Nächstes Spiel in
00T07S41M46S
An der Alten Försterei

FCU

1 : 2

(1 : 1)

FINAL

SVW

Alle Spiele

Fazit

Drei Elfmeter, zwei Platzverweise – Werder gewinnt eine wilde Partie an der Alten Försterei. Union hatte genug Chancen für den erneuten Ausgleich, Bremen aber das nötige Quäntchen Glück für den zweiten Saisonsieg. Der bringt das Team von Florian Kohfeldt mit nun sechs Punkten vor auf Tabellenplatz 9, Union ist mit vier Zählern 13.
Spielende
90' + 3'

Nachspielzeit

Drei von insgesamt sechs Minuten Nachspielzeit sind um.
90' + 3'

Auch Sahin muss runter!

Gleichzahl wiederhergestellt! Sahin sieht seine zweite Gelbe Karte und folgt seinem Ex-Kollegen aus Dortmund auf dem Weg runter vom Spielfeld.
90'

Subotic fliegt!

Zu hartes Einsteigen von Subotic, der Bittencourt über die Außenlinie rempelt. Dafür gibt es die zweite Gelbe Karte – macht zusammen: Rot. Union spielt in Unterzahl zu Ende.
90'

Subotic fliegt!

Zu hartes Einsteigen von Subotic, der Bittencourt über die Außenlinie rempelt. Dafür gibt es die zweite Gelbe Karte – macht zusammen: Rot. Union spielt in Unterzahl zu Ende.
90' + 1'
substitutesNuri Şahin
90'
<- Benjamin Goller
-> Leonardo Bittencourt
89'
substitutesNeven Subotić
87'

Polter!

Nächste messerscharfe Flanke von links an die Strafraumkante: Gogia findet Polter, der aus kurzer Distanz daneben schießt.
85'

Routinier für Youngster

Claudio Pizarro ersetzt Johannes Eggestein in den letzten Minuten.
82'

Gelb für Bittencourt ...

... weil er bei einem Mittelfeldzweikampf mit Lenz zu spät kommt.
84'
<- Claudio Pizarro
-> Johannes Eggestein
84'
<- Suleiman Abdullahi
-> Christian Gentner
83'
substitutesLeonardo Bittencourt
82'

Behandlung

Pavlenka hat einen Ball voll ins Gesicht bekommen, muss behandelt werden, kann dann aber weitermachen.
81'

Bülter!

Trimmel bringt den fälligen Freistoß von links ins Zentrum, wo der Ball Bülter vor die Füße fällt. Der hat aber Mühe, seine Beine zu sortieren und bringt keinen Abschluss zustande. Der Ball springt links am Tor vorbei.
80'

Heftig!

Subotic tritt mit voller Wucht nach dem Ball, den Füllkrug aber schon weggespitzelt hat. So trifft er nur seinen Gegenspieler – heftiges Foul, für das es Gelb gibt.
80'
substitutesNeven Subotić
77'

Polter verpasst

Lenz setzt sich links durch, flankt flach in den Fünfmeterraum, wo Polter um Millimeter verpasst, Pavlenka schnappt sich den Ball.
77'

Autsch

Sahin tritt Bülter im Mittelfeld aufs Sprunggelenk und wird zurecht verwarnt.
76'
substitutesNuri Şahin
76'

Zu lang

Bittencourt schickt Sargent von rechts in den Strafraum, doch das Timing stimmt nicht ganz – Gikiwicz holt sich die Kugel.
74'

Heftig

Gikiewicz pariert Eggesteins Schuss, setzt dem Abpraller nach und prallt dann unglücklich mit Füllkrug zusammen. Der Pole bleibt kurz liegen, kann dann aber weitermachen. Füllkrug hat ein bisschen Glück, dass er nicht die zweite Gelbe Karte sieht.
73'

Es geht nicht viel

Werder hat nach der erneuten Führung einen Gang zurückgeschaltet und Union fehlt es nach wie vor an offensiven Ideen und Durchschlagskraft.
73'
<- Akaki Gogia
-> Sheraldo Becker
68'
<- Joshua Sargent
-> Yuya Osako
68'

Verzogen

Osako kommt 22 Meter halblinks vorm Berliner Tor an den Ball, zieht ab – und deutlich drüber. Es war zugleich die letzte Aktion des Japaners, der positionsgetreu durch Joshua Sargent ersetzt wird.
68'

Erster Wechsel bei Union

Sebastian Polter soll den Angriff beleben, Ujah räumt die Position neben Andersson.
67'
<- Sebastian Polter
-> Anthony Ujah
66'

Ganz stark

Drei Torvorlagen nach 4 Spieltagen, so wie jetzt, hatte Nuri Sahin in der Bundesliga nie zuvor gegeben.
62'

Andersson!

Trimmels Ecke findet den Schweden am zweiten Pfosten, dessen Kopfball mit zu wenig Druck aber nicht den Weg vorbei an Pavlenka. Der Tscheche packt sicher zu.
61'

Risiko!

Lang geht mal rechts mal mit nach vorne und nimmt einen Flugball volley – knapp am Tor vorbei.
61'

Erfolgsmodell

Ecke Sahin, Kopfball Füllkrug, Tor - das gab es zuvor schon am 2. Spieltag bei 1899 Hoffenheim (da zum 1:0).
59'

Union über links!

Erst Becker, dann Lenz flanken von links, letzterer flach und scharf – Groß klärt per Grätsche zur Ecke.
56'

TOOOR für Werder!

Und dann ist er doch drin! Union feiert seinen Keeper und Sekunden später ist er doch geschlagen! Sahins Ecke findet Füllkrug am ersten Pfosten, der ihn wuchtig reinköpft. Werder führt wieder!
55'

Niclas Füllkrug

TOR!

1 : 2
Niclas Füllkrug
55'

Gikiewicz hält!

Beim ersten Duell mit Klaassen war mit dem Fuß dran, diesmal hält er ihn! Gikiewicz springt nach rechts und kratzt ihn aus der Ecke.
54'
substitutesChristopher Trimmel
54'

Elfmeter für Werder!

Gebre-Selassie wird nach einer Ecke von Trimmel am Trikot gehalten – und es gibt den dritten Elfmeter des Spiels!
51'

Füllkrug!

Die Chance für Werder! Bittencourt setzt sich rechts im Dribbling gegen Andrich durch, findet Osako zentral an der Strafraumgrenze und der den links freistehenden Füllkrug, der sofort abzieht – und deutlich verzieht. Da war mehr drin.
49'

Friedrich!

Trimmel bringt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld auf den Kopf von Friedrich, der in Bedrängnis knapp links am Tor vorbei nickt.
47'

Abseits

Becker erläuft einen Steilpass auf rechts, flankt auf Ujah, stand beim Abspiel aber im Abseits.
Beginn zweite Hälfte

Keine Wechsel

Beide Mannschaften sind personell unverändert aus der Kabine gekommen.

Halbzeit-Fazit

Das Tempo der turbulenten Anfangsminuten konnte die Partie nicht halten. Viele Zweikämpfe und Ungenauigkeiten bestimmen das Spielgeschehen, beide Seiten tun sich schwer, in Abschlussposition zu kommen. Gleich Geht's weiter mit dem zweiten Durchgang!
Halbzeit
45' + 1'

Nachspielzeit

Nach den VAR-Einsätzen der Anfangsphase gibt es folgerichtig drei Minuten Nachspielzeit.
42'

Ujah!

Der Stürmer erläuft einen langen Ball in den Strafraum seines Ex-Klubs und jagt ihn von rechts knapp über den Kasten.
42'

Kein Ertrag

Bremen weiß mehr mit dem Ball anzufangen, kommt aber nicht in Abschlusssituationen.
37'

Eggestein!

Der Stürmer versucht es von links aus spitzem Winkel und holt gegen Gikiewicz im Torwarteck eine Ecke raus. Groß kommt an Sahins Hereingabe ran, bringt den Abschluss aber nicht aufs Tor.
30'

Wenig Spielfluss

Beide Teams tun sich schwer, den Ball über mehrere Stationen im Angriffsdrittel zu halten. Oft flippert das Spielgerät durchs Mittelfeld.
24'

Osako!

Der Japaner versuch es aus knapp 30 Metern – kein Problem für Gikiewicz, der abtaucht und zupackt.
23'

Kein Elfmeter

Es gibt nicht den dritten Elfmeter in dieser Partie, stattdessen eine Ecke für Werder, die aber nichts einbringt. Ujah startet auf dem rechten Flügel durch, wird aber von Klaassen gestoppt.
22'

Lang!

Nach Sahin-Freistoß von rechts kommt der Rechtsverteidiger rechts im Strafraum zum Abschluss, schießt aber genau auf Gikiewicz. Vorher soll ein Berliner mit der Hand am Ball gewesen sein, die Szene wird überprüft ...
20'

Die erste Gelbe ...

... geht an Füllkrug, der nach einem Zweikampf mit Friedrich aneinandergerät.
19'
substitutesNiclas Füllkrug
17'

Eggestein!

Lang chipt eine Flanke von rechts genau auf die Stirn von Johannes Eggestein, der aber knapp vorbei köpft.
17'

Premiere

Union bekam erstmals in der Bundesliga einen Elfmeter zugesprochen und Sebastian Andersson ist folglich erster Strafstoß-Torschütze für Union.
15'

ANDERSSON eiskalt!

Der Schwede macht's wie Klaassen, schießt mittig, hoch und unerreichbar für den abtauchenden Pavlenka. Ausgleich, wir fangen bei Null an!
14'

Sebastian Andersson

TOR!

1 : 1
Sebastian Andersson
13'

Elfmeter für Union!

Der VAR weist Welz auf eine bereits vergangene Szene hin, in der Groß der Ball im Bremer Strafraum an die Hand springt. Nach Überprüfung gibt es Elfmeter!
11'

Ujah!

Klasse Vertikalpass von Trimmel über rechts in die Spitze. Ujah läuft in den Strafraum, zieht aus spitzem Winkel ab und holt die Ecke raus. Die bleibt aber ohne Folgen.
10'

Werder setzt nach

Bremen geht gleich auf den zweiten Treffer. Bittencourt bearbeitet die rechte Berliner Abwehrseite mit Trimmel, wird beim letzten Versuch aber von Andrich aufgehalten.
9'

Was für ein Start!

Von 0 auf 100 in Rekordzeit! Hier ist gleich richtig Musik drin! Für Bremen war es der früheste Bundesliga-Strafstoß seit Mai 2013 (2. Minute gegen Hoffenheim).
3'

DRIN! Klaassen mit dem 1:0 für die Gäste!

Der Niederländer knallt den Strafstoß mit rechts in die Tormitte, Gikiezwicz springt nach links, kommt mit dem Fuß noch dran, aber nicht ausreichend! Die frühe Führung für Werder!
5'

Davy Klaassen

TOR!

0 : 1
Davy Klaassen
3'

Elfmeter für Werder!

Lenz gibt eine Bittencourt-Flanke per Brust zurück zu Gikiewicz. Klaassen riecht den Braten, kommt an den Ball und wird dann vom Union-Keeper zu Fall gebracht. Welz überprüft die Szene am Bildschirm und bestätigt seine Entscheidung. Der Gefoulte wird selbst schießen.

Andrich!

Das ging schnell! Andrich kommt 25 Meter vorm Bremer Tor an den Ball, geht volles Risiko, setzt seinen Schuss aber deutlich drüber.
Anstoß

Die Seitenwahl ...

... gewinnt Klaassen für Bremen. Der Niederländer will stehenbleiben, damit spielt Werder im ersten Durchgang von rechts nach links, Union stößt an.

Ab in die Sonne

Das Stadion An der Alten Försterei liegt bei etwa 20 Grad in der prallen Sonne, die Stimmung ist prächtig. Zeit, aus dem Tunnel zu kommen! Schiedsrichter Tobias Welz führt die Mannschaften aufs Spielfeld. Union spielt wie gewohnt in Heim-Rot, Werder hält in den weißen Auswärtstrikots dagegen.

Bittencourt debütiert

Leonardo Bittencourt ist erst 25 Jahre alt, kommt nun aber schon für den fünften unterschiedlichen Bundesliga-Verein zum Einsatz (nach Dortmund, Hannover, Köln und Hoffenheim). Zudem spielte er schon in der 2. Bundesliga für Cottbus.

Kapitän Klaasen

Davy Klaassen trägt erstmals in der Bundesliga die Kapitänsbinde von Werder Bremen.

Groß in der Startelf

Christian Groß feiert mit 30 Jahren sein Startelf-Debüt in der Bundesliga; am letzten Spieltag gegen Augsburg wurde er schon kurz vor Schluss eingewechselt.

Gentner für Schmiedebach

Christian Gentner stand zuvor in dieser Bundesliga-Saison nur am 1. Spieltag gegen Leipzig in der Startelf.

Verletzungspech

Bei Werder Bremen fehlen gleich 10 Akteure angeschlagen oder verletzt: Augustinsson, Bargfrede, Bartels, M. Eggestein, Langkamp, Möhwald, Moisander, Rashica, Toprak und Veljkovic.

Und so startet Werder:

Pavlenka - Friedl, Groß, Gebre-Selassie - Lang - Sahin - Klaassen, Bittencourt - Osako - Füllkrug, J. Eggestein

Die Unioner Aufstellung ist da:

Gikiewicz - Lenz, Subotic, Friedrich, Trimmel - Bülter, Andrich, Gentner, Becker - Andersson, Ujah

Schiedsrichter

Tobias Welz (SR), Rafael Foltyn (SR-A. 1), Dr. Martin Thomsen (SR-A. 2), Holger Henschel (4. Offizieller), Bastian Dankert (VA), René Rohde (VA-A)

Das sagt Fischer:

" Es gilt, die Leistung gegen Dortmund zu bestätigen, weil wir da sehr vieles gut gemacht haben. Das wird ein ganz schwieriges Spiel, aber auch eine interessante Aufgabe, der wir uns stellen müssen."

Das sagt Kohfeldt:

"Es ist ein besonderer Bundesligastandort, aber das müssen wir ausblenden und seinen eigenen Tunnel finden. Ich finde auch sehr sympathisch, aber das wird mir am Samstag egal sein."

Bülters Cinderella-Story

Marius Bülter spielte vor 15 Monaten noch viertklassig, letzte Saison stieg er mit Magdeburg aus der 2. Bundesliga ab und jetzt wurde er zum Doppelpacker gegen Borussia Dortmund.

Löst Pizarro Matthäus ab?

Das erste Bundesliga-Tor von Claudio Pizarro (am 12. September 1999) jährt sich zwei Tage vor dem Spiel bei Union Berlin das 20. Mal (er könnte den Rekord von Lothar Matthäus brechen; größter Abstand zwischen dem ersten und letzten Bundesliga-Tor).

Sahin, der Lenker

Nuri Sahin bereitete ligaweit mit Abstand die meisten Torschüsse vor (22) und gab auch schon zwei Torvorlagen, mehr als in der ganzen letzten Saison.

Ungeschlagener Unioner

Mit Neven Subotic auf dem Platz ist Union Berlin noch ungeschlagen – er trifft nun auf seinen alten BVB-Kollegen Nuri Sahin.

Eisernes Verteidigen

Union gab mehr Torschüsse ab (41) als man selbst zuließ (38).

Erfahrung pur

Alle eingesetzten Spieler von Werder Bremen waren im Schnitt 28,4 Jahre alt, die Norddeutschen stellen damit das älteste Team in der Bundesliga. Das war zuletzt vor 25 Jahren der Fall – der letzten Spielzeit unter Otto Rehhagel.

Erst ein Aufeindertreffen

Das bisher einzige Duell beider Teams fand 2009 im Pokal statt, da gewann Bremen bei Union mit 5:0.

Neuling vs. alter Hund

Die Eisernen bestreiten nun erst ihr viertes Bundesliga-Spiel (die wenigsten aller 56 Bundesliga-Klubs), die Norddeutschen das 1870. (die meisten)!

Historisches Union

Mit vier Punkten aus den ersten drei Bundesliga-Spielen legte Union den besten historischen Start eines Berliner Bundesliga-Klubs hin. Union Berlin ist als Elfter aktuell der beste Aufsteiger und die Nummer eins in der Hauptstadt.

Herzlich willkommen...

im Matchcenter der Partie Union Berlin gegen Bremen am 4. Spieltag der Bundesliga-Saison 2019/20 im Stadion An der Alten Försterei.