Nächstes Spiel in
03T01S00M32S

SGE

3 : 0

(2 : 0)

FINAL

B04

Alle Spiele

Fazit

Die SGE begann wie die Feuerwehr und ging schnell mit 2:0 in Führung. Leverkusen kam erst in der zweiten Halbzeit zu ihrem gewohnt starken Offensvispiel. Allerdings scheiterten die Rheinländer immer wieder am starken Rönnow im Frankfurter Kasten. Dost nutzte dann bei einem Konter die Lücken der stets angreifenden Leverkusener in der Defensive und stellte auf 3:0. Ein toller Schlagabtausch, für Bayer 04 war mehr drin.
Spielende
86'

Dost, Paciencia und Silva

Dost erzielt sein drittes Saisontor, elf der 14 Frankfurter Saisontore wurden von Angreifern erzielt - die neue Büffelherde?
85'
<- Mijat Gaćinović
-> Bas Dost
84'
<- Dominik Kohr
-> Djibril Sow
82'
<- Moussa Diaby
-> Lucas Alario
81'

Dost mit dem Riecher

Der Niederländer spielt einen Doppelpass mit Kostic. Im Strafraum ringt er mit Dragovic und gerät ins Straucheln. Im Fallen gibt er der Kugel noch mit der rechten Fußspitze einen Stupser mit und überrascht so Hradecky, der den Ball aus einer anderen Position heraus aufnehmen wolte.
80'

Bas Dost

TOR!

3 : 0
Bas Dost
76'

Havertz scheitert an Rönnow

Bellarabi setzt sich stark auf der rechten Seite durch und legt clever in den Rückraum des Sechzehners zu Havertz. Der deutsche Nationalspieler schließt mit links ab, der Schuss wird noch abgefälscht, doch Rönnow pariert reaktionsschnell und klärt zur Ecke.
72'

Kein Strafstoß für Leverkusen

Volland flankt von links und trifft Fernandes vermeintlich an der Hand. Schiedsrichter Dingert schaut sich die Szene nochmals in der Review Area an und nimmt seine anfängliche Entscheidung zurück: In Zeitlupe ist zu erkennen, dass der Schweizer nur im Gesicht getroffen wird. Eine korrekte Entscheidung.
70'

Bellarabi vs. Rönnow III

Und wieder mit einem Happy End für den Frankfurter Keeper. Amiri spielt einen tollen Steckpass nach rechts und macht so den Raum auf für Bellarabi. Die Nummer 38 schließt direkt mit rechts ab, doch wieder findet er seinen Meister in Rönnow.
66'

Alario vergibt

Volland flankt von links in den Strafraum. Dort steht Alario frei und köpft aus kurzer Distanz auf den Kasten. Rönnow pariert stark. Die Kugel springt zu Baumgartlinger, der den Ball nicht richtig trifft.
64'
<- Lars Bender
-> Wendell
64'

Neun zu neun

Mittlerweile ist die Torschuss-Bilanz ausgeglichen. Leverkusen setzt in der zweiten Halbzeit mehr Akzente als die Hessen.
59'

Havertz vs. Rönnow

Der deutsche Nationalspieler ist wieder ohne Beschwerden und lässt Hinteregger mit einer Körpertäuschung an der Strafraumkante stehen. Er zieht von rechts nach innen und schließt mit links ab. Dem Schuss mangelt es allerdings etwas an Schärfe und Präzision, Rönnow fängt den Ball zum wiederholten Male sicher.
57'

Kostic vs. Hradecky

Paciencia schickt Kostic links tief. Hradecky kommt heraus und macht den Winkel für den Serben extrem spitz. Der Finne im Kasten blockiert den Schuss sicher.
57'

Wieder Bellarabi

Erneut schaltet sich die Nummer 38 der Leverkusener offensiv mit ein und kommt halbrechts im Strafraum zum Abschluss. Rönnow ist allerdings wieder zur Stelle und pflückt die Kugel sicher aus der Luft.
54'

Bellarabi mit Wucht

Der ehemalige deutsche Nationalspieler versucht es mit einem Schuss aus mehr als 20 Metern Torentfernung. Der Ball kommt äußerst scharf auf den Frankfurter Kasten, Rönnwo hält die Kugel aber sicher. Eine gute Parade des Torwarts.
50'

Havertz am Boden

Nach einem unglücklichen Zusammenprall mit Hinteregger bleibt der deutsche Nationalspieler am Boden liegen und fasst sich an sein Knie. Der Youngster humpelt nachdem ihm Ärzte aufgeholfen haben Richtung Seitenaus.
47'

Viel Tempo

Die SGE startet mit ähnlich hoher Geschwindikeit wie in den ersten 45 Minuten. Kostic narrt Bellarabi, allerdings findet der von ihm bediente Rode keinen Mitspieler.
Beginn zweite Hälfte

Halbzeit-Fazit

Frankfurt legte mit einer wahnsinnigen Intensität los, ließ Bayer kaum zum Atmen kommen. Paciencia traf doppelt, Kostic war für Leverkusen überhaupt nicht in den Griff zu kriegen. Eine verdiente Führung, die sogar noch deutlich höher hätte ausfallen können.
Halbzeit
44'
substitutesGélson Fernandes
43'

Alario aus der Distanz

Der Argentinier nimmt die Kugel stark an während er Abraham im Rücken hat. Er dreht sich nach rechts auf und schießt mit seinem rechten Fuß aus 18 Metern Torentfernung, zielt dabei auf dei linke untere Ecke. Rönnow ist schnell unten und pariert den Schuss.
41'

Paciencia vergibt

Kostic kommt wieder über links zur Grundlinie und legt in den Sechzehner. Dort kommt Paciencia an die Kugel, sie prallt von ihm Richtung Tor an, doch Hradecky pariert mit seiner Schulter.
39'

Alario schießt vorbei

Amiri bringt eine Freistof-Flanke von rechts gut in den Strafraum. Die Kugel hüpft zu Alario, der aus spitzem Winkel mit vollem Risiko abschließt. Der Ball schießt rechts am Tornetz vorbei. Leverkusen nähert sich aber so langsam an.
37'

Baumgartlinger verzieht

Havertz kommt auf links bis zur Grundlinie. Der deutsche Nationalspieler hebt die Kugl in den Strafraum, wo Baumgartlinger freisteht. Der Österreicher nimmt den Ball direkt aus der Luft, schießt ihn aber meterweit über das Tor von Rönnow.
33'

Kaum Offensivakzente

Die Gäste finden noch nicht zu ihrem bekannten guten Angriffsspiel. Sie lassen den Ball zar ganz gut laufen, kommen allerdings nicht in die gefährlichen Räume im Rücken der Abwehr.
30'
<- Karim Bellarabi
-> Mitchell-Elijah Weiser
30'
<- David Abraham
-> Almamy Toure
29'

Zwei zu sechs

Die Gäste haben bislang zwei Schüsse abgegeben, die Hessen deren sechs.
27'

Frühe Führung

Letztmals so früh 2:0 vorne war Frankfurt vor vier Jahren am 12. September 2015 bei einem 6:2 gegen Köln. Damals hatte es nach 15 Minuten 2:0 gestanden, nach 23 Minuten 3:0.
23'

Kostic kommt durch

Der Serbe ist auf links nicht von Weiser zu haltern und kommt bis zur Grundlinie. Er spielt scharf ins Zentrum und sucht Paciencia. Hradecky kann die Kugel leicht ablenken. Paciencia gibt ab zu Da Costa, sein Schuss wird von Rode geblockt und springt zu Kostic, der allerdings im Abseits steht. Sein Schuss, der danach im Tor landet ist demnach kein regülärer Treffer. 
21'

Konter über Konter

Den Frankfurtern gelingt es immer wieder, sich die Kugel von den Leverkusenern zu schnappen und dann schnell nach vorne umzuschalten. Die Gäste wirken ob der Intensität der Hausherren teilweise ratlos, haben dem noch nichts entgegenzusetzen.
17'

Sicher unten rechts

Paciencia verlädt Hradecky, der in die linke Ecke unterwegs ist. Nun hat der Stürmer bereits fünf Treffer auf dem Konto.
17'

Sicher unten rechts

Paciencia verlädt Hradecky, der in die linke Ecke unterwegs ist. Nun hat der Stürmer bereits fünf Treffer auf dem Konto.
17'

Goncalo Paciencia

TOR!

2 : 0
Goncalo Paciencia
16'

Strafstoß für die SGE

Paciencia will im Strafraum querlegen, Dragovic kommt mit der Hand an die Hereingabe. Der Portugiese schnappt sich den Ball und will schießen.
16'
substitutesAleksandar Dragović
14'

Leverkusen mit Respekt

Die Gäste haben weiterhin mehr Ballbesitz, doch gehen sie nun weniger Risiko ein, wollen durch Ruhe mehr Kontrolle über Ball und Gegner erlangen. Alario versucht es mit einem Schuss aus 17 Metern Entfernung, die Kugel geht knapp am linken Pfosten vorbei.
10'

Was für eine Anfangsphase

Frankfurt legt los wie die Feuerwehr, schaltet immer wieder in höchstem Tempo vertikal um und kommt so in gute Positionen. Paciencias Treffer war sein viertes Saisontor. So viele Treffer hatte er in der kompletten vergangenen Saison.
6'

Rode zu unplatziert

Frankfurt kommt links durch, Kostic legt in den Strafraum zu Rode im Rückraum, der aus sieben Metern Torentfrnung abschließt. Sein Schuss kommt zu mittig, Hradecky kann ihn im zweiten Versuch festhalten.
4'

Paciencia mit der Führung

Dost gewinnt im Mittelfeld die Kugel und bedient Da Costa. Der Rechtsaußen schickt Paciencia mit einem starken Pass in den Rücken der Abwehr. Der Portugiese bleibt cool, schüttelt Dragovic und Bender ab und schiebt zum 1:0 ein. Hradecky ist noch dran, kann den Treffer aber nicht verhindern.
4'

Ballsichere Leverkusener

Die Gäste lassen die Kugel in den ersten Minuten gut durch die eigenen Reihen laufen. In die gefährlichen Räume kommen die Rheinländer noch nicht.
4'

Ballsichere Leverkusener

Die Gäste lassen die Kugel in den ersten Minuten gut durch die eigenen Reihen laufen. In die gefährlichen Räume kommen die Rheinländer noch nicht.
4'

Goncalo Paciencia

TOR!

1 : 0
Goncalo Paciencia
Anstoß

Demirbay startet

Der Mittelfeldmann darf erstmals seit dem 3. Spieltag wieder in der Bundesliga von Beginn an spielen, damals gab es vor sieben Wochen ein 0:0 gegen Hoffenheim. Anschließend war er in der Liga maximal Joker und in der Königsklasse in Turin lief er zwar auf, wurde aber nach 45 Minuten ausgewechselt.

Vier Änderungen

In der Startelf bei Leverkusen wurde vier Mal gewechselt gegenüber dem 1:1 gegen Leipzig, mehr Wechsel es in dieser Saison von Pflichtspiel zu Pflichtspiel noch nie bei der Werkself.

Zwei Wechsel

Gelson Fernandes rückt nach einem Spiel Pause wieder in die Startelf, für ihn muss Daichi Kamada auf die Bank - vermutlich spielt Djibril Sow offensiver und Fernandes als Sechser. Vorne fällt Andre Silva mit einer Fußverletzung aus, Bas Dost steht dafür zum zweiten Mal in dieser Saison in der Startelf, zuvor nur beim 2:1 bei Union Berlin, als er einen Treffer beisteuerte.

Bailey ist verletzt

Der Jamaikaner kann nicht gegen Frankfurt spielen, er erlitt im Abschlusstraining eine Muskelverletzung.

Leverkusens Startelf

Hradecky - Weiser, S. Bender, Dragovic, Wendell - Baumgartlinger, Demirbay - Amiri, Havertz, Volland - Alario

So spielt die SGE

Rönnow -Toure, Hasebe, Hinteregger - Da Costa, Fernandes, Rode, Kostic - Sow - Dost, Paciencia

Andre Silva fällt aus

Den Portugiesen plagen Fußprobleme, er wird gegen Leverkusen nicht spielen können.

Das Schiedsrichtergespann

Christian Dingert (SR), Tobias Christ (SR-A. 1), Timo Gerach (SR-A. 2) Thomas Stein (4. Offizieller), Sven Waschitzki (VA) und Christian Fischer (VA-A).

Das sagt Hütter

"Leverkusen hat eine sehr variable und qualitativ gute Mannschaft. Das wird eine große Herausforderung für uns. Wir werden sicher nicht nur Beton anrühren. Das sind wir nicht, das wollen wir nicht. Wir spielen zuhause, wollen Leverkusen Paroli bieten. Dafür müssen wir viel laufen, in der Zweikampfführung voll da sein und die Räume eng machen."

Das sagt Bosz

" Es wird definitiv ein anderes Spiel als letzte Saison in der Rückrunde. Gegen die  Eintracht  braucht man immer viel Energie, sie sind sehr gradlinig nach vorne, sehr aggressiv. Wir wollen morgen so gut es geht wieder unseren eigenen Stil zeigen."

Rekord

68-mal trafen beide Mannschaften in der Bundesliga aufeinander, nie trennte man sich 0:0 - Bundesliga-Rekord.

Topform  

Kevin Volland traf an den letzten drei Bundesliga-Spieltagen immer, könnte nun seinen persönlichen Rekord einstellen (Tore in vier aufeinander folgenden Bundesliga-Spielen). Und Frankfurt liegt dem Bayer-Angreifer: Volland erzielte in seiner Bundesliga-Karriere gegen keinen anderen Verein so viele Tore wie gegen die Eintracht (acht).

Treffsicherer Sturm

An den letzten sechs Spieltagen traf immer mindestens ein Eintracht-Stürmer – acht der elf Saisontore erzielten Paciencia, Silva (je drei) und Dost (zwei).  

Langer Atem

In den letzten drei Heimspielen geriet Frankfurt immer in Rückstand, punktete trotzdem jeweils noch (ein Sieg, zwei Remis). Neun ihrer elf Saisontore erzielte die SGE in der zweiten Halbzeit der Spiele. 

Heimstark

In einer Saison mit mehr Auswärts- als Heimsiegen kommen Leverkusen und Frankfurt ganz Oldschool daher: Die beiden Teams belegen Platz eins und zwei der Heimtabelle (jeweils zwei Siege, zwei Unentschieden).

Den Gipfel im Blick

Leverkusen kann zumindest für eine Nacht Tabellenführer werden – auf dem ersten Platz stand Bayer 04 zuletzt vor über fünf Jahren.

Herzlich Willkommen im Matchcenter der Partie

Frankfurt gegen Leverkusen am 8. Spieltag der Bundesliga-Saison 2019/20 in der Commerzbank-Arena. An dieser Stelle findest du in Kürze alle Informationen zum Match.