Nächstes Spiel in
02T20S32M37S
wohninvest WESERSTADION

SVW

0 : 0

(0 : 0)

FINAL

SCF

Alle Spiele
vsHighlights
90'
+ 4

Fazit

Bremen und Freiburg trennen sich leistungsgerecht 0:0. Beide Mannschaften haben sich defensiv neutralisiert und wenig Chancen zugelassen. Die wenigen, die sich ergaben, konnten Jiri Pavlenka und Florian Müller in den Toren parieren.
Spielende
90'
+ 3

Wechsel

sub
Lukas Kübler
Lukas Kübler
sub
Dominique Heintz
Dominique Heintz
90'
+ 1

Gelbe Karte

yellowCard
Dominique Heintz
Dominique Heintz
90'
+ 1

Freiburg bemüht

Die Gäste drängen auf den Siegtreffer. Bremen kommt aktuell kaum noch nach vorn.
90'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 90 Minuten

i
Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 90 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
Christian Günter
Christian Günter34.52km/h
2.
Manuel Gulde
Manuel Gulde32.87km/h
3.
Theodor Gebre Selassie
Theodor Gebre Selassie32.77km/h
86'

Wechsel

sub
Christian Groß
Christian Groß
sub
Ludwig Augustinsson
Ludwig Augustinsson
86'

Wechsel

sub
Leonardo Bittencourt
Leonardo Bittencourt
sub
Romano Schmid
Romano Schmid
84'

Gelbe Karte

yellowCard
Nicolas Höfler
Nicolas Höfler
83'

Brand gefährlich

Freiburg wird stärker und gefährlich. Günter geht links bis zur Grundlinie. Sein Pass wird geklärt, aber aus dem Rückraum drückt Schmid ab - und scheitert am starken Pavlenka, der den Ball rechts unten noch rausholt.
80'

Arbeiter

Rashica ist nicht nur der torgefährlichste Mann auf dem Platz, sondern auch der aktivste.
Gelaufene Kilometer
10.2
9.9
Milot RashicaVincenzo Grifo
80'

Wechsel

sub
Yuya Osako
Yuya Osako
sub
Kevin Möhwald
Kevin Möhwald
79'

Möhwald verzieht

Der Mittelfeldmann drückt aus 25 Metern ab - rechts vorbei.
77'

Dickes Ding

Friedl ist draußen, Bremen in Unterzahl - und Freiburg hat seine beste Chance des Spiels. Nach abgewehrter Flanke nimmt Höfler den Ball aus 14 Metern volley. Ein Aufsetzer, den Pavlenka aber stark pariert. Doch zur Seite und genau vor die Füße von Petersen. Dessen Schuss geht aber rechts am Kasten vorbei.
75'

Friedl verletzt

Der Bremer Verteidiger ist in einem Zweikampf übel umgeknickt, muss behandelt werden.
73'

Erste Ecke für Freiburg

Jonathan Schmid erarbeitet die erste Ecke für die Gäste.
71'

Wechsel

sub
Janik Haberer
Janik Haberer
sub
Baptiste Santamaria
Baptiste Santamaria
67'

Hoffnung auf Tore

Weder die Bremer noch die Freiburger spielten in dieser Saison bisher 0:0 (Werder zuletzt im Mai 2020, der SC im Februar 2019).

Zur Stelle

Florian Müller ist schneller als Joshua Sargent am Ball.
62'

Hinters Tor

Eggestein flankt von rechts - hinter das Tor.
62'

Wechsel

sub
Davie Selke
Davie Selke
sub
Joshua Sargent
Joshua Sargent
56'

Mehr Offensive

Christian Streich wechselt seine Offensive aus. Petersen und Höler sollen jetzt für Gefahr sorgen.
56'

Wechsel

sub
Lucas Höler
Lucas Höler
sub
Ermedin Demirovic
Ermedin Demirovic
55'

Grifo verzieht

Freiburgs erste Chance nach dem Wechsel. Flanke von rechts. In der Mitte schaffen es zwei Bremer nicht, den Ball rauszuköpfen. Grifo nimmt das Ding aus zehn Metern volley - und zieht rechts am Tor vorbei.
55'

Wechsel

sub
Nils Petersen
Nils Petersen
sub
Wooyeong Jeong
Wooyeong Jeong
52'

Chancenplus

Werder hat deutlich mehr Chancen. Und Freiburg hat noch nicht ein Mal das Tor getroffen.
Torschüsse
5Schüsse neben das Tor
4Schüsse auf das Tor
4Schüsse neben das Tor
0Schüsse auf das Tor
51'

Schmid ballert drauf

Der Bremer Mittelfeldmann probiert es diesmal mit links aus 25 Metern - wieder geht das Ding in die ungefährliche Zone.
49'

Weit drüber

Schmid nimmt den Ball aus 30 Metern mit rechts volley - und schießt Richtung Tribünendach.
Beginn zweite Hälfte

Mega-Chance

Aus kurzer Distanz kommt Milos Veljkovic zum Kopfball. Doch Florian Müller pariert.
45'
+ 3

Wechsel

sub
Niklas Moisander
Niklas Moisander
sub
Miloš Veljkovic
Miloš Veljkovic
45'
+ 3

Halbzeitfazit

Torlos gehen Werder und Freiburg in die Kabinen. Beide Teams halten sich in einem technisch und taktisch guten Spiel gegenseitig in Schach. Viele Chancen sprangen hüben wie drüben nicht heraus, aber Werder war zuletzt aktiver und auch gefährlicher. Die beste Möglichkeit vergab Veljkovic mit seinem Kopfball aus vier Metern.
Halbzeit
45'

In den Himmel

Bremen spielt mit zwei Pässen über die linke Seite, dann kann Augustinsson flanken. In der Mitte kommt Rashica an, aber nicht ganz perfekt dran an den Ball - der geht mehrere Meter über die Kiste.
45'

Behandlungspause

Veljkovic liegt am Boden, hat Schmerzen. Die Physios behandeln ihn. Dann geht es für ihn auch weiter.
42'

Höfler hämmert

Freiburg mal ganz schnell. Günter ist links durch, der passt zurück. Der Ball wird Richtung Strafraumgrenze abgewehrt - und da hämmert Höfler voll drauf. Aber über das Tor.
40'

Wieder Rashica

Der Kosovare zieht halblinks in den Strafraum, drückt aus zehn Metern mit links ab. Müller ist unten und hat den Flachschuss.
38'

Gefährlich

Milot Rashica hat schon dreimal aufs Tor geschossen. Keiner versucht es öfter.
Torschüsse
3
1
Milot RashicaJonathan Schmid
35'

Riesentat

Die größte Chance des Spiels. Flanke von halblinks in den Strafraum, Gebre Selassie verlängert am Elfer mit dem Hinterkopf. Und plötzlich steht Veljkovic vier Meter vor Müller ganz blank, köpft. Aber der Freiburger Keeper pariert mit einem Superreflex.
34'

Friedl makellos

Bislang alle Zweikämpfe gewonnen.

Spielmacher

Maximilian Eggestein ist einer der auffälligsten Werder-Akteure bisher.
30'

Verspielt

Konter vergeben. Eggestein zieht durch die Mitte, passt gut nach rechts zu Sargent. Doch dessen Pass zurück in die Mitte kommt bei Eggestein nicht an.
30'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten

i
Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
Christian Günter
Christian Günter31.27km/h
2.
Milot Rashica
Milot Rashica30.87km/h
3.
Wooyeong Jeong
Wooyeong Jeong30.50km/h
29'

Zu hart eingestiegen

Jetzt flanken die Breisgauer von links. Santamaria schmeißt sich in den Kopfball, rammt dabei aber gleich zwei Bremer um. Foul.
28'

Leichte Unsicherheit

Eggestein flankt einfach mal aus dem linken Halbfeld in den Fünfer - Lienhart ist da, aber Müller ruft. Doch dann rutscht dem Keeper der Ball aus den Händen. Dennoch keine Gefahr.
26'

Aufgepasst

Eggestein passt stark tief auf Rashica - aber Heintz hat aufgepasst und macht den Passweg zu.
20'

Rashica geblockt

Der Kosovare zieht links in Richtung Strafraum, Lienhart greift nicht richtig an. Dann drückt Rashica ab, doch Schmid stellt sich in den Weg und wehrt den Ball mit dem angelegten Ellenbogen zur Ecke.
16'

In letzter Sekunde gestoppt

Freiburg wieder schnell durchs Mittelfeld. Jeong passt von links in die Mitte. Da ist Santamaria am Strafraum ganz blank - aber Friedl springt dazwischen und grätscht das Leder aus der Gefahrenzone.
16'

Dominante Gäste

Der Sport-Club ist bisher das spielbestimmende Team. Der Ball läuft gut bei den Gästen.
Ballbesitz
4060
12'

Knapp drüber

Erste gefährliche Szene der Gäste. Höfler flankt von links, der Ball wird zur Strafraumgrenze abgewehrt. Und da drückt Schmid gleich ab - knapp über die Latte.

Kopfballduell

Ermedin Demirovic steigt höher als Maximilian Eggestein.
9'

Keiner da

Augustinsson flankt von rechts, Rashica kommt nicht dran. Lienhart kann dann per Kopf klären.
4'

Aggressive Gäste

Freiburg beginnt sehr offensiv, greift die Bremer schon tief in deren Hälfte an.
3'

Schmid per Kopf

Werder kontert über rechts. Gebre Selassie flankt. Aus 15 Metern kommt Schmid zum Kopfball - kein Problem für Müller.
Anstoß

Kurzfristige Änderung beim SC

Bei Freiburg gibt es kurzfristig noch eine zweite Änderung in der Startelf: Gulde kommt für Höler ins Team.
0:55

Bundesliga Match Facts: Most Pressed Player

Heintz nach langer Zeit

Einzige Änderung in Freiburgs Startelf gegenüber dem Sieg gegen Dortmund: Anstelle des absenten Keven Schlotterbeck (muskuläre Probleme) steht Dominique Heintz erstmals seit dem 8. Spieltag (1:3 gegen Mainz am 22. November) wieder in der Anfangsformation.

Rashica in der Startelf

Nach seinem Startelfeinsatz im Pokal gegen Fürth darf Milot Rashica heute erstmals seit dem 9. Spieltag (27. November, 3:5-Niederlage in Wolfsburg) auch in der Bundesliga wieder von Beginn an spielen.
0:12

Heute in Werders Startelf

So beginnt Freiburg:

Müller - Gulde, Lienhart, Heintz - Schmid, Günter - Höfler, Santamaria - Grifo, Jeong, Höler - Demirovic

So startet Werder:

Pavlenka - Veljkovic, Toprak, Friedl - Gebre Selassie, Möhwald, Augustinsson - Schmid, Eggestein - Rashica, Sargent
0:39

Die Freiburger sind da

Die Schiedsrichter

Manuel Gräfe (SR), Guido Kleve (SR-A. 1), Markus Sinn (SR-A. 2), Daniel Siebert (4. Offizieller), Marco Fritz (VA), Holger Henschel (VA-A)

Diese Spieler fehlen Freiburg

Flekken (Aufbautraining), C.-H. Kwon (Wadenbeinverletzung), Sallai (Bänderriss im Sprunggelenk)

Zwei Ausfälle bei Bremen

Erras (Aufbautraining), Plogmann (Reha)

Das sagt Christian Streich

"Im Moment spielt Bremen sehr auf Kompaktheit und versucht dann, umzuschalten. Auf uns wird eine richtig schwierige Aufgabe zukommen, weil die Spieler bereit sind, alles abzuarbeiten und dann umzuschalten. Es wird interessant sein, wie wir damit umgehen können: nicht ins offene Messer laufen und trotzdem offensiv spielen."

Das sagt Florian Kohfeldt

"Gratulation an Christian Streich, der seinen Vertrag erneut verlängert hat. Die Kontinuität beim SC Freiburg geht weiter und vor dem Weg des Vereins habe ich riesen Respekt. Es wird ein enorm schwieriges Spiel gegen einen starken Gegner, der mit dem Anpfiff jedes Mal voll da ist."

Torgarant Möhwald

Kevin Möhwald war in den vergangenen Wochen der torgefährlichste Bremer. Er erzielte seit Ende November vier Tore, drei in der Bundesliga und eines im Pokal.

Lange nicht mehr so gut

35 Tore nach 20 Spieltagen sind Freiburgs beste Ausbeute seit 26 Jahren (1994/95 waren es 42). In neun der letzten elf Bundesliga-Partien gelangen dem SC mindestens zwei Treffer.

Gute Erinnerung

Nils Petersen (69 Bundesliga-Spiele, 18 Tore für Werder) schnürte beim letztjährigen Gastspiel an der Weser seinen bis heute letzten Bundesliga-Doppelpack (2:2).

Trifft Bittencourt wieder?

Leonardo Bittencourt erzielte in seinen elf Bundesliga-Spielen gegen Freiburg sieben Tore. So viele Treffer gelangen ihm in seiner Bundesliga-Karriere gegen keinen anderen Verein.
1:00

Demirovic nominiert als Rookie des Monats Januar

Punkte in Bremen

Vier ihrer letzten fünf Siege gegen den SC feierten die Bremer in Freiburg. Andersherum formuliert: Seit Christian Streich SC-Coach ist, punkteten die Südbadener in sechs der sieben Bundesliga-Gastspiele an der Weser (zwei Siege, vier Remis).

Gerne gegen Freiburg

Bremen ist gegen Freiburg seit fünf Spielen ungeschlagen (zwei Siege, drei Unentschieden), so lange wie aktuell gegen keinen anderen Bundesligisten.

Serie

Von den vergangenen zwölf Bundesliga-Partien verlor der SC nur zwei (in München und Wolfsburg), von den vergangen zehn wurden sieben gewonnen.

Starker Sport-Club

30 Punkte nach 20 Spieltagen sind Freiburgs beste Ausbeute seit zehn Jahren, folglich die beste unter Christian Streich.

Lange ohne Sieg

Werder gewann nur eines der vergangenen sieben Bundesliga-Heimspiele (in Runde 16 gegen Augsburg 2:0).

Verbessert

Bremen hat nach 19 Partien 22 Punkte auf dem Konto (fünf Siege, sieben Remis, sieben Niederlagen). So viele Zähler hatten die Hanseaten in der letzten Spielzeit erst nach 28 Spieltagen geholt.
2:03

So lief das Hinspiel

Der Sport-Club Freiburg und der SV Werder Bremen trennten sich in einer umkämpften Partie mit einem 1:1 (1:1). Philipp Lienhart traf für das Team von Christian Streich (16.), Niclas Füllkrug glich per Strafstoß für die Mannschaft von Trainer Florian Kohfeldt aus (25.).

Herzlich willkommen!

Hier findest du die wichtigsten Informationen zur Partie SV Werder Bremen gegen Sport-Club Freiburg am 21. Spieltag der Saison 2020/21 in der Bundesliga.