wohninvest WESERSTADION

SVW

0 : 3

(0 : 0)

FINAL

SGE

Alle Spiele
90'
+ 6

Fazit

Im zweiten Durchgang machte Eintracht Frankfurt alles klar. Insbesondere der eingewechselte Ilsanker, der nach seiner Hereinnahme doppelt traf. Die Hessen vergrößern den Abstand zur Abstiegszone - durch einen verdienten Sieg beim SV Werder, der in den entscheidenden Momenten einfach immer einen Tick zu spät kam.
Spielende
90'
+ 2

Nachspielzeit

Fünf Minuten
90'

Wieder Ilsanker!

Schon wieder Ilsanker! Und schon wieder eine Standardsituation. Freistoß der Frankfurter von der rechten Seite. Ilsanker steigt hoch und köpft zum 3:0 für die Hessen ins Tor.
90'

Stefan Ilsanker

TOR!

0:3
Stefan Ilsanker
89'

Anfällig bei Standards

Werder kassierte beim 0:2 das 19. Gegentor nach einem ruhenden Ball. Kein Team ist hier so anfällig.
89'

Liga-Spitze

Zum zwölften Mal war Frankfurt in dieser Saison nach einer Ecke erfolgreich und das ist Ligaspitze!
88'

Wechsel

sub
Jonathan de Guzmán
Jonathan de Guzmán
sub
Mijat Gacinovic
Mijat Gacinovic
87'

Gelbe Karte

yellowCard
Miloš Veljkovic
Miloš Veljkovic
85'

Augustinsson

Er versucht es aus der Distanz - knapp drüber.
84'

19 Sekunden

Lagen zwischen Ilsankers Einwechslung und dem Ballkontakt, der zu seinem Treffer führte.
83'

Wechsel

sub
Nick Woltemade
Nick Woltemade
sub
Kevin Vogt
Kevin Vogt
81'

Ilsanker! Der Joker sticht

Diese Einwechslung hatte es in sich. Ecke Frankfurt, Kopfballverlängerung Dost - und schon ist der Ball im Tor, nachdem der Joker ihn berührt hat. Es war Ilsankers erste Ballberührung nach seiner Einwechslung.
81'

Stefan Ilsanker

TOR!

0:2
Stefan Ilsanker
81'

Wechsel

sub
Stefan Ilsanker
Stefan Ilsanker
sub
Sebastian Rode
Sebastian Rode
80'

Kommando übernommen

Die Gastgeber versuchen es noch einmal, haben sich ein leichtes optisches Übergewicht erarbeitet.
77'

Wechsel

sub
Djibril Sow
Djibril Sow
sub
André Silva
André Silva
77'

Wechsel

sub
Bas Dost
Bas Dost
sub
Daichi Kamada
Daichi Kamada
76'

Kopfballstark

Silva erzielte vier seiner acht Bundesliga-Tore mit dem Kopf. Ebenfalls zum vierten Mal traf er nach einer Flanke; nur Lewandowski war nach diesen Eingaben ligaweit erfolgreicher.
76'

Wechsel

sub
Ludwig Augustinsson
Ludwig Augustinsson
sub
Yuya Osako
Yuya Osako
76'

Wechsel

sub
Leonardo Bittencourt
Leonardo Bittencourt
sub
Marco Friedl
Marco Friedl
74'

Schwächen in der Luft

Werder kassierte das 15. Kopfballgegentor der Saison. Das ist Ligahöchstwert, so oft wurden die Bremer letztmals 2004/05 per Kopf überwunden.
72'

Gacinovic

...lässt drei Gegenspieler stehen, zieht dann ab, aber zielt zu weit nach links.
71'

Corona-Torjäger

Silva erzielte die Hälfte seiner 8 Saisontore in den 5 Partien nach der Corona-Zwangspause.
69'

Hasebe

...ist bei den Frankfurtern bisher der Mann für alle Fälle.
65'

Ausgeglichene Partie

Das Ballbesitz-Verhältnis ist exakt 50:50.
61'

Silva trifft für Frankfurt!

Ein ganz einfaches Tor: Kostic flankt von der linken Seite, Silva hält den Kopf hin und wuchtet den Ball ins rechte Toreck. Pavlenka streckt sich vergeblich - der ist drin.
61'

Wechsel

sub
Joshua Sargent
Joshua Sargent
sub
Davie Selke
Davie Selke
61'

Wechsel

sub
Milot Rashica
Milot Rashica
sub
Fin Bartels
Fin Bartels
61'

André Silva

TOR!

0:1
André Silva
59'

Abseits-Tor

Die Frankfurter jubeln, aber der Treffer von Kohr wird wegen Abseitsstellung nicht anerkannt. Beim Zuspiel von Toure hatte der Mittelfeldspieler in der verbotenen Zone gestanden.
57'
SituationKein Tor
ÜberprüfungAbseits?
EntscheidungKein Tor
57'

Es passsiert wenig

Das Spiel wird von beiden Teams eng geführt. Das hat zur Folge, dass es kaum Szenen im Torraum gibt.
51'

Zugelangt

Die Foul-Statistik bescheinigt vor allem den Frankfurtern eine beherzte Herangehensweise: 14:7 Fouls.
51'

Hinten dicht

Die einstige Schießbude aus Bremen steht plötzlich sicher, die siebte Halbzeit in Folge blieben die Grünweißen ohne Gegentreffer.
50'

Erster Vorstoß

Kohr flankt aus dem Halbfeld in den Strafraum, Veljkovic gewinnt das Kopfball-Duell gegen Silva.
Beginn zweite Hälfte
45'
+ 4

Halbzeit-Fazit

Es ist ein rassiges, intensives Spiel, in dem sich bisher kein Team behaupten konnte. Aufgrund einer Milimeter-Entscheidung entschied Schiedsrichter Ittrich auf Abseits statt auf Elfmeter - das wäre für Bremen die beste Chance gewesen. Andere Möglichkeiten konnte sich bislang kein Team erspielen. Die Abwehrreihen stehen sicher, und wenn sich ein Team in die Offensive wagt, dann tut das richtig weh.
Halbzeit
45'
+ 3

Bartels aus der Distanz

Einwurf Werder, Osako leitet mit dem Kopf weiter, Bartels zieht ab. Trapp hat ihn sicher.
45'

Nachspielzeit

Drei Minuten
41'

Wenige Abschlüsse

Das Spiel ist umkämpft aber eher chancenarm: Es gab erst vier Torschüsse (2:2). Werder ist zweikampfstärker (bisher 58 % gewonnene direkte Duelle).
39'

Video-Assistent entscheidet: Abseits

Klaassen stand beim Zuspiel im Abseits - daher gibt es keinen Strafstoß. Das Spiel geht weiter.
35'

Video-Assistent

Schiedsrichter Ittrich lässt eine Szene überprüfen. Klaassen ist im Strafraum, wird von Abraham bedrängt. Dem springt der Ball an die Hand.
34'

Knappe Kiste

Welches Team macht hier den ersten Fehler? Bisher sind beide Mannschaften offensiv engagiert, aber auch defensiv gut aufgestellt.
28'

Mehr Kontrolle

Der SV Werder wird allmählich stärker, hat mehr vom Spiel. Nahezu die komplette Mannschaft der Hanseaten hat sich um den Frankfurter Strafraum versammelt.
22'

Raue Umgangsformen

Noch keine 20 Minuten gespielt und schon 12 Fouls (8:4 von Frankfurt) und 2 Gelbe Karten. Man merkt es geht heute um sehr viel.
22'

Langer Ball

Das Leder kommt hoch in den Bremer Strafraum, doch Kamada ist für die Flanke etwas zu klein. Der Ball fliegt ins Aus.
19'

Muntere Partie

Hier ist ordentlich Feuer drin. Die Zweikämpfe sind ruppig, das Tempo zuweilen hoch - und beiden Teams ist der unbedingte Siegeswille anzusehen.
16'

Trapp!

Strammer Schuss von Klaassen aus rund 20 Metern, Abraham kommt mit der Fußspitze an den Ball - Trapp lenkt zur Ecke.
14'

Gelb für den Verteidiger

Hinteregger mit einem Foul gegen Eggestein. Die nächste Gelbe Karte.
14'

Gelbe Karte

yellowCard
Martin Hinteregger
Martin Hinteregger
12'

Abgefangen

Gebre Selassie kommt über die rechte Seite, flankt vor das Tor, aber Trapp fängt den Ball aus der Luft.
10'

Vorstoß

Kostic kommt über links, will flach in den Strafraum spielen, doch ein Bremer lenkt zur Ecke.
9'

Freistoß Bremen

Moisander bringt den Ball von der linken Seite vor das Tor, Trapp faustet das Leder aus der Gefahrenzone.
6'

Leichtes Übergewicht

In den ersten Minuten dieser Partie hat Frankfurt mehr vom Spiel.
3'

Foul an Gacinovic

Bartels kann seinen Gegenspieler nur mit einem Foul stoppen. Dafür gibt's die Gelbe Karte.
3'

Gelbe Karte

yellowCard
Fin Bartels
Fin Bartels
1'

Das Spiel läuft

Frankfurt mit dem Anstoß, das Nachholspiel hat begonnen.
Anstoß

Gewagt

Mit Bittencourt setzte Kohfeldt den Torschützen der letzten beiden Werder-Treffer erst einmal auf die Bank, zuletzt auf Schalke traf er auf Vorlage des nun ebenfalls draußen sitzenden Rashica. Rashica ist trotz langer Torflaute immer noch Toptorschütze der Bremer (7 Tore).

Startelf-Comeback

Der in den letzten Jahren so von Verletzungen geplagte Fin Bartels steht heute erstmals seit über 2 1/2 Jahren wieder in der Bunddesliga-Startelf. Letztmals war das am 9. Dezember 2017 bei einem 2:1-Sieg in Dortmund der Fall, damals noch an der Seite von Kruse, Junuzovic oder einem Delaney. Seinerzeit wurde er nach 33 Minuten schwer verletzt ausgewechselt und seine Leidenszeit begann.

So spielt Frankfurt

Trapp - Abraham, Hasebe, Hinteregger - Toure, Kohr, Rode, Kostic - Gacinovic, Kamada - Silva

So spielt Bremen

Pavlenka - Gebre Selassie, Veljkovic, Moisander, Friedl - Eggestein, Vogt, Klaassen - Bartels, Selke, Osako

Schiedsrichter

Patrick Ittrich (SR), Sascha Thielert (SR-A1), Norbert Grudzinski (SR-A2), Florian Heft (4.O.), Sascha Stegemann (VA), Frederick Assmuth (VA-A)

Das sagt Kohfeldt

"Eintracht ist eine Mannschaft, die grundsätzlich sehr über die Physis kommt und versucht, viel über Wucht zu regeln. Doch man sollte nicht unterschätzen, dass sie sehr gute Fußballer haben. Es paart sich Physis und die Idee des Trainers, viel über Stress zu lösen und immer wieder Druck auf den Ball zu bekommen, mit einer hohen fußballerischen Qualität."

Das sagt Hütter

"Wir müssen an die Leistung vom vergangenen Wochenende anknüpfen, dann können wir auch bei Werder gewinnen. Mit einem Sieg könnten wir uns von Bremen sehr weit entfernen. Werder verteidigt nun besser und geschlossener. Sie stehen wieder stabil und haben zuletzt keine Gegentore mehr kassiert. Es ist sicherlich nicht mehr das selbe Team wie vor drei bis vier Wochen."

Bas Dost...

traf in jedem seiner vier Bundesliga-Duelle gegen Werder (insgesamt fünfmal).

Leonardo Bittencourt...

schoss Werder zuletzt zu den 1:0-Auswärtssiegen in Freiburg und Frankfurt – in seinen letzten 3 Bundesliga-Spielen traf er also 2-mal.

Bilanz

Die Eintracht gewann in der Bundesliga gegen kein anders Team so oft wie gegen Werder (35 Mal).

Jubiläum

Zum 100. Mal treffen Bremen und Frankfurt in der Bundesliga aufeinander.

Heim- vs. Auswärtsschwäche

In Bremen gibt es nun das Duell der Schlusslichter, Werder ist Letzter der Heimtabelle, Frankfurt hält im Auswärtsranking die Rote Laterne in Händen. Als einziges Team spielte Frankfurt in dieser Saison auswärts noch nicht zu null. Werder stellt allerdings die schwächste Heimoffensive, traf in 13 Partien an der Weser nur neunmal. In den vergangenen sieben Heimspielen gelang den Bremern gar nur ein einziger Treffer.

Auch die Eintracht zuletzt besser

Frankfurt beendete mit dem 2:1-Erfolg in Wolfsburg eine Serie von 6 sieglosen Bundesliga-Spielen.

Aufwärtstrend in der Defensive

Bremen spielte erstmals seit über sechs Jahren dreimal in Folge zu null.

Riesenchance für Werder

Werder ist seit drei Spielen ungeschlagen und würde mit einem Sieg gegen Frankfurt erstmals seit dem 20. Spieltag die direkten Abstiegsplätze verlassen.

Nachholpartie

Nach der wetterbedingten Verlegung des UEFA-Europa-League-Spiels von Eintracht Frankfurt in Salzburg musste die DFL die Partie neu ansetzen. Sie wird am Mittwoch, den 3. Juni 2020, um 20.30 Uhr angepfiffen.

Herzlich willkommen im Matchcenter der Partie

Bremen gegen Frankfurt am 24. Spieltag der Saison 2019/20 im wohninvest WESERSTADION. An dieser Stelle findest du in Kürze alle Informationen zum Match.