Highlights

90'
+ 4

Remis zwischen Hertha BSC und Bochum

Zum Auftakt des 21. Bundesliga-Spieltags haben sich Hertha BSC und der VfL Bochum Unentschieden getrennt. Beim 1:1 (1:0) gingen die Berliner durch Ishak Belfodil (23.) in Führung, nach dem Seitenwechsel glich Sebastian Polter (48.) für die Gäste aus.
Spielende
90'
+ 1

Nachspielzeit

Drei Minuten gibt es oben drauf.
90'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 90 Minuten

information
Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 90 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
Niklas Stark
Niklas Stark 33,64km/h
2.
Tarsis Bonga
Tarsis Bonga 33,51km/h
3.
Takuma Asano
Takuma Asano 33,43km/h
88'

Stückwerk

Viele Unterbrechungen prägen die Schlussminuten - viel Spielfluss kommt derzeit nicht auf.
88'

Wechsel

sub
Tarsis Bonga
Tarsis Bonga
sub
Jürgen Locadia
Jürgen Locadia
87'

Wechsel

sub
Suat Serdar
Suat Serdar
sub
Maximilian Mittelstädt
Maximilian Mittelstädt
86'

Gelbe Karte

yellowCard
Marco Richter
Marco Richter
85'

Schlussphase läuft

Noch wenige Minuten sind in der regulären Spielzeit zu spielen. Gelingt hier einem Team noch der Siegtreffer oder bleibt es beim Remis?
85'

Gelbe Karte

yellowCard
Armel Bella Kotchap
Armel Bella Kotchap
84'

Gelbe Karte

yellowCard
Maximilian Mittelstädt
Maximilian Mittelstädt
82'

Pass-Effizienz

information
Pass-Effizienz
Die Pass-Effizienz vergleicht die Anzahl der angekommenen Pässe mit der Anzahl der erwarteten Pässe, die den Mitspieler finden. Dazu wird jedem Pass mittels KI eine Wahrscheinlichkeit eines erfolgreichen Passes zugeordnet. Wenn ein Spieler eine positive Pass-Effizienz aufweist, hat er also mehr Pässe an den Mitspieler gebracht als vorausberechnet. Stark!
Bei Hertha BSC liefern sich Ascacibar und Stark ein enges Rennen, für die Bochumer überzeugt Gamboa.
Pass-Effizienz
3.22
1.98
Santiago Ascacíbar
Cristian Gamboa
3.21
0.47
Niklas Stark
Danilo Soares
1.97
0.19
Myziane Maolida
Armel Bella Kotchap
80'

Bochum verteidigt gut

Anders als noch im ersten Durchgang hat der VfL die Stürmer der Berliner unter Kontrolle. Gerade nach Ballverlusten arbeitet der Defensivverbund der Bochumer konzentriert zurück und erstickt die Angriffe der Gastgeber im Keim.
77'

Viel Aufwand

Sowohl Hertha als auch Bochum suchen den Weg nach vorn, es fehlt aber bei allem Aufwand die nötige Präzision im Offensivspiel.
75'

Wechsel

sub
Fredrik André Bjørkan
Fredrik André Bjørkan
sub
Myziane Maolida
Myziane Maolida
75'

Wechsel

sub
Marco Richter
Marco Richter
sub
Ishak Belfodil
Ishak Belfodil
74'

Locadia verzieht

Im Laufduell setzt sich der Niederländer mit etwas Zufall gegen den grätschenden Stark durch und sucht dann am linken Strafraumeck sein Glück aus spitzem Winkel. Deutlich neben das Berliner Tor!
73'

Auf die Latte

Ein cleverer Ball auf rechts eröffnet Pantovic viel Raum. Dessen Flanke soll Locadia finden, wird aber von Stark abgefälscht. Die daraus resultierende Bogenlampe fällt auf die Latte, Schwolow wäre aber zur Stelle gewesen.
71'

Pantovic direkt - drüber!

Osterhage erobert gegen Darida den Ball, Pantovic nutzt die Situation direkt zum Abschluss. Knapp drüber!
71'

Wechsel

sub
Christopher Antwi-Adjei
Christopher Antwi-Adjei
sub
Gerrit Holtmann
Gerrit Holtmann
70'

Auf Augenhöhe

Derzeit ist nicht nur das Ergebnis ausgeglichen, auch die Partie insgesamt lässt noch viele Fragen offen.
68'

Dauerläufer

Darida spult bei den Herthanern das gewohnte Programm ab, für den VfL macht Pantovic die meisten Meter.
Gelaufene Kilometer
9.9
9.1
Vladimír Darida Miloš Pantović
66'

Jovetic prüft Riemann

Auf links nimmt der Montegriner Fahrt auf und zieht ins Zentrum. Mit rechts schlenzt er die Kugel aufs lange Eck, doch Riemann ist zur Stelle und hat den Ball im Nachfassen sicher.
64'

Deutlich verbessert

Die Gäste sind im Vergleich zur ersten Hälfte kaum mehr wiederzuerkennen: Giftig in den Zweikämpfen, mutig nach vorn - der VfL ist im zweiten Durchgang das bessere Team!
62'

Wilde Phase

Es geht nun hin und her, beide Teams haben ein wenig die taktischen Fesseln gelöst. Torchancen kommen aber auch aufgrund der hektischen Spielanlage nicht zustande.
60'

Jovetic versucht sich

Starke Aktion des Montenegriners: Jovetic täuscht am Sechzehner einen Schuss an und lässt einen Bochumer Verteidiger ins Leere rutschen. Sein Abschluss aus 18 Metern wird dann allerdings von Leitsch abgeblockt.
camera-photo
58'

Wechsel

sub
Dongjun Lee
Dongjun Lee
sub
Jurgen Ekkelenkamp
Jurgen Ekkelenkamp
56'

Gelb für Ekkelenkamp

Der Niederländer in Berliner Diensten stoppt Rexhbecaj mit einem taktischen Foul. Das zieht die erste Verwarnung der Partie nach sich.
56'

Gelbe Karte

yellowCard
Jurgen Ekkelenkamp
Jurgen Ekkelenkamp
54'

Locadia drüber

Bochum kommt furios aus der Kabine: Von links segelt der Ball in den Strafraum der Hertha, Locadia kommt zum Abschluss. Knapp drüber!
53'

Top-Joker

Sebastian Polter erzielte die Hälfte seiner 16 Bundesliga-Tore als Joker. Es war das siebte Saisontor des Bochumer Angreifers - unter den Bundesliga-Spielern mit deutschem Pass war nur Serge Gnabry erfolgreicher (10 Treffer).
51'

Pantovic fast erneut mit dem Abstauber

Rexhbecaj zieht aus der Distanz ab, auch hier kann Schwolow den Ball nicht aus der Gefahrenzone bringen. Pantovic ist da, kommt aber nicht am Berliner Torwart vorbei. Glück für die Gastgeber!
50'

Polter macht Alarm

Die Hereinnahme des Angreifers sorgt für große Probleme in der Berliner Defensive: Polter macht den Ball im Strafraum fest und bedient Pantovic. Der kommt aber zu keinem klaren Abschluss.
48'

1:1 Bochum: Polter trifft direkt!

Die Wechsel zur Pause haben sich bereits jetzt ausgezahlt: Riemanns Abschlag findet Locadia, der im Zusammenspiel mit Polter aus 18 Metern zum Schuss kommt. Schwolow lässt nur abklatschen, Polter staubt zum Ausgleich ab. 1:1 im Olympiastadion!
48'

Sebastian Polter

TOR!

1 : 1
Sebastian Polter
Torwahrscheinlichkeit
information
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
95 %
46'

Zwei Wechsel beim VfL

Die Gäste tauschen doppelt: Für Takuma Asano und Robert Tesche kommen Patrick Osterhage und Sebastian Polter in die Partie. Bei Hertha BSC gibt es wenig überraschend noch keinen Wechsel.
Beginn zweite Hälfte
45'
+ 2

Wechsel

sub
Patrick Osterhage
Patrick Osterhage
sub
Robert Tesche
Robert Tesche
45'
+ 2

Wechsel

sub
Sebastian Polter
Sebastian Polter
sub
Takuma Asano
Takuma Asano
camera-photo
45'
+ 2

Hertha zur Pause 1:0 vorn

Nach 45 Minuten steht es zwischen Hertha BSC und dem VfL Bochum 1:0. Die Gastgeber legen einen engagierten Auftritt an den Tag, Ishak Belfodil köpft die "Alte Dame" in der 23. Minute nach einem Jovetic-Freistoß in Führung.
Halbzeit
44'

Verdiente Führung

Das 1:0 geht völlig in Ordnung, die Berliner sind bisher das klar bessere Team.
42'

Klar vorn

information
xGoals
Der xGoals-Wert eines Clubs berechnet sich aus der Summe aller Torwahrscheinlichkeiten (Tore und Torschüsse) des Clubs. Im Rahmen eines Matches kann man so einfach ablesen, ob der Club besser performt als erwartet (Tore > xGoals) - oder vielleicht sogar noch höher führen könnte (xGoals > Tore).
Von den Gästen kam offensiv bislang noch nicht viel, die neue Abwehrreihe der Berliner macht den Laden hinten dicht.
xGoals
1
0,38
0,04
0
Tore
40'

Hertha druckvoll

Die Berliner stören weit in der gegnerischen Hälfte und lassen dem VfL so kaum Luft zum Atmen. Guter Auftritt der Hertha bisher!
37'

Kein Durchkommen

Die Gäste finden keinen Weg nach vorn gegen die konzentriert verteidigenden Berliner. Die Hertha-Defensive hat bisher die Bochumer komplett im Griff.
35'

Mittelstädt!

Eckball von der rechten Seite rauscht durch bis zu Mittelstädt, der direkt den Abzug drückt. Sein Linksschuss wird von Leitsch per Kopf geklärt.
camera-photo
30'

Wirkungstreffer

Die durchaus verdiente Führung der Berliner hat den VfL sichtlich getroffen - Hertha zieht sich jetzt ein wenig zurück und erwartet die Angriffe der Gäste.
30'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten

information
Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
Niklas Stark
Niklas Stark 33,28km/h
2.
Marc-Oliver Kempf
Marc-Oliver Kempf 32,81km/h
3.
Takuma Asano
Takuma Asano 32,72km/h
27'

Rarität

Ishak Belfodil traf erstmals seit fast drei Jahren wieder per Kopf in der Bundesliga - zuletzt war ihm das am 7. April 2019 für Hoffenheim bei einem 4:0 in Augsburg gelungen.
26'

Locadia mit dem Kopf

Erster Abschluss der Gäste: Über rechts kommt Bochum nach vorn, die Flanke findet Locadia. Der Kopfball des Niederländers ist kein Problem für Schwolow.
23'

1:0 Hertha: Belfodil per Kopf!

Die Gastgeber führen:Jovetic bringt den Ball per Freistoßflanke aus dem linken Halbfeld in den Strafraum, wo sich Belfodil clever von Bella Kotchap gelöst hat. Mit dem Kopf verlängert er die Kugel ins rechte Eck - 1:0 für die Berliner!
23'

Ishak Belfodil

TOR!

1 : 0
Ishak Belfodil
Torwahrscheinlichkeit
information
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
7 %
22'
Video Assistant RefereeVideo Assistant Referee
Situation Tor
Überprüfung Abseits?
Entscheidung Tor
22'

Hohe Intensität

Die Kontrahenten schenken sich hier nichts, in den Zweikämpfen geht es ordentlich zur Sache. Mitunter geht das auf Kosten der fußballerischen Qualität.
20'

Darida zum Dritten

Maolida macht auf der linken Seite Alarm, bringt den Ball zu Jovetic, der von Bella Kotchap gestört wird. Der Bochumer klärt die Kugel ins Zentrum, wo Darida aus 18 Metern abzieht. Wieder bleibt der Abschluss im Abwehrverbund der Gäste hängen.
17'

Auf Augenhöhe

Hertha hat die Mehrzahl der Abschlüsse, die Bochumer dafür ein wenig öfter den Ball.
Ballbesitz
4654
15'

ASCACIBAR!

Starker Abschluss des Argentiniers: Bochum kann einen hohen Ball nicht sauber klären, Ascacibar nimmt das Spielgerät volley. Knapp drüber!
camera-photo
11'

Abtasten

Die Gastgeber haben etwas mehr vom Spiel, doch beide Teams scheuen das letzte Risiko. Nach dem turbulenten Auftakt hat sich die Partie nun etwas beruhigt.
8'

Offensivfoul

Bochum kombiniert sich gut auf rechts durch, doch Schiedsrichter Fritz unterbricht den aussichtsreichen Angriff. In der Mitte hatte Locadia Ascacibar regelwidrig zu Fall gebracht.
5'

Darida abgeblockt

Hertha mit munterem Auftakt: Eine Ecke von links segelt durch bis zu Darida, der abermals den Abschluss sucht. Die vielbeinige Defensive der Gäste kann die Situation bereinigen.
4'

Darida mit dem ersten Abschluss

Langer Ball von Mittelstädt, den Bella Kotchap mit dem Kopf vor Daridas Füße klärt. Der Tscheche zieht sofort ab, aber Bochums Keeper Riemann ist zur Stelle.
1'

Der Ball rollt

Die Hertha spielt im gewohnten blau-weißen Heimdress, die Gäste aus Bochum sind in Türkis unterwegs.
Anstoß
2:37
camera-professional-play-symbol

Pass Profil als neuer Bundesliga Match Fact

Drei Änderungen beim VfL

Hinsichtlich des 2:2 gegen Köln am 20. Spieltag beginnen Gamboa, Tesche und Asano für Stafylidis (Bank), Losilla und Löwen (beide wegen Coronavirus nicht dabei).

Gleich fünf neue Charlottenburger

Im Vergleich zum 1:4 gegen den FC Bayern München vor der Länderspielpause setzt Trainer Korkut auf Stark, Neuzugang Kempf, Ascacibar, Ekkelenkamp und Jovetic statt auf den verletzten Boyata sowie Gechter, Serdar (beide auf der Ersatzbank), Dardai und Tousart (beide nicht im Kader).
0:13
camera-professional-play-symbol

Die Gästekabine

Und so spielt Bochum

Riemann - Gamboa, Bella Kotchap, Leitsch, Soares - Tesche, - Pantovic, Rexhbecaj - Asano, Locadia, Holtmann

So spielt die Hertha

Schwolow - Pekarik, Stark, Kempf, Mittelstädt - Darida, Ascacibar - Ekkelenkamp, Maolida - Belfodil, Jovetic
0:15
camera-professional-play-symbol

Das Olympiastadion

Die Schiedsrichter

Marco Fritz (SR), Dominik Schaal (SR-A. 1), Marcel Pelgrim (SR-A. 2), Florian Badstübner (4. Offizieller), Markus Schmidt (VA), Arno Blos (VA-A)

Diese Bochumer fehlen

Blum (muskuläre Probleme), Grave (Sehnenreizung in der Schulter), Losilla, Löwen, Masovic (alle COVID-19), Zoller (Kreuzbandriss)

Diese Berliner fehlen

Boyata (Bänderverletzung im Sprunggelenk), Christensen (muskuläre Probleme), Jarstein (Reha nach Knie-OP), Körber (Knieprellung), Nsona (Kreuzbandriss)
4:03
camera-professional-play-symbol

Extrem spannender Abstiegskampf

Das sagt Tayfun Korkut

"Ich erwarte eine Mannschaft, die gut in der Bundesliga angekommen ist. Sie spielen sehr klaren Fußball und haben gute Umschaltmomente. Wir müssen Ruhe bewahren, es wird eine harte Nuss. Wir müssen aber auch weiterhin aktiv und mutig sein, wenn wir das Spiel gewinnen wollen – und das wollen wir!"

Das sagt Thomas Reis

"Das Spiel der Hertha hat sich durch den Trainerwechsel von Pal Dardai zu Tayfun Korkut natürlich geändert. Umschaltspiel, Grundordnung. Druck ist für beide Teams da. Dass wir zu diesem Zeitpunkt vor Hertha stehen, hätte aber wohl auch nicht jeder gedacht. Wir wollen mutig sein, unsere Chancen nutzen, aktiv sein. Es ist nicht leicht, durch diese kompakte Ordnung der Hertha zu kommen. Aber wir wollen die richtigen Lösungen finden."

Alter Bekannter

Eduard Löwen steht seit Sommer 2019 bei der Hertha unter Vertrag, absolvierte 14 Bundesliga-Spiele für die Berliner und ist aktuell an den VfL Bochum ausgeliehen.

Lange her

Der letzte der nur zwei Bochumer Bundesliga-Auswärtssiege bei der Hertha liegt fast 31 Jahre zurück: am 2. April 1991 gelang ein 4:2-Erfolg, Rocco Milde, Josef Nehl und Uwe Wegmann (zwei) hießen die Bochum Torschützen.

Hoch und weit

1.114 lange Bochumer Pässe sind die meisten aller Teams, VfL-Keeper Manuel Riemann ist der Bundesliga-Spieler mit den meisten langen Pässen in dieser Saison. Die Hertha-Spieler schlugen 644 lange Pässe, nur etwas mehr als Bayern (612) oder Dortmund (624), die die wenigsten langen Bällen schlugen.

Viele Gegentore

42 Gegentore nach 20 Spieltagen, so anfällig war die Hertha-Defensive nur in den historisch ersten beiden Bundesliga-Spielzeiten 1963/64 (47 Gegentore) und 1964/65 (42 Gegentore).

Gerne gegen den VfL

Hertha BSC gewann die letzten fünf Pflichtspiele gegen Bochum und hat nur eins der vergangenen 18 Pflichtspielduelle gegen den VfL verloren.

Trifft Serdar wieder?

Suat Serdar erzielte beim 3:1-Hinrundenerfolg in Bochum den einzigen Doppelpack seiner Bundesliga-Karriere und seine einzigen beiden Tore dieser Bundesliga-Saison!

Hinten wackelig

Hertha hat im letzten Bundesliga-Spiel gegen die Bayern 29 Torschüsse zugelassen, so viele wie seit Datenerfassung (1992) nur noch in einem weiteren Bundesliga-Heimspiel: im Oktober 2005 waren es bei einem 3:1-Heimsieg gegen Mainz sogar 30!

Droht die nächste Pleite?

Hertha hat seine drei Heimspiele 2022 alle verloren, in der Bundesliga gegen Köln (1:3) und Bayern (1:4), sowie im DFB-Pokal gegen Union (2:3). Gegen Bochum droht nun die vierte Heimniederlage am Stück, solch eine Serie erlebten die Berliner zuletzt im Januar/Februar 2021.

Klassenerhalt sicher?

Aufsteiger VfL Bochum hat nach 20 Bundesliga-Spieltagen 24 Punkte auf dem Konto, macht hochgerechnet 41 Saisonpunkte und die haben immer zum Klassenerhalt gereicht.

Gelingt der Heimsieg?

Mit einem Heimsieg könnte sich die Hertha erstmals in der Rückrunde vor Bochum in der Tabelle schieben, so wie zuletzt am Ende der Hinrunde (17. Spieltag).
2:03
camera-professional-play-symbol

So lief das letzte Duell

Willkommen zum 21. Spieltag!

Am Freitagabend geht es in der Bundesliga los mit Hertha - Bochum. Samstagnachmittag stehen die Duelle Stuttgart - Frankfurt, Mainz - Hoffenheim, Augsburg - Union, Bielefeld - Gladbach und Köln - Freiburg auf dem Plan, ehe am Samstagabend Bayern - Leipzig steigt. Am Sonntag folgen dann Dortmund - Leverkusen und Wolfsburg - Fürth. Viel Vergnügen!