Nächstes Spiel in
01T03S41M38S
Schwarzwald-Stadion

SCF

2 : 2

(1 : 1)

FINAL

SGE

Alle Spiele
vsHighlights
90'
+ 5

Leistungsgerechtes Remis

Der Sport-Club Freiburg und Eintracht Frankfurt trennen sich im Duell zweier Tabellennachbarn 2:2 (1:1). Roland Sallai (32.) und Nils Petersen (63.) trafen für die Gastgeber, die SGE kam durch Amin Younes (6.) und ein Eigentor von Keven Schlotterbeck (75.) zum Punktgewinn.
Spielende
90'
+ 1

Nachspielzeit

Vier Minuten gibt es oben drauf.
90'
+ 1

Gelbe Karte

yellowCard
Manuel Gulde
Manuel Gulde
90'
+ 1

Gelbe Karte

yellowCard
Luka Jovic
Luka Jovic
90'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 90 Minuten

i
Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 90 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
Christian Günter
Christian Günter32.77km/h
2.
Almamy Touré
Almamy Touré32.37km/h
3.
Vincenzo Grifo
Vincenzo Grifo31.84km/h
88'

Tempelmann drüber

Der Freiburger Einwechselspieler hat auf rechts viel Platz, setzt seinen Schuss aus 14 Metern aber über das Frankfurter Tor.
86'

Wechsel

sub
Dominique Heintz
Dominique Heintz
sub
Ermedin Demirovic
Ermedin Demirovic
86'

Wechsel

sub
Lino Tempelmann
Lino Tempelmann
sub
Lukas Kübler
Lukas Kübler
85'

Wechsel

sub
Ajdin Hrustic
Ajdin Hrustic
sub
Amin Younes
Amin Younes
84'

Gulde vor Silva

Jovic ist auf links bereit und sucht im Strafraum seinen Sturmpartner Silva. Gulde macht sich ganz lang und klärt das Zuspiel aus der Gefahrenzone.
82'

Präzision gesucht

Beide Teams machen sich das Leben schwer, mitunter auch selbst. Das zeigt auch ein Blick auf die Passquote: Freiburg liegt bei lediglich 69 Prozent, die Gäste bei 78.
Gespielte Pässe
281
416
80'

Wechsel

sub
Timothy Chandler
Timothy Chandler
sub
Almamy Touré
Almamy Touré
79'

Tohuwabohu

Ein Eckball der Freiburger wird gefährlich, weil kein Frankfurter so richtig klären kann. Jeong macht die Situation nochmals scharf, doch kein Spieler der Gastgeber kann sich entscheidend durchsetzen.
78'

Schlotterbeck

Das erste Eigentor seiner Bundesliga-Karriere und das erste eines Freiburgers seit fast drei Jahren.
76'

2:2 Frankfurt: Schlotterbeck ins eigene Tor!

Die Gäste gleichen aus: Aus dem Halbfeld bringt Kostic einen Freistoß in die gefährliche Zone. Der Ball rutscht durch bis zu Kamada, der direkt abzieht. Schlotterbeck grätscht in den Schuss und befördert die Kugel unglücklich ins eigene Tor. 2:2!
75'

Keven Schlotterbeck

EIGENTOR!

2:2
Keven Schlotterbeck
75'

Wechsel

sub
Yannik Keitel
Yannik Keitel
sub
Janik Haberer
Janik Haberer
74'

Grifo probierts

Auf der Gegenseite geht es für die Streich-Elf über rechts nach vorne: Grifo zieht ins Zentrum und sucht den Abschluss, findet aber mit seinem harmlosen Schuss von der Strafraumgrenze in Trapp seinen Meister.
73'

Silva in höchster Not geblockt

Kaum geschrieben setzt Kostic zu einem seiner gefürchteten Flankenläufe an. Im Strafraum bringt er den Ball zu Silva, dessen Schuss die Freiburger über das Tor abfälschen können.
72'

SC kontrolliert

Seit dem Führungstreffer haben die Freiburger die Partie im Griff, setzen die SGE zunehmend unter Druck. Starke Phase der Gastgeber!
70'

Laufstark

Bei den Frankfurtern ist es der Rechtsverteidiger, beim SC ragt läuferisch der Not-Sechser Lienhart heraus.
Gelaufene Kilometer
9
8.7
Philipp LienhartAlmamy Touré
68'

Petersen unglaublich

Wie am Sonntag in München traf Petersen auch heute mit seiner ersten Ballbesitzphase. Sein siebtes Saisontor, damit gleichauf mit Grifo nun Freiburgs Top-Torschütze dieser Saison. Es war das 29. Jokertor seiner Bundesliga-Karriere (historischer Rekord), das vierte in dieser Saison.
66'

Jovic solls richten

Der Rückkehrer, am Wochenende bei seinem Comeback mit zwei Toren Matchwinner gegen Schalke, soll auch diesmal den Frankfurtern die nötige Durchschlagskraft bringen.
66'

Wechsel

sub
Luka Jovic
Luka Jovic
sub
Makoto Hasebe
Makoto Hasebe
65'

Gelbe Karte

yellowCard
Ermedin Demirovic
Ermedin Demirovic
65'

Gelbe Karte

yellowCard
Tuta
Tuta
63'

2:1 Freiburg: Joker Petersen sticht!

Kaum eingewechselt, schon erfolgreich: Einen Freistoß von der rechten Seite kann die Eintracht nicht klären, Petersen nimmt den Ball aus zwölf Metern volley. Der Schuss schlägt im linken Eck ein: 2:1 Freiburg!
63'

Nils Petersen

TOR!

2:1
Nils Petersen
Torwahrscheinlichkeiti
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
8 %
MATCH FACTS powered by AWS
62'

Petersen

Nils Petersen erzielte in den letzten drei Spielen gegen Frankfurt jeweils ein Tor, davon zwei als Einwechselspieler. Vor sechs Jahren schnürte er gegen die Eintracht einen lupenreinen Hattrick, ebenfalls als Joker.
60'

Frankfurt am Drücker

Die SGE ist im zweiten Durchgang bisher das bessere Team, drückt Freiburg tief in die Defensive. Gefährlich wird es aber dank der konzentrierten Defensivarbeit bei den Gastgebern nicht.
59'

Wechsel

sub
Wooyeong Jeong
Wooyeong Jeong
sub
Roland Sallai
Roland Sallai
58'

Wechsel

sub
Nils Petersen
Nils Petersen
sub
Lucas Höler
Lucas Höler
56'

Silva bleibt hängen

Die Ausführung des Freistoßes aus über 20 Metern übernimmt Silva, doch der wuchtige Schuss des Portugiesen bleibt an Gulde hängen.
54'

Behandlungspause

Kostic scheint sich bei dem Foulspiel weh getan zu haben, die medizinische Abteilung der Eintracht muss sich um den Linksaußen kümmern. Es scheint aber weiterzugehen!
53'

Gelb von Höler

Nach seinem eigenen Ballverlust jagt Höler Kostic über 50 Metern hinterher und stoppt den Frankfurter kurz vorm Strafraum mit einem Foul. Gelb!
53'

Gelbe Karte

yellowCard
Lucas Höler
Lucas Höler
51'

Munterer Auftakt

Beide Mannschaften wollen die Partie auf ihre Seite ziehen - das sorgt für attraktive Anfangsminuten in der zweiten Hälfte.
48'

Schlotterbeck verpasst das 2:1

Bei einem Freistoß aus dem rechten Halbfeld enteilt Schlotterbeck der unaufmerksamen Frankfurter Defensive. Der Innenverteidiger des Sport-Clubs bringt den Ball aber aus aussichtsreicher Position nicht auf das Gäste-Tor.
46'

Kamada fast mit dem Blitzstart

Während Freiburg unverändert aus der Kabine kommt, bringt die SGE Kamada für Barkok. Und der Japaner steht direkt im Fokus, kommt fast direkt nach der Einwechslung zur ersten kleineren Möglichkeit für die Gäste.
Beginn zweite Hälfte
45'
+ 2

Wechsel

sub
Daichi Kamada
Daichi Kamada
sub
Aymen Barkok
Aymen Barkok
45'
+ 2

1:1 zur Pause

Nach 45 Minuten steht es zwischen dem SC Freiburg und Eintracht Frankfurt 1:1. Younes schoss die SGE früh in Führung (6.), doch die Gastgeber konterten durch einen Treffer von Sallai (32.). Der Spielstand geht zur Pause in Ordnung, auch wenn die Hessen etwas mehr von der Partie hatten und durch Silva und Hinteregger noch weitere Chancen verbuchen konnten.
Halbzeit
45'
+ 2

Müller vor Barkok

Guldes Rückpass ist nicht stramm genug, so dass fast Barkok dazwischenspritzen kann. Müller hat aufgepasst und klärt die Situation.
45'
+ 1

Nachspielzeit

Zwei Minuten gibt es oben drauf.
44'

Trapp pariert Günter-Schuss

Aus der Distanz nimmt Günter den Ball mit vollem Risiko, doch der von Hinteregger abgefälschte Schuss geht genau auf Trapp, der mit Mühe festhalten kann.

Sallai wird zum Torjäger

Roland Sallai erzielte sein fünftes Saisontor und damit schon mehr als in seinen ersten zwei Bundesliga-Spielzeiten zusammen (je zwei).
42'

Freiburg besser im Spiel

Auch wenn der Ausgleich etwas überraschend kam: Seit dem 1:1 ist der Sport-Club auf Augenhöhe mit der Eintracht, die allerdings zwei große Möglichkeiten hatte.
40'

Fünfte Gelbe

Barkok unterbindet die schnelle Ausführung eines Freistoßes und wird dafür verwarnt. Damit hat der Frankfurter am Wochenende frei, es ist seine fünfte Gelbe Karte in dieser Saison.
39'

Gelbe Karte

yellowCard
Aymen Barkok
Aymen Barkok
39'

Müller hält auch gegen Hinteregger

Die anschließende Ecke wird ebenfalls brandgefährlich: Am ersten Pfosten setzt sich Hinteregger im Kopfballduell durch, den Versuch aus kurzer Distanz kann Müller allerdings entschärfen.
38'

Silva stark, Müller stärker

Beinahe das 2:1 für die Gäste: Silva zieht von links in den Strafraum und wackelt Gulde aus. Seinen wuchtigen Abschluss lenkt Müller mit einer Glanztat über die Latte.
38'

Ndicka gefährlich

Kostic bringt den Eckball in den Freiburger Strafraum, wo Ndicka um ein Haar zum Abschluss kommt. Mit vereinten Kräften klärt die Streich-Elf die Situation.
36'

Effizient

Beide Teams waren mit ihrem einzigen Schuss aufs Tor erfolgreich.
Torschüsse
1Schüsse neben das Tor
1Schüsse auf das Tor
5Schüsse neben das Tor
1Schüsse auf das Tor
32'

1:1 Freiburg: Sallai mit dem Ausgleich

Wie die Frankfurter sind auch die Gastgeber mit der ersten Großchance erfolgreich: Demirovic macht tief in der gegnerischen Hälfte den Ball gegen Ndicka fest und bedient den völlig freistehenden Sallai. Im Eins-gegen-Eins mit SGE-Keeper Trapp behält der Ungar die Nerven und lupft die Kugel zum Ausgleich ins Tor. 1:1 Freiburg - alles wieder offen!
32'

Roland Sallai

TOR!

1:1
Roland Sallai
Torwahrscheinlichkeiti
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
33 %
MATCH FACTS powered by AWS
30'

Barkok vergibt aus Abseitsposition

Schlotterbeck vertändelt den Ball als letzter Mann, Frankfurt setzt Barkok in Szene. Der Offensivmann der Eintracht scheitert im direkten Duell an Müller, der Treffer hätte aber nicht gezählt. Barkok stand im Abseits beim Zuspiel.
30'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten

i
Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
Almamy Touré
Almamy Touré32.37km/h
2.
Christian Günter
Christian Günter32.08km/h
3.
Filip Kostic
Filip Kostic31.79km/h

Auffällig

Eintrachts Angreifer Andre Silva (hier im Zweikampf mit Manuel Gulde) hat sein 13. Saisontor im Sinn.
26'

Kostic drüber

Nächster Abschluss der Eintracht: Kostic probiert es aus der Distanz, aber verzieht deutlich.
26'

Silva abgeblockt

Hasebe leitet einen Frankfurter Konter ein, der letztlich Silva findet. Der Eintracht-Angreifer läuft auf die Freiburger Defensive zu und sucht den Abschluss. Schlotterbeck blockt ab.
25'

Silva kommt nicht zum Schuss

Kostic hat auf links abermals viel Platz, seine Hereingabe findet Silva. Der Portugiese kann sich gegen Schlotterbeck und Müller allerdings nicht durchsetzen.
23'

Freiburg sucht nach einem Weg

Offensiv konnte sich der Sport-Club noch nicht entscheidend in Szene setzen, kommen gegen aggressive Frankfurter noch nicht zu ihrem gefürchteten Kombinationsspiel.
21'

Spielbestimmend

Die Frankfurter sind in der Anfangsphase das bessere Team und führen daher verdient mit 1:0.
Ballbesitz
4456
18'

Winkmann im Weg

Die Eintracht kombiniert sich durchs Zentrum, wo Lienhart den Ball abfangen will. Dem Österreicher steht allerdings Schiedsrichter Winkmann im Weg, der die Partie nach dem Zusammenprall erst einmal unterbricht.
16'

Grifo unglücklich

Der italienische Nationalspieler hat auf links etwas Platz und will ins Zentrum flanken. Bevor er das machen kann, rutscht er aus und befördert den Ball ins Toraus. Unglücklich!

Frühestes Saisontor der SGE

Amin Younes erzielte mit dem ersten Torschuss der Partie Frankfurts frühestes Tor dieser Bundesliga-Saison.
13'

Günter aus der Distanz

Der Freiburger Kapitän probiert es aus größerer Entfernung: Drüber.
13'

Demirovic fast mit dem 1:1

Es geht hin und her im Schwarzwald-Stadion: Sallai bringt den Ball von rechts ins Zentrum, doch Tuta blockt Demirovic ab.
12'

Sow verzieht

Wieder über links, wieder über Kostic: Über Umwege kommt der Ball diesmal zu Sow, der im Rückraum sofort den Abzug drückt. Der Abschluss aus 18 Metern geht aber klar über das Freiburger Tor.
11'

Kostic findet keinen Abnehmer

Über links nimmt Frankfurt Tempo auf, Kostic macht ordentlich Meter. Seine flache Hereingabe rauscht allerdings im Strafraum der Gastgeber an Freund und Feind vorbei.
10'

SGE nutzt Müller-Fehler nicht

Freiburgs Torwart lässt sich aufreizend viel Zeit nach einem Rückpass, Barkok hält den Fuß beim langen Schlag rein. Die entstehende Situation spielen die Gäste aber nicht clever aus, so dass weder Silva noch Kostic aufs Tor schießen können.
9'

Fehlstart für Freiburg

Die Streich-Elf war eigentlich ganz ordentlich in der Partie, suchte auch den Weg nach vorne. Aber die erste Unachtsamkeit bestrafte Frankfurt sofort.
8'

Eintracht am Drücker

Diesmal probiert es die SGE über rechts, die Flanke von Toure kann die Freiburger Abwehr aber klären, bevor Silva zum Abschluss kommt.
6'

1:0 Younes: Traumstart für Frankfurt

Mit dem ersten konstruktiven Angriff gehen die Gäste in Führung: Sow hat im Zentrum viel Platz und bedient Younes am gegnerischen Strafraum. Der lässt Gulde ins Leere rauschen und schießt aus 14 Metern zum frühen 1:0 für die Eintracht ein!
6'

Amin Younes

TOR!

0:1
Amin Younes
Torwahrscheinlichkeiti
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
21 %
MATCH FACTS powered by AWS
3'

Sallai am Boden

Der Ungar wird bei einem Flankenversuch von Hasebe getroffen, bleibt erst einmal liegen und muss behandelt werden. Nicht der Start, den sich die verletzungsgeplagten Freiburger gewünscht haben.
Anstoß
1:15

Taktische Auffälligkeiten - alle Infos zur Realformation

Aufwärmen

Die Freiburger wollen heute die drei Punkte im Breisgau behalten.
0:26

Warm up

Die Eintracht bereitet sich auf das Auswärtsspiel in Freiburg vor.

So jung wie zuletzt 2019

Freiburg spielt mit seiner jüngsten Startelf (Durchschnittsalter 25,9 Jahre) seit Oktober 2019, Frankfurt mit seiner jüngsten (26,5) seit Dezember 2019. Das Fehlen von Höfler und das Karriereende von Abraham machen sich bemerkbar.

Neue Gesichter auf der Freiburger Bank

Nishan Burkart (ein 20-jähriger Schweizer Stürmer) und Kiliann Sildillia (ein 18-jähriger französischer Rechtsverteidiger) stehen erstmals in Freiburgs Kader. Normalerweise spielen die beiden in der Regionalligamannschaft des Sport-Clubs.

Spiel 1 nach Abraham

Anstelle von David Abraham steht wie erwartet Tuta in der Startelf (erstmals in 2021), zudem kommt Almamy Toure (erster Startelfeinsatz seit dem 7. Spieltag) für Erik Durm ins Team. Hasebe übernimmt die Kapitänsbinde. Jovic bleibt zunächst auf der Bank.

Zwei Änderungen

Anstelle des gesperrten Höfler und des verletzten Santamaria spielen Haberer und Höler. Für Haberer ist es der erste Startelfeinsatz dieser Saison, für Höler der erste seit dem 11. Spieltag.

So spielt Frankfurt

Die Aufstellung der Gäste: Trapp - Tuta, Hinteregger, Ndicka - Toure, Hasebe, Sow, Kostic - Younes, Barkok - Silva

So spielt Freiburg

Die Aufstellung der Gastgeber: Müller - Gulde, Schlotterbeck, Lienhart - Kübler, Haberer, Grifo, Günter - Höler, Sallai - Demirovic

Die Schiedsrichter

Guido Winkmann (SR), Christian Bandurski (SR-A. 1), Dr. Martin Thomsen (SR-A. 2), Marco Fritz (4. Offizieller), Timo Gerach (VA), Thomas Stein (VA-A)

Die Ausfälle beim Sport-Club

Abrashi (Wadenverletzung), Flekken (Aufbautraining nach Ellenbogen-OP), Höfler (5. Gelbe Karte), C.-H. Kwon (Verletzung am Wadenbeinköpfchen), Santamaria (Knieverletzung), Schmid (Oberschenkelverletzung)

Diese Frankfurter fehlen

Rode (Knieprobleme), Ache (Aufbautraining nach Sehnen-OP)

Das sagt Streich

"Ich hätte Frankfurt lieber zu einem anderen Zeitpunkt gehabt in der Saison - aber das kann man sich natürlich nicht aussuchen. Im Moment zählen sie in der Offensive zu den Besten der Liga."

Das sagt Hütter

"Wir wollen den fünften Ligasieg in Folge einfahren. Aber Freiburg ist sehr gut drauf und so etwas wie die Mannschaft der Stunde. Das wird ein heißer Tanz. Es wird ein interessantes und laufintensives Spiel."
0:40

Doppelpacker Jovic

Der Stürmer traf gegen Schalke 04 prompt doppelt.

Ein Spiel, ein Tor

SGE-Rückkehrer Luka Jovic bestritt gegen Freiburg ein Bundesliga-Spiel und traf dabei auch (am 19. Januar 2019 beim 3:1-Heimsieg).

Magische Marke

Filip Kostic steht vor seinem 200. Bundesliga-Spiel – sein Debüt hatte er am 24. August 2014 beim 1:1 des VfB Stuttgart in Mönchengladbach gegeben.

Flaute

In der Vorsaison war in diesem Bereich noch eindeutig Frankfurts Martin Hinteregger führend – 2019/20 war Lienharts Landsmann bei sieben seiner acht Tore nach Ecken erfolgreich; in dieser Spielzeit traf Hinteregger aber noch nicht.

Experte

Der Österreicher Philipp Lienhart vom SC Freiburg ist ligaweit der einzige Spieler, der in dieser Bundesliga-Saison bereits drei Mal nach einem Eckball getroffen hat.

Historische Chance

Die Eintracht hat die letzten zwei Bundesliga-Auswärtsspiele jeweils mit 2:0 gewonnen (in Augsburg und Mainz) – drei Zu-Null-Auswärtssiege in Folge gelangen den Hessen noch nie in ihrer Bundesliga-Historie.

Heimmacht

Der SC Freiburg hat die letzten drei Bundesliga-Heimspiele alle gewonnen und dabei elf Treffer erzielt – eine noch längere Siegesserie zu Hause gab es zuletzt im Jahr 2016 nach dem Aufstieg.

Makellos

Frankfurt belegt mit neun Punkten den ersten Platz der Jahrestabelle 2021, alle anderen Teams haben hier schon Zähler abgegeben.

Gut drauf

Die Hessen gewannen die letzten vier Bundesliga-Partien alle – eine so lange Siegesserie hatte es für die SGE zuletzt vor knapp zwei Jahren, im Frühjahr 2019 gegeben (damals waren es sogar sechs Siege in Serie).

Top-Form

Bis zum Spiel bei den Bayern hatte der SC Freiburg die aktuell längste Siegesserie in der Bundesliga (fünf Erfolge hintereinander), nun hält Eintracht Frankfurt diesen Rekord.

Serie gerissen

Nach zuvor sieben ungeschlagenen Bundesliga-Spielen mit zuletzt fünf Siegen musste der SC Freiburg beim 1:2 bei den Bayern wieder eine Niederlage hinnehmen.
2:03

So lief das letzte Duell

Bis in die Schlussphase führt Freiburg mit 3:1, dann sorgen Kamada und Chandler für den Ausgleich.

Herzlich willkommen!

Hier findest du die wichtigsten Informationen zur Partie Sport-Club Freiburg gegen Eintracht Frankfurt am 17. Spieltag der Saison 2020/21 in der Bundesliga.