M05

0 : 1

(0 : 0)

FINAL

SVW

Alle Spiele
2:03
vsHighlights
90'
+ 6

Fazit

Spektakuläres Ende einer über weite Strecken zähen Partie: In der 90. Minute köpfte Eren Dinkci den SV Werder Bremen zum 1:0 (0:0)-Sieg beim 1. FSV Mainz 05. Der 19-Jährige, der eigentlich für die U23 der Hanseaten spielt, war drei Minuten vor seinem Treffer eingewechselt worden. Davor hatte es ein zähes Spiel mit nur wenigen Torszenen gegeben.
90'
+ 6

Was für ein Einstand

Sechs Tage nach seinem 19. Geburtstag gelang Eren Dinkci bei seinem Bundesliga-Debüt mit seiner ersten Ballbesitzphase sein erstes Tor.
Spielende
90'
+ 5

Gelbe Karte

yellowCard
Christian Groß
Christian Groß
90'

Dinkci zum 1:0 für Bremen!

Was für eine Geschichte! Vor drei Minuten eingwechselt, und schon wird der 19-Jährige zum Bremer Helden. Nach einer Flanke von Chong köpft Dinkci, der eigentlich für Bremens U23 spielt, den Ball zur 1:0-Führung für die Hanseaten an den Innenpfosten. Von dort springt das Leder ins Tor.
90'

Eren Dinkci

TOR!

0:1
Eren Dinkci
Torwahrscheinlichkeiti
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
48 %
MATCH FACTS powered by AWS
90'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 90 Minuten

i
Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 90 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
Pierre Kunde Malong
Pierre Kunde Malong32.96km/h
2.
Jeremiah St. Juste
Jeremiah St. Juste32.85km/h
3.
Jean-Philippe Mateta
Jean-Philippe Mateta32.72km/h
85'

Wechsel

sub
Eren Dinkci
Eren Dinkci
sub
Romano Schmid
Romano Schmid
85'

Wechsel

sub
Dong-Won Ji
Dong-Won Ji
sub
Edimilson Fernandes
Edimilson Fernandes
82'

Gelbe Karte

yellowCard
Moussa Niakhaté
Moussa Niakhaté
80'

Wird Onisiwo zum Faktor?

Der Angreifer ist grundsätzlich immer in der Lage, für Gefahr zu sorgen.
79'

Wechsel

sub
Karim Onisiwo
Karim Onisiwo
sub
Jean-Philippe Mateta
Jean-Philippe Mateta
79'

Wechsel

sub
Danny Latza
Danny Latza
sub
Kevin Stöger
Kevin Stöger
77'

Eggestein aus der zweiten Reihe

Ecke der Bremer, Eggestein kommt an den Ball, schießt aber weit neben das Tor.

Geballte Defensiv-Power

Kevin Stöger grätscht Theodor Gebre Selassie in die Laufbahn, Moussa Niakhate schaut zu.
73'

Gelbe Karte

yellowCard
Leandro Barreiro
Leandro Barreiro
72'

Wechsel

sub
Tahith Chong
Tahith Chong
sub
Yuya Osako
Yuya Osako
70'

Fernandes

Der Mainzer zieht von der Strafraumgrenze ab, aber dabei rutscht ihm der Ball über den Schuh und geht weit links vorbei.
69'

Wechsel

sub
Leandro Barreiro
Leandro Barreiro
sub
Pierre Kunde Malong
Pierre Kunde Malong
67'

Möhwald mit links

Boetius wehrt eine Bremer Flanke per Kopf genau in die Mitte ab. Möhwald - unter der Woche noch gegen Dortmund erfolgreich - zieht mit dem schwächeren linken Fuß ab. Der Ball fliegt weit vorbei.
65'

Hoffnung auf Tore

Ein torloses Remis zwischen Mainz und Bremen gab es zumindest in Mainz noch nie.
61'

Eine zähe Angelegenheit

Diese Spiel ist tatsächlich schwere Kost. Eine typische Abwehrschlacht zweier Teams, die Fehler um jeden Preis vermeiden wollen - und müssen.
56'

Mainzer Bollwerk

Die Rheinhessen gewannen das Gros der Zweikämpfe.
Gewonnene Zweikämpfe
63
51
54'

Wechsel

sub
Miloš Veljković
Miloš Veljković
sub
Ömer Toprak
Ömer Toprak
53'

Pechvogel Toprak

Der Verteidiger verletzt sich in einem Zweikampf, muss humpelnd den Platz verlassen.
50'

Gelbe Karte

yellowCard
Maximilian Eggestein
Maximilian Eggestein
48'

Ein ähnliches Bild

Es geht fast so weiter wie im ersten Durchgang. Mainz steht hoch und lauert auf Ballgewinne, Bremen läuft immer wieder vergeblich gegen das Bollwerk an.
46'

Und weiter

Bremen stößt zum zweiten Durchgang an.
Beginn zweite Hälfte
45'
+ 1

Halbzeitfazit

Mainz und Bremen gehen mit einem 0:0 in die Kabine. Bislang ist es eine Partie, in der beide Teams vielmehr darum bemüht sind, vor dem eigenen Tor nichts anbrennen zu lassen, statt selbst für Gefahr zu sorgen. Es gab bislang kaum zwingende Chancen, dafür viel Kampf im Mittelfeld.
Halbzeit
43'

Die Mainzer sind bemüht...

...aber Zwingendes gab es bisher nicht zu sehen.
40'

Osako aus der Distanz

Bremens Mittelfeldspieler hält aus der Ferne drauf. Zentner hält.
39'

Viele Unkonzentriertheiten

Die Mainzer lassen sich jetzt immer häufiger in der Bremer Hälfte blicken. Doch die Zuspiele kommen oft nicht präzise an. Das hemmt den Spielfluss.
36'

Freistoß

Augustinsson bringt den Ball vor das Tor, Sargent kommt noch dran und macht die Situation so gefährlich für Zentner.
34'

Knapp vorbei

Stöger passt auf Mateta, der direkt auf Quaison weiterleitet. Der Mainzer Stürmer tankt sich durch den Strafraum, spitzelt den Ball aber am Tor vorbei.
32'

Friedl prüft Zentner

Guter Versuch von Friedl: Sein Schuss kommt präzise aufs Tor, doch Zentner kann den Ball mit der linken Hand ins Aus klären.
30'

Fernandes!

Der Mainzer mit der ersten Torchance für die Gastgeber. Für Pavlenka ist der Ball, obwohl er durchaus auf ihn zukommt, schwierig zu halten. Die Flugkurve irritiert den SVW-Keeper etwas, am Ende kann er den Schuss aber wegfausten.
30'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten

i
Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
Jeremiah St. Juste
Jeremiah St. Juste32.85km/h
2.
Jean-Philippe Mateta
Jean-Philippe Mateta32.72km/h
3.
Pierre Kunde Malong
Pierre Kunde Malong32.53km/h
24'

Mehr Ballbesitz für Werder

Anders als von Jan-Moritz Lichte vor der Partie erwartet, ist Bremen mit 62 Prozent der Ballbesitzphasen bisher eher spielbestimmend und der Gastgeber kam erst einmal aus der Distanz zum Abschluss.
Ballbesitz
3862
26'

Wieder Sargent!

Freistoß Werder, und wieder kommt Sargent zum Kopfball. Zentner hat allerdings keine Probleme mit dem Versuch, da der US-Amerikaner nicht genug PS hinter den Ball bekommt.
23'

Eggestein!

Die Bremer kombinieren sich durch die Mainzer Hälfte, Eggestein zieht von der Strafraumgrenze ab, aber Zentner ist zur Stelle.
20'

Viel passiert im Mittelfeld

Bremen hat leichte Vorteile in dieser Partie, bisher aber noch keine Idee, wie sie die Mainzer in Bedrängnis bringen können.

Enges Duell

Schmid im Zweikampf mit St. Juste.
13'

Freistoß-Chance

Langer Ball vor das Bremer Tor, Sargent kann klären. Der Bremer Angreifer ist vorne wie hinten auffällig.
9'

Die erste Chance!

Sargent kommt kurz vor dem Mainzer Tor zum Kopfball, Zentner kann den Ball abfangen.
6'

Erster Vorstoß

Sargent bringt den Ball in den Mainzer Strafraum, Zentner kann die Situation klären.
3'

Ähnlich wie in Berlin

Bei Hertha BSC spielte Mainz 0:0 - dabei fiel die Mannschaft von Jan-Moritz Lichte vor allem durch frühes und aggressives Pressing auf. Diese Spielweise wollen die Rheinhessen hier wohl auch durchziehen. Das lassen die ersten Eindrücke erkennen.
1'

Los geht's

Die Mainzer haben den Ball.
Anstoß

Wie Pizarro

Theodor Gebre Selassie kommt zu seinem 250. Bundesliga-Spiel und feiert damit nicht nur ein Jubiläum, sondern auch einen Rekord: So viele Bundesliga-Spiele für die Bremer bestritt bisher nur ein Ausländer, Claudio Pizarro!

Schmid ist mit von der Partie

Werder-Coach Florian Kohfeldt nimmt nach der Niederlage unter der Woche gegen Dortmund nur eine Änderungen vor, dabei rückt Romano Schmid für Jean-Manuel Mbom in die Startelf. Für den 20-jährigen Schmid ist es nach dem letzten Gastspiel in Leipzig erst sein zweiter Startelfeinsatz in der Bundesliga.

Der Top-Torschütze darf wieder

Nach dem ersten Zu-Null-Spiel der Saison unter der Woche in Berlin ändert Jan-Moritz Lichte sein Team nur auf zwei Offensivpositionen. Mit Jean-Philippe Mateta rückt der mit Abstand beste FSV-Torschütze (sieben Tore) wieder für Karim Onisiwo in die Startelf, zudem muss Leandro Barreiro für Jean-Paul Boetius weichen. Der Niederländer schoss im letzten Heimspiel gegen Bremen sein bis dahin letztes Bundesliga-Tor.
0:14

Mainzer Busankunft

So startet Bremen

Pavlenka - Groß, Toprak, Friedl - Gebre Selassie, Möhwald, Augustinsson - Eggestein, Schmid - Sargent, Osako

So beginnt Mainz 05

Zentner - St. Juste, Hack, Niakhate - Fernandes, Kunde, Martin - Boetius, Stöger - Mateta, Quaison
0:58

Werder kommt in Mainz an

Die Schiedsrichter

Guido Winkmann (SR), Christian Bandurski (SR-A. 1), Dr. Martin Thomsen (SR-A. 2), Markus Schmidt (4. Offizieller), Daniel Schlager (VA), Michael Emmer (VA-A)

Das sagt Florian Kohfeldt

"Das Spiel wird ein absolutes Kampfspiel. Daher wird es sehr spannend. Zuletzt hatten wir punktemäßig keine gute Phase, aber die Leistung war stabil. Wir haben nun Einiges zu gewinnen. Mit einem Sieg können wir den Abstand vergrößern."

Das sagt Jan-Moritz Lichte

"Bremen steht sehr kompakt und verteidigt tief! Da wird es dann für uns die Aufgabe sein, Ideen zu entwickeln und Räume zu schaffen, durch die wir erfolgreich sein können!"
1:36

Das Geheimnis von xGoals und Torwahrscheinlichkeit

Verletzte Bremer

Selke (Oberschenkelprobleme), Füllkrug (Wadenverletzung), Rashica (Sehnenverletzung im Oberschenkel)

Diese Mainzer fehlen

Mwene (Sprunggelenkverletzung), Öztunali (Oberschenkelverletzung), Szalai (Meniskus-OP)

Mainz steigert sich

Mainz hatte die ersten sechs Saisonspiele alle verloren, in den folgenden sechs Partien wurden dann immerhin sechs Zähler geholt (ein Sieg, drei Remis, zwei Niederlagen) – in diesem Zeitraum sammelten die Rheinhessen dreimal so viele Punkte wie Werder (zwei).

Erstmals ohne Gegentor

Der FSV Mainz blieb am Dienstag beim 0:0 bei Hertha BSC erstmals in dieser Saison ohne Gegentor, im 13. Pflichtspiel 2020/21.

Neun Spiele sieglos

Werder Bremen kassierte am Dienstag gegen Dortmund die vierte Bundesliga-Niederlage in Folge und ist nun schon seit neun Bundesliga-Spielen sieglos, so lange wie nie zuvor unter Florian Kohfeldt.

Elf aus zwölf

Wie im Vorjahr haben die Bremer nach zwölf Spieltagen lediglich elf Punkte auf dem Konto.

Letzter Heimsieg gegen Werder

Mainz ist in dieser Bundesliga-Saison noch ohne Heimsieg und stellte damit einen neuen Vereinsnegativrekord auf: Erstmals in ihrer Bundesliga-Geschichte gewannen die Rheinhessen keines der ersten sechs Heimspiele einer Saison (zwei Remis, vier Niederlagen). Der letzte Mainzer Heimsieg datiert vom 20. Juni – Gegner war Werder Bremen! Durch den damaligen 3:1-Erfolg machte der FSV am 33. Spieltag den Klassenerhalt perfekt.

Historischer Sieg

Mainz gewann vergangene Saison nicht nur das Heimspiel gegen Werder, sondern auch das Auswärtsspiel – und das (auf den Tag genau vor fast einem Jahr, am 17. Dezember 2019) mit 5:0. Es war der höchste Auswärtssieg der Mainzer Bundesliga-Geschichte.

Gerne in Mainz

Seit dem ersten Bundesliga-Aufstieg der Mainzer 2004 gelangen den Bremern bei keinem anderen Verein so viele Auswärtssiege wie beim FSV (acht).

Nur einmal zu null

Werder spielte in dieser Bundesliga-Saison nur einmal zu null, am 3. Spieltag gegen Arminia Bielefeld. In den vergangenen vier Bundesliga-Partien kassierten die Bremer elf Gegentore, immer mindestens zwei pro Partie.

Gebre Selassie zieht mit Pizarro gleich

Theodor Gebre Selassie steht vor seinem 250. Bundesliga-Einsatz. So viele Bundesliga-Spiele für die Bremer bestritt bisher nur ein Ausländer, Claudio Pizarro.
2:03

So lief das letzte Duell

Mit dem 3:1 (2:0)-Erfolg gegen Bremen machte Mainz den Klassenerhalt klar. Robin Quaison (25.), Jean-Paul Boëtius (30.) und Edimilson Fernandes (85.) entschieden das Spiel. Für die Hanseaten traf Yuya Osako (58.).

Herzlich willkommen!

Hier findest du die wichtigsten Informationen zur Partie 1. FSV Mainz 05 gegen SV Werder Bremen am 13. Spieltag der Saison 2020/21 in der Bundesliga.