Highlights

90'
+ 4

Fazit

Nach einer packenden Partie trennen sich der 1. FC Köln und der VfL Wolfsburg 2:2. Das ist insgesamt leistungsgerecht, die Wölfe kamen dem Sieg im zweiten Durchgang allerdings einen Tick näher. Daher darf sich der FC über einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf freuen, Wolfsburg lässt zwei Punkte im Kampf um die europäischen Plätze liegen.
Spielende
90'
+ 1

Gelbe Karte

yellowCard
Paulo Otávio
Paulo Otávio
90'

Wechsel

sub
Omar Marmoush
Omar Marmoush
sub
Renato Steffen
Renato Steffen
90'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 90 Minuten

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 90 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
Maxence Lacroix
Maxence Lacroix33,33km/h
2.
Ismail Jakobs
Ismail Jakobs33,25km/h
3.
Ridle Baku
Ridle Baku33,02km/h
88'

Wechsel

sub
Sebastian Andersson
Sebastian Andersson
sub
Elvis Rexhbecaj
Elvis Rexhbecaj
88'

Wechsel

sub
Benno Schmitz
Benno Schmitz
sub
Marius Wolf
Marius Wolf
86'

Wolf am Boden

Wolf bleibt liegen und kann wohl nicht mehr weiterspielen. Am Rand macht sich zudem Andersson für eine Einwechslung bereit.
85'

Schlussphase

Noch fünf Minuten bleiben den Teams, um hier für einen Siegtreffer zu sorgen. Köln ist wieder besser im Spiel und kann die Partie offen gestalten.
81'

Die meisten Schüsse

Rexhbecaj und Steffen gaben bei ihren Teams heute die meisten Schüsse in Richtung Tor ab.
Abgegebene Torschüsse
2
3
Elvis RexhbecajRenato Steffen
79'

Rexhbecaj tritt vorbei

Ecke von Duda, der Ball landet am hinteren Strafraumeck, wo Rexhbecaj beim Schussversuch an der Kugel vorbeitritt.
76'

Baku verzieht

Nach einer Ecke wird der Ball von der FC-Abwehr vor die Füße von Baku geklärt. Der nimmt den Ball aus 18 Metern volley, verzieht aber deutlich.
76'

Wechsel

sub
Paulo Otávio
Paulo Otávio
sub
Jérôme Roussillon
Jérôme Roussillon
75'

Bornauw hat die Chance

Nach einer Ecke von Duda wird es gefährlich. Bornauw kommt in der Mitte zum Kopfball, doch der Verteidiger kann seinen Versuch nicht richtig drücken und Schlager klärt in höchster Not. Glück für Wolfsburg.
73'

Wolf stürmt

Rechtsverteidiger Wolf tankt sich bis in den Strafraum der Wölfe durch, dort wird er letztlich gestellt und verliert den Ball.
71'

Gefährlich

Erste gefährliche Szene für den eingewechselten Ginczek. Von rechts spielt er in die Mitte, der Ball springt an Bornauws Bein und von dort in die Arme von Horn.
69'

Ginczek ist zurück

Nach mehrwöchiger Pause kehrt Ginczek auf den Bundesliga-Rasen zurück und stürmt wieder für Wolfsburg.
68'

Wechsel

sub
Daniel Ginczek
Daniel Ginczek
sub
Maximilian Philipp
Maximilian Philipp
65'

Abseits

Erneut Wolfsburg im Angriff. Nach einer Kopfball-Verlängerung von Brekalo zu Weghorst geht aber die Fahne hoch. Abseits!
61'

Freistoß-Chance

Wieder erhält Wolfsburg einen Freistoß, diesmal ist die Distanz aber größer als beim 1:1. Arnold versucht es daher mit einer Hereingabe, die die Gastgeber klären können.

Weghorsts Lauf

Wout Weghorst traf erstmals in der Bundesliga vier Spiele in Folge. Insgesamt war das 2:2 sein siebtes Saisontor, natürlich Bestwert beim VfL und diese erzielte er an den letzten sieben Spieltagen.
57'

Wolfsburg will mehr

Die Wölfe sind nach der Pause klar dominant. Es ist zu spüren, dass sie jetzt auch voll auf den Sieg gehen und schnell in Führung gehen wollen.
54'

Riesenchance für Steffen

Steffen vergibt die Riesenchance auf das 3:2. Nachdem Brekalo von der Grundlinie zurücklegt, steht der Schweizer ganz frei im Strafraum, trifft den Ball aber nicht voll und schießt links vorbei.
53'

Die Dauerläufer

Diese Spieler sind bei den Teams bisher am meisten unterwegs.
Gelaufene Distanz in km
7.3
6.9
Ondrej DudaMaximilian Arnold
51'

Riskant

Cestic spielt einen riskanten Rückpass zu Horn. Fast wäre Weghorst zur Stelle gewesen, doch Kölns Torwart kann gerade noch klären. Cestic entschuldigt sich bei Horn.
49'

Horn angeschlagen

Timo Horn bleibt nach dem Treffer liegen. Er ist angeschlagen, kann aber weiterspielen.
47'

2:2 - Weghorst macht den Ausgleich!

Kurz nach dem Wiederanpfiff macht Wolfsburg das 2:2. Brekalo spielt eine Seitenverlagerung auf rechts, von dort flankt Steffen in die Mitte und Weghorst köpft in der Mitte ein.
47'

Wout Weghorst

TOR!

2:2
Wout Weghorst
46'

Keine Wechsel

Beide Teams gehen zunächst personell unverändert in den zweiten Durchgang. Köln hat schon einmal im ersten Durchgang tauschen müssen, weil Özcan sich verletzte.
Beginn zweite Hälfte
45'
+ 3

Halbzeit-Fazit

Der FC führt zur Pause knapp, aber nicht unverdient. Auch Wolfsburg hatte seine Chancen und insgesamt wäre ein Remis zum jetzigen Zeitpunkt gerecht gewesen, doch Köln ist merklich heiß darauf, nach dem 2:1 gegen den BVB den nächsten Sieg folgen zu lassen. Das verspricht eine spannende zweite Hälfte zu werden.
Halbzeit
45'
+ 1

Nachspielzeit

Zwei Minuten kommen oben drauf.
43'

2:1 für den FC! Duda macht's

Köln führt wieder! Langer Ball über die Wolfsburger Abwehr auf die rechte Seite. Dort hat Rexhbecaj etwas Platz, geht zur Grundlinie und legt zurück zu Duda, der den Ball aus elf Metern direkt nimmt und unter der Latte versenkt.
43'

Ondrej Duda

TOR!

2:1
Ondrej Duda
Torwahrscheinlichkeit
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
17 %
41'

Arnold am Boden

Arnold hat sich ohne Einwirkung eines Gegenspielers verletzt und bleibt liegen. Er humpelt etwas, aber es scheint für ihn erst mal aber weiter zu gehen.
39'

Früher Wechsel

Der FC muss schon vor der Pause einen Wechsel vornehmen. Özcan ist angeschlagen und geht vom Feld, für ihn kommt Drexler.
39'

Wechsel

sub
Dominick Drexler
Dominick Drexler
sub
Salih Özcan
Salih Özcan

Arnolds Freistoßtreffer

Hier zirkelt Arnold den Ball zum 1:1 für Wolfsburg ins Netz. Es war sein fünftes direktes Freistoßtor in der Bundesliga (zuvor je zwei in den Spielzeiten 2019/20 und 2017/18).
35'

Arnold gelegt

Duda foult Arnold am Mittelkreis. Ein seltenes Foul. Bislang ist es insgesamt eine faire Partie.
32'

Umkämpftes Spiel

Der FC liefert den Wölfen einen harten Kampf. Was die Chancen angeht, hat sich Wolfsburg den Ausgleich verdient, aber hier ist weiter alles offen. Beide Mannschaften zeigen ein tolles Fußballspiel.
30'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
Ismail Jakobs
Ismail Jakobs33,25km/h
2.
Jannes Horn
Jannes Horn31,65km/h
3.
Maximilian Philipp
Maximilian Philipp31,48km/h
29'

1:1 - Arnold zirkelt perfekt!

Arnold zeigt, warum er ein Freistoß-Experte ist. Den Versuch aus 18 Metern zirkelt er perfekt über die Mauer ins Eck. Es steht 1:1.
29'

Maximilian Arnold

TOR!

1:1
Maximilian Arnold
Torwahrscheinlichkeit
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
4 %
28'

Freistoß für Wolfsburg

Bornauw foult Arnold vor dem Strafraum. Es gibt einen Freistoß aus guter Position.
25'

Thielmanns Tor-Debüt

Für den 18-jährigen Jan Thielmann war es das erste Bundesliga-Tor im 20. Einsatz.

Thielmanns Treffer im Bild

Hier erzielt Jan Thielmann das 1:0 für den 1. FC Köln.
23'

Wieder ein Distanzschuss

Jetzt versucht es Özcan mal aus 20 Metern und der Versuch ist gar nicht schlecht. Etwa einen Meter fliegt der Ball links am Pfosten vorbei.
22'

Fallrückzieher!

Artistische Aktion von Philipp, der nach Kopfballvorlage von Weghorst aus elf Metern zum Fallrückzieher ansetzt. Der Ball kommt gut, aber Horn wehrt ihn zur Seite ab.
18'

1:0 für den FC! Thielmann trifft

Die Führung für die Gastgeber: Wolf schickt Özcan über die rechte Seite, der geht zur Grundlinie und legt auf Thielmann zurück. Der dreht sich im Strafraum und schießt ins lange Eck zum 1:0 ein.
18'

Jan Thielmann

TOR!

1:0
Jan Thielmann
Torwahrscheinlichkeit
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
11 %
15'

Ausgeglichener Beginn

Beide Teams spielen zunächst genau gleich viele Pässe, bei Wolfsburg kamen bisher 74 Prozent davon beim Mitspieler an, bei Köln 71 Prozent.
Anzahl Pässe
74
74
12'

Weghorst gegen Horn

Große Chance auf das 1:0 für Wolfsburg! Weghorst bekommt den Ball rechts im Strafraum, weil Jannes Horn einen Fehler macht und den Ball passieren lässt. Der Angreifer scheitert dann aber aus kurzer Distanz an Kölns Keeper Timo Horn.
10'

Abschluss von Rexhbecaj

Auch der FC probiert es erstmals aus der Distanz: Rexhbecajs Versuch aus 19 Metern wird von Casteels pariert.

Zweikampf

Einer der vielen Zweikämpfe der Anfangsphase: Özcan und Steffen im Duell.
6'

Abschluss von Brekalo

Ein erster Distanzschuss der Wölfe. Brekalo zieht aus 18 Metern ab, Horn wehrt den Ball nach außen ab.
5'

Köln attackiert früh

Die Gastgeber attackieren ihre Gegenspieler früh und treten nach dem Sieg gegen den BVB sehr mutig und motiviert auf.
2'

Zu lang

Erster Versuch eines Konters: Steffens Flanke auf die rechte Seite ist aber zu lang für Brekalo.
Anstoß

Historisch junge Kölner

Nur drei Mal in der Bundesliga-Geschichte lief der 1. FC Köln mit einer jüngeren Startelf auf als heute gegen Wolfsburg (23,26 Durchschnittsalter) und das letzte Mal liegt fast 54 Jahre zurück (Februar 1967 auf Schalke mit einem Durchschnittsalter von 22,92 Jahren).
0:59

Bundesliga in Höchstgeschwindigkeit: Der Speed Alarm

Köln erstmals ohne Czichos

Erstmals diese Saison muss der 1. FC Köln ohne den verletzten Rafael Czichos auskommen. Für den 30-Jährigen rückt Jannes Horn in die Abwehrkette und dies ist die einzige (zwangsweise) Änderung im Vergleich zum ersten Saisonsieg in Dortmund.
0:09

Die Wölfe machen sich warm

Nicht mehr lange!

Philipp ersetzt Mehmedi

Bei Wolfsburg gibt es nur eine notgedrungene Änderung im Vergleich zur Vorwoche, dabei ersetzt Maximilian Philipp den angeschlagenen Admir Mehmedi. Für den noch torlosen Philipp sein vierter Startelfauftritt im VfL-Dress.
0:15

Die Kabine der Hausherren

Der FC will nach dem beeindruckenden Überraschungssieg in Dortmund nachlegen.

So spielt Köln

Horn - Cestic, Bornauw, Horn - Wolf, Skhiri, Jakobs - Özcan, Rexhbecaj - Thielmann, Duda

So spielt Wolfsburg

Casteels - Baku, Lacroix, Brooks, Roussillon - Schlager, Arnold - Steffen, Philipp, Brekalo - Weghorst
0:19

Der Ort des Geschehens

Noch etwas mehr als eine Stunde...

Das Schiedsrichter-Team

Sven Jablonski (SR), Norbert Grudzinski (SR-A. 1), Sascha Thielert (SR-A. 2), Tobias Reichel (4. Offizieller), Markus Schmidt (VA), Markus Häcker (VA-A)

Diese Spieler fehlen Wolfsburg

Guilavogui (Muskelverletzung im Oberschenkel), Mehmedi (Achillessehnenprobleme)

Diese Spieler fehlen Köln

Hector (Schleudertrauma), Kainz (Knieoperation), Czichos (Adduktorenprobleme)
2:02

Einblicke in Kölns Kabine beim Sieg in Dortmund

So hat FC-Trainer Markus Gisdol sein Team beim 2:1-Sieg in Dortmund in der Halbzeit motiviert.

Das sagt Glasner

"Es ist eine sehr gute Mischung, die ich gerade spüre. Ich würde es konzentrierte Lockerheit nennen. Die Spieler haben Spaß auf dem Platz, erledigen ihre Aufgaben dennoch konzentriert, sind wach und bereit. Das ist eine sehr, sehr gute Voraussetzung, um erfolgreich Fußball zu spielen. Alle ziehen mit, niemand lässt sich hängen. Die Atmosphäre ist sehr positiv. Wir wissen, dass wir in der Bundesliga nichts geschenkt bekommen und brauchen genauso eine hohe Bereitschaft und Intensität, wie wir sie zuletzt gezeigt haben, dann ist der nächste Sieg in Köln möglich."

Das sagt Gisdol

"Wolfsburg ist individuell top besetzt. Sie sind gut eingespielt. Ein Gegner auf Topniveau. Wir dürfen uns gegen sie keine Nachlässigkeiten erlauben."

Die Spiele des Tages

In der Bundesliga stehen heute fünf Partien auf dem Programm. Um 15.30 Uhr starten die Spiele Eintracht Frankfurt gegen Borussia Dortmund, SC Freiburg gegen Borussia Mönchengladbach, 1. FC Köln gegen VfL Wolfsburg und DSC Arminia Bielefeld gegen 1. FSV Mainz 05. Um 18.30 Uhr folgt dann das Topspiel FC Bayern München gegen RB Leipzig.
3:18

Wout Weghorst ist der Torgarant des VfL Wolfsburg

Auch dank des Niederländers sind die Wölfe nach neun Spielen noch ungeschlagen. Er hat bereits sechs Tore erzielt.

Hält die Heimserie?

Köln ist zu Hause gegen die Wölfe seit fünf Bundesliga-Spielen unbesiegt und gewann die hier die letzten drei Duelle in Serie.

Angstgegner

Köln gewann nur sechs der 28 Bundesliga-Duelle gegen Wolfsburg (21 %), hat selbst gegen Bayern eine höhere Siegquote. Drei der Siege gegen den VfL gelangen dem FC aber in den letzten fünf Bundesliga-Duellen.

Torgarant

Wout Weghorst erzielte in den letzten sechs Bundesliga-Spielen sechs Tore.

Gefährliche Defensive

Köln verschuldete in allen fünf Heimspielen dieser Saison einen Strafstoß.

Nächster VfL-Sieg?

Wolfsburg gewann zuletzt dreimal in Folge, vier Bundesliga-Siege hintereinander fuhren die Wölfe letztmals 2014/15 ein, als man am Saisonende Vizemeister wurde.

Unbesiegt

Wolfsburg ist nach neun Spieltagen noch unbesiegt, die ersten zehn Partien einer Bundesliga-Saison überstanden die Wölfe noch nie ohne Niederlage.

Negativrekord

In den letzten 20 Bundesliga-Partien spielte Köln nicht mehr zu null, stellte mit dieser Serie einen Vereinsnegativrekord auf.

Erster Heimsieg?

Köln will nach dem Überraschungssieg in Dortmund endlich auch den ersten Heimsieg seit über neun Monaten schaffen. Seit zehn Heimspielen ist der FC sieglos, elf Partien daheim ohne Sieg gab es für die Kölner noch nie.
2:03

So lief das letzte Duell

Jhon Cordoba (22. und 45.) traf vor der Pause, Jonas Hector (62.) erhöhte nach Wiederanpfiff. Renato Steffen betrieb im zweiten Durchgang Ergebniskosmetik (66.). Am Ende feierte der Effzeh einen verdienten 3:1 (2:0)-Sieg.

Herzlich willkommen!

Hier findest du die wichtigsten Informationen zur Partie 1. FC Köln gegen VfL Wolfsburg am 10. Spieltag der Saison 2020/21 in der Bundesliga.