Nächstes Spiel in
00T17S30M34S

WOB

3 : 0

(2 : 0)

FINAL

SCF

Alle Spiele
2:03
vsHighlights
90'
+ 1

Fazit

Souveräne Vorstellung der Wolfsburger: Vorne effizient und hinten nicht viel zugelassen - den Sieg und die drei Punkte haben sich die Niedersachsen verdient. Nun ist der VfL Dritter. Freiburg hat sich im zweiten Durchgang gesteigert, es reichte jedoch nicht.
Spielende
89'

Dreifach-Wechsel

Bei den Niedersachsen dürfen Joao Victor, Guilavogui und Brekalo noch etwas Spielpraxis sammeln.
89'

Wechsel

sub
Josip Brekalo
Josip Brekalo
sub
Maximilian Arnold
Maximilian Arnold
89'

Wechsel

sub
Josuha Guilavogui
Josuha Guilavogui
sub
Xaver Schlager
Xaver Schlager
89'

Wechsel

sub
Joao Victor
Joao Victor
sub
Ridle Baku
Ridle Baku
86'

Gerhardt macht den Deckel drauf

Baku schnappt sich nahe des Freiburger Strafraums die Kugel nach einem schlechten Pass von Lienhart. Der deutsche Nationalspieler findet Gerhardt im Strafraum und der trifft mit rechts zum 3:0.
85'

Yannick Gerhardt

TOR!

3:0
Yannick Gerhardt
85'

Wechsel

sub
Janik Haberer
Janik Haberer
sub
Vincenzo Grifo
Vincenzo Grifo
79'

Wechsel

sub
Bartosz Bialek
Bartosz Bialek
sub
Wout Weghorst
Wout Weghorst
76'

Etwas Entlastung

Die Niedersachsen holen sich einen Eckball heraus und nisten sich nun ein bisschen im Umfeld des Freiburger Strafraums ein.
73'

Höler!

Nach einer Ecke von der rechten Seite ist Höler am zweiten Pfosten frei und nimmt die Kugel aus der Luft. Casteels pariert stark aus kurzer Distanz.
73'

Freiburg drückt

Die Gäste haben mehr Ballbesitz, wollen hier zum Anschluss kommen.
Ballbesitz
4654
72'

Wechsel

sub
Yannik Keitel
Yannik Keitel
sub
Baptiste Santamaria
Baptiste Santamaria
72'

Wechsel

sub
Lukas Kübler
Lukas Kübler
sub
Jonathan Schmid
Jonathan Schmid
69'

Mehmedi ist sofort da

Der Schweizer kommt nach einer Ecke der Wölfe zum Abschluss: Er klaut Petersen den Ball, schießt ihn aber gut einen Meter rechts vorbei. Müller muss nicht weiter eingreifen.
69'

Wechsel

sub
Admir Mehmedi
Admir Mehmedi
sub
Renato Steffen
Renato Steffen
67'

Lautstarker Streich

Der Trainer der Freiburger ist sehr engagiert an der Seitenlinie und tigert fortlaufend in seiner Coaching-Zone umher.
64'

Tolle Parade von Müller!

Gerhardt wird bei einem Konter links in die Tiefe geschickt und flankt punktgenau in den Lauf von Weghorst. Müller ist aber zur Stelle und pariert den Schuss aus kurzer Distanz.

Das 1:0

Brooks erzielte das 700. Heim-Tor in der Wolfsburger Bundesliga-Geschichte.
60'

Wechsel

sub
Lucas Höler
Lucas Höler
sub
Wooyeong Jeong
Wooyeong Jeong
60'

Wechsel

sub
Nils Petersen
Nils Petersen
sub
Ermedin Demirovic
Ermedin Demirovic
59'

Variante verpufft

Arnold spielt einen Freistoß frech knapp an der Mauer vorbei und will so Weghorst in Szene setzen. Die Freiburger passen auf und klären.
53'

Pfosten!

Weghorst schießt eine flache Hereingabe von Gerhardt an den rechten Pfosten. Über Umwege landet der Ball links bei Schlager. Seine Flanke köpft Weghorst zu Steffen, der dann einköpft. Wegen Abseits wird die Situation aber abgepfiffen.
51'

Schlotterbeck köpft

Nach einer Ecke von links setzt sich der Innenverteidiger im Luftzweikampf durch. Sein Kopfball kommt aber nicht platziert genug. Casteels fängt die Kugel sicher.
48'

Schon wieder Santamaria!

Der Franzose hat zentral vor dem Strafraum etwas Platz und nutzt dies zu einem Rechtsschuss, der nur knapp am linken Pfosten vorbei geht.
46'

Santamaria!

Nach einer Flanke von rechts setzt sich Santamaria im Kopfballduell durch und bringt die Kugel gefährlich aufs Tor. das Spielgerät streift den Querbalken, Casteels wäre zur Stelle gewesen.
Beginn zweite Hälfte
45'
+ 3

Halbzeit-Fazit

Die Wolfsburger zeigten erneut eine sehr effiziente Vorstellung: drei Schüsse auf das Tor, zwei Treffer. Hinten agieren die Niedersachsen, wie schon gegen Leverkusen am vergangenen Spieltag, sehr konzentriert. Freiburg hat noch nicht direkt auf das Tor des VfL geschossen.
Halbzeit

Anspruchsvoller Abschluss

Der Schuss mit dem rechten Außenrist von Wout Weghorst: Florian Müller kann nur hinterherschauen.
42'

Effiziente Wölfe

Aus drei Schüssen auf das Freiburger Tor wurden zwei Wolfsburger Treffer.
Torschüsse
2Schüsse neben das Tor
3Schüsse auf das Tor
2Schüsse neben das Tor
0Schüsse auf das Tor
39'

Weghorst erhöht

Steffen steckt in den Strafraum zu Weghorst durch, der sich körperlich gegen Schlotterbeck durchsetzt und dann mit dem rechten Außenrist ins lange rechte Eck lenkt.
39'

Wout Weghorst

TOR!

2:0
Wout Weghorst
Torwahrscheinlichkeiti
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
22 %
MATCH FACTS powered by AWS
35'

Jubiläum

Das 1:0 durch Brooks war 700. Heimtor in der Wolfsburger Bundesliga-Historie.
33'

Demirovic versucht es

Der Stürmer wird rechts im Strafraum angespielt und versucht es aus spitzem Winkel. Brooks ist allerdings zur Stelle und blockt zur Ecke ab.
30'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten

i
Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
Maxence Lacroix
Maxence Lacroix32.35km/h
2.
Christian Günter
Christian Günter31.94km/h
3.
Renato Steffen
Renato Steffen31.31km/h
26'

Casteels ist aufmerksam

Santamaria spielt einen Flugball hinter die Abwehr für Jeong. Casteels rückt aber heraus und fängt die Kugel an der Strafraumgrenze ab.
21'

Die Wolfsburger Führung

Die Freiburger können eine Ecke von Arnold nicht klären. Die Kugel springt zu Brooks, der schnell schaltet und mit links ins rechte untere Eck verwandelt.
21'

John Anthony Brooks

TOR!

1:0
John Anthony Brooks
Torwahrscheinlichkeiti
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
11 %
MATCH FACTS powered by AWS
16'

Arnold wird geblockt

Der Mittelfeldspieler der Wölfe versucht es mit einem Distanzschuss. Die Freiburger können den Rechtsschuss allerdings abblocken.

Guter Start

Wooyeong Jeong und Paulo Otavio kämpfen um den Ball.
8'

Munterer Beginn

Beide Teams suchen den schnellen Weg nach vorne. Es kommt zu vielen Richtungswechseln, da sowohl Wolfsburg als auch Freiburg Risiko im Passspiel gehen.
7'

Höfler schießt vorbei

Grifo bringt eine Ecke von rechts in Richtung des zweiten Pfostens. Dort ist Höfler und schließt aus einem spitzen Winkel ab. Die Kugel geht links am Tor vorbei.
4'

Der erste Abschluss

Steffen flankt von links in den Strafraum. Gerhardt legt ab auf den aufgerückten Otavio ab, der direkt mit seinem schwachen rechten Fuß abschließt. Müller kann den Schuss ohne Probleme aufnehmen, da fehlte etwas Schärfe im Abschluss.
2'

Erste gute Flanke

Höfler spielt einen hohen Ball nach links zu Günter. Der Freiburger Kapitän nimmt die Kugel direkt aus der Luft und bringt sie scharf in den Strafraum. Santamaria kann das Spielgerät aber nicht kontrollieren. Wolfsburg klärt.
Anstoß
1:15

Realformation verdeutlicht taktische Auffälligkeiten

Santamarias Comeback

Bei den Freiburgern ist es nur eine Veränderung in der Startelf, Baptiste Santamaria ist wieder fit (er fehlte an den letzten beiden Spieltagen) und ersetzt Janik Haberer. Im Hinspiel debütierte Santamaria in der Bundesliga.

VfL unverändert

Zum dritten Mal in dieser Saison bleibt die Wolfsburger Startelf von Bundesliga-Spiel zu Bundesliga-Spiel unverändert. Zuvor gab es in dieser Spielzeit mit unveränderter Anfangself ein 5:3 gegen Bremen (9. Spieltag) und ein 2:2 bei Union (15. Spieltag).
0:13

Florian Müller bereitet sich auf Wout Weghorst vor

0:46

Die Freiburger sind da

Die Freiburger Anfangself

Müller - Gulde, Schlotterbeck, Lienhart - Schmid, Höfler, Santamaria, Günter - Jeong, Demirovic, Grifo

So startet der VfL

Casteels - Mbabu, Lacroix, Brooks, Otavio - Schlager, Arnold - Baku, Gerhardt, Steffen - Weghorst
0:12

Das Wolfsburger Stadion: Hier geht's gleich zur Sache

Schiedsrichter-Gespann

Tobias Reichel (SR), Markus Sinn (SR-A. 1), Jan Seidel (SR-A. 2), Sven Waschitzki (4. O.), Sascha Stegemann (VA), Christian Fischer (VA-A)

Das sagt Glasner

"Ich rechne mit einer schwierigen Partie für uns, da Freiburg physisch wie taktisch sehr stark ist. Sie agieren diszipliniert, spielen den Ball schnell, sind bei Standardsituationen brandgefährlich und werden uns alles abverlangen. Dazu sind sie laufstark sowie zweikampfstark und haben viel Qualität in der Offensive. Für uns ist es wichtig, dass wir uns vom Gegner unabhängig machen und unser Spiel auf den Platz bekommen."

Das sagt Streich

"Wolfsburg hat für mich eine herausragende Qualität: Sehr gute Fußballer so auf den Platz bringen, dass sie 90 Minuten draufgehen, pressen und alles tun, um es dem Gegner brutal schwer zu machen, Fußball zu spielen. Und dann kommt dazu, dass sie die Bälle gewinnen und dann richtig gut Fußball spielen. Wir haben richtig Körperlichkeit - aber nicht die von Wolfsburg. Wir müssen versuchen, das zu kompensieren und voll dagegenzuhalten. Das ist eine Aufgabe, wie sie in dieser Form noch nicht auf uns zugekommen ist."

Sie werden bei Freiburg fehlen

Ohne Flekken (Aufbautraining), Kwon (Verletzung am Wadenbeinköpfchen) und Sallai (Bänderriss im Sprunggelenk) geht es für die Breisgauer nach Wolfsburg.

Sie werden bei Wolfsburg fehlen

Die "Wölfe" können für das Heimspiel gegen Freiburg mit allen Spielern planen.
3:03

Freiburg-Torwart Florian Müller ist in Topform

So könnte Freiburg auflaufen

Müller - Lienhart, Schlotterbeck, Gulde - Kübler, Santamaria, Höfler, Günter - Jeong, Grifo - Demirovic

So könnte Wolfsburg auflaufen

Casteels - Mbabu, Lacroix, Brooks, Paulo Otavio - Schlager, Arnold - Baku, Gerhardt, Steffen - Weghorst

Diesmal wacher?

In den vergangenen drei Bundesliga-Partien geriet Freiburg jeweils in den ersten sieben Minuten in Rückstand.

Streich auf Finkes Spuren

33 Tore nach 18 Spieltagen sind die zweitbeste Ausbeute in Freiburgs Bundesliga-Geschichte, die beste unter Christian Streich – mehr waren es nur 1994/95 unter Volker Finke (37).

Hinten stabil

Wolfsburgs lediglich 19 Gegentore sind der drittbeste Wert der Bundesliga, die nur zwölf Gegentore aus dem laufenden Spiel heraus sogar alleiniger Bestwert.

Nächste schwere Aufgabe

Freiburg hat auswärts in dieser Bundesliga-Saison nur bei den Topteams Dortmund, Leipzig und Bayern verloren.

Zuhause noch ungeschlagen

Die Wölfe sind zu Hause ungeschlagen (fünf Siege, drei Remis).

Jubiläum

Wolfsburg bestreitet gegen Freiburg das 400. Heimspiel seiner Bundesliga-Geschichte. In den bisherigen 399 erzielte der VfL 699 Tore.

Bestwert

Freiburg gewann sechs der vergangenen acht Bundesliga-Partien und holte in diesem Zeitraum 19 Punkte, das ist Bundesliga-Bestwert.

Besser als zur Meisterschaft

32 Punkte nach 18 Spieltagen sind die zweitbeste Ausbeute in Wolfsburgs Bundesliga-Geschichte - mehr waren es lediglich 2014/15 (37), selbst in der Meistersaison 2008/09 hatten die Wölfe zu diesem Zeitpunkt nicht so viele Zähler aus dem Konto (damals 27).

Stark in Wolfsburg

Seit dem Amtsantritt von Christian Streich gelangen dem SC drei Bundesliga-Siege in Wolfsburg, so viele wie bei keinem anderen Verein.

Nächster SC-Erfolg?

Der SC Freiburg ist gegen Wolfsburg seit fünf Partien ungeschlagen (zwei Siege, drei Remis).
2:03

So lief das Hinspiel

Der Sport-Club Freiburg und der VfL Wolfsburg haben sich im letzten Spiel des 2. Spieltags mit 1:1 (1:1) getrennt. Nils Petersen netzte für die Breisgauer (11.), Josip Brekalo für die Wölfe (42.).

Herzlich willkommen!

Hier findest du die wichtigsten Informationen zur Partie VfL Wolfsburg gegen Sport-Club Freiburg am 19. Spieltag der Saison 2020/21 in der Bundesliga.