Nächstes Spiel in
02T10S46M33S
An der Alten Försterei

FCU

1 : 0

(0 : 0)

FINAL

B04

Alle Spiele
2:03
vsHighlights
90'

Fazit

Der 1. FC Union Berlin hat Bayer 04 Leverkusen spät mit 1:0 (0:0) bezwungen. Insbesondere im zweiten Durchgang schalteten die Köpenicker zwei Gänge hoch, konterte immer wieder gefährlich. Leverkusen verzweifelte am Berliner Bollwerk. Ihre wenigen Großchancen nutzte die Werkself nicht.
Spielende
90'
+ 3

Joker Teuchert

Auch sein 3. Bundesliga-Tor erzielte Cedric Teuchert als Joker - alle in dieser Saison. Nur Herthas Krzysztof Piatek erzielte in dieser Saison mehr Jokertore (4).
90'
+ 2

Schock für Bayer

Das späte 1:0 schockt die Werkself. Geht da noch was oder bringen die Berliner das Ergebnis über die Zeit? Vier Minuten Nachspielzeit.
90'

Gelbe Karte

yellowCard
Nadiem Amiri
Nadiem Amiri
90'

Wechsel

sub
Julian Ryerson
Julian Ryerson
sub
Cedric Teuchert
Cedric Teuchert
90'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 90 Minuten

i
Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 90 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
Cedric Teuchert
Cedric Teuchert33.63km/h
2.
Sheraldo Becker
Sheraldo Becker33.11km/h
3.
Patrik Schick
Patrik Schick32.88km/h
89'

Teuchert im dritten Anlauf zum 1:0

Lucky Punch der Eisernen! Teuchert macht es im dritten Anlauf. Dragovic spielt einen Fehlpass in der Unioner Hälfte. Lenz schaltet blitzschnell, spielt den Schnittstellenpass zu Teuchert, der schneller ist als Tah und Tapsoba. Hradecky fälscht Teucherts Schuss ins Tor ab. Berlin führt!
88'

Cedric Teuchert

TOR!

1:0
Cedric Teuchert
Torwahrscheinlichkeiti
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
38 %
MATCH FACTS powered by AWS

Diaby gegen Lenz

Der Unioner im Laufduell mit dem pfeilschnellen Leverkusener.
85'

Teuchert rollt sich über den Rasen

Demirbay tritt Teuchert unabsichtlich auf den Fuß. Der Stürmer schreit laut auf, rollt sich einige Male über den Rasen.
84'

Schlussphase

Die Rheinländer bauen das Spiel behutsam auf. Berlin verteidigt das nach wie vor gut.
84'

Dragovic ist ein Aktivposten bei Bayer

Dragovic war am häufigsten von allen Spielern am Ball (125-mal).
81'

Teuchert, immer wieder Teuchert

Rechts vor dem Sechzehner zieht Teuchert ab, Sinkgraven wirft sich in den Schuss. Den abgefälschten Ball kann Hradecky dankbar annehmen.
77'

Union gefährlicher im zweiten Abschnitt

Seit dem Seitenwechsel sind es 5:3 Torschüsse für die Gastgeber, die vor der Pause nur 3 Torschüsse abgegeben hatten.
76'

Wechsel

sub
Marius Bülter
Marius Bülter
sub
Taiwo Awoniyi
Taiwo Awoniyi
74'

Noch keine Abseitsposition

Erstaunlich: Zwischen Union und Leverkusen steht bislang noch kein Spieler im Abseits.
Abseits
0
0
72'

Schwierige Platzverhältnisse

Der Rasen hat einige Unebenheiten zu bieten. So springt eben der Pass von Tapsoba nicht zu Sinkgraven, sondern ins Seitenaus.

Sinkgraven von Andrich gehalten

Der Leverkusener Linksverteidiger wird von Andrich leicht festgehalten.
70'

Sinkgraven überhastet

Auf halblinks zieht Sinkgraven ab, der Ball fliegt weit über den Kasten. Hier kann er eigentlich mal nach links rauslegen.
69'

Wechsel

sub
Lucas Alario
Lucas Alario
sub
Patrik Schick
Patrik Schick
69'

Wechsel

sub
Charles Aránguiz
Charles Aránguiz
sub
Julian Baumgartlinger
Julian Baumgartlinger
66'

Union macht Meter

Union lief bereits 89 Kilometer, satte 6 mehr als die Gäste.
65'

Lenz in Hradeckys Arme

Der Unioner hat links Platz, will auf dem ersten Pfosten Awoniyi in Szene setzen. Hradecky ist auf seinem Posten.
64'

Andrich fast ins eigene Tor

Bailey wartet zu lange mit dem Abschluss, Schick kann auch nicht entscheidend eingreifen. Andrich spielt in höchster Not aus kurzer Distanz zum Torwart, dabei rollt der Ball fast ins eigene Tor.
61'

Wieder Teuchert

Teuchert hat nach dem Solo von Lenz, der 30, 40 Meter über den Platz spazieren darf, ohne entscheidend von einem Leverkusener gestört zu werden, die nächste dicke Chance. Mit rechts schießt er links neben das Tor.
59'

Deutlich mehr Sprints bei Union

Die Berliner sprinten öfter als der Gast.
Sprints
169
136
56'

Leverkusen muss sich sammeln

Nach dem Pfostenschuss haben die Rheinländer etwas den Faden verloren. Union läuft hoch an.
52'

Zweimal Aluminium

Nach Marvin Friedrich trifft auch Cedric Teuchert nur das Aluminium. 2 Alutreffer sind genauso viele wie in den 15 Saisonspielen Unions zuvor zusammen. 2-mal Pfosten oder Latte in einem Bundesliga-Spiel hatte es für die Eisernen zuvor nur am 8. Spieltag der Vorsaison bei einem 2:0 gegen Freiburg gegeben.
52'

Gelbe Karte

yellowCard
Marvin Friedrich
Marvin Friedrich
51'

Teuchert scheitert am Pfosten!

Was für eine Gelegenheit zum 1:0 für die Köpenicker. Teuchert verwertet einen Pass von Prömel völlig freistehend nicht im Netz. Sein Linksschuss klatscht an den rechten Pfosten und fliegt dann parallel zur Torlinie ins linke Toraus. Den muss er machen!
49'

Hübners Schuss abgefälscht

Lenz wirft von links weit in den Sechzehner. Tah köpft raus. Aus dem Rückraum will Hübner abziehen. Leverkusen fälscht den Schuss ab. Hradecky pflückt den Ball auf der Grundlinie runter. Keine Ecke.
46'

Keine Wechsel

Der Ball rollt wieder im Stadion "An der alten Försterei".
Beginn zweite Hälfte
45'

Halbzeit-Fazit

Beide Teams lassen relativ wenig zu. Es gibt zwei, vielleicht sogar drei Großchancen. Zwei davon haben die Rheinländer. Amiris Schussversuch, der noch an Schicks Fuß springt, ist eine sowie Baumgartlingers Versuch mit der Innenseite. Auch hier pariert Luthe stark. Bei den Eisernen hat Friedrich nach Trimmels Ecke den Führungstreffer auf dem Fuß. Knapp verfehlt er das Ziel. Die Gäste haben mehr Ballbesitz, die Hausherren sind laufstark, verteidigen das größtenteils gut. Nach der einzigen Union-Chance sind die Leverkusener aber etwas besser. Becker muss bei den Unionern aufgrund einer Fußverletzung runter.
Halbzeit
45'
+ 2

Badstübner gibt drei Minuten oben drauf

Der Schiedsrichter hat drei Minuten Nachspielzeit veranlasst. Anderthalb sind schon rum.
45'
+ 1

Luthes missglückter Abstoß

Der hätte gefährlich werden können: Luthes Abstoß rutscht ihm über den Schlappen. Schick kann den Ball auf der linken Außenbahn aber nicht verarbeiten, so dass er ins Seitenaus fliegt. Ballbesitz FCU.

Becker verletzt

Hier wird Unions Offensivmann am linken Fuß behandelt. Wenig später ging es nicht mehr weiter für den Niederländer.
43'

Bayer erhöht die Schlagzahl

Leverkusen erarbeitete sich 8:3 Torschüsse und ließ ließ zuletzt kaum noch welche zu - Union kam letztmals in Minute 26 zum Abschluss.
43'

Gelbe Karte

yellowCard
Jonathan Tah
Jonathan Tah
42'

Baumgartlinger mit der Innenseite

Leverkusen schaltet gut um, Schick legt im Sechzehner zurück auf den nachrückenden Baumgartlinger. Der Österreicher zieht mit der Innenseite drauf, Luthe pariert nach vorne. Lenz grätscht den Ball an die Arme von Diaby. Ballbesitz Union.

Friedrich köpft vorbei

Dickes Ding der Eisernen.
38'

Erst Amiri, dann Demirbay

Zunächst lässt Bailey Lenz neben der rechten Grundlinie alt aussehen, flankt dann flach ins Zentrum. Baumgartlinger lässt wunderbar durch, Amiri schießt aus dem Rückraum auf den Fuß von Schick. Von dort springt der Ball an den linken Fuß von Luthe, der parieren kann. Kurz darauf hat Demirbay die Chance zur Führung! Gute Gelegenheiten für die Werkself.
37'

Union im 5-3-2

In einem 5-3-2-System verteidigen die Eisernen die Leverkusener Offensivstärke gut. Leverkusen fehlen die klaren Torchancen.
33'

Tapsoba kann den Ball nicht entscheidend verwerten

Den Eckball von Bailey kann Tapsoba nur unzureichend aufs Tor bringen. Er springt von seiner Hacke in Richtung von Luthe, der den Ball festhalten kann.
31'

Bayer setzt auf Flanken

Die Werkself schlug bereits 5 Flanken, Union verzichtet bislang auf diese Offensivvariante.
30'

Union laufstark

Wie gewohnt sind die Berliner laufstark. Gegen Leverkusen gilt es, Räume zuzulaufen.
Gelaufene Distanz
36.5
33.9
30'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten

i
Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
Sheraldo Becker
Sheraldo Becker33.11km/h
2.
Moussa Diaby
Moussa Diaby32.55km/h
3.
Daley Sinkgraven
Daley Sinkgraven30.27km/h
26'

Foul Tah

Der Leverkusener Innenverteidiger geht mit den Armen etwas zu ungestüm in den Oberkörper von Awoniyi.
24'

Becker muss runter

Mit schmerzverzerrtem Gesicht muss Becker mit Hilfe der Ärzte vom Rasen. Nach einem Luftkampf mit Tapsoba kam Becker unglücklich auf dem Boden auf. Jetzt wird ihn Teuchert ersetzen.
24'

Wechsel

sub
Cedric Teuchert
Cedric Teuchert
sub
Sheraldo Becker
Sheraldo Becker
23'

Becker macht weiter

Ohne gegnerische Einwirkung hat sich Becker verletzt. Nun läuft er sich den Schmerz raus. Er humpelt allerdings.
22'

Union hat die dickste Chance bislang

Leverkusen kommt auf 61 % der Spielanteile, die dickste Chance hatte aber Union nach einer Ecke.
21'

Beckers linker Fuß

Die Unioner Ärzte müssen Becker am linken Fuß behandeln.

Sheraldo Becker geht zum Ball

Demirbay schießt den Ball mit rechts weg. Neben Becker ist noch Baumgartlinger.
18'

Schicks Schulter

Schick köpft noch irgendwie über das Tor, stößt aber etwas mit Demirbay zusammen. Die Schulter schmerzt. Es scheint aber für den Tschechen weiterzugehen.
17'

Diaby mit Schnelligkeitsvorteilen

Auf der rechten Außenbahn hat Lenz Mühe gegen Diaby, der mit rechts flankt. Schick und Demirbay behindern sich im Strafraum gegenseitig. Die Flanke ist perfekt.
16'

Gefährlich!

Der Unioner Standardexperte Trimmel bringt die Ecke von links rein, aus zentraler Position köpft Friedrich sieben Meter vor dem Tor links knapp neben den Pfosten. Das muss eigentlich sein fünfter Saisontreffer sein.
14'

Diabys Flanke

Der Franzose bekommt den Ball auf rechts, sieht dann in der Mitte Demirbay, der in den Ball mehr oder minder reinspringt. Sein Schussversuch fliegt rechts neben das Tor. Anschließend reklamiert er Foul.
12'

Leverkusen mit Oberwasser

Die Gäste haben wie erwartet mehr Ballbesitz, aber Union verteidigt das bislang gut.
Ballbesitz
3961
9'

Baileys Ball zu lang

Von links flankt Bailey in Richtung von Diaby, jedoch ist der Ball vieeel zu steil.
6'

Andrich aus der zweiten Reihe

Mit links zieht Andrich ab, Hradecky hält den Ball fest.
5'

Schick einschussbereit

Nach einer flachen Flanke von Diaby klärt Friedrich vor Schick, der wohl einschussbereit gewesen wäre.
3'

Amiri aus der zweiten Reihe

Im Spiel zwischen Union und Leverkusen rollt der Ball. Nach einer Hereingabe von Diaby köpft Trimmel raus. Den zweiten Ball befördert Amiri übers Tor.
Anstoß
0:59

Bundesliga in Höchstgeschwindigkeit: Der Speed Alarm

Zwei Keeper bei Bayer auf der Bank

Auf der Leverkusener Bank sind ohnehin 2 Plätze frei geblieben, zudem finden sich dort in Niklas Lomb und Lennart Grill 2 Keeper ein. Das war zuvor aber bereits 4-mal mit den beiden in dieser Bundesliga-Saison der Fall.

Bosz vertraut derselben Elf wie gegen Bremen

Peter Bosz schickt die Startelf auf den Rasen, die im letzten Bundesliga-Spiel 1:1 gegen Bremen spielte. Gegenüber dem Pokalspiel gegen Frankfurt bedeutet das 3 Änderungen retour: Lars Bender, Alario und Wendell müssen wieder auf die Bank, Dragovic, Sinkgraven und Schick rücken in die erste Elf.

Eine Änderung bei den Eisernen

Gegenüber dem 2:2 gegen Wolfsburg gibt es eine Änderung in der Startelf der Eisernen - Grischa Prömel kehrt nach verbüßter Gelbsperre in die erste Elf zurück, für ihn weicht Sebastian Griesbeck auf die Bank.

Die Bayer-Startelf

Hradecky - Dragovic, Tah, Tapsoba, Sinkgraven - Baumgartlinger - Demirbay, Amiri - Bailey, Schick, Diaby

Die Unioner Startelf

Luthe - Friedrich, Knoche, Hübner - Trimmel, Andrich, Lenz - Prömel, Ingvartsen - Becker, Awoniyi

Einige Ausfälle bei Bayer

Arias (Wadenbeinbruch), Bellarabi (Mittelhandbruch), S. Bender (Knieverletzung), Fosu-Mensah (Quarantäne), Palacios (Rückenverletzung), Paulinho (Aufbautraining) und Weiser (Oberschenkelverletzung) fallen aus.

Drei Ausfälle bei Union

Kruse (Muskelbündelriss), Pohjanpalo (Fraktur im Sprunggelenk) und Ujah (Knieprobleme) fehlen den Eisernen gegen Leverkusen.

Das Schiedsrichtergespann

Florian Badstübner (SR), Markus Schüller (SR-A. 1), Thomas Stein (SR-A. 2), Alexander Sather (4. Offizieller), Benjamin Brand (VA), Thorsten Schiffner (VA-A)

Wirtz-Einsatz fraglich - Fosu-Mensah in Quarantäne

Darüber, ob Wirtz mit nach Köpenick reist, entscheidet Bosz kurzfristig. Neuzugang Fosu-Mensah muss sich nach seinem Wechsel aus England noch in Quarantäne begeben.

Das sagt Bosz

"Union hat eine klare Spielweise, sie laufen schnell an, machen Druck nach vorne. Sie werden versuchen, überall in die Zweikämpfe zu kommen. Das ist etwas anderes als bei Teams, die nur hinten drin stehen. Es ist nicht so, dass Union nach vier oder fünf Spieltagen da oben steht, sondern nach 15. Es gibt keine einfachen Gegner - nicht für uns, auch nicht für Union. Sie haben wirklich eine gute Mannschaft und haben sich das erarbeitet und verdient."

Das sagt Fischer

"Leverkusen definiert sich über Ballbesitz. Sie versuchen vor allem spielerische Lösungen zu finden, können aber auch Linien mit langen Bällen überspielen und so über den zweiten Ball gefährlich werden. Sie haben Geschwindigkeit auf den Seiten und Kreativität im Zentrum - eine tolle Herausforderung für uns."

Jubiläum

Union Berlin bestreitet das 50. Spiel seiner noch jungen Bundesliga-Geschichte – in den bislang 49 Partien sammelte Union 66 Punkte (18 Siege, zwölf Remis, 19 Niederlagen) und damit in diesem Zeitraum neun mehr als Lokalrivale Hertha BSC.

Laufstark

In der Lauftabelle dieser Bundesliga-Saison belegt Union Berlin hinter Arminia Bielefeld den 2. Platz (119,7 Km pro Spiel) und Bayer Leverkusen hinter Bielefeld den 3. Platz (119,2).

Frühstarter

Union traf achtmal in der Anfangsviertelstunde – das ist Ligaspitze, dahinter folgt dann Bayer Leverkusen (sieben frühe Treffer).

Effektive Köpenicker

Union verwertete in dieser Bundesliga-Saison im Schnitt jeden 6. Torschuss zu einem Treffer, Bayer jeden 7. – nur die Bayern sind noch effektiver (jeder 5. Torschuss drin).

Offensiv gesteigert

Union hat nach 15 Spieltagen wie in der Vorsaison zu diesem Zeitpunkt 20 Gegentore kassiert, offensiv haben sich die Köpenicker aber deutlich gesteigert – 2019/20 waren es 19 Treffer nach 15 Partien, nun sind es bereits 31 (nur die Bayern erzielten mehr).

Gerne gegen starke Gegner

Gegen die Mannschaften in der oberen Tabellenhälfte haben die Köpenicker folglich nicht verloren (ein Sieg – 2:1 gegen Dortmund, fünf Remis). Zum Ende der Hinrunde warten nun noch einmal zwei „Hochkaräter“ (Leverkusen und auswärts Leipzig).

Nur zwei Niederlagen

Union verlor in dieser Bundesliga-Saison nur zwei der 15 Spiele und dies gegen Teams, die in der unteren Tabellenhälfte zu finden sind (1:3 gegen Augsburg und 1:3 bei Hertha BSC).

Harte Gegner

Die Aufgaben werden nicht einfacher, die nächsten Leverkusener Gegner in der Bundesliga sind Union Berlin (A), Dortmund (H), Wolfsburg (H) und Leipzig (A) - Bayer steht vor entscheidenden Wochen.

Durststrecke

Bayer Leverkusen holte in den letzten drei Bundesliga-Spielen insgesamt nur einen Punkt (zuletzt beim 1:1 gegen Bremen).

Union hat einen Lauf

Der 1. FC Union Berlin ist seit fünf Bundesliga-Spielen ungeschlagen (zwei Siege, drei Remis), für die Köpenicker ist dies die zweitlängste Serie in ihrer Bundesliga-Historie.
2:03

So lief das letzte Duell

Knockout in der Nachspielzeit: Bellarabi schießt Bayer Leverkusen bei Union Berlin zum Sieg.

Willkommen zum 16. Spieltag!

Am Freitagabend eröffnen Union Berlin und Bayer Leverkusen die neue Runde. Samstagnachmittag geht es weiter mit Dortmund gegen Mainz, Hoffenheim gegen Bielefeld, Wolfsburg gegen Leipzig, Köln gegen Hertha und Bremen gegen Augsburg, ehe im Abendspiel Stuttgart und Gladbach aufeinandertreffen. Am Sonntag stehen dann noch Bayern gegen Freiburg und Frankfurt gegen Schalke auf dem Programm. Viel Vergnügen!