Nächstes Spiel in
00T00S41M19S
Schwarzwald-Stadion

SCF

2 : 0

(0 : 0)

FINAL

DSC

Alle Spiele
vsHighlights
90'
+ 4

Fazit

Der SC Freiburg feiert nach neun sieglosen Spielen in Serie seinen zweiten Saisonerfolg. Die Breisgauer waren das spielbestimmende und deutlich gefährlichere Team. Nach zahlreichen vergebenen Möglichkeiten, darunter einem Lattentreffer durch Petersen, benötigten die Freiburger jedoch einen Strafstoß, um in Führung zu gehen. Grifo verwandelte sicher, Jeong machte schließlich mit einem Konter alles klar.
Spielende
90'
+ 3

Toooor - Freiburg macht den Sack zu

Jetzt ist der zweite Freiburger Saisonsieg durch. Ein Klassepass in den Lauf von Jeong. Der marschiert 30 Meter in Richtung Tor, dann lupft er das Leder von der Strafraumgrenze eiskalt über den herauslaufenden Ortega zum 2:0 in den Kasten.
90'
+ 2

Nicht ungefährlich

Doan schlägt den Ball von rechts mit links in Richtung Tor. In der Mitte ist Klos, kommt aber nicht dran.
90'
+ 2

Wooyeong Jeong

TOR!

2:0
Wooyeong Jeong
Torwahrscheinlichkeiti
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
23 %
MATCH FACTS powered by AWS
90'
+ 1

Anrennen

Bielefeld macht Druck, wehrt sich gegen die Niederlage. Doch echte Chancen springen nicht heraus. Freiburg steht gut hinten.
90'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 90 Minuten

i
Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 90 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
Christian Günter
Christian Günter33.94km/h
2.
Ritsu Doan
Ritsu Doan32.53km/h
3.
Sergio Córdova
Sergio Córdova32.37km/h

Eiskalt verwandelt

Vicenzo Grifo lässt sich die Chance vom Punkt nicht nehmen.
89'

Wechsel

sub
Sebastian Müller
Sebastian Müller
sub
Anderson Lucoqui
Anderson Lucoqui
86'

Wechsel

sub
Wooyeong Jeong
Wooyeong Jeong
sub
Vincenzo Grifo
Vincenzo Grifo
84'

Schon mehr Tore als in der Vorsaison

Grifo erzielte diese Saison schon mehr Tore (fünf) als in der kompletten vergangenen Spielzeit (vier).
84'

Sicherer Schütze

Vincenzo Grifo verwandelte alle nunmehr sechs Strafstöße seiner Bundesliga-Karriere.
82'

Wechsel

sub
Christian Gebauer
Christian Gebauer
sub
Marcel Hartel
Marcel Hartel
82'

Wechsel

sub
Nils Seufert
Nils Seufert
sub
Sven Schipplock
Sven Schipplock
80'

Toooor - Freiburg liegt vorne

Der SC Freiburg führt. Vincenzo Grifo tritt an - und haut den Ball scharf links unten ins Eck. Ortega ahnt die Ecke, hat aber keine Chance. 1:0 für Freiburg.
80'

Gelbe Karte

yellowCard
Vincenzo Grifo
Vincenzo Grifo
79'

Elfmeter für Freiburg

Schiri Harm Osmers zeigt auf den Punkt. Roland Sallai war von van den Hoorn gelegt worden.
79'

Vincenzo Grifo

TOR!

1:0
Vincenzo Grifo
Torwahrscheinlichkeiti
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
77 %
MATCH FACTS powered by AWS
77'

Wechsel

sub
Lino Tempelmann
Lino Tempelmann
sub
Jonathan Schmid
Jonathan Schmid
77'

Wechsel

sub
Ermedin Demirovic
Ermedin Demirovic
sub
Nils Petersen
Nils Petersen
76'

Spielmacher

Freiburgs Spielmacher Vincenzo Grifo ist der auffälligste Spieler auf dem Platz.
Torschüsse
4
2
Vincenzo GrifoSven Schipplock
74'

Nicht getroffen

Ecke Bielefeld von rechts. Der Ball kommt flach rein, am kurzen Pfosten will Schipplock abdrücken, trifft das Leder aber nicht. So besteht keine Gefahr.
68'

Über das Tor

Jetzt hat die Arminia mal wieder eine Chance. Nach Ecke von rechts kommt Nilsson aus zehn Metern zum Kopfball. Das Leder streicht über die Latte.
68'

Wechsel

sub
Roland Sallai
Roland Sallai
sub
Lucas Höler
Lucas Höler
66'

Gelbe Karte

yellowCard
Nicolas Höfler
Nicolas Höfler

Artistisch

Christian Günter stoppt den Ball in der Höhe.
61'

Wechsel

sub
Sergio Córdova
Sergio Córdova
sub
Cebio Soukou
Cebio Soukou
60'

Wieder gescheitert

Die nächste Riesenchance für den Sport-Club. Wieder setzt sich Grifo im Strafraum durch, diesmal links. Seinen Schuss kann Ortega parieren, diesmal vor die Füße von Petersen - und der schießt am leeren Tor vorbei.
55'

Klares Chancenplus

Freiburg hat es schon zehn Mal probiert, die Bielefelder hingegen haben erst zwei Torschüsse abgegeben.
Torschüsse
7Schüsse neben das Tor
3Schüsse aufs Tor
1Schüsse neben das Tor
1Schüsse aufs Tor
54'

Doppelchance

Ein starker Ortega verhindert den Rückstand für Bielefeld. Grifo setzt sich rechts im Strafraum durch, haut dann auf den kurzen Pfosten. Ortega macht die Ecke zu, wehrt das Ding nach vorne ab. Da steht Höler und kriegt den Abpraller ab - doch der Ball geht neben das Tor.
50'

Abgeblockt

Ecke Freiburg. Grifo spielt flach in die Mitte. Etwa zehn Meter vor dem Tor drückt Petersen ab - doch ein Bielefelder schmeißt sich in den Schuss und wehrt ab.
Beginn zweite Hälfte
45'
+ 1

Halbzeitfazit

Ein umkämpftes, aber noch nicht hochklassiges Spiel geht in die Pause. Freiburg ist insgesamt aktiver und gefährlicher. Zwei gute Chancen hatten die Breisgauer dann auch. Aber Höler vergab und Petersen wurde bei seinem Tor wegen Abseits zurückgepfiffen. Bielefeld fehlen noch die gefährlichen Szenen.
Halbzeit
45'
+ 1

Starke DSC-Innenverteidiger

Van der Hoorn gewann 100 Prozent seiner Zweikämpfe, Nilsson 83 Prozent.

Kein Durchkommen

Christian Günter kommt nicht an Ritsu Doan vorbei.
40'

Latte!

Was für ein Pech für den Sport-Club! Grifo setzt sich links gut durch, schießt dann aufs rechte Toreck. Ortega ist da, kann aber nur nach vorne abwehren. Direkt vor die Füße von Petersen. Der haut gleich voll mit links drauf - und trifft die Unterkante der Latte. Von da springt der Ball auf, aber eben nicht hinter die Linie.
38'

Handspiel

Es läuft nicht viel zusammen auf dem Platz. Teils auch unglücklich. Santamaria flankt, Höler nimmt den Ball im Strafraum an, doch das Leder springt ihm an die Hand. Abgepfiffen.
34'

Zweikampfmonster

Freiburgs Santamaria ist der Kämpfer im Mittelfeld. Der Spanier hat schon acht direkte Duelle für sich entschieden.
Gewonnene Zweikämpfe
8
5
Baptiste SantamariaManuel Prietl
30'

Ausgeglichener

Die erste Sturm- und Drangphase der Breisgauer ist vorbei. Bielefeld hat sich ein wenig befreit und kann das Spiel nun offener gestalten.
30'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten

i
Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
Christian Günter
Christian Günter33.94km/h
2.
Cedric Brunner
Cedric Brunner31.16km/h
3.
Lucas Höler
Lucas Höler31.01km/h
26'

Gelbe Karte

yellowCard
Lucas Höler
Lucas Höler
25'

Höler frei

Die nächste Chance für den SC. Petersen legt ab auf Höler, der dadurch frei vor dem Tor ist. Er trifft das Leder aber nicht richtig. So kann Ortega parieren.
23'

Abgefälscht

Da wird Bielefeld mal wieder gefährlich. Schipplock kriegt den Ball an der Strafraumlinie, dreht sich und schießt sofort. Der Ball wird noch leicht abgefälcht, aber Müller hat ihn trotzdem sicher.
19'

Kein Tor

Freiburg jubelt - aber zu früh. Ein toller Pass von Grifo in die Tiefe auf Günter. Der zieht in den Strafraum, fast bis zur Grundlinie und lupft den Ball an den langen Pfosten. Da ist Petersen zur Stelle, köpft das Ding rein. Aber die Fahne des Assistenten ist oben. Denn Günter war schon beim ersten Pass im Abseits.

Dominant

Freiburg macht Druck, hier setzt sich Lucas Höler gegen Cebio Soukou durch.
13'

Ballbesitz

Freiburg ist bisher spielbestimmend, hat 57 Prozent Ballbesitz und schon 85 Pässe gespielt.
Pässe
85
57
11'

Zu tief

Schmid erobert den Ball im Mittelfeld, passt zu Grifo. Der marschiert nach links, schaut und spielt dann in die Gasse für den angelaufenen Günter. Der Pass ist aber zu steil.
9'

Zufalls-Kopfball

Und jetzt hat auch der SCF seine erste Chancen. Freistoß von Grifo von rechts. Der Ball titscht einmal auf und kommt so ein wenig überraschend am langen Pfosten zu Gulde. Der kriegt den Kopf noch dagegen und drückt das Leder aufs Tor. Doch den hat Ortega locker.
9'

Anlaufen

Freiburg macht jetzt Druck und drängt Bielefeld hinten rein. Die Breisgauer laufen an, bleiben aber am Abwehrbollwerk der Gäste hängen.
6'

Erster Kopfball

Die erste Torszene des Spiels. Nach Flanke von links köpft van der Hoorn irgendwie aus zehn Metern per Bogenlampe Richtung Tor. Kein Problem für Müller.
4'

Freiburg aktiver

Die Hausherren haben in den ersten Minuten klar mehr Ballbesitz, sind das aktive Team. Nach vorne kommen sie allerdings nicht.
Anstoß
1:36

Ältester SC der Saison

Freiburg spielt mit seiner ältesten Startelf der Saison (Durchschnittsalter 27,4 Jahre).

Eine Änderung bei der Arminia

Anstelle des abwesenden Reinhold Yabo steht Cebio Soukou erstmals seit dem 7. Spieltag wieder in der Startelf. Soukou bescherte der Arminia mit seinem Treffer am ersten Spieltag in Frankfurt (1:1) den einzigen Auswärtspunkt der Saison.

Petersen darf wieder

Nach zwei Spielen in denen er zu Spielbeginn auf der Bank saß, darf Nils Petersen anstelle von Demirovic wieder von Beginn an ran. Es ist die einzige Änderung in Freiburgs Startelf gegenüber dem Mönchengladbach-Spiel.

Die Bielefelder Startelf

Ortega - Brunner, van der Hoorn, Nilsson, Lucoqui - Prietl - Doan, Hartel, Soukou - Schipplock, Klos

So beginnt Freiburg

Müller - Lienhart, Schlotterbeck, Gulde - Schmid, Santamaria, Höfler, Günter - Höler, Petersen, Grifo
0:06

Bielefelder Platzbegehung

Die Arminen sehen sich den Freiburger Rasen an.

Die Schiedsrichter

Harm Osmers (SR), Robert Kempter (SR-A. 1), Thomas Gorniak (SR-A. 2), Florian Badstübner (4. Offizieller), Günter Perl (VA), Rafael Foltyn (VA-A)

Vier Ausfälle bei Bielefeld

Laursen (leichte Blessur), Maier (leichte Blessur), Pieper (Oberschenkelzerrung), Voglsammer (Muskelfaserriss in der Wade)

Die Spieler fallen bei Freiburg aus

Flekken (Aufbautraining nach Ellenbogen-OP), Haberer (Aufbautraining nach Wadenbein-OP), Itter (Muskelfaserriss), Keitel (Innenbandverletzung im Knie), Kübler (Aufbautraining nach Muskelfaserriss im Adduktorenbereich)

Das sagt Christian Streich

"Wenn wir so gut spielen wie gegen Gladbach, dann wird es nicht nur für Bielefeld schwer bei uns, sondern auch für einige andere Mannschaften. Wenn wir so gut spielen."

Das sagt Uwe Neuhaus

"Ich glaube, dass keiner Freiburg in dieser Zone erwartet hätte: Sie haben in den letzten Jahren sowohl auf der Trainerposition wie auch auf der Führungsebene fantastische Arbeit geleistet. Sie haben jetzt neun Spiele nicht gewonnen, aber dabei sind viele Spiele sehr unglücklich gegen sie gelaufen. Von der gezeigten Leistung gehört der SC sicherlich nicht in diese Tabellenregion."

Ritsu Doan: Der Unterschiedsspieler bei Arminia Bielefeld

Mit seinen individuellen Qualitäten ist der dribbelstarke Japaner die Trumpfkarte der Ostwestfalen.

Durststrecke

Der SC Freiburg ist nach dem 2:2 gegen Borussia Mönchengladbach seit neun Bundesliga-Spielen ohne Sieg (fünf Remis, vier Niederlagen), für die Breisgauer ist dies die längste Durststrecke seit gut sechs Jahren. Arminia Bielefeld beendete hingegen mit dem 2:1 gegen den 1. FSV Mainz 05 seine Negativserie von zuvor sieben Bundesliga-Niederlagen in Folge.

Wichtige Siege

Die Arminia spielte in dieser Saison zweimal gegen ein Team aus der hinteren Tabellenregion und hat beide Partien gewonnen (am 2. Spieltag beim 1:0 gegen Köln und zuletzt beim 2:1 gegen Mainz).

Warten auf den Erfolg

Freiburg wartet (wie vier weitere Teams) noch auf den ersten Heimsieg in dieser Bundesliga-Saison, Bielefeld (wie sonst nur Schalke) noch auf den ersten Auswärtserfolg.

Lange ist's her

Bielefelds letzter Bundesliga-Auswärtssieg datiert vom 14. März 2009, damals gelang durch ein Tor von Zlatko Janjic ein 1:0-Erfolg beim Karlsruher SC – schließt sich nun in Baden dieser Kreis?

Beste Bilanz

Bielefeld schlug zuletzt Mainz mit 2:1 – gegen den FSV hat der DSC unter den aktuellen Bundesligisten seine zweitbeste Bilanz (nun drei Siege, drei Remis und eine Niederlage), gegen den SC Freiburg die beste (vier Siege, ein Remis und eine Niederlage).

Einziger Sieg gegen einen Aufsteiger

Der SC Freiburg trifft zum zweiten Mal in dieser Bundesliga-Saison auf einen Aufsteiger – am ersten Spieltag beim 3:2 in Stuttgart gewannen die Breisgauer zum einzigen Mal in dieser Bundesliga-Spielzeit.

Sechs Mal Punkte abgegeben

Freiburg drehte gegen Mönchengladbach zwar ein 0:1 in ein 2:1, am Ende gab es dann aber doch „nur“ ein 2:2 – bereits zum sechsten Mal in dieser Bundesliga-Saison gaben die Breisgauer nach einer Führung Punkte ab (fünf Remis, eine Niederlage), das passierte keinem anderen Team so häufig.

Die Bedeutung von Standards

Bei fünf der zwölf Saisontore des SC Freiburg ging ein ruhender Ball voraus (42 Prozent), Bielefeld ist dagegen das einzige Team, das in dieser Saison noch gar nicht nach einer Standardsituation erfolgreich war.

Herzlich willkommen!

Hier findest du die wichtigsten Informationen zur Partie Sport-Club Freiburg gegen DSC Arminia Bielefeld am 11. Spieltag der Saison 2020/21 in der Bundesliga.