Nächstes Spiel in
03T15S12M00S

SCP

1 : 2

(0 : 2)

FINAL

KOE

Alle Spiele
90'
+ 5

Fazit 

Der 1. FC Köln gewinnt unter dem Strich verdient mit 2:1. Aufgrund einer überzeugenden ersten Halbzeit, in der Mere und Hector für Köln treffen, reicht es für den Auswärtsdreier. Srbenys Treffer bringt den SCP zwar noch heran, am Ende reicht es nicht für die Ostwestfalen.
Spielende
90'
+ 3

Paderborn reklamiert Elfmeter

Leistner springt der Ball im Strafraum an den Rücken, die Paderborner sehen da zunächst ein Handspiel. Kein Elfmeter für den SCP. 
90'
+ 3

Abstoß für Köln

Terrode köpft Jans an, von dort geht der Ball ins Aus. Abstoß. 
90'
+ 2

Ecke für den SCP!

Es gibt noch mal Ecke für Paderborn, Sabiri schießt Mere an - Ecke.
90'

Geht noch was für den SCP?

Die letzten Minuten laufen in Paderborn. Die Hausherren treiben noch mal alles nach vorne, Köln schafft es nicht, den Sack zuzumachen, sie verteidigen fast nur noch. 
88'

Gelbe Karte

yellowCard
Abdelhamid Sabiri
Abdelhamid Sabiri
87'

Sabiri mit dem Knaller

Aus rund 35 Metern hämmert Sabiri einen Freistoß aufs Tor, Horn lenkt den Ball gerade noch so an die Latte. Was für ein Schuss! 
86'

Gelbe Karte

yellowCard
Jorge Meré
Jorge Meré
85'

Schlussphase

Fünf Minuten plus Nachspielzeit haben die Paderborner noch Zeit, den Ausgleich zu erzielen. Sie rennen an, die Kölner verpassen die Entscheidung bislang. 
85'

Gelbe Karte

yellowCard
Ellyes Skhiri
Ellyes Skhiri
84'

Wechsel

sub
Simon Terodde
Simon Terodde
sub
Anthony Modeste
Anthony Modeste
82'

Wieder Srbeny

Jans spielt rechts am Strafraumeck Pröger an, der flankt in die Zentrale, wo wieder Srbeny per Kopf an den Ball kommt. Er verzieht links am Tor vorbei. 
82'

Wechsel

sub
Dominick Drexler
Dominick Drexler
sub
Mark Uth
Mark Uth
80'

Gelbe Karte

yellowCard
Elvis Rexhbecaj
Elvis Rexhbecaj
80'

Gelbe Karte

yellowCard
Mark Uth
Mark Uth
78'

Riesenchance für Modeste!

Die Kölner kontern den SCP aus, eine Kombination über Uth und Rexhbecaj landet schließlich bei Modeste, der schneller als Zingerle an den Ball kommt und diesen umkurvt. Er versucht mit links ins leere Tore zu treffen, der Winkel wird immer spitzer. Der Ball geht rechts am Tor vorbei. 
77'

Horn klärt den Ball ins Aus

Die Paderborner drücken, Mere spielt den Rückpass, Horn wird angelaufen, kann den Ball nur noch ins Seitenaus schlagen. 
76'

Srbeny

4. Tor im 8. Bundesliga-Spiel, erstmals traf er per Kopf.
74'

Wechsel

sub
Elvis Rexhbecaj
Elvis Rexhbecaj
sub
Jonas Hector
Jonas Hector
74'

Srbeny mit dem Anschluss

Nur noch 1:2 aus Sicht des SCP! Pröger flankt von rechts ins Zentrum, Srbeny ist schneller als Mere am Ball, köpft auf die kurze Ecke, Horn kann das Gegentor nicht mehr verhindern. 
73'

Dennis Srbeny

TOR!

1:2
Dennis Srbeny
73'

Wechsel

sub
Marlon Ritter
Marlon Ritter
sub
Samúel Fridjónsson
Samúel Fridjónsson
72'

Starker Leistner

Leistner war am häufigsten von allen Spielern am Ball (67-mal) und gewann 83 % seiner Zweikämpfe - Bestwert gemeinsam mit Schmitz.
69'

Collins reklamiert Ecke

Auf der linken Seite bringt Collins den Ball in Richtung des Kölner Tores, die Kugel landet im Aus. Es gibt Abstoß für die Rheinländer, Collins ist damit nicht einverstanden. 
65'

Kainz an den Außenpfosten

Die Ecke von der linken Seite haut Kainz an den Außenpfosten. Leistner versucht noch an den Ball zu kommen. 
65'

Köln kontert

Die Gäste kontern in der Benteler-Arena, Jakobs holt einen Eckball raus. 
63'

Gelbe Karte

yellowCard
Samúel Fridjónsson
Samúel Fridjónsson
62'

Wenig los

Paderborn gab nach der Pause erst 2 Torschüsse ab, das ist noch keine Aufholjagd. Köln verwaltet.
60'

Vasiliadis drüber

Collins flankt von links flach rein, Leistner grätscht den Ball in die Mitte, Vasiliadis nimmt diesen mit links, zieht aber weit über den Kasten. 
58'

Kainz zur Ecke

Modeste spielt Jakobs auf links gut frei, dieser flankt scharf in den Strafraum, der Ball rutscht durch. Rechtsaußen holt Kainz eine Ecke heraus, die aber keine Gefahr erzeugen kann. 
55'

Strohdiek ins Aus

Ein Rückpass eines SCP-Sechsers landet bei Strohdiek, der den Ball rechts ins Aus spielt. Einwurf für Köln. 
50'

Collins muss behandelt werden

Der Paderborner Linksverteidiger muss kurz behandelt werden, Uth steigt ihm auf die Wade. Das sieht schmerzhaft aus. Aber es geht weiter für den SCP-Spieler.
48'

Uth mit dem Kopf

Die Ecke von Kainz wird von Hector weitergeleitet, Uth köpft, doch auch Strohdiek ist involviert, der Ball geht deutlich übers Tor. 
47'

Jakobs holt Ecke heraus

Auf der linken Seite holt Jakobs einen Eckball für die Gäste heraus. Kainz führt aus. 
Beginn zweite Hälfte
45'
+ 2

Wechsel

sub
Abdelhamid Sabiri
Abdelhamid Sabiri
sub
Sven Michel
Sven Michel
45'
+ 2

Köln führt verdient zur Pause

Nach 45 Minuten steht der 1. FC Köln vor dem nächsten Auswärtserfolg: Mit einer konzentrierten Defensivleistung und eiskalter Chancenverwertung führen die Gäste zur Pause beim SC Paderborn mit 2:0. Jorge Mere und Jonas Hector bringen den "Geißböcken" im Duell der Aufsteiger eine komfortable Halbzeitführung.
Halbzeit
45'

Nachspielzeit

Zwei Minuten gibt es oben drauf.
43'

Srbeny mit Risiko

Jetzt geht es bei Paderborn mal schnell über die linke Seite: Prögers Flanke findet Srbeny, der den Ball aus der Luft nimmt und weit am Tor vorbeijagt. Der Angreifer der Gastgeber stand allerdings eh im Abseits, so dass ein Treffer nicht gezählt hätte.
42'

Wechsel

sub
Gerrit Holtmann
Gerrit Holtmann
sub
Christopher Antwi-Adjei
Christopher Antwi-Adjei
40'

Torjäger Hector

Jonas Hector erzielte sein viertes Saisontor, das sind fast so viele wie in seinen ersten vier Bundesliga-Spielzeiten zuvor zusammen (fünf).
36'

2:0 Köln: Hector mit Traumtor!

Wow, was für ein Wahnsinnstreffer der Kölner: Nach einem Einwurf macht sich Uth sehr gut frei und bedient Hector im Zentrum. Der Nationalspieler hat viel Platz und schlenzt den Ball in den rechten Winkel. Ein Traumtor des FC-Kapitäns, der seine Mannschaft 2:0 in Führung schießt!
36'

Jonas Hector

TOR!

0:2
Jonas Hector
34'

Gelbe Karte

yellowCard
Dennis Srbeny
Dennis Srbeny
29'

Uth am Pfosten vorbei

Die Kölner sind nun am Drücker und haben die Chance aufs 2:0: Nach starkem FC-Pressing kommt der Ball im Rückraum zu Uth, der gefühlvoll links flach ins Eck schlenzen will. Der Schuss aus 18 Metern geht knapp am Paderborner Tor vorbei, der Angreifer ärgert sich mächtig.
28'

1:0 Köln: Mere trifft zur Führung!

Die Gäste gehen nach einer Standardsituation in Führung: Kainz schlägt den Eckball auf den ersten Pfosten, wo Uth per Kopf verlängert. Am zweiten Pfosten steht Mere völlig frei und drückt die Kugel über die Linie. 1:0 Köln!
28'

Jorge Meré

TOR!

0:1
Jorge Meré
25'

Jakobs verzieht

Kainz treibt das Kölner Spiel nach einem Eckball weiter an. Dessen Flanke kommt über Umwege im Rückraum zu Jakobs, der direkt volley abzieht, das Paderborner Tor aber klar verfehlt.
22'

Srbeny ans Außennetz

Die erste bessere Chance für die Gastgeber: Collins überrascht die Kölner Defensive mit einem cleveren Einwurf Richtung Srbeny, der den Ball mit links ans Außennetz jagt.
21'

Leichte Überlegenheit

Die Gäste haben 57 Prozent der Spielanteile und nutzten das zu 4:3 Torschüssen.
19'

Hector abgeblockt

Guter Angriff der Kölner Gäste über mehrere Stationen, am Ende kommt Kapitän Hector zum Abschluss. Ein Paderborner Abwehrspieler steht goldrichtig und kann den Abschluss des Nationalspielers abblocken. 
16'

Ausgeglichener Auftakt

Beide Kontrahenten schenken sich hier nichts, gerade in den Zweikämpfen präsentieren sich die Teams auf Augenhöhe. Die Konzentration liegt sowohl beim SCP als auch bei den Kölnern eher auf der defensiven Stabilität.
15'

Collins aus der zweiten Reihe

Auch auf der Gegenseite wird es nach einem Eckstoß etwas brenzliger: Die Kölner klären den Ball per Kopf ins Zentrum, wo Collins heranrauscht und direkt den Abzug drückt. Die vielbeinige FC-Abwehr kann abwehren.
12'

Modeste aus der Drehung

Nach einem Eckball können die Paderborner die Situation nicht klären, an der Strafraumgrenze kommt Modeste an den Ball und zieht volley aus der Drehung ab. Deutlich über das SCP-Tor!
10'

SCP wird stärker

Nach eher schwächerem Start sind die Paderborner nun besser im Spiel. Viel Dynamik und Intensität wirft die Baumgart-Elf in die Waagschale.
8'

Pröger probierts

Jetzt kommt der Gastgeber zu einer ersten Annäherung ans Kölner Tor: Nach Collins' Ballgewinn hat Pröger im Zentrum etwas zu viel Platz und zieht aus 22 Metern einfach mal ab. Horn muss nicht eingreifen.
8'

Gastgeber mit Problemen

Der SCP kommt bis jetzt noch nicht wirklich in die Partie – immer wieder verlieren die Ostwestfalen den Ball auf dem Weg nach vorne und bieten den Kölnern aussichtsreiche Kontergelegenheiten, die diese allerdings noch nicht nutzen können.
5'

Uth harmlos

Der 1. FC Köln gibt direkt den Ton an in der Benteler Arena – Uth hat die erste Abschlusschance, sein Schuss von der Strafraumgrenze ist jedoch nicht druckvoll genug.
2'

Leistner souverän

Erste Umschaltsituation für die Gastgeber: Michel wird in die Tiefe geschickt und könnte Richtung Kölner Tor starten, doch FC-Abwehrchef Leistner hat aufgepasst und läuft den Paderborner Angreifer souverän ab.
Anstoß

Gleich gehts los

Die Mannschaften betreten das Feld. In Kürze beginnt das Freitagabendspiel.

Ein Wechsel beim SCP

Gegenüber dem 0:2 in Mainz nimmt Steffen Baumgart eine Änderung in der Startelf vor - für den defensiven Mittelfeldspieler Klaus Gjasula rückt Angreifer Sven Michel in die erste Elf. Dort war Michel letztmals am 18. Spieltag beim 1:4 gegen Leverkusen zu finden, das ist sieben Wochen her.

Drei Änderungen beim FC

Wie schon beim letzten Auswärtsspiel bei Hertha fehlt Sebastiaan Bornauw nun auch in Paderborn. War es in Berlin noch eine Gelbsperre, die ihn hinderte, sind es nun muskuläre Probleme. Für ihn steht erstmals seit 4 Monaten wieder Jorge Mere in der Startelf. Für den gelbgesperrten Jhon Cordoba bringt Markus Gisdol Anthony Modeste. Die dritte und letzte Änderung beim FC betrifft Mark Uth, der bezüglich eines Einsatzes in Paderborn keine Klauseln bedenken muss und für Elvis Rexhbecaj spielt.

So spielt Köln

Die Aufstellung der Gäste:  Horn - Ehizibue, Meré, Leistner, Schmitz - Hector, Skhiri - Kainz, Uth, Jakobs - Modeste

So spielt Paderborn

Die Aufstellung der Gastgeber: Zingerle – Jans, Strohdiek, Schonlau, Collins – Fridjonsson, Vasiliadis – Pröger, Antwi-Adjei – Srbeny, Michel

Schiedsrichter

Daniel Siebert (SR), Lasse Koslowski (SR-A 1), Jan Seidel (SR-A 2), Markus Schüller (4. O.), Harm Osmers (VA), Thomas Gorniak (VA-A)

Anstoß am Freitag bereits um 20 Uhr

Wie bereits im Dezember bekannt gegeben, findet der Anstoß des Freitagabendspiels SC Paderborn 07 gegen 1. FC Köln schon um 20 Uhr statt – und nicht wie gewohnt eine halbe Stunde später. Aufgrund einer Betriebszeitenbeschränkung der Benteler-Arena wird das Spiel zwischen Paderborn und Köln früher angepfiffen als normal. Die DFL folgt mit dieser Ausnahme dem Wunsch des SCP, der das Spiel andernfalls in einem Ausweichstadion hätte durchführen müssen.

Das sagt Baumgart

"Der 1. FC Köln hat in den letzten Wochen Stabilität gewonnen. Sie treten sehr gut auf, haben sieben Siege in neun Spielen eingefahren. Wir machen nicht den Fehler, sie zu unterschätzen. Köln hat ein sehr gutes Umschaltspiel, ist effizient bei den Standards. Wir müssen in die Zweikämpfe gehen und unsere Mentalität ins Spiel bringen."

Horn fraglich

Timo Horn ist krank. Fällt Kölns Torwart aus, vertritt ihn laut Trainer Markus Gisdol Sommerneuzugang Julian Krahl.

Das sagt Gisdol

"Wir wollen gegen den SC Paderborn 07 nicht in die Falle tappen, sie zu unterschätzen oder sie an ihrer Tabellensituation zu messen. Ich habe eine ganz hohe Meinung von meinem Trainerkollegen Steffen Baumgart und seiner Arbeit in Paderborn. Paderborn hat ein bemerkenswertes Umschaltspiel, eine bemerkenswerte Aggressivität. Wir müssen mit extremer Konzentration in die Partie gehen ."

Cordoba, Mann der Stunde

Jhon Cordoba ist der Protagonist des Kölner Aufschwungs. Mit zehn Toren ist der Kolumbianer der Top-Torschütze seiner Mannschaft. Allein in der Rückrunde traf der Stürmer sechs Mal – so oft wie Robert Lewandowski. In der gesamten Bundesliga traf 2020 einzig Erling Haaland öfter (neun Tore). In Paderborn fehlt Cordoba nun auf Grund einer Gelbsperre.

Ohne Tor

Paderborn traf in der Bundesliga bislang auf 20 verschiedene Gegner und blieb nur gegen Köln und Hoffenheim ohne Tor. Umgekehrt ist Paderborn der einzige Gegner in der Bundesliga, auf den Köln mehr als zwei Mal traf und dabei ohne Gegentreffer geblieben ist.

Gutes Omen?

Erst einmal ist eine Mannschaft aus der Bundesliga abgestiegen, die nach 24 Spieltagen unter den besten elf Mannschaften war (Mannheim lag 1989/90 sogar auf Platz 7).   Mit 29 oder mehr tatsächlich geholten Punkten nach 24 Spieltagen ist auch erst einmal eine Mannschaft abgestiegen (Ulm hatte 1999/00 30 Punkte nach 24 Runden).

Mit Gisdol nach oben

Gegen die Gegner, gegen die der FC an den ersten sieben Spieltagen nur vier Punkte geholt hatte, sammelten die Kölner nun satte zwölf Punkte. In der Rückrundentabelle ist die Gisdol-Elf Fünfter.   Bereits jetzt liegt Köln acht Punkte vor dem Relegationsrang und zwölf Punkte vor dem ersten direkten Abstiegsplatz.

Platz 11

Köln kletterte am letzten Wochenende auf Platz 11 – für den FC ist das die beste Saisonplatzierung.   Und ein Bonusspiel hat Köln noch in der Hinterhand, fünf Tage nach dem Kick in Paderborn steht das Nachholspiel in Mönchengladbach an.

Herzlich Willkommen im Matchcenter der Partie

Paderborn gegen Köln am 25. Spieltag der Bundesliga-Saison 2019/20 in der Benteler-Arena. An dieser Stelle findest du in Kürze alle Informationen zum Match.