2:03
vsHighlights
90'
+ 5

Fazit:

Lange Zeit sah es nach einem relativ entspannten Heimsieg für den VfL aus, aber es folgte eine Schlussphase mit zwei verschossenen Elfern, Hoffenheim hatte die Möglichkeit, hier zumindest einen Zähler mitzunehmen, was nach der deutlichen Leistungssteigerung nach dem Seitenwechsel auch nicht unverdient gewesen wäre. So kann sich der VfL bei Koen Casteels bedanken, der die drei Zähler mit tollen Paraden und einem gehaltenen Elfmeter festhielt.
Spielende
90'
+ 4

Dabbur scheitert!

Munas Dabbur läuft an und schießt hart ins linke Eck, aber Casteels ist da und pariert glänzend.
90'
+ 4

Elfmeter für Hoffenheim

Maximilian Arnold mit einem Handspiel nach einer Ecke. Die Chance zum Ausgleich.
90'
+ 2

Vier Minuten Nachspielzeit

Noch bleibt der TSG ein wenig Zeit.
90'

Wechsel

sub
Marin Pongračić
Marin Pongračić
sub
Xaver Schlager
Xaver Schlager
90'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 90 Minuten

i
Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 90 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
Renato Steffen
Renato Steffen33,35km/h
2.
Kouassi Ryan Sessegnon
Kouassi Ryan Sessegnon33,00km/h
3.
Kevin Vogt
Kevin Vogt32,94km/h
88'

Jetzt ist er drin!

Vogt mit einem langen Ball Richtung Adamyan. Brooks verschätzt sich, taucht unter dem Pass her und so kommt Adamyan halbrechts im Sechzehner zum Abschluss und trifft durch die Beine von Casteels zum Anschluss.
87'

Sargis Adamyan

TOR!

2:1
Sargis Adamyan
86'

Adamyan!

Die nächste Chance für die TSG, aber Adamyan scheitert aus spitzem Winkel an Casteels.
86'

Wechsel

sub
Klauss
Klauss
sub
Melayro Bogarde
Melayro Bogarde
84'

Weghorst verschießt!

Der Niederländer atmet tief durch, läuft an, verzögert kurz und schießt dann links vorbei. Hoffenheim ist noch im Spiel.
82'

Elfmeter Wolfsburg

Vogt foult Schlager.
82'

Gelbe Karte

yellowCard
Kevin Vogt
Kevin Vogt
81'

Fast das Traumtor

Baumgartner flankt aus halblinker Position elegant auf Gacinovic, der volley ebenso fein mit der Fußspitze abschließt. Casteels kommt nicht heran, aber der Ball geht nur ins Außennetz.
78'

Partie ist ausgeglichen

Mittlerweile ist der Ballbesitz ausgeglichen. Der große Unterschied ist die Präzision im Abschluss - und die spricht bislang klar für den VfL.
Ballbesitzphasen
5149
76'

Dabbur prüft Baumann

Wieder bereitet Rudy vor, diesmal für Dabbur, dessen Versuch aus acht Metern lenkt Casteels aber über die Latte.
74'

Wechsel

sub
Ihlas Bebou
Ihlas Bebou
sub
Diadie Samassékou
Diadie Samassékou
73'

Hoffenheim versucht alles

Rudy mit der nächsten Flanke von der rechten Seite. Adamyan kommt zum Abschluss, aber der geht rechts vorbei.

Casteels rettet

Der Belgier pariert gegen Christoph Baumgartner.
71'

Wechsel

sub
Joao Victor
Joao Victor
sub
Renato Steffen
Renato Steffen
71'

Wechsel

sub
Yannick Gerhardt
Yannick Gerhardt
sub
Josip Brekalo
Josip Brekalo
68'

Dabbur weit drüber

Der TSG-Angreifer hebt den Ball wuchtig über die Mauer, aber die Kugel steigt konstant weiter und geht so auch weit über das Tor.
67'

Gute Freistoßposition für Hoffenheim

Gut 20 Meter, leicht nach links versetzt.
64'

Großchance für Baumgartner!

Steffen will am eigenen Sechzehner auf Baku zurücklegen, aber Sessegnon hat den Fuß dazwischen und so steht Baumgartner in halblinker Position frei vor Casteels, der macht sich aber groß und kann parieren.
62'

Wechsel

sub
Admir Mehmedi
Admir Mehmedi
sub
Maximilian Philipp
Maximilian Philipp
61'

Die Wölfe packen zu

Der VfL hat bislang in den direkten Duellen zumeist die Nase vorn.
Gewonnene Zweikämpfe
96
71
59'

Hoeneß reagiert

Die Gäste werden offensiver und bringen zwei Offensivkräfte für Angreifer Belfodil und den eher defensiv ausgerichteten Grillitsch.
59'

Wechsel

sub
Mijat Gaćinović
Mijat Gaćinović
sub
Ishak Belfodil
Ishak Belfodil
59'

Wechsel

sub
Sargis Adamyan
Sargis Adamyan
sub
Florian Grillitsch
Florian Grillitsch
57'

Gute Idee

Dabbur hebt den Ball in den Sechzehner zu Belfodil, der den Pass aber nicht verarbeiten kann - so ist Casteels zur Stelle.
55'

Clevere Variante

Freistoß für Wolfsburg, gut 25 Meter vor dem Tor. Arnold spielt den Ball flach auf den durchstartenden Roussillon, der halblinks im Strafraum zum Abschluss kommt. Baumann pariert glänzend.
52'

Brekalo aus der Distanz

Der Kroate zieht von der linken Seite nach Innen und hält aus 20 Metern drauf. Baumann packt sicher zu.

Weghorst freut sich

Viele Blaue, aber der Grüne kann jubeln.
49'

Brooks zu hart gegen Belfodil

Der Innenverteidiger sieht Gelb. Beim anschließenden Freistoß kommt erneut Grillitsch zum Kopfball, aber der ist nicht gefährlich.
48'

Hoffenheim eröffnet

Die Gäste mit dem ersten Abschluss nach der Pause, aber der Grillitsch-Kopfball nach einer Flanke von Rudy geht deutlich links vorbei.
48'

Gelbe Karte

yellowCard
John Anthony Brooks
John Anthony Brooks
47'

Keine Wechsel zur Pause

Beide Teams kommen unverändert aus der Kabine. Arnold konnte sich allerdings seines Turbans entledigen. Die Blutung am Kopf konnte gestoppt werden.
Beginn zweite Hälfte
45'
+ 6

Halbzeitfazit:

Der VfL Wolfsburg war über weite Strecken der erste Hälfte das klar bessere Team und führt deswegen auch verdient. Allerdings kam Hoffenheim in der Schlussphase einige gute Möglichkeiten zum Anschluss. Das Ding ist hier also lange noch nicht durch.
Halbzeit
45'
+ 5

Rudy beschwert sich

Der Hoffenheimer hätte gerne eine Ecke, aber diese Meinung vertritt er zu vehement und wird verwarnt.
45'
+ 3

Baumgartner hat die Chance!

Dabbur legt den Ball von der linken Seite in die Mitte und Baumgartner bietet sich eine große Chance. Der Österreicher trifft den Ball aber nicht sauber und so ist es kein Problem für Casteels.
45'
+ 3

Gelbe Karte

yellowCard
Sebastian Rudy
Sebastian Rudy
45'
+ 2

Fünf Minuten Nachspielzeit

Der Check des ersten Treffers und die Behandlungspause von Maximilian Arnold führen zu einer langen Nachspielzeit. Geht noch was für die TSG vor der Pause?
45'

Kribblige Situation

Hoffenheim ist jetzt voll im Spiel. Belfodil treibt einen Konter halblinks voran, setzt sich im Strafraum gegen Brooks durch, kommt bis zur Grundlinie und sucht Dabbur mit einem Zuspiel, aber der Israeli verpasst knapp.
43'

Klare Bilanz

In den letzten Minuten wurde Hoffenheim stärker, aber insgesamt ist der VfL das klar bessere Team. Casteels musste noch nicht ein Mal eingreifen.
Torschüsse
3neben das Tor
4aufs Tor
2neben das Tor
0aufs Tor
41'

Riesending für Belfodil!

Das hätte fast das 1:2 sein müssen! Dabbur leitet einen Pass von Samassekou mit der Hacke direkt in den Lauf von Belfodil, der halblinks frei vor Casteels auftaucht, den Ball auch mit dem rechten Außenrist an Casteels vorbeilegt, aber der Ball trudelt knapp neben dem rechten Pfosten ins Toraus.
39'

Da war mehr drin

Grillitsch klaut Schlager im Mittelfeld den Ball und spielt dann halbrechts auf Belfodil. Dessen Ablage für Dabbur ist aber zu ungenau und Roussillon ist dazwischen.
38'

Arnold ist zurück

Nach längerer Verletzungspause ist der Linksfuß mit angesprochenem Turban wieder zurück.
37'

Weghorst holt auf

Wout Weghorst erzielte sein 36. Bundesliga-Tor und kletterte in der historischen VfL-Torschützenliste auf den geteilten 5. Platz (dort liegt er nun gemeinsam mit Bas Dost).
34'

Arnold bleibt sitzen

Samassekou knallt mit Maximilian Arnold zusammen und der Wolfsburger trägt eine Platzwunde am Hinterkopf davon. Der Wolfsburger bekommt einen blauben Turban von den Betreuern.
31'

Arnold aus der Distanz

Philipp legt vor dem Sechzehner für Arnold auf, der nicht lange fackelt und mit dem Vollspann abzieht. Der Versuch zischt nur knapp am linken Torwinkel vorbei.
30'

Baumgartner kommt zu spät

Der Hoffenheimer mit einer rustikalen Grätsche gegen Arnold und der ersten Gelben Karte der Partie.
30'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten

i
Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
Renato Steffen
Renato Steffen33,35km/h
2.
Kouassi Ryan Sessegnon
Kouassi Ryan Sessegnon33,00km/h
3.
Kevin Vogt
Kevin Vogt32,94km/h
30'

Gelbe Karte

yellowCard
Christoph Baumgartner
Christoph Baumgartner
27'

Drei Mal ist Wolfsburger Recht!

Schlager schickt Steffen mit einem starken Pass auf die Reise. Der Schweizer lässt Sessegnon einmal ins leere Laufen, scheitert dann aber an Baumann. Der Abpraller landet bei Weghorst, der von der Sechzehnerkante abzieht. Diesmal klärt Akpoguma kurz vor der Linie. Der Ball landet dann erneut zu Steffen, der dann am Elfmeterpunkt die Ruhe bewahrt, kurz querlegt auf Weghorst, der dann satt ins rechte Eck trifft.
26'

Wout Weghorst

TOR!

2:0
Wout Weghorst
25'

Guter Angriff

Brooks spielt einen weiten Ball auf die linke Seite, den Roussillon erlaufen kann. Der Franzose sucht dann Weghorst mit einer weiten Flanke, aber Akpoguma kann per Kopf klären.
23'

Saisonpremiere für Steffen

Renato Steffen erzielte sein erstes Saisontor in der Bundesliga. Es war sein siebtes Bundesliga-Tor im Jahr 2020, in der Hinrunde 2019/20 hatte der Schweizer gar nicht getroffen.
21'

Zweikampfmonster

Arnold und Sessegnon gehen bislang keinem direkten Duell aus dem Weg.
Gewonnene Zweikämpfe
5
6
Maximilian ArnoldRyan Sessegnon
18'

Schlager ist wieder da

Die Blutung beim Mittelfeldspieler ist gestoppt und er kann weiter machen.
17'

Blutige Nase bei Schlager

Der Wolfsburger bekommt unabsichtlich einen Stollen ins Gesicht. Der Österreicher muss erstmal behandelt werden.

Auftakt nach Maß

Wolfsburg kann über ein ganz frühes Tor jubeln
15'

Erstes Abschlüsschen

Baumgartner kommt auf der rechten Seite zur Flanke und findet Belfodil in der Mitte, dessen Kopfball fehlt aber jede Wucht. Keine Gefahr für Casteels.
14'

Der letzte Pass kommt nicht

Hoffenheim kommt über links, aber Arnold kann den Ball in die Mitte abfangen.
12'

Wolfsburg dominiert

Der VfL kontrolliert die Partie bislang eindeutig.
Ballbesitzphasen
6436
9'

Starker Beginn der Wölfe

Noch keine zehn Minuten gespielt, aber der VfL hat sich schon zwei Großchancen herausgespielt. Das lässt sich wirklich gut an für die Hausherren.
6'

Renato Steffen ist zur Stelle!

Brekalo treibt den Ball durchs Mittelfeld, legt halbrechts ab für Philipp, der dann gut durchsteckt für Renato Steffen, der halblinks frei vor Baumann auftaucht und souverän ins lange Eck trifft. Die Fahne ist zunächst oben, aber Video-Assistent Daniel Siebert schaut sich die Situation an und der Treffer ist regulär!
5'

Renato Steffen

TOR!

1:0
Renato Steffen
5'
Video Assistant Referee
SituationTor
ÜberprüfungAbseits?
EntscheidungTor
4'

Dickes Ding für Brekalo!

Die erste Großchance der Partie! Arnold spielt einen ganz starken Pass auf Roussillon, der links viel Platz hat und klug an die Sechzehnerkante zurücklegt. Brekalo hat freie Schussbahn, aber Vogt klärt kurz vor der Linie.
2'

Baku passt auf

Hoffenheim mit einem langen Ball auf Dabbur auf die linke Seite, aber Baku gewinnt den Zweikampf.
Anstoß
0:14

Gleich geht's los!

Arnold wieder da

Maximilian Arnold hatte letzte Woche noch gefehlt, rückt nun wie erwartet wieder in die Startelf (die einzige Startelf-Änderung beim VfL im Vergleich zur Vorwoche). Bei seinem zuvor letzten Einsatz war er der Matchwinner, bereitete beim 2:1-Sieg im letzten Heimspiel gegen Bielefeld ein Tor vor und traf dann auch noch selbst.

Zwei Neue bei Hoffenheim

Melayro Bogarde kommt anstelle des verletzten Posch zu seinen ersten Einsatzminuten in dieser Bundesliga-Saison. Von Beginn an spielte der Niederländer in der Bundesliga zuvor erst einmal, wurde dabei aber Ende Mai in Mainz bereits zur Pause wieder ausgewechselt. Außerdem rückt Christoph Baumgartner für den verletzten Geiger in die Startformation.
0:18

Die TSG ist da!

Hoffenheims Startelf

Baumann - Bogarde, Vogt, Akpoguma - Rudy, Samassekou, Sessegnon - Grillitsch, Baumgartner - Belfodil, Dabbur

Wolfsburgs Startelf

Casteels - Baku, Lacroix, Brooks, Roussillon - Arnold, Schlager - Steffen, Philipp, Brekalo - Weghorst
0:05

Im Eiltempo auf den Rasen

0:09

Hier geht's nachher rund!

Das sind die Unparteiischen der Partie:

Sven Jablonski (SR), Norbert Grudzinski (SR-A. 1), Eduard Beitinger (SR-A. 2), Christof Günsch (4. Offizieller), Daniel Siebert (VA), Jan Seidel (VA-A)

Das sagt Oliver Glasner

"Hoffenheim verfügt über viele gute Akteure, vor allem in der Offensive. Das wird eine Aufgabe für uns sein, das spielstarke Mittelfeld und die schlagkräftige Offensive zu stoppen. Wir sind dazu in der Lage, Chancen zu kreieren. Dass wir diese bisher nicht immer ausnutzen konnten ist eine andere Geschichte. Meine Aufgabe ist es, die Lösungen zu finden, um die Tore, die wir für einen Sieg brauchen, sicherzustellen."

Das sagt Sebastian Hoeneß

„Ich erwarte ein umkämpftes Spiel. Die Wolfsburger stehen knapp vor uns und haben sehr viele starke Spieler in ihren Reihen. Wir müssen direkt voll da sein und alles reinhauen.“

Sie fehlen Hoffenheim

Bicakcic (Kreuzbandriss), Geiger (Handoperation), Hübner (Knöchelverletzung), Posch (Sprunggelenkverletzung), Skov (Rotsperre), Stafylidis (Schulteroperation)

Sie fehlen Wolfsburg

Bruma (Muskelverletzung), Guilavogui (Muskelfaserriss im Oberschenkel), Otavio (Muskelverletzung im Oberschenkel)

Eigentlich gern gegen die TSG

Wout Weghorst erzielte in vier Bundesliga-Spielen gegen die TSG Hoffenheim fünf Tore für den VfL Wolfsburg – allerdings gelangen ihm diese Treffer allesamt in Sinsheim!

Lieblingsgegner

Wolfsburg verlor nur eines der letzten acht Bundesliga-Spiele gegen Hoffenheim, ist seit vier Duellen ungeschlagen (zwei Siege, tweu Remis) – in Heimspielen sind es sogar acht Spiele ohne Niederlage.
0:59

Moral

Der VfL hat schon drei Mal nach einem Rückstand gepunktet (Ligabestwert), immer auswärts und immer bei einem 1:1-Unentschieden.

Unverzichtbar

Andrej Kramaric ist für die TSG Hoffenheim nicht zu ersetzen: Mit ihm gab es sechs Punkte und acht Tore aus drei Bundesliga-Spielen (sechs Mal traf er selbst), ohne ihn ein Punkt und nur zwei Tore in drei Spielen.

Hinten hui, vorne pfui

Wolfsburg hat nach Dortmund die zweitbeste Defensive der Bundesliga (vier Gegentore). Offensiv dürfte es aber etwas mehr sein, bisher schossen Wout Weghorst und Co. in dieser Saison nur fünf Tore. Zum Vergleich: Hoffenheim steht bei zehn Treffern und 10 Gegentoren.

Überholmanöver

Hoffenheim überholte Wolfsburg letzte Saison am letzten Spieltag und wurde Sechster (der VfL Siebter) – die TSG kam deswegen direkt in die Europa League, Wolfsburg musste in die Qualifikation (und scheiterte an AEK Athen). Auch jetzt sind beide Mannschaften wieder Tabellennachbarn, allerdings nur auf den Plätzen 11 und 12 – der VfL stand in dieser Saison noch nie in der oberen Tabellenhälfte.

Unentschieden

Die "Wölfe" sind die Remiskönige der Bundesliga, erstmals endeten fünf der ersten sechs Wolfsburger Saisonspiele mit einer Punkteteilung.

Abwärtstrend

Nach zwei Spieltagen und zwei Siegen war Hoffenheim Tabellenführer. Nach dem Sieg gegen den FC Bayern folgte aber nur ein Punkt aus vier Spielen und der „Absturz“ auf Rang 12.

Ohne Niederlage

Zum zweiten Mal in seiner Bundesliga-Geschichte ist Wolfsburg nach sechs Spieltagen noch ungeschlagen. Zuvor gelang das in der letzten Saison, als der VfL erst am 10. Spieltag erstmals verlor (in Dortmund).
2:03

So lief das letzte Duell

Wout Weghorst (18., 52. und 71.) erzielte beim 3:2 (1:1)-Sieg der Wölfe in Hoffenheim drei Tore. Christoph Baumgartner (45.) und Andrej Kramaric (60.) schossen die Tore für die TSG.

Herzlich willkommen!

Hier findest du die wichtigsten Informationen zur Partie VfL Wolfsburg gegen TSG Hoffenheim am 7. Spieltag der Saison 2020/21 in der Bundesliga.