Deutsche Bank Park

SGE

2 : 1

(1 : 1)

FINAL

B04

Alle Spiele
2:03
vsHighlights
90'

Fazit

Eintracht Frankfurt hat sein Heimspiel gegen Bayer 04 Leverkusen mit 2:1 (1:1) für sich entscheiden können. Younes und ein Eigentor von Tapsoba sorgen für die SGE-Treffer, bei Leverkusen trifft Amiri per Hacke. Es ist der zweite Sieg in Folge nach dem Dreier in Augsburg kurz vor Weihnachten. Frankfurt springt auf Rang acht, Leverkusen bleibt auf Platz zwei.
Spielende
90'
+ 4

Kostic aufs Tor

Der Serbe zieht direkt drauf, setzt den Ball aufs Tornetz.
90'
+ 3

Vier Minuten Nachspielzeit

Schafft Bayer den Ausgleich? Eintracht Frankfurt zieht in diesem Moment das Foul durch Silva. Das bringt Entlastung.
90'

Eckenplus bei Bayer

Vielleicht fällt der Ausgleich ja noch per Ecke. Bei Tapsobas Kopfball wäre es schon fast so weit gewesen.
Ecken
2
6
90'

Kostic per Volleyschuss

Die SGE macht den Sack nicht zu. Toure flankt von rechts hoch rein. Die Hessen haben Überzahl. Links im Sechzehner braucht Kostic einen Moment für die Verarbeitung des Balles. Er schließt per Volley drauf, Hradecky pariert.
90'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 90 Minuten

i
Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 90 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
Moussa Diaby
Moussa Diaby33.02km/h
2.
Almamy Touré
Almamy Touré32.52km/h
3.
Filip Kostic
Filip Kostic32.36km/h
87'

Tapsoba macht seinen Fehler fast wieder gut

Den Eckball von Amiri köpft Tapsoba relativ frei halbrechts über das Tor. Ndicka kommt da zu spät.
87'

Wechsel

sub
Almamy Touré
Almamy Touré
sub
Erik Durm
Erik Durm
86'

Schick macht ihn nicht!

Leverkusen drückt aus 2:2. Bellarabi bringt den Ball artistisch in den Sechzehner, wo Schick den Ball aus der Luft ins Tor schießen will. Von Abrahams Schulter fliegt der Ball am Tor vorbei. Ecke.

Tapsoba gegen Silva

Zweikampf zwischen Tapsoba und Silva.
83'

Bayer will den Elfmeter

Nach einer Flanke kommt Alario links im Fünfer an den Ball. Dort will er mit rechts ins Tor chippen. Ndicka klärt die Kugel per Kopf. Der Argentinier fliegt nach dem Schussversuch etwas über Trapp, reklamiert Elfmeter. Das reicht nicht aus.
82'

Hinteregger ans Lattenkreuz

Bellarabi flankt flach von rechts rein, sucht Alario. Hinteregger klärt etwas unglücklich an das rechte Lattenkreuz. Von da fliegt der Ball ins Aus.
81'

Schlussphase

Es wäre der dritte Heimspielsieg gegen Bayer 04 Leverkusen in Folge für die Hessen. Wenn es denn so bleibt... Leverkusen bleiben neun Minuten plus Nachspielzeit.
77'

Dreifachwechsel

Adi Hütter wechselt eher defensiv. Barkok und Kohr ersetzen die offensiveren Kamada und Younes.
76'

Wechsel

sub
Aymen Barkok
Aymen Barkok
sub
Daichi Kamada
Daichi Kamada
76'

Wechsel

sub
Dominik Kohr
Dominik Kohr
sub
Amin Younes
Amin Younes
73'

Kamada verpasst die Vorentscheidung

Eine hohe Flanke von links fliegt perfekt auf den Fuß von Kamada, der völlig frei den Ball aus der Luft nimmt und rechts neben das Aluminium befördert. Da rutscht ihm der Ball etwas über den Schlappen. Dicke Chance für die SGE!
71'

Erste Chance für Alario

Die erste Möglichkeit für den eingewechselten Alario, aber nicht gefährlich genug.
68'

Frankfurt lässt kaum was zu

Der einzige Leverkusener Torschuss, der auf das Eintracht-Tor kam, war das Hacken-Tor von Nadiem Amiri in der 10. Minute.
68'

Wechsel

sub
Lucas Alario
Lucas Alario
sub
Florian Wirtz
Florian Wirtz
68'

Wechsel

sub
Karim Bellarabi
Karim Bellarabi
sub
Moussa Diaby
Moussa Diaby
68'

Wechsel

sub
Kerem Demirbay
Kerem Demirbay
sub
Mitchell Weiser
Mitchell Weiser
67'

Wirtz ins Aus

Nachdem Wirtz einen fehlerhaften Schnittstellenpass auf rechts spielt, ist für ihn Schluss. Bosz nimmt ihn, Weiser und Diaby runter.

Tapsoba ins eigene Tor

Silva wäre wohl eh zur Stelle gewesen. Dennoch sieht Tapsoba beim Eigentor unglücklich aus.
65'

Nicht zu erreichen für Schick

Diaby geht tief, bekommt den hohen Ball. Im Fünfer will er Schick bedienen, spielt aber Trapp in die Arme. Der Tscheche kann den Ball nie und nimmer erreichen.
63'

Wirtz holt die Ecke raus

Die dritte Ecke für die Werkself. Wirtz holt diese gegen Hinteregger raus.
60'

Weiser bringt Silva zu Fall

Brych sieht ein Foul von Weiser an Silva. Freistoß aus halbrechter Position. Kostic wird ausführen.
57'

Diaby quer rüber

Der Franzose schlägt eine hohe Flanke weit von links nach rechts an den zweiten Pfosten, wo Bailey nicht mehr richtig an den Ball kommt. Aus und Abstoß für die SGE.
54'

2:1 für die SGE!

Nach einem hohen Ball von Younes kann Kamada auf rechts gegen Weiser zu einfach flach in die Mitte flanken, Tapsoba will per Grätsche klären. Hinter ihm steht Silva einschussbereit, Tah wäre eventuell noch zur Stelle gewesen. Der burkinische Innenverteidiger grätscht ins eigene Tor - die Eintracht dreht das Spiel.
54'

Edmond Tapsoba

EIGENTOR!

2:1
Edmond Tapsoba
53'

Deutlich mehr Pässe

Die Gäste spielen deutlich mehr Pässe als das Heimteam.
Pässe
213
363
51'

Abraham in die Arme von Hradecky

Der Argentinier spielt Hradecky in die Arme, muss danach schnell wieder zurück in die Defensive.
49'

Gemächlicher Beginn

Der zweite Durchgang fängt gemächlich an. Ndicka foult Bailey mal auf der Außenbahn. Viel passiert noch nicht.
46'

Weiter geht's

In Frankfurt rollt der Ball wieder. Leverkusen hat sich vorgenommen, die Tabellenführung zurückzuerobern.
Beginn zweite Hälfte
45'

Halbzeit-Fazit

1:1 steht es zur Pause zwischen Frankfurt und Leverkusen. Wenn eine Mannschaft hier leichte Vorteile hat, dann ist es die Eintracht, die zumindest nach Abschlüssen aufs Tor mit 3:1 vorne liegt. Die ersten 20 Minuten gehören weitestgehend den Gästen aus dem Rheinland, danach finden die Hessen immer wieder eine Lücke in der Viererkette der Werkself. Amiri bringt die Leverkusener in Führung, Younes gleicht aus. Hier scheint noch alles offen.
Halbzeit
44'

Durm zu überhastet

Ein ums andere Mal finden die Frankfurter Lücken in der Bayer-Defensive. Diesmal kann Younes Durm rechts bedienen. Der flankt dann aber viel zu überhastet und zu steil in die Mitte. Silva und Kamada können da niemals drankommen. Der Ball fliegt ins Aus.
43'

Bailey in Trapps Arme

Diese Flanke ist gefundenes Fressen für Trapp, der die Flanke abfängt.
39'

Younes!!

Das muss das 2:1 sein. Auf der rechten Außenbahn werden die Leverkusener überspielt, Kamada ist durch. Er sieht in der Mitte Younes, der völlig frei aus elf Metern vor Hradecky weit über das Tor schießt.
38'

Kostic rechts vorbei

Mit links verzieht Kostic rechts flach neben das Tor. Das kann der Serbe besser.
36'

Diaby ist der Schnellste

Der Leverkusener Flügelmann ist vor Kostic der schnellste Spieler auf dem Rasen.
Schnellster Spieler
32.36
33.02
Filip KostićMoussa Diaby
34'

Das Warten hat ein Ende

Bei keinem aktuellen Bundesliga-Spieler lag das letzte Bundesliga-Tor so lange zurück wie beim fünfmaligen Nationalspieler Amin Younes.
33'

Schnittiger Schuss von Schick

Der Tscheche macht es direkt. Sein Schuss landet auf dem Tornetz.
32'

Foul an Bailey

Hasebe kann sich nur mit einem Foul gegen Bailey helfen, der Japaner kommt zu spät. Freistoß Bayer aus 35 Metern.
32'

Younes nach langer Zeit

Amin Younes erzielte sein zweites Bundesliga-Tor; zuvor traf er am 24 Februar 2013, also vor fast acht Jahren (für Mönchengladbach gegen Dortmund). Den Rekord hält hier Bernd Schuster; beim blonden Engel lagen über 13 Jahre zwischen zwei Bundesliga-Toren.
31'

Wirtz gebremst

Wirtz stürmt auf den gegnerischen Sechzehner zu, Sow hat genug gesehen, grätscht ihn stark ab.
30'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten

i
Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
Moussa Diaby
Moussa Diaby33.02km/h
2.
Filip Kostic
Filip Kostic32.36km/h
3.
David Angel Abraham
David Angel Abraham31.80km/h
29'

Kamada in Hradeckys Arme

Bei der Werkself verpasst Schick offensiv das Abspiel in die Spitze auf Wirtz, die SGE kann umschalten. Rechts offensiv will Kamada seine Mitspieler hoch einsetzen, spielt aber in die Arme von Hradecky.

Younes vollendet

Das schnelle Umschaltspiel der SGE vollendet Younes mit seinem Rechtsschuss.
26'

0:0? Gibt es nicht!

In allen 71 Bundesliga-Duellen zwischen Frankfurt und Leverkusen fiel zumindest ein Tor; keine andere Paarung fand historisch so oft statt, ohne dass es eine Nullnummer gab!
25'

Frankfurt ist drin im Spiel

Ein Chancenplus bei den Frankfurtern.
Torversuche
1Neben das Tor
3Aufs Tor
1Neben das Tor
1Aufs Tor
22'

Younes macht den Ausgleich

Frankfurt spielt es schnell. Über Sow geht es direkt und flach in die Spitze zu Younes. Der sprintet Dragovic und Amiri weg, netzt trocken unten links im Tor. 1:1!
22'

Amin Younes

TOR!

1:1
Amin Younes
Torwahrscheinlichkeiti
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
44 %
MATCH FACTS powered by AWS
21'

Gute Chance für die Eintracht!

Nachdem sich Silva rechts im Fünfer klasse durchsetzt, legt er noch mal auf den nachrückenden Hasebe in den Rückraum ab. Der schießt mit der Innenseite zu zentral aufs Leverkusener Tor. Hradecky pariert.

Hackentor von Amiri

Den macht er exzellent: Das 1:0 von Nadiem Amiri.
17'

Bailey hat Schmerzen

Der Bayer-Flügelmann wird im Gesäß von Ndicka getroffen. Es scheint aber weiterzugehen.
17'

Amiri verdoppelt die Ausbeute

Nadiem Amiri erzielte sein zweites Saisontor; letzte Saison war er in 30 Bundesliga-Spielen nur einmal erfolgreich.
16'

Werkself dominiert

Der Ball läuft gut bei den Leverkusenern.
Ballbesitz
3169
15'

Silva zu umständlich

Der Portugiese erhält einen langen Ball in der Spitze, ist fast frei vor Hradecky. Tapsoba eilt zurück. Der Leverkusener Verteidiger erschwert Silva die Abschlussaktion erheblich. Silva verstolpert den Ball zunächst, statt schnell mit links abzuschließen. Er sieht den heranrauschenden Kamada, legt per Hacke links noch mal ab. Der will noch schießen, Tapsoba grätscht den Ball weg.

Wirtz am Ball

Der Vorlagengeber zum 1:0, Florian Wirtz, ist am Ball. Hinteregger versucht zu stören.
10'

Starkes Tor - Bayer führt!

Eine Co-Produktion von Wirtz und Amiri führt zum 1:0 für die Werkself. Zum Zunge schnalzen ist die Szene der beiden Leverkusener. Amiri spielt zentral flach vor den Sechzehner zu Wirtz, läuft dann durch in den Strafraum. Wirtz chippt den Ball sensationell in den Strafraum an drei Frankfurtern vorbei zurück zu Amiri, der den Ball stark an Durm vorbeizieht und mit der Hacke Trapp keinerlei Chance setzt. Er tunnelt den Frankfurter zum 1:0!
10'

Nadiem Amiri

TOR!

0:1
Nadiem Amiri
Torwahrscheinlichkeiti
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
36 %
MATCH FACTS powered by AWS
7'

Younes mit links

Die Werkself bekommt den Ball hinten nicht raus. Younes macht sich dies zunutze, schließt mit links aus der Drehung flach ab. Kein Problem für Hradecky.
4'

Kostic flankt

Die erste Flanke des Serben kann Tah rausköpfen, den zweiten Versuch blockt Dragovic.
2'

Diaby im Abseits

Diaby ist auf der linken Außenbahn knapp im Abseits. Im Strafraum angekommen flankt er scharf nach innen, wird dann aber zurückgepfiffen.
1'

Der Ball rollt

Auf neu verlegtem Rasen im "Deutsche-Bank-Park" rollt der Ball zwischen Frankfurt in den gewohnten Heimtrikots und Leverkusen in Grau.
Anstoß
1:36

Younes und Kamada erstmals zusammen von Beginn an

Durch die Hereinname von Daichi Kamada bilden der Japaner und Amin Younes erstmals von Beginn an in der Bundesliga die Doppel-Zehn bei Frankfurt. Bei den bisherigen vier gemeinsamen Einsätzen war immer einer der beiden als Joker auf den Platz gekommen.

Neues Trio

Bei Frankfurt gibt es drei Änderungen im Vergleich zum Spiel in Augsburg: Abraham, Ndicka und Kamada kehren in die Startelf zurück (für Tuta, Barkok und den gesperrten Rode).

Nur eine Änderung bei Bayer

Gegenüber dem Bayern-Spiel gibt es bei Bayer Leverkusen nur eine Änderung: Mitchell Weiser rückt für Sinkgraven in die Anfangsformation. Weiser spielte in dieser Bundesliga-Saison bisher nur einmal von Beginn an, am 12. Spieltag in Köln (da war er beim 4:0 ein Torschütze).
0:21

Die Spieler kommen zum Aufwärmen

Beide Teams laufen ein.

So spielt Leverkusen

Die Aufstellung der Gäste: Hradecky - Tah, Dragovic, Tapsoba - Weiser, Baumgartlinger, Wirtz, Amiri - Bailey, Schick, Diaby

So spielt Frankfurt

Die Aufstellung der Gastgeber: Trapp - Durm, Abraham, Hinteregger, Ndicka - Hasebe, Sow - Younes, Kamada, Kostic - Silva

Das Schiedsrichtergespann

Dr. Felix Brych (SR), Mark Borsch (SR-A. 1), Markus Schüller (SR-A. 2), Martin Petersen (4. Offizieller), Florian Badstübner (VA), Jan Seidel (VA-A)

Sie fehlen Bayer

Arias (Wadenbeinbruch), L. Bender (Oberschenkelverletzung), S. Bender (Knieverletzung), Palacios (Fraktur dreier Querfortsätze der Lendenwirbelsäule), Paulinho (Aufbautraining), Sinkgraven (Coronavirs), Wendell (Coronavirus)

Sie fehlen der Eintracht

Ache (Aufbautraining), Rode (Gelbsperre)

Das sagt Bosz

"Wir müssen gleich zu Beginn des neuen Jahres wieder ganz konzentriert da sein. Es ist nie einfach in Frankfurt zu spielen. Letzte Saison haben wir dort verloren, da haben wir schlecht gespielt. Ich erwarte morgen ein schwieriges Spiel."

Das sagt Hütter

"Wir wollen den Schwung aus dem Augsburg-Spiel mitnehmen. Wir möchten am Samstag dort ansetzen, wo wir aufgehört haben. Aber Leverkusen hat natürlich ein sehr starkes Team und steht fast ganz oben in der Tabelle. Wir blicken auf die vergangenen beiden Heimsiege gegen Leverkusen natürlich positiv zurück. Das zeigt, dass wir Bayer grundsätzlich Paroli bieten können. Aber dafür brauchen wir einen enorm guten Auftritt."

Starke Standards

Bayer erzielte in dieser Saison sieben Treffer nach Ecken (fünf) oder Freistößen (zwei), ist in dieser Hinsicht das torgefährlichste Team der Bundesliga.

Vorsicht vor Schick und Amiri

Patrik Schick war in jedem der vergangenen vier Bundesliga-Spiele an einem Treffer beteiligt (drei Tore, eine Torvorlage), Nadiem Amiri bereitete in jedem der vergangenen vier Spiele einen Treffer vor.

Wackelige Defensive

Frankfurt blieb zu Hause seit zwölf Bundesliga-Partien nicht mehr ohne Gegentor. Das letzte Zu-Null in der Commerzbank-Arena liegt elf Monate zurück (am 7. Februar 2019 gegen Augsburg). Seitdem gewann die SGE nur drei der zwölf Bundesliga-Heimspiele.

Lange her

Beide Teams trennten sich in Frankfurt seit 25 Jahren nicht mehr remis (zuletzt im März 1996) – in den seitherigen 18 Duellen in der Main-Metropole gab es acht Eintracht- und zehn Bayer-Siege.

Nie torlos

70 Mal trafen Frankfurt und Leverkusen in der Bundesliga aufeinander, und nie trennte man sich 0:0. In der Bundesliga-Geschichte gab es keine andere Paarung so häufig, ohne dass auch nur eine torlos endete.

Wieder remis?

Fünf der sechs Frankfurter Heimspiele dieser Bundesliga-Saison endeten unentschieden, darunter die vergangenen vier – damit könnte die Eintracht nun einen neuen Vereinsrekord aufstellen: Fünf Heimremis in Folge gelangen ihr in der Bundesliga noch nie.

Endlich wieder gewonnen

Am letzten Spieltag vor Weihnachten beendete Frankfurt mit dem 2:0-Erfolg in Augsburg seine Negativserie von zuvor neun sieglosen Bundesliga-Spielen (sieben Unentschieden, zwei Niederlagen) und feierte seinen 3. Saisonsieg.

Auswärts unbesiegt

Leverkusen ist als einziges Team dieser Bundesliga-Saison auswärts ohne Niederlage (fünf Siege, zwei Remis). In der Auswärtstabelle ist die Werkself mit 17 Punkten die Nummer 1 der Bundesliga.

Starke Werkself

Trotz der verpassten Weihnachtsmeisterschaft durch die erste Saisonniederlage gegen die Bayern: 28 Punkte nach 13 Spieltagen sind die viertbeste Ausbeute in Leverkusens Bundesliga-Geschichte. Die beste seit sieben Jahren (2013/14 waren es unter Trainer Sami Hyypiä 31 Zähler).
2:03

So lief das letzte Spiel

Paulinho (Doppelpack), Havertz und Bellarabi sorgen für klare Verhältnisse für Leverkusen.

Herzlich willkommen!

Der 14. Spieltag beginnt am Samstag um 15.30 Uhr mit fünf Partien, unter anderem könnte Leverkusen in Frankfurt zumindest vorübergehend die Tabellenführung wiedererobern. Abends empfängt noch die Hertha Schalke und Stuttgart Leipzig, das ebenfalls eine Chance auf Platz eins hat. Am Sonntag greifen Vizemeister BVB und Meister Bayern ins Geschehen ein.