Nächstes Spiel in
01T14S42M33S

BMG

4 : 1

(2 : 0)

FINAL

FCU

Alle Spiele
90'
+ 4

Fazit

Borussia Mönchengladbach gewinnt verdient 4:1 gegen Union Berlin. Die Gäste aus der Bundeshauptstadt haben zwar einen beherzten und mutigen Auftritt gezeigt, am Ende siegte aber vor allem die individuelle Klasse der Fohlen. Wenn die Rose-Elf das Tempo mal angezogen hat, dann hatte Berlin das Nachsehen. Gladbach hat sich vielleicht nicht viele dicke Torchancen erspielt, wenn sich aber eine Möglichkeit geboten hat, dann wurde diese genutzt. Und defensiv stand die Borussia ebenfalls sicher.
Spielende
90'

Bundesliga-Debüt

Nach einer langen Verletzungszeit wird Doucouré erstmals in der Bundesliga eingewechselt. Zwar nur für ein paar Minuten, doch er kommt nach langer Leidenszeit endlich zum Einsatz.
90'

Wechsel

sub
Oscar Wendt
Oscar Wendt
sub
Ramy Bensebaini
Ramy Bensebaini
90'

Wechsel

sub
Mamadou Doucouré
Mamadou Doucouré
sub
Florian Neuhaus
Florian Neuhaus
89'

Bülter

Der Berliner setzt sich durch auf der linken Seite. Seine Hereingabe landet dann aber direkt in den Armen von Sommer. Kein Problem für den Gladbach-Keeper.
85'

Bis dahin sehr guter Auftritt

Berlin muss sich nicht grämen ob des Ergebnisses. Die gesamte Zeit über haben sie gut mitgespielt, sich nicht zurückgezogen und hinten verbarrikadiert. Doch das frühe Anlaufen der Gladbacher zuletzt hat dem Gegner natürlich Platz gewährt, den der genutzt hat. Trotzdem: Ein mutiger Auftritt der Gäste in Mönchengladbach.
83'

Die Entscheidung

Damit ist wohl alles klar. Plea sorgt für die Entscheidung. Erneut leitet Stindl den Treffer ein, legt links raus auf Bensebaini, der mit einer eher mäßigen Flanke in den Strafraum. Doch Plea hat das Auge und legt den Ball an Gikiewicz vorbei direkt neben den Pfosten.
82'

Wechsel

sub
László Benes
László Benes
sub
Lars Stindl
Lars Stindl
82'

Wechsel

sub
Ibrahima Traoré
Ibrahima Traoré
sub
Jonas Hofmann
Jonas Hofmann
81'

Alassane Pléa

TOR!

4:1
Alassane Pléa
80'

Wechsel

sub
Yunus Malli
Yunus Malli
sub
Marcus Ingvartsen
Marcus Ingvartsen
80'

Wechsel

sub
Anthony Ujah
Anthony Ujah
sub
Christian Gentner
Christian Gentner
76'

Wieder Mees

Union weiter mit Drang nach Vorne. Mees zieht an der Stafraumgrenze von links in die Mitte und hat dann Platz zu schießen. Der Versuch war gar nicht schlecht, der Ball geht aber knapp am rechten Pfosten vorbei.
74'

Ecke

Nach der Ecke von der linken Seite kommt Andersson erneut zum Kopfball. Doch Bensebaini fälscht ab. Die erneute Ecke kann Gladbach dann sicher klären.
73'

Frischer Wind

Nach dem dritten Tor haben die Gastgeber das Tempo wieder etwas rausgenommen und überlassen dem Gegner etwas mehr das Heft des Handelns. Rose reagiert und bringt mit Kramer einen Spieler, der für frischen Wind sorgen und die Mannschaft wieder aufwecken soll. Die Aufmerksamkeit ist etwas abhanden gekommen.
72'

Wechsel

sub
Christoph Kramer
Christoph Kramer
sub
Patrick Herrmann
Patrick Herrmann
70'

Sommer in die Arme

Berlin hat noch nicht aufgegeben. Jetzt setzt Mees ein Zeichen. Nach einer Flanke von der rechten Seite springt er am langen Pfosten am höchsten und kommt per Kopf zum Abschluss.
68'

Gikiewicz macht dicht

Thuram setzt sich über links gegen Friedrich durch, zieht dann nach innen zum Tor. Doch der Union-Schlussmann hält die kurze Ecke dicht und lässt sich nicht erneut überwinden.
65'

Das ist ärgerlich

Ryerson kann doch nicht weiterspielen. Das ist sehr ärgerlich. Gerade erst war er eingewechselt worden und sollte frischen Wind über Außen bringen.
65'

Wechsel

sub
Joshua Mees
Joshua Mees
sub
Julian Ryerson
Julian Ryerson
65'

Traumduo

Beide Treffer von Thuram bereitete Plea vor; Thuram bejubelte so toll bedient seinen zweiten Doppelpack in der Bundesliga, zuvor hatte er am 5. Spieltag im Derby gegen Düsseldorf doppelt getroffen.
62'

Ryerson wird behandelt

Nach dem Foul von Neuhaus bleibt Ryerson erst einmal am Boden liegen und muss behandelt werden. Sein Knie macht Probleme, es geht aber erst einmal weiter.
61'

Gelbe Karte

yellowCard
Florian Neuhaus
Florian Neuhaus
60'

Vorsprung wieder ausgebaut

Der alte Zwei-Tore-Vorsprung ist wieder hergestellt. Balleroberung vor dem Berliner Strafraum und dann hat Plea die Übersicht, legt von rechts auf die andere Seite, wo Thuram dann ganz frei ist und am Fünfer nur den Fuß hinhalten muss.
60'

Wechsel

sub
Julian Ryerson
Julian Ryerson
sub
Christopher Lenz
Christopher Lenz
59'

Marcus Thuram

TOR!

3:1
Marcus Thuram
58'

Riskant

Lainer im Laufduell mit Bülter. Der Gladbacher Abwehrspieler will seinem Torhüter den Ball überlassen, doch der zögert, weil Bülter eng an Lainer dran ist. Am Ende bleibt Sommer Sieger, das war aber ganz knapp.
58'

Lufthoheit

Andersson erzielte über die Hälfte seiner zwölf Bundesliga-Tore mit dem Kopf, sieben Kopfballtreffer des Schweden sind alleiniger Ligahöchstwert.
56'

Bensebaini direkt

Es gibt Freistoß für Gladbach, knapp 20 Meter vor dem Tor. Gute Position und Bensebaini schießt direkt. Doch der Ball geht dann doch einen Meter daneben.
53'

Herrmann

Auf der anderen Seite ist Herrmann durch, lässt Gikiewicz aussteigen, trifft dann aber nur das Außennetz, weil er vom Gegenspieler sehr weit nach rechts gedrängt wird.
52'

Soll erfüllt?

Sebastian Andersson spielt die dritte Saison in Deutschland und immer erzielte er zwölf Saisontore (2017/18 für Kaiserslautern, 2018/19 und 2019/20 für Union).
51'

Das ist verdient

Union ist frisch aus der Kabine gekommen, hat sich direkt nach Wiederanpfiff in der Gladbacher Hälfte festgebissen und in Richtung des gegnerischen Tors gedrängt. Da waren die Hausherren wohl noch nicht wieder richtig auf dem Platz.
50'

Der Anschlusstreffer

So schnell kann's gehen. Einen Freistoß aus dem Mittelfeld legt Ingvartsen mit dem Kopf in die Mitte und da hat Andersson ganz viel Platz und kann unbedrängt einnetzen.
50'

Sebastian Andersson

TOR!

2:1
Sebastian Andersson
46'

Weiter geht's

Union Berlin eröffnet die zweite Hälfte. Die Gäste haben mit Felix Kroos einen frischen Mann gebracht. Gladbach spielt unverändert weiter.
Beginn zweite Hälfte
45'
+ 1

Wechsel

sub
Felix Kroos
Felix Kroos
sub
Neven Subotic
Neven Subotic
45'
+ 1

Halbzeitfazit

Mit einer 2:0-Führung geht es für Mönchengladbach gegen Berlin in die Pause. Die Führung ist völlig verdient, die Borussia ist klar die spielbestimmende Mannschaft. Wenngleich die Eisernen aus Berlin einen guten Job machen. Bis auf die Tore hatte Gladbach keine großen Tormöglichkeiten, Union hält den Gegner ganz gut vom eigenen Tor zurück und spielt durchaus mutig mit. Doch wenn Gladbach das Tempo anzieht, hat Union doch häufig das Nachsehen.
Halbzeit
43'

Gelbe Karte

yellowCard
Stefan Lainer
Stefan Lainer
42'

Perfekter Angriff

Und plötzlich macht Gladbach das Spiel schnell und der Ball ist drin. Stindl holt sich den Ball an der Mittellinie und leitet dann schnell weiter raus nach links zu Plea. Der hat Platz, treibt den Ball und hebt ihn dann mit viel Gefühl über die Abwehr drüber. Am langen Pfosten steht Thuram und hält den Kopf hin. 2:0.
41'

Marcus Thuram

TOR!

2:0
Marcus Thuram
36'

Union macht alles dicht

Die Gäste stehen defensiv sehr kompakt, abgesehen von dem Gegentreffer gibt es für Gladbach kaum ein Durchkommen vorne. Plea versucht es jetzt mit einem Schuss von der Strafraumlinie, aber auch der wird geblockt, weil ein Fuß dazwischen ist.
34'

Erste Ecke

Berlin mit der ersten Ecke. Von links kommt der Ball rein, aber Gladbach klärt direkt kompromisslos.
33'

Gelbe Karte

yellowCard
Jonas Hofmann
Jonas Hofmann
32'

Jubiläums-Tor

Neuhaus sorgte für das 3000. Tor in der Bundesliga-Historie der Borussia. Vor den Fohlen hatten nur Bayern, Dortmund und Bremen diese Marke schon genommen.
30'

Subotic rettet

Der erfahrene Abwehrspieler grätscht in letzter Sekunde Herrmann den Ball im Strafraum ab, ehe der mit Links zum Schuss kommt. Das war ein perfektes Tackling.
30'

Gelbe Karte

yellowCard
Marvin Friedrich
Marvin Friedrich
29'

Union meldet sich an

Nach einem Freistoß kann Gentner von rechts ungestört flanken. Der Berliner findet den Kopf von Friedrich, doch der setzt den Ball einen guten Meter über das Tor.
26'

Fehler Subotic

Glück gehabt. Subotic verliert als letzter Mann den Ball. Wenn auch mit einem Foulspiel, aber Union bekommt den Gegner wieder gestoppt.
25'

War das schon die Entscheidung?

Nach einer Führung hat Borussia diese Saison noch nicht verloren; Union nach einem Rückstand in der Bundesliga noch nie gewonnen.
22'

Persönlicher Rekord

Neuhaus bejubelte sein viertes Saisontor, er hat damit jetzt schon öfter getroffen als in seiner Premierensaison 2018/19 (da waren es drei Tore).
19'

Gelbe Karte

yellowCard
Marius Bülter
Marius Bülter
18'

Nicht aufgegeben

Den Treffer wollte Neuhaus unbedingt. Herrmann bringt den Ball von rechts in die Mitte, und dann lässt sich der Gladbacher nicht abschütteln. Neuhaus zieht nach links und hat Friedrich die ganze Zeit an sich dran. Der Berliner versucht immer wieder den Gegenspieler abzubringen, doch Neuhaus gibt nicht nach und bleibt standhaft. Der Abschluss trudelt dann zwar eher Richtung Tor, doch mit Hilfe des Innenpfostens geht der Ball dann doch über die Linie.
17'

Florian Neuhaus

TOR!

1:0
Florian Neuhaus
13'

Schlitzohr Neuhaus

Die Gladbacher gewinnen den Ball im Mittelfeld und dann hat Neuhaus den Überblick. Weil Gikiewicz sehr weit vor dem eigenen Tor steht, setzt er einen weiten Schuss von der Mittellinie an. Guter Versuch, der wäre wohl knapp vorbeigegangen. Unions Schlussmann geht trotzdem auf Nummer sicher und klärt zur Ecke.
12'

Berlin stellt früh zu

Die Eisernen ziehen sich nicht in die eigene Hälfte zurück, sondern machen Gladbach schon früh die Räume eng. Das erfordert natürlich viel Laufarbeit.
11'

Zu weit

Im Mittelfeld wird der Ball schnell weitergeleitet und dann hat Thuram über rechts viel Platz. Der Angreifer gerät aber ein bisschen weit nach außen und muss dann flanken. Der Ball ist viel zu weit und gehts ins Nichts.
7'

Keiner in der Mitte

Thuram behauptet den Ball auf der linken Seite und nimmt dann Stindl perfekt mit. Der legt den Ball im Strafraum dann noch einmal in die Mitte, aber da ist kein Mitspieler mitgelaufen. Gikiewicz hat aber auch aufgepasst und fängt den Ball ab.
5'

Keine Zurückhaltung

In den ersten Minuten mischt Berlin munter mit auf dem Platz. Von Zurückhaltung ist erst einmal nichts zu sehen.
3'

Kaderpremiere

Kaan Kurt steht erstmals im Bundesliga-Kader der Borussia.
1'

Der Ball rollt

Los geht es im Borussia Park.
Anstoß

Novizen auf der Bank

Bei der Borussia sitzen mit Kurt, Quizera, Müsel und Doucoure gleich vier Spieler auf der Bank, die auf ihre Bundesliga-Premiere warten.

Chance für Herrmann

Erstmals seit dem 11. März darf Patrick Herrmann wieder beginnen, damals wurde im ersten Geisterspiel der Bundesliga-Geschichte im Derby mit 2:1 gegen Köln gewonnen, Herrmann legte dabei den Treffer zum 1:0 von Breel Embolo auf.

So startet Berlin

Gikiewicz - Friedrich, Schlotterbeck, Subotic - Trimmel, Gentner, Prömel, Lenz - Ingvartsen, Bülter - Andersson.

So startet Gladbach

Sommer - Lainer, Ginter, Elvedi, Bensebaini - Herrmann, Neuhaus, Hofmann - Stindl - Thuram, Plea.

Schiedsrichter

Frank Willenborg (SR), Arne Aarnink (SR-A. 1), Guido Kleve (SR-A. 2), Rafael Foltyn (4. Offizieller), Tobias Welz (VA), Jan Seidel (VA-A).

Das sagt Urs Fischer:

"Gladbach ist eine Mannschaft, die auch die individuelle Qualität hat, Lösungen zu finden. Für uns eine ganz schwierige Aufgabe."

Das sagt Marco Rose:

"Union spielt intensiv und definiert sich über die Arbeit gegen den Ball. Da müssen wir dagegenhalten. Bei Standards müssen wir sehr aufmerksam sein. Zudem müssen wir unser Spiel wieder besser auf den Platz bringen als es zuletzt der Fall war."

Starke Fohlen-Saison

Mönchengladbach hat 53 Punkte auf dem Konto, nie waren es im Zeitalter der Drei-Punkte-Regel mehr.

Heimstark

In Heimspielen dieser Saison verloren die Fohlen nur gegen die direkte Konkurrenz aus Leipzig, Dortmund und Leverkusen, ansonsten gab es neun Siege und zwei Remis.

Auswärtsschwach

Nur Frankfurt kassierte mehr Auswärtsniederlagen (zehn) als Union Berlin (neun).

Schwächer in der Rückrunde

Die Fohlen holten in der Rückrunde sieben Punkte weniger (18) als gegen die gleichen Gegner in der Hinrunde (25).

Rückblick

Im Hinspiel schlug Union den stolzen Spitzenreiter Mönchengladbach 2:0, fügte den Fohlen die erste unerwartete Schlappe der Saison zu.

Erster Freistoßtreffer

Marcus Ingvartsen erzielte gegen Mainz das erste direkte Freistoßtor Unions in der Bundesliga.

Erstmals ohne Gegentor in 2020

Mönchengladbach blieb in Bremen erstmals 2020 ohne Gegentor, Yann Sommer wehrte alle sieben Bremer Torschüsse auf seinen Kasten ab.

Wiedersehen

Marco Rose und Neven Subotic waren von 2006 bis 2008 Teamgefährten bei Mainz 05.