Highlights

FINAL
Mercedes-Benz Arena
C. Dingert
Mercedes-Benz Arena
90'
+ 5

Fazit

Der VfB Stuttgart hat die TSG 1899 Hoffenheim im baden-württembergischen Duell mit 2:0 (1:0) geschlagen. Die Schwaben präsentierten sich effizient, die Kraichgauer nutzten ihre vielen Tormöglichkeiten nicht. Durch den Heimdreier steht der VfB auf Rang neun, die TSG auf elf.
Spielende
90'
+ 1

Vier Minuten

Die Nachspielzeit beträgt vier Minuten.
90'

Pech für Kramaric

Erst zieht Skov gegen zwei drauf, Kobel wehrt nach vorne ab. Im zweiten Versuch versucht es Kramaric zum vierten oder fünften Mal in diesem Spiel. Auch diesmal ist ihm bei seinem Volleyschuss ein Tor nicht vergönnt, weil Anton sich in die Schussbahn wirft.
88'

Matarazzo wechselt noch mal

Der defensivere Stenzel kommt für Wamangituka, Massimo kriegt ebenfalls noch ein paar Minuten und ersetzt Castro.
88'

Wechsel

sub
Pascal Stenzel
Pascal Stenzel
sub
Gonzalo Castro
Gonzalo Castro
88'

Wechsel

sub
Roberto Massimo
Roberto Massimo
sub
Silas Katompa Mvumpa
Silas Katompa Mvumpa
84'

Endo macht den Deckel nicht drauf

Aus spitzem Winkel will der Japaner den Ball an Baumann vorbeispitzeln. Es ist die Chance zum 3:0! Baumann pariert!
83'

Kramaric vorbei

Dabbur sieht Kramaric links im Sechzehner. Der Kroate will den Ball direkt nehmen, dabei rutscht ihm das Spielgerät über den linken Schlappen.
82'

Wechsel

sub
Georginio Rutter
Georginio Rutter
sub
Diadie Samassékou
Diadie Samassékou
82'

Wechsel

sub
Sargis Adamyan
Sargis Adamyan
sub
Ihlas Bebou
Ihlas Bebou
79'

Wamangituka zu uneigennützig

Diesmal wäre der Abschluss die bessere Variante gewesen. Wamangituka entscheidet sich erneut für den Querpass in Richtung von Castro. Adams ist zur Stelle, klärt den Ball ins Seitenaus.

Kalajdzic staubt ab

Der Österreicher verwertet das Zuspiel von Wamangituka zum 2:0.
74'

Dabbur rutscht der Ball über den Spann

Der TSG-Stürmer verzieht mit links ans Außennetz. Drei Stuttgarter können den Abschluss nicht verhindern.
74'

Noch kein Abseits

Bislang musste die Fahne nicht einmal wegen einer Abseitsstellung hochgehen.
Abseits
0
0
70'

Kramaric fehlt bislang noch das Zielwasser

Wieder ist es eine gute Schussposition für den TSG-Toptorschützen. Aus zentraler Position verzieht Kramaric, der viel Zeit für den Abschluss hat, halbhoch links neben den Pfosten.
69'

Historische Tor-Serie

Kalajdzic trifft im siebten Bundesliga-Spiel in Folge (insgesamt acht Tore). In der Bundesliga-Historie der Stuttgarter schaffte so eine lange Tor-Serie nur Fredi Bobic in der Saison 1995/96.

Daumen hoch für das 2:0

Kalajdzic baut die Führung für die Schwaben aus.
64'

Kalajdzic schiebt zum 2:0 ein

Bitter für die Gäste! Der VfB präsentiert sich eiskalt. Castro schickt Wamangituka rechts auf die Reise. Der ist frei durch, Richards eilt vergebens hinterher. Im Sechzehner läuft Adams etwas zögerlich auf den Kongolesen zu, kann sich nicht so richtig entscheiden, ob er auf den Mann draufgehen soll. Der Ghanaer grätscht zwar noch, doch Wamangituka entscheidet sich uneigennützig für den Querpass zum noch besser postierten Kalajdzic. Der Österreicher schiebt mühelos zum 2:0 ein!
64'

Saša Kalajdžic

TOR!

2:0
Saša Kalajdžic
Torwahrscheinlichkeit
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
32 %
62'

TSG hat genügend Torchancen

Genug Material ist da, um gegen den VfB auszugleichen. Satte elf Abschlüsse stehen auf der Habenseite des Gastes.
Torversuche
2Neben das Tor
2Aufs Tor
7Neben das Tor
4Aufs Tor
61'

Wamangitukas Strahl

Aus spitzem Winkel hält der Kongolese aus 17 Metern drauf. Die Kugel fliegt knapp über die Latte.
61'

Wechsel

sub
Tanguy Coulibaly
Tanguy Coulibaly
sub
Philipp Förster
Philipp Förster
60'

Endo lässt sich nicht aus dem Tritt bringen

Halbrechts vor dem Strafraum hält Endo dem Check von Samassekou Stand und sucht zielstrebig den Abschluss. Aus 23 Metern hält der Japaner drauf. Kein Problem für Baumann.
59'

Wechsel

sub
Robert Skov
Robert Skov
sub
Ryan Sessegnon
Ryan Sessegnon
58'

Grillitsch legt Ahamada

Die dritte Gelbe Karte in der laufenden Spielzeit gibt es für Grillitsch, der Ahamada nur durch ein Foul stoppen kann.
58'

Gelbe Karte

yellowCard
Florian Grillitsch
Florian Grillitsch
57'

Kramaric lässt Ahamada alt aussehen

Der Kroate tanzt den kurz vor der Pause eingewechselten Ahamada zweimal vor dem Strafraum aus, bis er schließlich mit rechts knapp links über das Lattenkreuz schießt.
55'

Grillitsch feuert einen Distanzschuss ab

Das Geschoss von Grillitsch kann Kobel aus der linken oberen Torecke fischen. Gute Chance für die Kraichgauer!
53'

Missverständnis

Sosa spielt einen klugen, flachen Ball ins Zentrum zu Castro, der direkt in die entgegengesetzte Laufrichtung von Förster klatschen lässt. Förster rechnet damit nicht, läuft stattdessen in die Mitte weiter.
50'

Richards stoppt Wamangituka

Diesmal ist Richards der Sieger im Zweikampf mit dem Kongolesen. Dennoch gibt es Ecke für die Stuttgarter.
49'

Baumgartner muss angeschlagen runter

Der offensivere Dabbur ersetzt Baumgartner, der leicht angeschlagen ist.
48'

Wechsel

sub
Munas Dabbur
Munas Dabbur
sub
Christoph Baumgartner
Christoph Baumgartner
46'

Anton trifft Baumgartners Fuß

Baumgartner geht auf rechts ins Laufduell mit Anton. Dieser trifft den TSG-Mittelfeldmann am Fuß. Der Linienrichter hebt die Fahne. Freistoß für die Gäste.
Beginn zweite Hälfte
45'
+ 3

Halbzeit-Fazit

Die Schwaben führen durch das Eigentor von Adams mit 1:0 zur Pause. Es brauchte rund eine Viertelstunde, bis die Partie Fahrt aufnahm. Anfangs neutralisierten sich beide Teams. Es gab bis dato kaum Strafraumszenen. Der Ball lief zumeist durch die Mittelfeldreihen. Dann unterlief Adams das Eigentor nach der Wamangituka-Flanke. Das brachte Schwung ins Spiel. Beide Teams wurden zielstrebiger. Die TSG hatte mit Kramaric und Sessegnon Top-Chancen auf den Ausgleich.
Halbzeit
45'
+ 1

Kramaric in die Mauer

Aus 26 Metern schießt der Kroate die Kugel in die VfB-Mauer.
45'

Baumgartner gefoult

Mavropanos geht zu rustikal in den Luftkampf mit Baumgartner. Dingert gibt der TSG den Freistoß aus zentraler Position.

VfB-Jubel

Die Stuttgarter bejubeln das 1:0.
43'

Wechsel

sub
Naouirou Ahamada
Naouirou Ahamada
sub
Orel Mangala
Orel Mangala
43'

Eckball

Immer wieder Kaderabek: Eine weitere Flanke von rechts köpft der VfB durch Mavropanos ins Toraus. Ecke für die TSG von rechts.
42'

Nächste Chance TSG

Wieder ist es eine Kaderabek-Flanke, die an vier Stuttgartern vorbei durch den Sechzehner fliegt. Am Ende dieser Kette kann Wamangituka nicht entscheidend klären, sodass hinter ihm Sessegnon den Ball aus kurzer Distanz über die Latte bugsiert.
40'

Kurze Behandlungspause

Nach einem Zweikampf mit Bebou muss Mangala kurz am rechten Oberschenkel verarztet werden. Danach geht er gemeinsam mit dem Ärzteteam vom Rasen. Es geht nicht weiter für den Belgier.
39'

Kramaric verpasst den Ausgleich!

Das muss das 1:1 sein! Nach einer starken Flanke von Kaderabek köpft Kramaric acht Meter vor dem Tor zu zentral auf Kobel. Neben ihm ist Mavropanos zu weit weg.
36'

TSG reklamiert Elfmeter

Kaderabek köpft einen hohen Ball von rechts ins Strafraumzentrum zu Bebou, der den Ball gekonnt mit dem rechten Fuß runternimmt und aus der Drehung abschließen will. Anton stellt sich ihm in den Weg. Ein leichter Kontakt ist zwar da, reicht Dingert allerdings nicht für einen Strafstoß. Genauso wenig dem Video-Assistent.
35'

Anton vor Baumgartner

Rudy hat auf rechts ewig Zeit für die Flanke, die im Zentrum für Baumgartner gedacht ist. Anton hält den Kopf dazwischen.
35'

Noch keine TSG-Ecke

Bei den Schwaben sind es bislang zwei.
Ecken
2
0
33'

Etwas glückliche Führung

Der VfB zwar mit 52 Prozent der Ballbesitzphasen und 55 Prozent gewonnenen Zweikämpfen, aber 2:3 Torschüssen und einer etwas glücklichen Führung durch das Eigentor von Kasim Adams.
32'

Der letzte Pass

Wieder schüttelt Wamangituka einen Hoffenheimer - in diesem Fall Richards - auf rechts ab. Im Zentrum sucht er Förster, allerdings missglückt der Pass des Kongolesen. Die TSG kann klären.
31'

Kramaric mit dem Torschuss

Der Kroate wackelt Mangala vor dem Sechzehner mit einer Schusstäuschung aus, der daraufhin aus dem Gleichgewicht kommt. Dann schließt der TSG-Stürmer mit rechts ab. Kein Problem für Kobel, der den halbhohen Ball auffängt.
30'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
Silas Wamangituka
Silas Wamangituka33,54km/h
2.
Ihlas Bebou
Ihlas Bebou33,49km/h
3.
Kouassi Ryan Sessegnon
Kouassi Ryan Sessegnon31,08km/h

Die VfB-Führung

Adams trifft ins eigene Tor.
27'

Samassekou ins Seitenaus

Der zentrale Mittelfeldmann der Gäste schlägt einen Diagonalball, der eigentlich für Sessegnon gedacht war, ins linke Seitenaus.
26'

Freistoßvariante

Castro entscheidet sich für die kurze Ausführung zu Förster, dem durch einen schwachen ersten Kontakt der Ball zu weit nach vorne ins Tor aus springt.
25'

Freistoß Stuttgart

Nach einem Kontakt von Richard gegen Wamangituka gibt es einen Freistoß aus halbrechter Position. Castro wird den Ball hereinbringen.
24'

Sosas Flanke zu kurz

Die Flanke des VfB-Standardexperten gerät zu kurz. Adams entschärft. Viel passiert aktuell nicht.
20'

Distanzschuss Castro

Der Routinier des VfB testet Baumann per Distanzschuss rechts vor dem Sechzehner. Der TSG-Keeper pariert mit beiden Fäusten zur Seite.

Richards will Wamangituka aufhalten

Der VfB-Flügelflitzer scheint einen kleinen Schritt schneller zu sein.
18'

Relativ ausgeglichen

Rein vom Ballbesitzverhältnis ist das eine relativ ausgeglichene Veranstaltung in der Mercedes-Benz Arena.
Ballbesitz
5545
15'

Der VfB führt!

Nach einem Doppelpass mit Castro enteilt Wamangituka Sessegnon auf dem rechten Flügel. Im Strafraum angekommen, wählt er den Querpass in Richtung von Kalajdzic. Der probiert es kunstvoll, was nicht klappt. Jedoch steht links neben ihm noch Gegenspieler Adams, dem die Kugel vom rechten Fuß ins eigene Tor springt. Die Schwaben führen mit 1:0 durch das Eigentor des Ghanaers.
15'

Kasim Adams

EIGENTOR!

1:0
Kasim  Adams
12'

Adams wachsam

Castro hebt den Ball in den Strafraum, wo Förster fast links neben dem Fünfer an den Ball kommt. Doch TSG-Verteidiger Adams ist aufmerksam und klärt zur Ecke. Diese bringt keinerlei Gefahr ein.
11'

Sessegnon sieht Gelb

Der Engländer steigt zu hart von hinten ins rechte Bein von Wamangituka ein. Dafür zeigt ihm Dingert Gelb.
11'

Gelbe Karte

yellowCard
Ryan Sessegnon
Ryan Sessegnon
9'

Kaderabeks Flanke geblockt

Der Tscheche sucht Bebou in der Strafraummitte. Endo steht im Weg, klärt den Ball ins Seitenaus.
7'

Erster Abschluss

Förster spielt Kalajdzic halblinks vor dem Sechzehner kurz an. Der Österreicher sucht sofort aus 23 Metern den Abschluss. Der Ball fliegt aber doch recht deutlich links am Tor vorbei.
5'

Foul Kalajdzic

Der VfB-Sturmtank foult Samassekou leicht im Mittelfeld. Freistoß für die Sinsheimer.
3'

TSG mit Ballbesitz

Die ersten drei Minuten versucht der Gast aus Hoffenheim zu gestalten. Über ein behutsames Aufbauspiel soll es in den VfB-Strafraum gehen.
1'

Los geht's in Stuttgart

Der VfB stößt im Heimdress gegen die ganz in Blau auflaufenden Gäste an.
Anstoß
0:58

Angriffszonen: Über diese Bereiche greifen die Teams an

Sessegnon zurück in der Startelf

Ryan Sessegnon steht erstmals seit Anfang des Jahres (1:3-Heimniederlage am 2. Januar gegen Freiburg) wieder in der TSG-Startelf; danach fiel er mehrere Wochen mit muskulären Problemen aus und wurde an den vergangenen 3 Spieltagen jeweils eingewechselt.

Auch Hoffenheim mit einem Wechsel

Sebastian Hoeneß verändert seine Anfangsformation im Vergleich zum letzten Spiel (2:1 gegen Wolfsburg) auf einer Position: Ryan Sessegnon spielt für Marco John (auf der Bank).

Rolle rückwärts bei Stuttgart

Pellegrino Matarazzo nimmt in seiner Startelf nur einen Wechsel im Vergleich zum letzten Spiel (1:1 in Frankfurt) vor: Gonzalo Castro spielt für Tanguy Coulibaly (auf der Bank). Damit spielt der VfB mit der gleichen Startelf wie im letzten Heimspiel, als man gegen Schalke mit 5:1 gewann.
0:16

Die TSG-Startelf

Baumann - Adams, Grillitsch, Richards - Kaderabek, Rudy, Samassekou, Sessegnon - Baumgartner - Bebou, Kramaric

Die VfB-Startelf

Kobel - Mavropanos, Anton, Kempf - Wamangituka, Endo, Mangala, Sosa - Förster, Castro - Kalajdzic
0:11

Die Mercedes-Benz Arena vor dem Spiel gegen die TSG

Hier wird später der VfB Stuttgart die Gäste aus Sinsheim empfangen.

Die Schiedsrichter

Christian Dingert (SR), Benedikt Kempkes (SR-A. 1), Timo Gerach (SR-A. 2), Robert Kempter (4. Offizieller), Harm Osmers (VA), Christian Fischer (VA-A)

Sie werden fehlen

Gonzalez (Aufbautraining nach Muskelfaserriss), Mola (Knorpelschaden), Egloff (Trainingsrückstand) und Al Ghaddioui (Verletzung am Syndesmoseband) fallen beim VfB aus, die TSG muss auf Gacinovic (Sprunggelenkverletzung), Bicakcic (Reha nach Kreuzbandriss), Hübner (Sprunggelenkverletzung), Geiger (Muskelverletzung im Oberschenkel), Stafylidis (Bruch am Scheinbeinkopf), Akpoguma (Oberschenkelverletzung) und Nordtveit (Fußverletzung) verzichten.

Das sagt Pellegrino Matarazzo

"Sicherlich ist den Fans wichtig, wenn wir als VfB Stuttgart der beste Verein in Baden-Württemberg wären. Wir geben alles, sie nicht zu enttäuschen, aber allein darauf liegt unser Fokus nicht. Am Sonntag geht es darum, bestmöglich zu performen und Punkte zu sammeln."

Das sagt Sebastian Hoeneß

"Der VfB ist gut unterwegs. Sie haben viele spannende Spieler und eine gute Mischung aus Tempo und Technik. Es wird eine schöne Herausforderung für uns. Wir reisen aber mit einer gesunden Portion Selbstbewusstsein nach Stuttgart."

Spiel Nummer 50

Stuttgarts Wataru Endo und Hoffenheims Diadie Samassekou stehen jeweils vor ihrem 50. Pflichtspiel für ihren Verein.

Kobel und die TSG

Stuttgarts Torwart Gregor Kobel kam 2014 aus der Jugend vom Grasshopper Club Zürich zur TSG Hoffenheim, kam dort aber nie am „ewigen“ Oliver Baumann vorbei.

Hoeneß und der VfB

Sebastian Hoeneß wurde als Spieler 1999 mit dem VfB Stuttgart Deutscher U17-Meister.

Matarazzo und die TSG

Pellegrino Matarazzo war von Sommer 2017 bis Ende 2019 bei der TSG (U17-Coach und Co-Trainer der Profis), ehe er nach Stuttgart wechselte.

Turbulentes Hinspiel

Das Hinspiel endete mit 3:3 - erst in der dritten Minute der Nachspielzeit erzielte Marc-Oliver Kempf den Ausgleich für den VfB.

Kalajdzics Serie

Sasa Kalajdzic hat in seinen vergangenen sechs Bundesliga-Spielen immer getroffen (insgesamt sieben Mal) – eine längere Torserie im VfB-Trikot schaffte nur Fredi Bobic in der Saison 1995/96: Damals hatte er sieben Spiele hintereinander getroffen.

Die TSG kann aufschließen

Mit einem Auswärtssieg könnten die Hoffenheimer (30 Punkte) zu den Stuttgartern (33) punktemäßig in der Tabelle aufschließen. Der VfB hat allerdings die deutlich bessere Tordifferenz (+8) als die TSG (-2).

Stuttgarts Heimserie

Der VfB blieb zuletzt erstmals in dieser Saison vier Heimspiele in Folge ungeschlagen – es gab zwei Siege (2:0 gegen Mainz, 5:1 gegen Schalke) und zwei Remis (2:2 gegen Mönchengladbach, 1:1 gegen Hertha).

Hoffenheims Serie

Hoffenheim blieb zuletzt erstmals in dieser Saison und damit erstmals unter Trainer Sebastian Hoeneß vier Bundesliga-Spiele in Folge ungeschlagen (zwei Siege, zwei Remis).

Stuttgarts Serie

Der VfB Stuttgart ist seit vier Bundesliga-Spielen ungeschlagen (zwei Siege, zwei Remis) und steht als Tabellenneunter erstmals seit dem 13. Spieltag wieder in der oberen Tabellenhälfte.
2:03

So lief das Hinspiel

Die TSG Hoffenheim und der VfB Stuttgart trennten sich am 8. Spieltag in einer spektakulären Partie mit 3:3.

Herzlich willkommen!

Hier findest du die wichtigsten Informationen zur Partie VfB Stuttgart gegen TSG Hoffenheim am 25. Spieltag der Saison 2020/21 in der Bundesliga.