B04

4 : 0

(2 : 0)

FINAL

SGE

Alle Spiele

Klarer Heimsieg für Leverkusen

Angeführt vom überragenden Startelfdebütanten Paulinho feiert Bayer 04 Leverkusen einen auch in der Höhe verdienten 4:0 (2:0)-Heimsieg gegen Eintracht Frankfurt. Kai Havertz und Karim Bellarabi trafen vor der Pause, ehe Paulinho mit einem Doppelpack gegen überforderte Hessen den Endstand herstellte. 
Spielende
89'

Bayer-Fans feiern

Der Leverkusener Anhang wartet sehnsüchtig auf den Abpfiff, um seine siegreiche Mannschaft zu feiern. Lang ist nicht mehr zu spielen, viele Gründe für Nachspielzeit gibt es auch nicht.
85'

Bellarabi ohne Fortune

Immer mal wieder zieht Bayer das Tempo an und zeigt Frankfurt damit die Grenzen auf. Nun ist auf rechts Bellarabi enteilt, doch dessen flache Hereingabe findet keinen mitgelaufenen Mitspieler. 
79'

Werkself im Schongang

Die Gastgeber führen verdient mit 4:0 und lassen es nun etwas lockerer angehen. Für Bayer 04 steht Ergebnisverwaltung auf dem Programm.
75'

Kostic verzieht knapp

Die Eintracht verkürzt fast auf 1:4. Kostic kriegt den Ball am linken Sechzehnereck und zieht sofort ab. Der knackige Abschluss rauscht leicht abgefälscht haarscharf am rechten Pfosten vorbei.
74'
<- Goncalo Paciencia
-> André Silva
74'

Leerlauf

Viel passiert hier nicht mehr, die Partie ist entschieden. Leverkusen bringt die hohe Führung einfach nur nach Hause, die Eintracht bemüht sich noch um ein wenig Ergebniskosmetik. 
69'

Schwache SGE

Spätestens mit dem 0:3 war der Widerstand der Gäste gebrochen. Nach vorne geht bei der Eintracht im zweiten Durchgang nichts.
67'
<- Exequiel Palacios
-> Charles Aránguiz
62'

Feierabend für Havertz

Ein Tor, eine Vorlage: Der Nationalspieler setzte seine starke Form im neuen Jahr auch heute nahtlos fort und hat nun verdient frühzeitig Feierabend.
62'
<- Leon Bailey
-> Kai Havertz
61'

Paulinho überzeugt

Paulinho kam in seinen ersten 21 Bundesliga-Spielen (alle als Joker) nur auf eine Torbeteiligung (Tor), heute als Starter sind es schon drei (zwei Tore, eine Vorlage).
58'

Diaby verzieht

An der Mittellinie bekommt der Franzose den Ball und nimmt Fahrt auf. Statt des Abspiels sucht Diaby selbst den Abschluss - und verzieht aus 20 Metern klar.
58'

Vier schnelle Treffer

In der ersten Halbzeit traf Bayer nach vier und 14 Minuten, im zweiten Durchgang nach vier und neun Minuten. 
57'
<- Djibril Sow
-> Dominik Kohr
57'
<- Mijat Gaćinović
-> Daichi Kamada
56'

4:0 Leverkusen: Paulinho trifft erneut!

Die Werkself kontert Frankfurt nach allen Regeln der Kunst aus: Nach Ballgewinn lassen es die Gastgeber krachen, so dass Havertz am Strafraum der Hessen viel Platz hat. Sein geniales Zuspiel findet Paulinho, der den Ball aus vollem Lauf an Trapp vorbeispitzelt.
55'

Paulinho

TOR!

4 : 0
Paulinho
54'

Hinteregger fast mit dem 1:3

Die große Chance für die Eintracht, zurück ins Spiel zu finden: Ein Freistoß aus dem linken Halbfeld findet im Leverkusener Strafraum Hinteregger, dessen Direktabnahme Hradecky nur abprallen lassen kann. Im Nachsetzen setzt der Österreicher den Ball dann neben das Bayer-Tor.
53'
substitutesMitchell Weiser
50'

3:0 Leverkusen: Paulinho erhöht!

Kaum war der vergebliche Jubel bei Havertz' Treffer verhallt, da schlägt die Werkself diesmal regelkonform zu: Paulinho erobert den Ball und setzt sich nach einem Doppelpass vor dem gegnerischen Strafraum gegen den indisponierten Ndicka durch. Allein vor Trapp bleibt der junge Brasilianer nervenstark – 3:0 Leverkusen!
49'

Paulinho

TOR!

3 : 0
Paulinho
49'

Havertz trifft - Abseits!

Leverkusen jubelt, aber zu früh: Tapsoba zieht das Tempo an und bedient Diaby perfekt. Der Franzose legt auf Havertz zurück, der eiskalt zum 3:0 verwandelt. Diaby stand jedoch im Abseits, daher zählt der Treffer nicht.
Beginn zweite Hälfte

Verdiente Pausenführung für Leverkusen

Nach 45 Minuten führt Bayer 04 Leverkusen vor allem dank einer starken Anfangsphase verdient mit 2:0 gegen Eintracht Frankfurt. Kai Havertz und Karim Bellarabi schießen die spielfreudige Werkself in Front, von den Gästen kommt vor allem offensiv viel zu wenig. Die Rheinländer haben das Spiel mehr oder minder komplett im Griff.
Halbzeit
45' + 1'

Nachspielzeit

120 Sekunden gibt Schiedsrichter Brych oben drauf.
42'

Kostic findet keinen Abnehmer

Auf links hat Kostic viel Platz und viel Zeit, der Frankfurter kann sogar am Strafraum auf Mitspieler warten. Seine gefühlvolle Hereingabe findet allerdings keinen Abnehmer, Bayer 04 kann die Situation bereinigen.
41'

Wendell mit Risiko

Auf rechts macht Bellarabi wieder Druck, bringt den Ball in den Frankfurter Strafraum. Die Eintracht kann den Ball nur bis zu Wendell klären, der direkt abzieht. Der Volleyschuss mit viel Risiko geht weit am Tor vorbei.
37'

Bellarabi mit dem Abschluss

Leverkusen spielt trotz 2:0-Führung weiter nach vorne: Bellarabi wird auf rechts in Szene gesetzt und versucht es von der Strafraumgrenze. Trapp ist zur Stelle und begräbt den Ball unter sich.
35'
<- Jonathan Tah
-> Sven Bender
33'

Bender verletzt

Nach einem Tackling gegen Kostic bleibt Sven Bender liegen und wird gestützt von der medizinischen Abteilung vom Feld gebracht. Für den Routinier geht es nicht mehr weiter.
32'

Verdiente Führung

Auch wenn Frankfurt die erste Chance hatte: Das 2:0 für die Werkself ist komplett verdient. Insbesondere über Diaby und Bellarabi sorgen die Leverkusener permanent für Gefahr.
28'

Torgarantie

Auch im 70. Bundesliga-Duell zwischen Leverkusen und Frankfurt fiel mindestens ein Tor. Ein 0:0 gab es noch nie – keine andere Paarung gab es so häufig, ohne dass sie einmal torlos endete.
25'

Eintracht sucht nach einem Weg

Die Gäste waren so gut ins Spiel gestartet, aber spätestens nach dem 0:1 sind die Probleme bei den Hessen offenkundig. Nach vorne agiert die SGE zu ungenau, hinten haben die Frankfurter Mühe gegen die schnellen Angreifer der Werkself.
21'

Bayer sehr konzentriert

Die Gastgeber agieren hier wahrlich im Stile einer Spitzenmannschaft. Vorne eiskalt und defensiv souverän: Das ist bisher ein richtig guter Auftritt von Bayer 04 Leverkusen.
19'

Bellarabi in Bestform

Karim Bellarabi traf in seinen letzten fünf Pflichtspielen drei Mal, erstmals seit Ende 2018 traf er in zwei Pflichtspielen in Folge.
17'

Kostic mit der nächsten Chance

Frankfurt meldet sich wieder offensiv zurück: Rode bedient den am linken Strafraumeck lauernden Kostic, der Eintracht-Offensivmann zieht direkt. Hradecky hat den Abschluss im Nachfassen.
15'

2:0 Bellarabi: Leverkusen baut die Führung aus!

Bayer 04 ist auf Kurs Heimsieg: Paulinho setzt sich per Doppelpass sehr stark auf der linken Seite durch und passt scharf vor das Frankfurter Tor. Bellarabi ist zur Stelle und drückt den Ball über die Linie. 2:0 Leverkusen!
14'

Karim Bellarabi

TOR!

2 : 0
Karim Bellarabi
13'

Tapsoba fast mit dem zweiten Tor

Um ein Haar hätte Leverkusen erneut jubeln dürfen: Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld steht Tapsoba frei im Zentrum, bringt den Ball aber nicht über die Linie. Die Werkself gibt hier mittlerweile komplett den Ton an!
10'

Rekord für Havertz

Kai Havertz erzielte sein 30. Bundesliga-Tor und ist jetzt historisch der jüngste Spieler, der diese Marke erreicht. Der Nationalspieler löste Rekordhalter Klaus Fischer ab.
8'

Paulinho nutzt Hasebe-Fehler nicht

Bayer bleibt gefährlich: Eine Flanke von der rechten Seite kann Hasebe im eigenen Strafraum nur unzureichend klären, doch Paulinho macht aus dieser Einladung nichts. Der Schuss des brasilianischen Youngsters bleibt an Frankfurts Abwehr hängen.
7'

SGE um Antwort bemüht

Nach dem frühen Rückstand schüttelt sich die Eintracht nur kurz und hat derzeit mehr Ballbesitz. Es bleibt abzuwarten, ob diese Ausrichtung Früchte tragen wird.
3'

1:0 Leverkusen: Havertz trifft!

Was für ein Auftakt hier in Leverkusen: Über links lässt es die Werkself krachen, Diaby hat dank seines Tempos viel Platz. Seine flache Hereingabe Richtung Havertz ist perfekt getimt, der Nationalspieler kommt mit dem langen Bein an den Ball und legt die Kugel an Trapp vorbei ins Frankfurter Tor. 1:0 Bayer!
4'

Kai Havertz

TOR!

1 : 0
Kai Havertz

Kamada fast mit der Führung

Die Eintracht legt los wie die Feuerwehr: Kamada wird von Kostic bedient, der Japaner lässt die Bayer-Defensive aussteigen und kommt von der Strafraumgrenze zum Abschluss. Hradecky taucht ins bedrohte Eck ab und kann das frühe 0:1 verhindern. 
Anstoß

Gleich gehts los

Die Mannschaften betreten das Feld, der Anstoß zu dieser Partie ist nicht mehr weit entfernt.

Drei Änderungen bei Frankfurt...

...gegenüber dem DFB-Pokal-Spiel gegen Bremen: Hasebe, Kohr und Rode spielen für Abraham, Chandler und Sow.

Ohne die Top-Torschützen

Die beiden besten Leverkusener Torschützen dieser Bundesliga-Saison, Kevin Volland und Lucas Alario (neun bzw. sechs Tore), fehlen heute in der Startelf.

Sechs Änderungen bei Leverkusen...

...gegenüber dem DFB-Pokal-Spiel unter der Woche. So viele Wechsel von Pflichtspiel zu Pflichtspiel gab es unter Peter Bosz nie zuvor. Unter anderem steht Paulinho dabei erstmals in der Bundesliga in der Startelf. Das war bisher nur im Pokal und in der Europa League der Fall.

So spielt die Eintracht

Trapp - Toure, Hasebe, Hinteregger, Ndicka - Ilsanker - Kohr, Rode - Kamada, Kostic - Silva

So spielt Bayer 04

Hradecky – Weiser, S. Bender, Tapsoba, Wendell – Baumgartlinger, Aranguiz – Bellarabi, Paulinho, Diaby – Havertz

Das sagt Hütter

"Leverkusen ist sehr gut drauf, sie haben einen Lauf. Wir müssen uns sehr gut vorbereiten und natürlich weit besser als beim Auswärtsspiel im vergangenen Jahr präsentieren. Das damals wohl die härteste Niederlage für mich als Trainer und Spieler."

Das sagt Bosz

"Eintracht spielt sehr gradlinig, sehr direkt, im Vergleich zur vergangenen Saison haben sie ihr Spielsystem umgestellt. Sie haben eine eine gute Mannschaft und ich denke, das werden wir auch morgen sehen. Wir haben in der Winterpause geschaut, wo wir uns steigern können: Zum einen in der Stabilität, zum anderen in den Heimspielen. Beides klappt bis jetzt ganz gut. Vor allem haben wir zu Hause wieder unsere Spiele gewonnen – das war wichtig."

Schiedsrichter

Dr. Felix Brych (SR), Mark Borsch (SR-A 1), Stefan Lupp (SR-A 2), Patrick Alt (4. O.), Günter Perl (VA), Eduard Beitinger (VA-A)

Letztes Mal in der BayArena

Historisches letztes Gastspiel der Eintracht im Mai in Leverkusen: Das Endergebnis von 6:1 für Bayer stand schon nach 36 Spielminuten fest!  

Heimstärke 2020

Vor Weihnachten hatte Bayer in Heimspielen das eine oder andere Problem, 2019 gewann Leverkusen von den letzten sechs Bundesliga-Heimspielen nur eines. Diese Probleme sind wie weggeblasen, 2020 hat Bayer alle drei Bundesliga-Heimspiele gewonnen und in diesen drei Partien neun Tore erzielt.

Novum

Frankfurt ist erstmals im März noch international und im DFB-Pokal vertreten.

Nie Torlos

69-mal trafen beide Mannschaften in der Bundesliga aufeinander, nie trennte man sich 0:0 – das ist ein Bundesliga-Rekord.

Herzlich Willkommen im Matchcenter der Partie

Leverkusen gegen Frankfurt am 25. Spieltag der Bundesliga-Saison 2019/20 in der BayArena. An dieser Stelle findest du in Kürze alle Informationen zum Match.