Highlights

90'
+ 1

Fazit

Der VfL Wolfsburg hat den FC Schalke 04 hochverdient mit 5:0 (1:0) geschlagen. Die Niedersachsen waren über 60 Minuten die klar bessere Mannschaft. Vor allem in Halbzeit zwei war der VfL in allen Belangen überlegen. Durch den Heimdreier stehen die Wolfsburger auf Rang drei. Schalke bleibt abgeschlagen Tabellenletzter.
Spielende
90'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 90 Minuten

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 90 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
Sead Kolasinac
Sead Kolasinac32,95km/h
2.
Benjamin Stambouli
Benjamin Stambouli32,47km/h
3.
Joao Victor
Joao Victor31,35km/h
89'

Heimpremiere für Philipp

Der eingewechselte Philipp erzielte seinen ersten Heimtreffer für die Wölfe. Zuvor traf er in dieser Saison nur bei der 1:2-Niederlage bei den Bayern.

Weghorst-Jubel

2:0-Torschütze Weghorst zeigt auf Vorlagengeber Baku.
85'

Ginczek am linken Pfosten

Der eben eingewechselte Ginczek versucht am linken Pfosten Rönnow zu überlisten, der aber den Ball entgegennehmen kann.
85'

Wechsel

sub
Mikail Maden
Mikail Maden
sub
Amine Harit
Amine Harit
84'

Wechsel

sub
Bartosz Bialek
Bartosz Bialek
sub
Wout Weghorst
Wout Weghorst
84'

Keine Mühe für Casteels

Der Belgier nimmt den harmlosen Eckball aus der Luft herunter.
83'

Mal eine Ecke

Ecke Nummer sechs für S04.
80'

Wechsel

sub
Daniel Ginczek
Daniel Ginczek
sub
Josip Brekalo
Josip Brekalo
79'

Philipp zum Fünften

Aus der Viererkette wird ein langer Ball auf die linke Außenbahn zu Roussillon gespielt. Der Franzose setzt sich spielend leicht gegen William durch und legt den Ball rechts in den Sechzehner an allen vorbei quer zu Philipp. Der schießt rechts ins Tor. Der Ball ist klar hinter der Linie. Rönnow versucht noch zu retten. Der VfL führt nun mit 5:0!
79'

Maximilian Philipp

TOR!

5:0
Maximilian Philipp
Torwahrscheinlichkeit
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
16 %
78'

Drei Kilometer mehr läuft der VfL

Die Wölfe spulen mehr Kilometer als Schalke ab.
Gelaufene Kilometer
98.2
95.2
78'

Rönnow gegen Philipp

Links im Sechzehner zieht Philipp ab. Rönnow verhindert Schlimmeres.

Freude beim VfL

Weghorst freut sich über das 2:0.
74'

Philipp in Rönnows Arme

Ein satter Linksschuss von Philipp landet in den Armen von Rönnow.
73'

Einige Wechsel

Beim S04 kommt mit Oczipka ein defensiverer Spieler für Raman. Gleichzeitig bringt Grammozis eine Offensivkraft mit Hoppe für Calhanoglu. Bei den Gästen wechselt Glasner ebenfalls dreimal.
72'

Wechsel

sub
Bastian Oczipka
Bastian Oczipka
sub
Benito Raman
Benito Raman
72'

Wechsel

sub
Matthew Hoppe
Matthew Hoppe
sub
Kerim Çalhanoğlu
Kerim Çalhanoğlu
72'

Wechsel

sub
Jérôme Roussillon
Jérôme Roussillon
sub
Maximilian Arnold
Maximilian Arnold
72'

Wechsel

sub
Maximilian Philipp
Maximilian Philipp
sub
Admir Mehmedi
Admir Mehmedi
72'

Wechsel

sub
Joao Victor
Joao Victor
sub
Ridle Baku
Ridle Baku
70'

Schalke mal im gegnerischen Sechzehner

Ramans Pass findet zunächst keinen Mitspieler. Doch William macht noch mit, bringt den Ball flach rein. Brooks klärt.
69'

Brekalos dritter Streich

Brekalo erzielte seinen dritten Saisontreffer und hat damit jetzt schon so oft getroffen wie jeweils in seinen vorherigen beiden Bundesliga-Spielzeiten.
67'

Wolfsburg deutlich überlegen

In Halbzeit zwei ist der VfL die klar bessere Mannschaft. Das zeigt sich auch in der Torschussstatistik.
Torversuche
8Neben das Tor
3Aufs Tor
4Neben das Tor
2Aufs Tor

Das Eigentor

Das 1:0 für den VfL durch das Eigentor von Mustafi. Rönnow kann dem Ball nur noch hinterher schauen.
65'

Baku beim VfL in Torlaune

Baku erzielte schon seinen fünften Saisontreffer. In seinen 50 Bundesliga-Einsätzen für Mainz hatte er nur drei Mal getroffen.
64'

Brekalo erhöht auf 4:0

Weghorst nimmt einen hohen Ball von Arnold mit der Brust an, spielt dann links in den Sechzehner zu Brekalo. Der hat gaaanz viel Zeit und Platz, um halbrechts unten zu verwandeln. Da ist kein Verteidiger beim Kroaten.
64'

Josip Brekalo

TOR!

4:0
Josip Brekalo
Torwahrscheinlichkeit
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
36 %
63'

Defensiver Wechsel

Stambouli ersetzt Schöpf. Grammozis wechselt defensiv.
63'

Wechsel

sub
Benjamin Stambouli
Benjamin Stambouli
sub
Alessandro Schöpf
Alessandro Schöpf
62'

Mustafi drüber

Schöpfs Freistoß von rechts wird zu Mustafi verlängert, der es mit rechts mal probiert - drüber!
62'

Weghorst auf Rekordkurs

Weghorst erzielte sein 16. Saisontor. Er hat damit jetzt schon so oft getroffen wie in der kompletten letzten Saison. Seinen Bundesliga-Saisonrekord stellte er 2018/19 mit 17 Treffern auf.
61'

William aus der Ferne

Der Brasilianer zieht mit seinem Vollspann aus der Distanz ab. Casteels pariert zur Ecke.
58'

Baku staubt ab

Weghorst geht ins Angriffspressing gegen Mustafi, die Kugel springt zu Mehmedi, der den Niederländer direkt flach anspielt. Der Mittelstürmer des VfL schiebt den Ball rechts rüber zu Baku, der nur noch abstauben muss. Wolfsburg führt nun 3:0. Schalke schläft in der Defensive.
58'

Ridle Baku

TOR!

3:0
Ridle Baku
Torwahrscheinlichkeit
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
23 %
55'

Gelbe Karte

yellowCard
William
William
54'

Schalke muss anziehen

Noch fehlt jegliche Reaktion bei den Gästen. Sonderlich viel anstrengen mussten sich die Hausherren bislang für das 2:0 nicht.
51'

Weghorst zum 2:0

Von links werfen die Wölfe ein. Der Ball kommt in die Mitte zu Baku, der genau im richtigen Moment zwischen Mustafi und Thiaw zu Weghorst passt. Der fackelt nicht lange und vollstreckt halbrechts im Netz. Rönnow ist noch leicht dran. Ein klar zu vermeidendes Gegentor aus Sicht von Königsblau.
51'

Wout Weghorst

TOR!

2:0
Wout Weghorst
Torwahrscheinlichkeit
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
9 %
50'

Weghorst im Abseits

Arnolds Freistoß von der rechten Seite köpft Weghorst links ins Tor. Klares Abseits des Niederländers. Die Fahne geht hoch.
49'

Thiaw und Mustafi behindern sich gegenseitig

Die Ecke von der rechten Seite führt zu nichts, weil sich die beiden S04-Innenverteidiger im Sechzehner gegenseitig behindern.
48'

Raman scharf rein

Plötzlich geht es mal schnell bei Königsblau. Serdar legt links raus zu Raman, der scharf in die Mitte flankt. Gerhardt hält den Fuß rein - Eckball für S04.
46'

Schöpf gegen Gerhardt

Der Österreicher foult Gerhardt im Mittelfeld. Freistoß VfL.
Beginn zweite Hälfte
45'
+ 1

Halbzeit-Fazit

Zur Pause führen die Wölfe durch das Eigentor von Mustafi. Sieben zu zwei Torschüsse stehen auf der Habenseite des VfL, wobei kein einziger auf das Tor von Rönnow kommt. Nach der Führung sind die Hausherren die bessere Mannschaft, von S04 kommt offensiv nahezu nichts. Bis zum Gegentor verteidigen die Schalker das sehr ordentlich. Harit probiert es mal in der Offensive mit einem Distanzsschuss. Ansonsten bleibt der Gäste-Angriff blass.
Halbzeit
45'

Doppelpass funktioniert fast

Raman und Serdar spielen im Strafraum einen Doppelpass. Casteels ist aber rechtzeitig vor Serdar, der mit rechts hätte einschießen können, am Ball.
42'

Abpraller landet bei Rönnow

Arnold zieht per Volleyschuss ab, von Weghorsts Brust fliegt der Ball aufs Tor. Rönnow ist auf dem Weg in die andere Richtung, kann aber noch reagieren.
41'

Offensiv zu wenig

Bis auf einen Harit-Abschluss fällt den Gästen offensiv bislang nahezu nichts ein. Raman hängt völlig in der Luft.
40'

Rönnow pflückt den Ball runter

Gerhardt flankt von links hoch rein, Rönnow nimmt den Ball sicher auf.

Arnold hält sich Calhanoglu vom Leib

Das Wolfsburger Urgestein will Calhanoglu abschütteln.
37'

Etwas glückliche Wölfe-Führung

Schalke war eigentlich gut in der Partie, gewann unter anderem 61 Prozent der Zweikämpfe. Dass Shkodran Mustafi in seiner fünften Bundesliga-Partie sein erstes Eigentor unterlief, ist unglücklich für Königsblau.
35'

Bitter für Schalke

Die erste halbe Stunde hat S04 defensiv nahezu nichts zugelassen und doch liegen die Königsblauen durch ein Eigentor mit 0:1 hinten. Nun wird der Gast offensiv zulegen müssen.
32'

Der VfL führt durch ein Eigentor

Guilavogui spielt Mehmedi im Sechzehner an, Thiaw will diesen direkt stören. Mehmedi will den Ball direkt hoch weiterspielen. Aus kurzer Distanz fällt der Ball Mustafi auf den Kopf, der zu Rönnow klären will. Dabei köpft er gegen die Laufrichtung des Dänen ins eigene Tor.
31'

Shkodran Mustafi

EIGENTOR!

1:0
Shkodran Mustafi
30'

Wolfsburg hat etwas mehr vom Spiel

Die Niedersachsen haben leichte Vorteil in puncto Ballbesitz. Schalke macht das defensiv sehr ordentlich.
Ballbesitz
5941
30'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
Sead Kolasinac
Sead Kolasinac31,43km/h
2.
Kevin Mbabu
Kevin Mbabu31,32km/h
3.
Yannick Gerhardt
Yannick Gerhardt31,15km/h

Brooks köpft einen Ball weg

Der VfL-Innenverteidiger köpft die Kugel weg.
27'

Rönnow wachsam

Einen flachen Ball in die Sturmspitze zu Mehmedi fängt der dänische Keeper ab, weil er aus seinem Tor herauskommt.
25'

Arnold hält mal drauf

Calhanoglu unterläuft der Ballverlust, Mehmedi spielt den Ball ins Zentrum zu Arnold, der aus 25 Metern abzieht. Weit drüber!
24'

Handspiel im Mittelfeld

Casteels hoher Ball fällt zuerst auf Arnolds Brust und anschließend auf seine rechte Hand. Das pfeift Storks selbstverständlich ab.
21'

Wolfsburg aktiver

Die Hausherren spielen mehr Pässe als der Gast. Ebenso ist die Passquote mit 76% zu 61% bei den Wölfen besser.
Pässe
111
63
20'

Raman im Abseits

Rönnow schlägt den Ball nach vorne. Die Fahne geht hoch. Raman steht im Abseits.
18'

Gute Einzelleistung

Harit setzt sich auf links gegen Guilavogui und Mehmedi durch, zieht dann links vor dem Strafraum ab. Wolfsburg fälscht zur Ecke ab. Diese bringt keinerlei Gefahr.
15'

Wolfsburg trifft - die Fahne geht hoch

Der Eckball von der rechten Seite wird von Guilavogui auf den Fuß von Mehmedi geköpft, wodurch das Spielgerät ins Tor fällt. Unmittelbar neben Rönnow steht Mehmedi aber im Moment des Kopfballes im Abseits. Der Video-Assistent bestätigt das. Es bleibt beim 0:0.
14'
Video Assistant Referee
SituationKein Tor
ÜberprüfungAbseits?
EntscheidungKein Tor
14'

Erste gute Chance

Brekalo bedient Weghorst flach rechts vor dem Sechzehner. Der Niederländer zögert nicht, schießt mit rechts drauf. Thiaw kann mit dem linken Fuß zur Ecke abfälschen.
12'

Mehmedis Ball wird gefährlich

Der Schweizer bringt eine halbhohe Flanke von rechts herein und sucht in der Mitte Weghorst. Der Ball ist für Rönnow nicht einfach zu entschärfen, weil er kurz vor dem S04-Keeper auf dem Rasen aufkommt. Der Däne pariert.
11'

Mustafi klärt zur Ecke

Eine Flanke von der rechten Seite durch Mbabu ist für Gerhardt gedacht. Mustafi hält den Kopf dazwischen. Eckball Wolfsburg.
8'

Harit um Raman herum

Gegen den Ball läuft Harit mit Raman ganz vorne an. Hinter ihnen agiert Schöpf auf der Achterposition. Kolasinac und Serdar befinden sich hinter Schöpf.
7'

Mbabu geht ins Dribbling

Storks pfeift den Zweikampf zwischen Mbabu, der in der eigenen Hälfte mit Ball in die Mitte zieht und Calhanoglu, der den Schweizer unter Druck setzt, ab. Freistoß VfL.
6'

Brooks vor Raman

William macht auf rechts Dampf, sucht in der Spitze Raman. Der Pass ist ungenau, Brooks ist dazwischen und spielt sicherheitshalber zurück zu Casteels.
4'

Schöpf ins Nichts

Der Freistoß des Österreichers segelt an allen vorbei ins Toraus.
3'

Becker gefoult

Baku foult Becker auf der rechten Außenbahn. Das ist der erste Freistoß des Spiels. Schöpf wird diesen in den Sechzehner heben.
1'

Anpfiff

In Wolfsburg rollt der Ball. Die Wölfe spielen von links nach rechts in ihrem Heimdress. Die Schalker laufen in ihrem Auswärtsdress auf.
Anstoß
0:55

Most Pressed Player: Diese Spieler werden unter Druck gesetzt

Zwei Änderungen bei Schalke

Dimitrios Grammozis nimmt in seiner Startelf zwei Wechsel im Vergleich zum letzten Spiel (0:0 gegen Mainz) vor: Harit und Schöpf spielen für Hoppe und Bozdogan (beide auf der Bank). Für Schöpf ist es der erste Startelf-Einsatz seit Anfang Februar (20. Spieltag beim 0:3 gegen Leipzig).

Chance für Mehmedi

Admir Mehmedi steht beim VfL Wolfsburg erstmals seit Ende November 2020 (9. Spieltag; 5:3-Heimsieg gegen Bremen) mal wieder in der Startelf.
0:16

Konzentrierte Schalker

0:09

In der Höhle der Wölfe

Die Schalker Startelf

Rönnow - Becker, Mustafi, Thiaw - William, Serdar, Kolasinac, Calhanoglu - Schöpf, Harit - Raman

Die Wolfsburger Startelf

Casteels - Mbabu, Pongracic, Brooks, Gerhardt - Guilavogui, Arnold - Baku, Mehmedi, Brekalo - Weghorst
0:09

Ein Blick in die Volkswagen Arena

Schiedsrichter

Sören Storks (SR), Markus Häcker (SR-A. 1), Philipp Hüwe (SR-A. 2), Christof Günsch (4. Offizieller), Dr. Matthias Jöllenbeck (VA), Mike Pickel (VA-A)

Sie werden fehlen

Vier Ausfälle bei Wolfsburg, davon sind drei Mann gesperrt: Steffen (Sprunggelenkverletzung), Otavio (Rot-Sperre), Lacroix (Gelb-Sperre) und Schlager (Gelb-Sperre) schauen gegen Schalke zu. Die Königsblauen reisen ohne Mascarell (Gelb-Sperre), Boujellab (Bänderverletzung im Knie und im Sprunggelenk), Fährmann (angebrochene Rippe), Huntelaar (Muskelfaserriss), Ludewig (Fuß-OP), Nastasic (Wadenverletzung), Paciencia (Aufbautraining nach Knie-OP),  Sane (Aufbautraining nach Knieproblemen), Skrzybski (Knieverletzung), Uth (Oberschenkelverletzung) und Bentaleb (Adduktorenprobleme) zu den Niedersachsen.

Das sagt Oliver Glasner

"Wir wollen in die Erfolgsspur zurückkehren, aber das wird kein Selbstläufer. Natürlich versuchen wir immer, wenn ein Gegner nicht vor Selbstvertrauen strotzt, ihm gar nicht erst die Möglichkeit zu geben, welches aufzubauen. Nach der unnötigen Niederlage gegen Hoffenheim wollen wir wieder in die Erfolgsspur kommen. Dafür werden wir alles geben."

Das sagt Dimitrios Grammozis

"Wolfsburg hat eine starke, eingespielte Truppe. Ich bin der Überzeugung, dass wir die Qualität haben, dem VfL wehzutun. Wir sind nicht chancenlos."

Rückhalt Rönnow

Frederik Rönnow parierte in dieser Bundesliga-Saison in seinen acht Spielen starke 73 Prozent der Bälle auf seinen Kasten, diesen Wert übertrifft in der Bundesliga nur Koen Casteels (74 Prozent; für Keeper mit mindestens 5 Einsätzen in dieser Spielzeit).

Zum Wechseln gezwungen

In acht der letzten neun Pflichtspiele (auch im jüngsten Pokalspiel gegen Schalke) brachte der VfL-Trainer Oliver Glasner seine Stammelf – nun fehlen gleich drei Stammspieler gesperrt (Paulo Otavio sah bei 1899 Hoffenheim die Rote Karte, Maxence Lacroix und Xaver Schlager jeweils die 5. Gelbe Karte).

Sprinter gegen Kräftesparer

Wolfsburg sprintete in dieser Bundesliga-Saison von allen Teams am meisten (im Schnitt 253-mal pro Partie), Schalke lief am wenigsten (im Schnitt 114,7 Kilometer pro Spiel).

Knappes letztes Duell

Erst am 3. Februar trafen beide Vereine in Wolfsburg aufeinander, der VfL siegte im DFB-Pokal-Achtelfinale knapp mit 1:0 – da hielt Schalke also gegen ein Spitzenteam gut mit.

Immer Ärger mit den Top-Teams

Alle Spiele gegen die Teams, die aktuell auf den ersten sechs Plätze rangieren, verlor S04 in dieser Spielzeit jeweils mit mindestens zwei Treffern Differenz – das Torverhältnis aus diesen neun Partien lautet aus Schalker Sicht 1 zu 34, nur beim 1:3 in Frankfurt gelang ein Treffer.

Auswärtsprobleme bei Königsblau

Schalke ist in der Bundesliga seit 22 Auswärtsspielen sieglos, das bedeutet einen laufenden Vereinsnegativrekord.

Rekord in Aussicht

Mit vier Zu-Null-Bundesliga-Heimspielen in Folge könnte der VfL nun einen Vereinsrekord einstellen.

Ungeschlagen in der Wolfshöhle

Wolfsburg ist in dieser Bundesliga-Saison (wie auch die Bayern und Frankfurt) noch ohne Heimniederlage (sieben Siege und vier Remis).

Grammozis wie Breitenreiter?

Der FC Schalke 04 erreichte am letzten Spieltag ein 0:0 gegen Mainz – damit punktete Dimitrios Grammozis bei seinem Bundesliga-Debüt mit S04, das war in dieser Saison zuvor noch keinem Nachfolger von David Wagner gelungen. Die ersten zwei Bundesliga-Spiele als Schalke-Coach ungeschlagen blieb zuletzt Andre Breitenreiter im August 2015.

Die gerissene Serie

Für den VfL Wolfsburg ging am letzten Spieltag mit dem 1:2 bei 1899 Hoffenheim eine Serie von neun ungeschlagenen Bundesliga-Spielen zu Ende, als letztes Team der Bundesliga kassierte Wolfsburg die erste Niederlage der Rückrunde.
2:03

So lief das Hinspiel

Die Sieglos-Serie des FC Schalke 04 setzte sich fort. Der VfL Wolfsburg gewann bei den Königsblauen am 8. Spieltag mit 2:0.

Herzlich willkommen!

Vier Partien gibt es an diesem 25. Spieltag heute Nachmittag ab 15.30 Uhr in der Bundesliga: Der FC Schalke 04 bekommt es mit dem VfL Wolfsburg zu tun, äußerdem empfängt der 1. FC Union Berlin den 1. FC Köln, der 1. FSV Mainz 05 muss zuhause gegen den SC Freiburg ran und beim Werder Bremen gastiert der FC Bayern München. Das Topspiel am Samstagabend bestreiten Borussia Dortmund und Hertha BSC.