SCP

1 : 5

(0 : 3)

FINAL

SVW

Alle Spiele
90'
+ 3

Fazit:

Das Spiel war wesentlich ausgeglichener, als es das Ergebnis vermuten lässt. Am Ende stand es nach Torschüssen sogar 20:11 für Paderborn, aber die Bremer spielten es ruhiger aus und hatten mit Davy Klaassen den überragenden Mann auf dem Platz in ihren Reihen. So ist der Sieg schon verdient, aber etwas zu hoch ausgefallen.
Spielende
90'
+ 2

Füllkrug macht den Nachmittag rund!

Das hatte diesem Spiel aus Bremer Sicht noch gefehlt: Friedl mit einem guten Ball in den Straufraum, Füllkrug mit einer schnellen Drehung und einem präzisen Abschluss mit links ins lange Eck.
90'
+ 2

Niclas Füllkrug

TOR!

1:5
Niclas Füllkrug
90'
+ 1

Drei Minuten Nachspielzeit

Fällt hier noch ein Treffer?
90'

Sabiri mit dem Hammer

Der Joker jagt einen Freistoß aus knapp 30 Metern direkt aufs Tor, aber Pavlenka pariert mit einer Hand.
86'

Sonderapplaus für Klaassen

Normalerweise würde der Gästeblock jetzt applaudieren, aber das übernimmt die Bremer Bank. Klaassen mit einer bärenstarken Leistung.
86'

Wechsel

sub
Christian Groß
Christian Groß
sub
Davy Klaassen
Davy Klaassen
85'

Gute Gelegenheit

Wieder wird es nach einer Paderborner Ecke gefährlich! Der Ball rutscht durch zu Michel, der aus zehn Metern abzieht, aber Klaassen wirft sich in die Schussbahn und kann abblocken.
84'

Gute Chance für Selke

Der bärenstarke Klaassen setzt sich halbrechts gegen Collins durch und flankt butterweich in die Mitte. Selke kommt zum Kopfball, aber das Timing stimmt nicht. Weit rechts vorbei.
83'

Hitzige Partie

Nächste härtere Grätsche von Sabiri gegen Bargfrede und die nächste Gelbe Karte.
82'

Gelbe Karte

yellowCard
Abdelhamid Sabiri
Abdelhamid Sabiri
80'

Kuriose Szene

Vasiliadis hält Füllkrug, aber Gelb sehen Ritter und Vasiliadis, die anschließend zu hitzig diskutieren.
80'

Gelbe Karte

yellowCard
Niclas Füllkrug
Niclas Füllkrug
80'

Gelbe Karte

yellowCard
Marlon Ritter
Marlon Ritter
78'

Zolinski kommt zu spät

Der Angreifer kommt gegen den gerade eingewechselten Friedl zu spät. Korrekte Gelbe Karte.
78'

Gelbe Karte

yellowCard
Ben Zolinski
Ben Zolinski
77'

Füllkrug gibt sein Comeback

Erstmals seit dem vierten Spieltag kommt der Angreifer wieder zum Einsatz. Auch Friedl und Selke sind jetzt im Spiel.
76'

Zolinski hat die Chance

Das Spiel ist noch nicht durch! Sabiri mit einem starken Ball für Zolinski, der halbrechts frei auf Pavlenka zuläuft, der aber am herausstürmenden Pavlenka scheitert.
76'

Wechsel

sub
Marco Friedl
Marco Friedl
sub
Ludwig Augustinsson
Ludwig Augustinsson
76'

Wechsel

sub
Niclas Füllkrug
Niclas Füllkrug
sub
Yuya Osako
Yuya Osako
76'

Wechsel

sub
Davie Selke
Davie Selke
sub
Joshua Sargent
Joshua Sargent
73'

Riesenchance für Osako!

Werder hat das Spiel jetzt wieder besser im Griff. Eggestein schickt Augustinsson auf links steil, der Schwede dann mit einer perfekten Flanke für Osako, der aus sechs Metern aber volley über das Tor schießt.
72'

Wechsel

sub
Gerrit Holtmann
Gerrit Holtmann
sub
Christopher Antwi-Adjei
Christopher Antwi-Adjei
71'

Paderborn glaubt wieder dran

Die Ostwestfalen haben sich hier noch nicht aufgegeben und spielen weiter mutig nach vorne. Nach Torschüssen steht es mittlerweile sogar 11:8 für den SCP.
70'

41 Mal versucht...

Maximilian Eggestein war bisher der erfolgloseste Schütze dieser Bundesliga-Saison - das ist jetzt Geschichte! Mit seinem 41. Torschuss 2019/20 traf er erstmals.
70'

Der Regen ist vorbeigezogen

Jetzt scheint in Paderborn sogar wieder die Sonne. Die Bedingungen sind also wieder deutlich besser.
68'

Schlechte Nachhrichten aus Düsseldorf

Das Tor für den BVB zählte nicht. Es steht dort weiter 0:0.
67'

Paderborn belohnt sich!

Nach einer Ecke köpft Moisander Sabiri an und der schiebt den Ball geistesgegenwärtig aus vier Metern über die Linie.
66'

Abdelhamid Sabiri

TOR!

1:4
Abdelhamid Sabiri
66'

Gute Nachrichten aus Düsseldorf

Borussia Dortmund ist in Düsseldorf in Führung gegangen. Werder derzeit Punktgleich mit der Fortuna.
65'
SituationTor
ÜberprüfungHandspiel im Vorfeld?
EntscheidungTor
64'

Wechsel

sub
Kai Pröger
Kai Pröger
sub
Klaus Gjasula
Klaus Gjasula
64'

Wechsel

sub
Abdelhamid Sabiri
Abdelhamid Sabiri
sub
Antony Evans
Antony Evans
63'

Bargfrede wird gefällt

Michel grätscht mit der Sohle voran Bargfrede um und wird verwarnt. Klaassen reklamiert so vehement und bekommt wie Michel die Gelbe Karte.
63'

Gelbe Karte

yellowCard
Davy Klaassen
Davy Klaassen
63'

Gelbe Karte

yellowCard
Sven Michel
Sven Michel
60'

Wahnsinn! Werder macht das 4:0!

Paderborn macht das Spiel, aber Werder nutzt einen astreinen Konter zum 4:0! Bargfrede spielt Osako an, der sich Mitte der Paderborner behauptet und den Ball im richtigen Moment in den Lauf von Klaassen legt. Der Niederländer legt perfekt quer auf Sargent, der aus zehn Metern frei zum Abschluss kommt, aber an Zingerle scheitert. Eggestein ist aber nachgerückt und drischt den Abpraller entschlossen aus acht Metern ins linke Eck.
59'

Maximilian Eggestein

TOR!

0:4
Maximilian Eggestein
59'

Rashica geht runter

Der Kosovare ist noch nicht ganz bei 100 Prozent und wird jetzt durch den defensiveren Bargfrede ersetzt.
59'

Wechsel

sub
Philipp Bargfrede
Philipp Bargfrede
sub
Milot Rashica
Milot Rashica
57'

Weiter Starkregen

Auf dem Platz bilden sich die ersten Pfützen, das macht es für die Spieler nicht einfacher. Paderborn kommt mit den Bedingungen aber bislang deutlich besser zurecht.
55'

Etwas zu steil

Erste Bremer Offensivaktion in der zweiten Hälfte und das ist direkt gefährlich. Eggestein leitet auf Klaassen weiter, der Sargent steil schickt. Der US-Amerikaner ist Strohdiek entwischt, aber Zingerle kommt gerade noch an den Ball.
54'

Der nächste Abschluss!

Michel kommt am linken Sechzehnereck an den Ball, dreht sich einmal nach Innen und schließt dann mit rechts ab. Genau auf Pavlenka, der trotz Starkregen sicher zupackt.
51'

Michel trifft den Pfosten!

Paderborn kommt richtig gut aus der Kabine! Gjasula schickt Evans auf der rechten Seite, der Engländer bringt den Ball scharf ins Zentrum, Michel ist schneller als Veljkovic und leitet den Ball mit der Fußspitze aufs kurze Eck. Pavlenka ist geschlagen, aber der Ball springt vom rechten Innenpfosten zurück ins Feld. Pech für den SCP.
50'

Zu weit vorgelegt

Veljkovic grätscht an einem weiten Pass vorbei und so kommt Michel in Ballbesitz, legt sich das Leder noch an Gebre Selassie vorbei, aber Pavlenka hat aufgepasst und nimmt den Ball auf.
48'

Der Himmel öffnet die Pforten

Pünktlich zum Start der zweiten Hälfte hat es hier richtig angefangen zu schütten. Keine einfachen Bedingungen.
46'

Verstecktes Kopfballmonster

Man würde aufgrund der Statur nicht unbedingt drauf kommen, aber der Niederländer erzielte vier seiner bislang elf Bundesliga-Tore per Kopf.
Beginn zweite Hälfte
45'
+ 2

Baumgart versucht alles

Der SCP-Coach tauscht gleich zwei Mal. Jans ist leicht angeschlagen runter und auch Srbeny ist in der Kabine geblieben. Zolinski und Ritter sollen nun für mehr Schwung sorgen.
45'
+ 2

Wechsel

sub
Marlon Ritter
Marlon Ritter
sub
Laurent Jans
Laurent Jans
45'
+ 2

Wechsel

sub
Ben Zolinski
Ben Zolinski
sub
Dennis Srbeny
Dennis Srbeny
45'
+ 2

Halbzeitfazit:

Werder Bremen war in den ersten 45 Minuten das bessere Team, wobei Paderborn auch zwei richtig gute Chancen zum 1:1 hatte, bevor Osako das zweite Tor nachlegte. Die Gäste profitieren von einem starken Auftritt von Davy Klaassen, denn gerade das erste Tor war alles andere als selbstverständlich. Paderborn hat sich aber mit Sicherheit noch nicht aufgegeben und wird in der zweiten Hälfte noch einmal alles versuchen.
Halbzeit
45'
+ 1

Ordentlicher Angriff

Antwi-Adjei verlagert das Spiel auf die rechte Seite, Jans flankt scharf in die Mitte und Srbeny verlängert Richtung Tor, aber der geht recht deutlich über das Tor.
43'

Die Ketchup-Flasche ist offen

Drei Tore erzielte Werder in der Bundesliga zuletzt am 1. Dezember 2019 beim 3:2-Erfolg in Wolfsburg.
40'

Klaassen schnürt den Doppelpack!

Rashica bringt den Freistoß von der linken Seite lang in den Strafraum, Veljkovic legt per Kopf quer auf Klaassen, der acht Meter vor dem Tor in halblinker Position völlig frei steht und den Ball volley ganz entschlossen ins Netz nagelt.
39'

Freistoß Werder

Augustinsson ist an Jans vorbei, der den Schweden dann hält. Gute Position auf dem linken Flügel.
39'

Davy Klaassen

TOR!

0:3
Davy Klaassen
39'

Gelbe Karte

yellowCard
Laurent Jans
Laurent Jans
36'

Osako steht goldrichtig!

Bitter für Paderborn! Praktisch im direkten Gegenzug nach der Strohdiek-Chance können die Gäste erhöhen. Rashica treibt den Ball durch die Paderborner Hälfte, spielt Sargent an, der halbrechts im Strafraum Strohdiek aussteigen lässt und dann mit links abschließt. Zingerle fischt den Ball aus dem linken Eck, aber Osako ist da und befördert den Abpraller aus sieben Metern über die Linie.
33'

Strohdiek verpasst das 1:1!

Riesenchance für Paderborn! Evans bringt eine Ecke von der linken Seite ins Zentrum, Michel legt quer, aber Strohdiek grätscht den Ball aus kurzer Distanz links vorbei.
34'

Yuya Osako

TOR!

0:2
Yuya Osako
32'

Bundesliga-Rekord für Gjasula

Der Paderborner räumt Sargent in der Bremer Hälfte resolut ab. Es ist die 17. in dieser Saison für Gjasula - so viele sah bislang noch kein Spieler innerhalb einer Saison.
32'

Gelbe Karte

yellowCard
Klaus Gjasula
Klaus Gjasula
30'

Zu steil

Werder mit etwas Platz. Gebre Selassie will den Doppelpasss mit Klaassen spielen, aber der Pass des Niederländers ist zu weit. Abstoß.
28'

Moisander artistisch

Der Finne produziert bei einem weiten Schlag zunächst eine Kopfball-Kerze, klärt dann aber per Fallrückzieher vor Srbeny.
26'

Dicke Chance für Rumpf

Nach einem Freistoß von legt Strohdiek den Ball mit dem Kopf zurück auf Rumpf, der aus 14 Metern frei zum Abschluss kommt, aber nur die breite Brust von Kevin Vogt trifft.
23'

Paderborn noch nicht im Spiel

Bislang macht Werder hier das Spiel. Paderborn nur mit einer Passquote von 75 und Ballbesitz von 38 Prozent.
20'

Klaassen mit dem Kopfballlehrbuch

Werder ist nach dem Elfer nicht geschockt, sondern bleibt direkt dran. Gebre Selassie flankt aus dem rechten Halbfeld und Davy Klaassen rauscht heran und wuchtet den Ball per Kopf aus zwölf Metern genau in den rechten Torwinkel. Nichts zu machen für Zingerle.
20'

Davy Klaassen

TOR!

0:1
Davy Klaassen
19'

Rashica verschießt

Rashica schießt scharf, aber nicht platziert genug ins linke Eck. Zingerle kann stark parieren.
18'

Rashica tritt an

Der Kosovare übernimmt Verantwortung.
18'

Elfmeter für Bremen

Collins mit dem Handspiel im Strafraum.
17'

Gute Balleroberung

Michel luchst Moisander an der Mittellinie den Ball ab, aber der anschließende Ball für Evans ist zu steil gespielt.
15'

Rüde Grätsche

Augustinsson kommt gegen Jans zu spät und grätscht den Paderborner Rechtsverteidiger tief in der Hälfte des SCP um.
15'

Gelbe Karte

yellowCard
Ludwig Augustinsson
Ludwig Augustinsson
14'

Es fehlt ein Stückchen

Rashica bringt einen Freistoß von der linken Seite ins Zentrum, Klaassen verlängert per Kopf, aber Veljkovic kommt nicht heran.
12'

Erster Abschluss von Paderborn

Nach einem weiten Pass von Zingerle hat Paderborn ein wenig Platz und Collins spielt Evans an, der aus 25 Metern draufhält, aber von Augustinsson abgeblockt wird.
9'

Guter Einsatz von Osako

Nach einem misslungenen Dribbling setzt der Japaner nach, erobert den Ball an der Paderborner Grundlinie und legt auf Augustinsson zurück, aber dessen Flanke findet keinen Abnehmer.
8'

Nicht ungefährlich

Augustinsson bringt eine Ecke von der rechten Seite ins Zentrum und der Ball flippert durch den Fünfer, aber Veljkovic kommt nicht heran.
6'

Werder zunächst etwas aktiver

Die Gäste mit 65 Prozent Ballbesitz in den ersten sechs Minuten, aber einen Torschuss haben wir noch nicht gesehen.
4'

Schnelles Spiel

Werder mit einigen Direktpässen im Mittelfeld und dann schickt Eggestein Augustinsson steil, aber Jans ist vorher am Ball.
3'

Etwas zu steil

Veljkovic mit einem weiten Ball auf Osako, aber der Japaner kommt nicht ganz heran.
1'

Erster Ballgewinn

Paderborn mit gewohnt frühem Pressing, Vogt unterläuft ein Fehlpass, aber auch Michel findet keinen Mitspieler.
Anstoß

Bundesliga-Rekord für Werder?

Bremen holte die vergangenen fünf Bundesliga-Siege alle auswärts. In der Bundesliga-Historie holte nur Gladbach sechs Siege in Serie allesamt in der Fremde (von Februar bis September 2019).

Hoffnungsträger Füllkrug

Niclas Füllkrug steht nach seiner langen Verletzungspause erstmals seit dem 14. September 2019, also erstmals seit 273 Tagen, wieder im Kader des SV Werder. In seinen lediglich vier Bundesliga-Spielen in dieser Saison war er an drei Toren beteiligt (zwei Tore, eine Vorlage), Bremen holte mit ihm sechs Punkte.

Startelfdebüt für Evans

Antony Evans bestreitet sein drittes Bundesliga-Spiel, erstmals steht der 21-jährige Engländer in der Startelf (bisher zusammen nur sieben Spielminuten). Der offensive Mittelfeldspieler wechselte im Winter von der U23 von Everton nach Paderborn.

Eine Änderung beim SV Werder

Bei Bremen gibt es gegenüber dem Wolfsburg-Spiel nur eine Änderung: Top-Torschütze Milot Rashica (sieben Treffer) ist wieder fit und beginnt an Stelle von Philipp Bargfrede.

Debüt für Rumpf

Jan-Luca Rumpf bestreitet heute sein erstes Bundesliga-Spiel (als Ersatz für den gesperrten Uwe Hünemeier); der 20-jährige Innenverteidiger spielte bisher nur im Jugend-Bereich bzw. fünftklassig (in der Oberlinge für Sportfreunde Siegen und den SC Paderborn II).

So startet Paderborn

Zingerle - Jans, Rumpf, Strohdiek, Collins - Gjasula, Vasiliadis - Evans, Antwi-Adjei - Srbeny, Michel

So startet der SV Werder

Pavlenka - Gebre Selassie,Veljkovic, Moisander, Augustinsson - Vogt - M. Eggestein, Klaassen - Osako, Rashica - Sargent

Christian Dingert leitet die Partie

Seine Assistenten sind Tobias Christ und Marcel Pelgrim. Johann Pfeifer ist der vierte Offizielle und Daniel Schlager (VA) und Rafael Foltyn (VA-A) sitzen an den Bildschirmen in Köln.

Das sagt Florian Kohfeldt

"Es ist ein enorm wichtiges Spiel gegen eine Mannschaft, die niemals aufgibt, eine hohe Intensität ins Spiel bringt, nach vorne verteidigt. Es wird ein umkämpftes Spiel. Beide Mannschaften haben einen tabellarischen Druck. Wir hatten enorm wichtige Spiele, in denen die Mannschaft mit Leidenschaft und Aggressivität aufgetreten ist. Sie wird an dem Druck nicht zerbrechen."

Vorwoche

Der SV Werder Bremen musste bei der 0:1-Heimniederlage gegen Wolfsburg einen Rückschlag im Abstiegskampf hinnehmen. Paderborn dagegen belohnte sich für einen couragierten Auftritt in Leipzig und kam in der Nachspielzeit zum Ausgleich.

Hinspiel

Spät durfte der SC Paderborn in Bremen jubeln: In der Schlussminute schoss Sven Michel die Ostwestfalen zum Sieg beim SV Werder.

Lieblingsgegner

Davie Selke war in den beiden Duellen 2014/15 an drei Bremer Treffern beteiligt (zwei Tore).

Gelbsucht

Klaus Gjasula sah in seinen letzten sechs Bundesliga-Spielen jeweils gelb und insgesamt bereits 16 Gelbe Karte in dieser Saison. Damit egalisierte er den Bundesliga-Rekord von Tomasz Hajto aus der Saison 1998/99.

Wiedersehen

Florian Kohfeldt kassierte mit Werder II in der 3. Liga seine höchste Profi-Niederlage als Trainer gegen Steffen Baumgarts SC Paderborn (1:7 am 14. Oktober 2017). Für den Trainer Steffen Baumgart war es der höchste Sieg seiner Profi-Laufbahn.

Kleine Serie

Paderborn ist in der Bundesliga gegen Bremen seit zwei Spielen ungeschlagen (ein Sieg, ein Remis). Die Bremer gewannen lediglich das erste Aufeinandertreffen beider Teams am 13. Spieltag 2013/14 mit 4:0.

Offensivprobleme

Werder Bremen blieb in den letzten zwölf Bundesliga-Spielen immer ohne Torerfolg in der 2. Hälfte. In keinem der 30 Saisonspiele gelangen Werder zwei Tore nach der Pause.

Positivrekord winkt

Werder Bremen gewann seine letzten beiden Auswärtsspiele jeweils mit 1:0. Gewinnt Bremen auch in Paderborn, wäre bereits der Vereinsrekord von drei Auswärtssiegen in Serie eingestellt.

Tasmania lässt grüßen

Der SC Paderborn hat wie Werder Bremen bereits elf Heimspiele in dieser Saison verloren. Zwölf Heimniederlagen in einer Saison sind so viele wie Tasmania Berlin 1965/66 kassiert hat.

Flaute

Der Tabellensiebzehnte aus Bremen kombiniert die schwächste Offensive (30 Tore) mit der schwächsten Defensive (63 Gegentore). Selbst der Tabellenachtzehnte aus Paderborn traf häufiger (33) und kassierte auch ein Gegentor weniger (62).

Abstiegsgespenst

Bei einer Niederlage gegen Bremen und einem gleichzeitigen Erfolg von Düsseldorf gegen Dortmund wäre Aufsteiger Paderborn bereits am 31. Spieltag definitiv abgestiegen.

Herzlich willkommen!

Herzlich willkommen zum Liveticker des Spiels zwischen dem SC Paderborn 07 und dem SV Werder Bremen. Anpfiff der Partie des 31. Bundesliga-Spieltags ist um 15.30 Uhr in der Benteler-Arena.