Nächstes Spiel in
02T14S05M12S
An der Alten Försterei

FCU

2 : 2

(1 : 0)

FINAL

WOB

Alle Spiele
90'
+ 5

Fazit

Der 1. FC Union Berlin hat einen sicher geglaubten Heimsieg gegen den VfL Wolfsburg noch aus der Hand gegeben: Nach 2:0-Führung durch Tore von Andersson und Friedrich kamen die Gäste aus der Autostadt durch Gerhardt schnell zum Anschlusstreffer. Weghorst war es dann vergönnt, spät noch für den nicht unverdienten Punktgewinn der "Wölfe" zu sorgen.
Spielende
90'
+ 2

Mehmedi köpft drüber

Die Wolfsburger bekommen nochmals eine Ecke. Mehmedi steigt am ballnahen Pfosten am höchsten, sein Kopfball geht allerdings deutlich über den Kasten der Hausherren.
88'

Wechsel

sub
Felix Klaus
Felix Klaus
sub
Josip Brekalo
Josip Brekalo
85'

Vier Kopfball-Tore

Zum ersten Mal seit September 2015 fielen in einem Bundesliga-Spiel vier Kopfballtore (damals bei Frankfurt gegen Köln).
83'

Wechsel

sub
Julian Ryerson
Julian Ryerson
sub
Marius Bülter
Marius Bülter
81'

Weghorst wuchtet ihn rein

Joao Victor setzt sich auf der rechten Seite durch, kommt bis zur Grundlinie und chippt die Kugel zum ersten Pfosten. Weghorst eilt herbei und köpft das Spielgerät wuchtvoll ins Netz.
81'

Wout Weghorst

TOR!

2:2
Wout Weghorst
78'

Wechsel

sub
Joao Victor
Joao Victor
sub
Daniel Ginczek
Daniel Ginczek
76'

Wolfsburg engagierter

Der VfL hat weiterhin mehr vom Spiel, kommt auf 61 Prozent Ballbesitz. 
73'

Wechsel

sub
Grischa Prömel
Grischa Prömel
sub
Christian Gentner
Christian Gentner
71'

Ingvartsen verpasst

Trimmel bringt eine Flanke von rechts in den Strafraum. An der Torraumgrenze ist Ingvartsen, springt allerdings zu spät hoch und erwischt die Hereingabe knapp nicht.
69'

Zehn zu fünf

Die Gäste haben doppelt so viele Torschüsse abgegeben wie Union Berlin.
66'

Wechsel

sub
Marcus Ingvartsen
Marcus Ingvartsen
sub
Yunus Malli
Yunus Malli
64'

Spiel der Standards

Alle drei Tore des Spiels fielen per Kopf nach Standards. Mehr Kopfballtore gab es in dieser Bundesliga-Saison noch nie in einem Spiel.
63'

Wechsel

sub
Admir Mehmedi
Admir Mehmedi
sub
Renato Steffen
Renato Steffen
61'

Gelbe Karte

yellowCard
Renato Steffen
Renato Steffen
60'

Der Anschluss

Nach einer Ecke von der linken ist Gerhardt komplett frei und kann am ersten Pfosten ins Tor der Köpenicker köpfen.
60'

Yannick Gerhardt

TOR!

2:1
Yannick Gerhardt
57'

Erneut per Standard

Trimmel bringt den Freistoß von der rechten Seite in den Strafraum. Firedrich setzt sich gegen Weghorst durch und wuchtet den Ball per Kopf in die Maschen zum 2:0.
56'

Marvin Friedrich

TOR!

2:0
Marvin Friedrich
54'

Arnold versucht es

Der Mittelfeldmann kommt an der Strafraumgrenze an den Ball, kontrolliert diesen gut und schließt schnell mit einem satten Rechtsschuss ab. Die Kugel geht jedoch gut eineinhalb Meter am linken Torpfosten vorbei ins Aus.
54'

Noch nichts entschieden

Wolfsburg punktete schon sieben Mal nach einem Rückstand (ein Sieg, sechs Remis). Keinem Bundesliga-Team gelang dies öfter.
53'

Gelbe Karte

yellowCard
Robert Andrich
Robert Andrich
50'

Weghorst schießt nicht

Otavio flankt von links an den zweiten Pfosten, wo der niederländische Stürmer der Wolfsburger frei ist. Statt aus kurzer Entfernung selbst abzuschließen, will er ins Zentrum zu Ginczek ablegen. Die Köpenicker bekommen diesen Pass aber geklärt.
48'

Es geht weiter

... wie es im ersten Durchgang aufgehört hat: Wolfsburg hat die Kugel, kommt aber noch nicht in die gefährlichen Räume.
Beginn zweite Hälfte
45'
+ 10

Es geht weiter

Die Wolfsburger haben den Ball.
45'
+ 4

Halbzeit-Fazit

Beide Teams belauern sich, es gab nur wenige Torchancen. Die ersten Möglichkeiten hatte Wolfsburg nach einer Ecke, als Weghorst zwei Mal an Gikiewicz scheiterte. Nach einem Freistoß verwandelte Andersson per Kopf zum 1:0 - es war der erste und einzige Torschuss der Eisernen.
Halbzeit
45'

Spielunterbrechung

Schiedsrichter Bastian Dankert unterbricht die Partie.
43'

Casteels wird behandelt

Anscheinend hat sich der Belgier beim Gegentreffer weh getan, er krachte mit Andersson zusammen.
42'

Eiserne Effizienz

Sebastian Andersson traf mit Berlins erstem Torschuss der Partie.
41'

Andersson per Kopf

Trimmel bringt die Kugel bei einem Freistoß von der linken Seite in den Strafraum. Casteels verschätzt sich etwas, Andersson ist zur Stelle und köpft den Ball ins verwaiste Tor.
41'

Sebastian Andersson

TOR!

1:0
Sebastian Andersson
40'

Gelbe Karte

yellowCard
Maximilian Arnold
Maximilian Arnold
39'

Mittelfeld-Pressing

Die Unioner laufen Wolfsburg meist erst ab der Mittellinie an, lassen die Gäste in der letzten Reihe ungehindert aufbauen.
34'

Einwurf-Flanken

... kein Problem! Lenz versucht es zwei Mal, die Kugel per Einwurf in den Strafraum der Wölfe zu befördern. Beide Male können die Wolfsburger aber ohne Probleme klären. Brooks und Knoche köpfen hinten alles raus.
30'

Noch kein Schuss

Die Köpenicker bleiben bei ihrer Marschroute: Sie konzentrieren sich auf die Defensive, wollen hinten erst mal nichts anbrennen lassen.
26'

Wieder Weghorst

Nach einer Ecke von links setzt sich erneut der Niederländer in der Luft durch und setzt zum Kopfball an. Allerdings setzt er die Kugel weit über die Querlatte.
25'

Fokussierte Verteidigung

Aus dem Spiel heraus gibt es keine Chancen für die Wolfsburger, dafür sorgen die clever verteidigenden Berliner. 
22'

Die erste Ecke

Und die wird richtig gefährlich! Zuerst ist Weghorst am ersten Pfosten per Kopf da und bringt die Kugel aufs Tor. Gikiewicz pariert den Ball schnell. Weghorst versucht es direkt wieder, dieses Mal mit dem Fuß. Doch wieder rettet der polnische Schlussmann stark.
19'

Tiefe Staffelung

Gegen den ball agieren die Berliner mit einer Fünferreihe auf der letzten Linie und offenbaren so nur wenig Raum, den die Gäste bespielen können.
16'

Wenig Offensivszenen

In der ersten Viertelstunde gab es noch keinen Torschuss zu bestaunen. Die Teams agieren abwartend, bedacht, keinen Fehler zu begehen.
12'

Zweikampfstarke Berliner

Union entscheidet 69 Prozent der direkten Duelle für sich.
9'

Mehr Ballbesitz

Die Gäste haben 58 Prozent der Zeit die Kugel in den eigenen Reihen. Ins letzte Drittel sind sie mit dem Spielgerät aber noch nicht gefährlich eingedrungen.
6'

Lange Bälle

Sind die Eisernen in Ballbesitz, versuchen sie meist das Wolfsburger Pressing mit langen Bällen auf Andersson zu überspielen. Den Pässen mangelt es aber noch etwas an Präzision.
3'

Ruhiger Beginn

Beide Teams tasten sich in den ersten Minuten ab. Die Wolfsburger haben mehr vom Spiel, halten den Ball sicher in den eigenen Reihen.
Anstoß

Brekalo in Topform

Josip Brekalo hat in den letzten drei Pflichtspielen jeweils ein Tor erzielt. Das war ihm in Deutschland nie zuvor gelungen.

Zwei Änderungen beim VfL

Beim VfL Wolfsburg rücken gegenüber dem Spiel in Malmö Mbabu und Ginczek für Schlager und Mehmedi in die Startelf. Gegenüber dem letzten Bundesliga-Spiel gegen Mainz bedeutet das eine Änderung - der zuletzt gesperrte Arnold spielt für Schlager.  

Union wie gegen Leverkusen

Schlotterbeck und Trimmel kommen gegenüber dem Frankfurt-Spiel für Hübner und Ryerson in die erste Elf. Damit stellt Urs Fischer genau die gleiche Startelf wie im letzten Heimspiel gegen Leverkusen (2:3) auf.

Jubiläum für Gentner

Christian Gentner bestreitet heute sein 400. Bundesliga-Spiel. Der 34-Jährige, der sein Debüt im Februar 2005 für Stuttgart gegen Hertha gab, ist der 67. Spieler, der diese Marke erreicht.

Die Wolfsburger Startelf

Casteels - Mbabu, Knoche, Brooks, Otavio – Gerhardt, Arnold – Steffen, Brekalo – Ginczek, Weghorst

So spielt Union

Gikiewicz - Friedrich, Subotic, Schlotterbeck – Trimmel, Gentner, Andrich, Lenz – Malli, Bülter – Andersson

Das sagt der Union-Trainer

Urs Fischer: " Man hat im Spiel gegen Frankfurt gesehen, dass du da sein musst, wenn der Gegner einen Fehler macht. Das musst du effizient ausnutzen, denn alle Spiele sind sehr eng und Kleinigkeiten entscheiden."

Das sagt der Wolfsburg-Trainer

Oliver Glasner: " Wir wissen, was auf uns zukommt. Ein ähnlich kompaktes, atmosphärisches Stadion wie gestern, nur in anderen Farben. Der FC Union  macht einem Leben das schwer, steht kompakt und spielt schnell in die Spitze. Aber wir werden wieder gegenhalten."

Schiedsrichter

Bastian Dankert (SR), René Rohde (SR-A 1), Markus Häcker (SR-A 2), Christian Gittelmann (4. O.), Sven Jablonski (V-A), Michael Emmer (V-A-A)

Steffen dreht auf

Renato Steffen erzielte vier Bundesliga-Tore in dieser Saison – alle in der Rückrunde.

Ein alter Bekannter

Christian Gentner spielte von 2007 bis 2010 bei den Wölfen, feierte 2009 die Deutsche Meisterschaft mit dem VfL.

In Form

Der VfL Wolfsburg befindet sich nach vier ungeschlagenen Bundesliga-Partien, aus denen er zehn Punkte holte, wieder nur zwei Punkte hinter Europapokal-Tabellenplatz sechs.

Ganz oder gar nicht

Bei Heimspielen des 1. FC Union Berlin gibt es keine Remis: Sechsmal gingen die Eisernen als Sieger vom Platz, fünfmal als Verlierer.

Herzlich willkommen im Matchcenter der Partie

Union Berlin gegen Wolfsburg am 24. Spieltag der Saison 2019/20 An der Alten Försterei. An dieser Stelle findest du in Kürze alle Informationen zum Match.