Nächstes Spiel in
03T23S39M31S
Schwarzwald-Stadion

SCF

0 : 1

(0 : 0)

FINAL

FCU

Alle Spiele
vsHighlights
90'
+ 6

Fazit

Der 1. FC Union Berlin holt nach zuletzt fünf Spielen ohne Sieg mal wieder einen Dreier. In einem sehr intensiven Spiel waren die Eisernen stets zielstrebiger und gefährlicher. Freiburg fehlte die Durchschlagskraft und konnte sich zu wenige Chancen herausarbeiten.
Spielende
90'
+ 4

Zu weit

Ingvartsen probiert es mit einem Freistoß aus rund 30 Metern. Kein Problem für Müller.
90'
+ 4

Wechsel

sub
Sebastian Griesbeck
Sebastian Griesbeck
sub
Grischa Prömel
Grischa Prömel
90'
+ 3

Fünf Minuten oben drauf

Ein bisschen Zeit bleibt den Freiburgern noch.
90'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 90 Minuten

i
Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 90 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
Ermedin Demirovic
Ermedin Demirovic32.87km/h
2.
Christian Günter
Christian Günter32.49km/h
3.
Lucas Höler
Lucas Höler32.36km/h
85'

Keine rote Karte

Gießelmann räumt Jeong an der Außenlinie hart ab. Schiri Storks zeigt gleich die gelbe Karte. Doch auf Zuruf des Videoassistenten schaut er sich die Szene noch einmal an. Und bleibt bei seiner Entscheidung: Keine rote Karte.
85'

Gelbe Karte

yellowCard
Niko Gießelmann
Niko Gießelmann
84'
Video Assistant Referee
SituationKeine Rote Karte
ÜberprüfungFoulspiel?
EntscheidungKeine Karte
84'

Pariert

Union verpasst das Riesending zum 2:0. Santamaria verliert vor dem eigenen Strafraum den Ball. Das Rund kommt zu Musa, der plötzlich links ganz frei vor Müller auftaucht. Der Berliner will das Leder innen am Keeper vorbeischieben, doch der kann mit dem Fuß parieren.
82'

Bemüht

Freiburg rennt an und macht Druck. Doch Union steht hinten zu sicher und blockt alles ab. Chancen bleiben bei den Breisgauern Mangelware.
76'

Wechsel

sub
Niko Gießelmann
Niko Gießelmann
sub
Christopher Lenz
Christopher Lenz
76'

Wechsel

sub
Keita Endo
Keita Endo
sub
Marius Bülter
Marius Bülter
75'

Kein Tor

Freiburg jubelt, aber nur ganz kurz. Freistoß aus dem Halbfeld. Der Ball wird lang links neben das Tor geschlagen. Da spielt Schlotterbeck ihn volley gleich in die Mitte - und Jeong drückt das Leder aus zwei Metern unter die Latte. Doch der Ball war zuvor schon im Aus.
73'

Sallai verzieht

Der Ungar kommt nach Pass von Jeong aus 14 Metern zum Schuss - und verfehlt das Tor knapp.

Strahlender Torschütze

Per Kopf hat Grischa Prömel zugeschlagen und Union in Front gebracht.
70'

Ende der Torflaute

Union Berlin beendete eine Flaute von 302 torlosen Minuten.
70'

Prömel wieder per Kopf

Grischa Prömel erzielte sein zweites Bundesliga-Tor, beide per Kopf (zuvor gegen Bayern). Er traf mit Unions erstem Torschuss nach der Pause.
69'

Wechsel

sub
Keven Schlotterbeck
Keven Schlotterbeck
sub
Manuel Gulde
Manuel Gulde
69'

Wechsel

sub
Petar Musa
Petar Musa
sub
Joel Pohjanpalo
Joel Pohjanpalo
68'

Dreifachwechsel sorgt für Unruhe

Gleich drei Spieler auf einen Schlag hat Christian Streich ausgetauscht. Sallai, Jeong und Demirovic sind auf das Feld gekommen. Doch seitdem läuft es nicht mehr beim SC - und auch das Gegentor fiel gleich nach dem großen Wechsel.
67'

Nächstes Ding

Und Union hat gleich die nächste Chance. Lenz drückt von links aus gut 13 Metern ab - der Ball streicht haarscharf am rechten Pfosten vorbei.
64'

Tooooor - Union liegt vorne

Und plötzlich steht es 1:0 für die Gäste. Union kontert über die rechte Seite. Ingvartsen marschiert unaufhaltsam und flankt dann stark in die Mitte - und da ist Grischa Prömel, der den Ball aus sechs Metern per Kopf unhaltbar zum 1:0 einköpft.
64'

Grischa Prömel

TOR!

0:1
Grischa Prömel
Torwahrscheinlichkeiti
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
38 %
MATCH FACTS powered by AWS
64'

Wechsel

sub
Roland Sallai
Roland Sallai
sub
Lucas Höler
Lucas Höler
64'

Wechsel

sub
Wooyeong Jeong
Wooyeong Jeong
sub
Vincenzo Grifo
Vincenzo Grifo
64'

Wechsel

sub
Ermedin Demirovic
Ermedin Demirovic
sub
Nils Petersen
Nils Petersen
62'

Verfehlt

Freistoßchance für den Sport-Club. Schmid probiert es aus 22 Metern mit einem Schlenzer - über das Tor.
62'

Ausgeglichen

Beide Mannschaften arbeiten hart - und sind praktisch gleichviel unterwegs.
Gelaufene Strecke
75.9
75.4
60'

An allen vorbei

Bülter haut eine Flanke von rechts in die Mitte. Der Ball fliegt in Kniehöhe entlang der Fünferlinie - aber keiner kommt dran.

Spektakulär, aber erfolglos

Joel Pohjanpalo versucht es per Fallrückzieher.
53'

Auf das Tor

Die bisher beste Chance für den Sport-Club. Schmid zieht mit Tempo über 30 Meter durchs Mittelfeld, zirkelt dann seine Flanke in die Mitte. Da steigt Höler am höchsten und köpft - der Ball senkt sich auf das Tornetz. Den hätte Karius wohl nicht gekriegt.
50'

Gelbe Karte

yellowCard
Lucas Höler
Lucas Höler
47'

Umstellung

Freiburg hat von Vierer auf Dreierkette umgestellt. Mittelfeldmann Haberer ist raus, dafür rückt Heintz hinten mit rein.
Beginn zweite Hälfte
45'
+ 1

Wechsel

sub
Dominique Heintz
Dominique Heintz
sub
Janik Haberer
Janik Haberer
45'
+ 1

Halbzeitfazit

Noch nicht viel los im Schwarzwaldstadion. Freiburg ist das ballsicherere Team, hat mehr vom Spiel. Doch nach vorne geht praktisch nichts. Union spielt gefälliger und sucht deutlich öfter den Abschluss.
Halbzeit
44'

Drüber

Marvin Friedrich probiert es aus 22 Metern halblinks vom Tor mit einem Schlenzer auf den rechten Winkel - knapp drüber.

Duell gewonnen

Marvin Friedrich setzt sich gegen Janik Haberer durch.
39'

Gelbe Karte

yellowCard
Christopher Lenz
Christopher Lenz
38'

Freiburg ballsicherer

Die Gastgeber haben deutlich mehr vom Spiel, nur kommt nach vorne wenig dabei herum.
Ballbesitzphasen
6139
37'

Gelbe Karte

yellowCard
Vincenzo Grifo
Vincenzo Grifo
36'

Union robuster

Union gewann fast 60 Prozent der Zweikämpfe.
33'

Erster Torschuss

Jetzt haben auch die Gastgeber mal geschossen - jedoch ohne Gefahr. Haberer haut aus 18 Metern drauf, sein Schuss wird weit weg vom Tor zur Ecke gelenkt.
31'

Starke Unioner

Die Gäste sind aktuell das bessere Team. Union bestimmt das Spiel und kommt immer wieder in Schusssituationen. Freiburg tut sich nach vorne schwer und ist hinten auch nicht komplett sicher.
30'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten

i
Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
Lucas Höler
Lucas Höler32.36km/h
2.
Marcus Ingvartsen
Marcus Ingvartsen32.07km/h
3.
Christian Günter
Christian Günter32.03km/h
29'

Haarscharf

Das war knapp. Andrich drückt ansatzlos aus gut 18 Metern halbrechts mit links ab - das Leder rauscht haarscharf am linken Pfosten vorbei.
26'

Haberer zu klein

Freiburg kommt gut über die rechte Seite, mit ein paar schnellen Pässen wird Schmid letztlich draußen freigespielt. Der lupft das Leder in die Mitte - doch rund einen halben Meter zu hoch für Haberer.

Geklärt

Manuel Gulde ist schneller am Ball als Unions Joel Pohjanpalo.
22'

Vergeben

Und gleich die nächste gefährliche Aktion für die Gäste. Lenz bringt den Ball von links in die Mitte. Am kurzen Pfosten ist Pohjanpalo. Dem springt der Ball an den Bauch - und von da ins Toraus.
20'

Erste Großchance

Da ist sie, die erste Topchance für die Gäste. Toller Pass von rechts außen in die Mitte - und am langen Pfosten steht Lenz parat und kann aus sechs Metern abdrücken. Doch Müller ist da, lenkt den Ball mit der Hand an die Latte. Gezählt hätte der Treffer eh nicht, weil Lenz zuvor Höfler gefoult hat.
18'

Aktivere Gäste

Freiburg ist spielbestimmend, aber ist noch nicht ein Mal zum Abschluss gekommen. Union hingegen hat es schon drei Mal probiert.
Torschüsse
0Schüsse neben das Tor
0Schüsse auf das Tor
2Schüsse neben das Tor
1Schüsse auf das Tor
16'

Starke Aktion

Akrobatische Einlage von Joel Pohjanpalo. Nach einem Lupfer in den Strafraum nimmt der Finne das Leder rückwärtslaufend mit dem Rücken zum Tor per Brust an und drückt dann per Fallrückzieher ab. Sah toll aus, der Ball landet aber in den Händen von Müller.
15'

Vorbei geköpft

Nach einem Freistoß aus dem linken Halbfeld kommt Nico Schlotterbeck aus 14 Metern zum Kopfball, setzt den aber ungefährlich rechts neben das Tor.
13'

Leichte Beute

Freistoß für Union im rechten Mittelfeld. Trimmel schlägt das Leder hoch rein an den Fünfer. Da ist Müller und schnappt es sich problemlos.
7'

Intensiv

Beide Mannschaften gehen mit hoher Intensität in die Partie und pressen früh. Dadurch findet das Spiel zumeist im Mittelfeld statt. Gefährliche Szenen sind noch Mangelware.
4'

Unsicherheit

Die erste Ecke ist gleich gefährlich. Aber mehr, weil die Freiburger sich hinten nicht ganz einig sind. Müller will die Flanke fangen, doch der eigene Mann steht im Weg. So rutscht dem SC-Keeper der Ball aus der Hand. Haberer klärt zur Ecke.
3'

Erste Ecke

Prömel will flach in die Mitte passen, Günter blockt zur Ecke ab.
Anstoß

Geburtstagskind

Urs Fischer, der Trainer der Eisernen aus Berlin, feiert heute Geburtstag. Der Schweizer wird 55 Jahre alt.
0:12

Max Kruse wieder im Kader bei Union

0:56

Realformation: Trends – tiefe Einblicke in die Taktik

Älteste Startelf der Streich-Ära

Freiburg spielt mit seiner wettbewerbsübergreifend ältesten Startelf (Durchschnittsalter 27,9 Jahre) seit August 2009, somit die älteste unter Christian Streich.

Bülters erster Startelfeinsatz 2021

Marius Bülter steht erstmals seit dem 13. Spieltag und damit erstmals im Jahre 2021 in Unions Startelf. Neu im Team sind zudem die genesenen Lenz und Prömel sowie der zuletzt gesperrte Nico Schlotterbeck (dessen Bruder beim SC auf der Bank sitzt). Weichen müssen Hübner, Gießelmann, Gentner und Awoniyi.

Petersens Startelfpremiere 2021

Nils Petersen kommt zu seinem ersten Startelfeinsatz seit dem 12. Spieltag, also dem ersten 2021. Ermedin Demirovic sitzt erstmals seit jenem Spieltag auf der Bank. Neu im Team gegenüber der Vorwoche sind zudem Haberer und Höler für Heintz und Jeong.

Die Aufstellung von Union

Karius - Friedrich, Knoche, Schlotterbeck - Trimmel, Andrich, Lenz - Prömel, Ingvartsen - Pohjanpalo, Bülter

So spiel der Sport-Club

Müller - Schmid, Lienhart, Gulde, Günter - Höfler, Santamaria - Haberer, Grifo - Höler, Petersen
0:12

Union bei der Platzbegehung

0:09

Hier rollt nachher der Ball

Das Schiedsrichtergespann:

Sören Storks (SR), Thorben Siewer (SR-A. 1), Philipp Hüwe (SR-A. 2), Robert Kempter (4. Offizieller), Tobias Stieler (VA), Thomas Stein (VA-A)

Sie fehlen den Eisernen

Becker (muskuläre Probleme und Sprunggelenkentzündung), Ujah (Knie-OP)

Sie fehlen dem SC

Flekken (Aufbautraining nach Ellenbogen-OP), Kwon (Aufbautraining nach Wadenbeinverletzung)

Das sagt Urs Fischer

"Es wird ein schwieriges Auswärtsspiel. Freiburg ist zuhause sehr stark, sie haben von den letzten sieben Heimspielen fünf gewonnen und in jedem dieser Spiele zwei Tore erzielt. Wir müssen aufpassen, aber es gibt auch die Möglichkeit, etwas mitzunehmen."

Das sagt Christian Streich

"Union ist sehr schnell vorne, sie machen viele Dinge richtig gut. Sie haben gute Schützen aus der Distanz, haben viel Power, dazu mit Trimmel den besten Flanker der Liga, sind kopfballstark, gefährlich bei Standards. Aber wenn wir es gut machen, bekommen wir Räume. Körperlichkeit spielt eine große Rolle. Gegen Union zu viele Spieler auf dem Platz zu haben, die körperlich nicht so stark sind, ist ein großes Risiko."

Zwei Tore zum Clubrekord

In den letzten sieben Heimspielen erzielten die Breisgauer immer mindestens zwei Treffer; eine solche Serie war ihnen nur 1994/95 unter Volker Finke einmal gelungen, eine längere noch nie.

Festung im Breisgau

Der SC Freiburg ist seit sieben Heimspielen ungeschlagen (fünf Siege, zwei Remis). In der Bundesliga-Geschichte der Breisgauer gab es nur drei längere derartige Serien (zuletzt im Jahre 2017 neun Heimspiele in Folge ohne Niederlage. Der Vereinsrekord steht seit dem Jahre 2012 bei zehn).

Zuletzt hakte es etwas

Union ist seit fünf Bundesliga-Spielen sieglos, so lange wie nie zuvor in dieser Saison. In der noch jungen Bundesliga-Historie der Eisernen gibt es nur eine längere derartige Serie (sieben sieglose Partien in Folge im Frühjahr 2020).

Treffen der Schlotterbecks

Keven Schlotterbeck war 2019/20 vom SC an Union ausgeliehen, Bruder Nico ist es in dieser Saison.

Nummer 17 für Petersen?

Nils Petersen traf in der Bundesliga gegen 16 der 18 aktuellen Erstligisten - neben Arminia Bielefeld fehlt dem 32-jährigen Stürmer nur Union Berlin in der Sammlung.

Erfolg im Pokal

Unions einziger Pflichtspielsieg in Freiburg war im Oktober 2019 der 3:1-Erfolg in der 2. Runde des DFB-Pokals.

Makellose Bilanz

Der SC Freiburg gewann zu Hause alle drei Punktspiele gegen Union Berlin und erzielte dabei immer mindestens drei Tore (3:1 in der Bundesliga, 3:0 und 4:0 in der 2. Bundesliga).
2:03

So lief das Hinspiel

Vincenzo Grifo erzielte die Führung für den SCF, Robert Andrich glich postwendend aus für die Eisernen.

Herzlich willkommen!

Hier findest du die wichtigsten Informationen zur Partie Sport-Club Freiburg gegen 1. FC Union Berlin am 22. Spieltag der Saison 2020/21 in der Bundesliga.