
3.
Sheraldo Becker
Sheraldo Becker 32,22km/h
27'

Eigentor Awoniyi

Taiwo Awoniyi fabrizierte erstmals in der Bundesliga ein Eigentor. Insgesamt war es das dritte Union-Eigentor dieser Saison, nur Fürth unterliefen mehr (5).
24'

1:0 Wolfsburg!

Arnold bringt den Eckball scharf von der rechten Seite in den Torraum, wo Awoniyi am ersten Pfosten den Ball unglücklich mit dem Kopf ins eigene Tor bugsiert.
24'

Taiwo Awoniyi

EIGENTOR!

1 : 0
Taiwo Awoniyi
23'

Wieder Bialek!

Arnold flankt einen ruhenden Ball von der linken Seite mit ordentlich Schnitt in den Strafraum. Dort setzt sich Bialek gegen Heintz durch und köpft wuchtig auf den Berliner Kasten. Luthe reagiert gut und verhindert den Einschlag in der rechten oberen Torecke. Es wird Eckball geben.
21'

Bialek zieht ab

Wolfsburg kontert. Schnell wird auf links Bialek geschickt. Der dribbelt mit dem Ball am Fuß von dort ins Zentrum und zieht von der Strafraumgrenze mit rechts ab. Der scharfe Schuss ist nicht präzise genug. Luthe kann die Kugel abwehren.
19'

Immer wieder über die Flügel

Die Köpenicker fahren nahezu jeden ihrer Angriffe über außen. Von dort bringen sie regelmäßig scharfe Flanken in den Strafraum der Wolfsburger.
camera-photo

Flotte Partie

Beide Teams suchen den Weg nach vorn. Hier kann Heintz Kruse den Ball klauen.
14'

Fast das 1:0!

Heintz kommt nach einer Ecke von der rechten Seite im Torraum zum Abschluss. Weil er die Kugel nicht mehr richtig platzieren kann, bekommt Casteels seine rechte Hand noch in den Kopfball und hält die Null fest.
13'

Union wird besser

Die Köpenicker haben etwas mehr vom Spiel, die Wolfsburger strahlen mit ihren schnellen Kontern aber ordentlich Gefahr aus.
9'

Der VfL macht Dampf

Nach einem Doppelpass zwischen Schlager und Bialek ist der Österreicher links durch. Seine scharfe Flanke wird zur Ecke abgewehrt.
7'

Prömel!

Becker ist links durch und nutzt dies zu einer scharfen und flachen Hereingabe in den Torraum. Am ersten Pfosten kommt Prömel an den Ball, kann diesen aber nicht aufs Tor der Wolfsburger befördern. Erster guter Vorstoß der Köpenicker.
5'

Haraguchi verzieht

Der Japaner versucht es aus über 25 Metern und zieht mit rechts ab. Der Schuss geht jedoch weit über das VfL-Tor.
3'

Schlager!

Der Österreicher nimmt eine Kopfballablage volley mit rechts und jagt den Ball aus 18 Metern Torentfernung an den linken Pfosten. Klasse Start der Wölfe.
2'

Die erste Ecke

Kruse will von links gegen seinen ehemaligen Verein flanken. Die Kugel wird zum Eckball abgefälscht. Die Ecke Arnolds bringt nichts ein. Der VfL bleibt aber dran und es wird scharf von links in den Torraum geflankt. Bialek verfehlt die Hereingabe nur knapp.
Anstoß
2:33
camera-professional-play-symbol

So wird die Standard-Gefahr berechnet

Rekord eingestellt

Koen Casteels bestreitet sein 219. Bundesliga-Spiel, zieht mit Daniel van Buyten gleich und wird zum Rekord-Belgier in der Bundesliga-Historie.

Nmecha ist zurück

Lukas Nmecha steht erstmals seit seiner Verletzung wieder im Kader (14. Dezember 2021, 2:3 gegen Köln mit einem Treffer von ihm), er sitzt auf der Bank.

Rotation light

Im Vergleich zum Pokalspiel gegen St. Pauli sind nur drei neue Feldspieler in der Startelf Unions (die beiden defensiven Außenbahnspieler Ryerson und Oczipka und Innenverteidiger Heintz).

Drei Comebacker

Kevin Mbabu steht erstmals seit knapp drei Monaten wieder in der Startelf (11. Dezember 2021, 0:2 gegen Stuttgart), Xaver Schlager erstmals seit über sechs Monaten (29. August 2021, 1:0 gegen Leipzig) und Bartosz Bialek erstmals seit über 14 Monaten (20. Dezember 2020, 1:0 gegen Stuttgart). Für ihn ist es überhaupt erst das zweite Bundesliga-Spiel von Beginn an.
0:07
camera-professional-play-symbol

Prömels Platzbegehung

Union Berlin ist heute beim VfL Wolfsburg zu Gast und inspizieren schon mal des Geläuf der Niedersachsen.

So spielt Union

Luthe - Baumgartl, Knoche, heintz - Ryerson, Khedira, Ozcipka - Haraguchi, Prömel - Becker, Awoniyi

So spielt Wolfsburg

Casteels - Mbabu, Bornauw, Brooks - Baku, Arnold, Schlager, Roussillon - Kruse - Bialek, Wind
0:07
camera-professional-play-symbol

Es ist angerichtet in Wolfsburg

Der VfL empfängt hier in der Volkswagen Arena die starken Unioner aus Berlin.

Das Schiedsrichter-Gespann

Patrick Ittrich (SR), Sascha Thielert (SR-A. 1), Christian Gittelmann (SR-A. 2), Alexander Sather (4. Offizieller), Markus Schmidt (VA), Thomas Stein (VA-A)

Diese Spieler fehlen Union

Keita Endo (Beinverletzung), Andras Schäfer (Knieverletzung)

Diese Spieler fehlen Wolfsburg

Maxcence Lacroix (Rotsperre), Paulo Otavio (Kreuzbandriss), Micky van de Ven (Muskelverletzung im Oberschenkel), William (Knieverletzung)

Das sagt Florian Kohfeldt

"Man kann den Hut nicht tief genug ziehen vor Union Berlin und vor dem, was sie die letzten Jahre geleistet haben und was sie auch diese Saison wieder leisten. Sie sind eine Mannschaft mit einer hohen Stabilität, mit einer sehr aggressiven Weise zu verteidigen."

Das sagt Urs Fischer

"Effizient zu sein wird wichtig sein. Dass wir aus den Möglichkeiten, die uns geboten werden, auch was rausholen. Wir wissen nicht, zu wie vielen Möglichkeiten wir kommen werden. Es liegt bei uns, die eine oder andere Möglichkeit zu erspielen und zu erarbeiten."
3:07
camera-professional-play-symbol

Kruse gegen seinen Ex-Club

Auswärtsflaute

Union hat drei Auswärtssiege auf dem Konto, würde mit dem vierten Erfolg bereits seinen Saisonrekord in der Bundesliga einstellen. Auswärts ist Union allerdings seit zwei Bundesliga-Spielen ohne Tor und Punkt (0:2 in Augsburg und 0:1 in Bielefeld) – mit der dritten Auswärtsniederlage in Folge würden die Hauptstädter ihren Negativrekord in der Bundesliga einstellen, in der Fremde drei Bundesliga-Partien hintereinander ohne Treffer wären ein Novum für den FCU.

Aufwärtstrend

In den vier Bundesliga-Partien im Februar erspielte sich der VfL Wolfsburg eine positive Bilanz (zwei Siege, ein Remis, eine Niederlage).

Rekord-Torschütze

Kruse bestritt für Union 38 Bundesliga-Spiele, dabei traf er 16 Mal und ist damit der historische Top-Torschütze der "Eisernen" in der Bundesliga.

Erneut gegen einen Ex-Club

Max Kruse spielte im Jahr 2022 bereits zwei Mal gegen seinen Ex-Klub Borussia Mönchengladbach (am 20. Spieltag beim 2:1-Auswärtsieg mit Union traf er doppelt, zuletzt gab es mit dem VfL Wolfsburg ein 2:2), nun geht es mit den Niedersachsen nacheinander gegen seine Ex-Vereine Union Berlin und SC Freiburg (auswärts).

xGoals

Gemessen an den XGoals hätte Wolfsburg in dieser Saison 36 statt der tatsächlichen 26 Tore erzielen können/müssen – kein anderes Team in der Bundesliga ließ offensiv so viel liegen wie der VfL. Union müsste laut xGoals eigentlich 39 statt 32 Treffer auf dem Konto haben, die Köpenicker sind damit im Ranking der Abschluss-Effizienz auch nur auf Platz 15 zu finden.

Höchstwert II

Nach dem Sieg gegen den 1. FSV Mainz hat Union Berlin nach 24 Bundesliga-Spieltagen 37 Punkte auf dem Konto – für die Köpenicker bedeutet das zu diesem Zeitpunkt einen neuen Vereinsrekord in ihrer noch jungen Bundesliga-Historie.

Höchstwert

Gegen Mainz traf Union dann wieder und das gleich drei Mal – erstmals in dieser Bundesliga-Saison erzielten die Hauptstädter mehr als zwei Treffer in einer Bundesliga-Partie, es war also der höchste Saisonsieg.

Durststrecke beendet

Der 1. FC Union Berlin beendete am vergangenen Spieltag mit dem 3:1 gegen den 1. FSV Mainz 05 seine Durststrecken – die ersten drei Bundesliga-Partien nach dem Wechsel von Max Kruse zum VfL Wolfsburg waren alle verloren gegangen, dabei war den Köpenickern auch kein Tor gelungen.
2:03
camera-professional-play-symbol

So lief das letzte Duell

Herzlich willkommen!

Hier findest du die wichtigsten Informationen zur Partie VfL Wolfsburg gegen 1. FC Union Berlin am 25. Spieltag der Saison 2021/22 in der Bundesliga.