FCA

1 : 1

(1 : 0)

FINAL

SCF

Alle Spiele

Fazit

Freiburg war auf 90 Minuten gesehen das aktivere und dominantere Team. Allerdings machten die Breisgauer zu wenig aus ihrer Überlegenheit. Augsburg verteidigte sicher, setzte allerdings nur wenige Nadelstiche nach vorne. Insgesamt ein gerechtes Remis.
Spielende
90'

Zwei Minuten extra

Gibt es in der Nachspielzeit noch einen Lucky Punch zu sehen?
88'
substitutesRani Khedira
86'

Viel im Mittelfeld

Die beiden Teams neutralisieren sich zunehmends, kommen nicht wirklich in den Strafraum des Gegners. Aufgrund harter Zweikämpfe und Auswechslungen kommt es immer wieder zu Unterbrechungen.
86'
<- Changhoon Kwon
-> Vincenzo Grifo
84'
<- Nils Petersen
-> Janik Haberer
81'

Mehr Abschlüsse

Die Breisgauer haben öfter auf des Gegners Tor geschossen - elf Mal. Die Augsburger kommen nur auf drei Torschüsse.
80'
<- Eduard Löwen
-> Alfreð Finnbogason
80'
substitutesJeffrey Gouweleeuw
77'

Richter mit links

Die Freiburger können eine Flanke von der linken Seite nicht klären, die Kugel landet bei Richter, zentral vor dem Tor. Der Flügelspieler versucht es mit einem Linksschuss aus 17 Metern Torentfernung, das Spielgerät geht knapp am rechten Pfosten vorbei.
75'

Khedira aus dem Rückraum

Der Mittelfeldmann fasst sich ein Herz und schließt aus 25 metern Torentfernugn ab. Sein Flachschuss wird jedoch von Koch geklärt.
70'

Günter aus der Distanz

Der Linksverteidiger ist mit aufgerückt und wird von Höler bedient. Günters Linksschuss aus 17 Metern Torentfernung wid von Koubek zur Ecke abgewehrt.
68'

Haberer vergibt

Wieder spielt Koch einen tollen Flugball in die Tiefe, dieses Mal für den gestarteten Haberer. Der Mittelfeldmann nimmt die Kugel im Strafraum gut mit und versucht es mit einem Linksschuss. Der Abschluss geht nur knapp am rechten Pfosten vorbei.
66'
<- Ruben Vargas
-> Philipp Max
65'

Weiterhin mehr Ballbesitz

Die Breisgauer kommen auf 75 Prozent der Spielanteile. Auch was die Zweikampfquote angeht, haben die Freiburger immer noch Vorteile: 68 Prozent der direkten Duelle haben sie gewonnen.
62'

Höheres Pressing

Die Augsburger versuchen es wieder kurz mit Angriffspressing, doch die Freiburger können sich wieder spielerisch lösen. 
58'

Freistoß FCA

Auf dem Feld geht es nun zusehends ruppiger zu. Richter und Max legen sich die Kugel 22 Meter vor dem Tor zurecht, Max jagt den Ball aber weit über den Kasten.
59'
substitutesAmir Abrashi
55'
substitutesMarco Richter
55'

Grifo direkt

Die Freiburger haben es heute förmlich mit direkten Freistößen: Grifo versucht es aus knapp 20 Metern Torentfernung, halblinke Position. Der Ball kommt nicht platziert genug, Koubek kann diesen aber wieder nicht festhalten.
51'

Haberer gleicht aus

Schmid versucht es mit einem direkten Freistoß, Koubek lässt die Kugel vorne prallen. Die Freiburger bringen den ball ins Zentrum des Strafraums zu Haberer, dessen Linksschuss ins Tor abgefälscht wird.
51'

Janik Haberer

TOR!

1 : 1
Janik Haberer
50'
substitutesDaniel Baier
48'

Engagierter Auftakt

Die Freiburger kommen mit Tempo aus der Kabine, wollen hier schnell ausgleichen. Es ist aber zu erkennen: Beim Ballverlust bieten sich dem FCA Räume für Konter.
Beginn zweite Hälfte

Halbzeit-Fazit

Die Freiburger hattenen deutlich mehr vom Spiel, kamen jedoch nicht in die gefährlichen Räume im Rücken der Augsburger Abwehr. Der FCA verteidigte konsequent und setzte auf Umschaltmomente, kam nach einem solchen zum überraschenden 1:0. 
Halbzeit
44'

Niederlechner schließt ab

Die Freiburger versuchen, sich spielerisch aus einem situativ höheren Pressing der Augsburger zu befreien - das klappt jedoch nicht. Die Hausherren erobern die Kugel nahe des Strafraums, Niederlechner zieht mit Kugel am Fuß links in den Sechzehner und schließt mit links ab. Schwolow hat den Ball sicher.
42'

Torjäger Max

Philipp Max erzielte sein siebtes Tor dieser Bundesliga-Saison (im 20. Einsatz) und damit schon genauso viele wie im vorherigen Verlauf seiner Bundesliga-Karriere (in 116 Spielen).
38'

Max macht es!

Die Freiburger bekommen den Ball nach Iago-Flanke im Strafraum nicht geklärt, Koch tritt sogar noch über den Ball. Max ist ins Zentrum eingerückt, steht vollkommen frei und schiebt die Kugel aus kurzer Distanz ins Tor.
38'

Philipp Max

TOR!

1 : 0
Philipp Max
35'

Etwas höheres Anlaufen

Die Augsburger versuchen jetzt, die Breisgauer etwas früher im Spielaufbau zu stören und laufen die Gäste bereits in deren Hälfte an. Der SC kann sich allerdings spielerisch aus dem Druck lösen.
32'

Schöner Pass Koch

Der Innenverteidiger spielt einen gefühlvollen hohen Ball in die Tiefe. Höler kommt noch mit seienr rechten Fußspitze an die Kugel, kann den Ball aber nicht mehr kontrollieren.
32'
<- Raphael Framberger
-> Stephan Lichtsteiner
30'

Freiburg bleibt dominant

Die Gäste geben weiterhin den Ton an, kommen auf 72 Prozent Ballbesitz. In die gefährlichen Räume hinter der Abwerreihe der bayerischen Schwaben kommen sie allerdings aktuell nicht.
25'

Richter an den Pfosten

Koch spielt einen Fehlpass - genau in die Füße von Richter. Der dribbelt mit dem Ball von rechts nach innen und schließt aus 18 metern Torentfernung mit links ab. Der Ball klatscht an den linken Pfosten. Dererste Abschluss des FCA hat es direkt in sich!
22'

Höler fahrlässig

Schmid bringt eine Flanke aus dem rechten Halbfeld in den Strafraum. Hölerist komplett frei und hat viel Zeit. Der Stürmer der Freiburger köpft die Kugel allerdings unbedrängt weit am linken Pfosten vorbei. Da war mehr drin.
21'

Zweikampfstarke Freiburger

Der Sport-Club gibt heir eindeutig den Ton an: Die Gäste haben bislang 71 Prozent der direkten Duelle für sich entscheiden können. 
17'

Das Torschussverhältnis

... spricht klar für die Breisgauer: Bislang haben die Gäste drei Mal auf des Gegners Tor geschossen. Von den Augsburgern gab es noch keinen Abschluss.
14'

Dicht gestaffelt

Die Hausherren agieren gegen den Ball mit zwei engen Viererreihen. Den Gästen wird es so schwer gemacht, ins letzte Drittel und hinter die Abwehrkette zu kommen. Entlastungsangriffe gibt es für den FCA allerdings noch kaum.
10'

Grifo per Freistoß

Der Freiburger versucht es aus gut 25 Meetrn Torentfernung mit einem direkten Freistoß. Koubek ist nicht ganz aufmerksam, stellt noch seine Mauer. Der Schuss Grifos ist allerdings nicht platziert genug, Koubek faustet die Kugel zur Ecke.
8'

Mehr Spielanteile

Die Breisgauer kommen in dieser Anfangsphase auf 60 Prozent Ballbesitz. Die Augsburger warten noch etwas ab, setzen auf schnelle Umschaltsituationen nach Ballgewinn.
4'

Pressing wird griffiger

Die bayerischen Schwaben agieren im Mittelfeld-Pressing, laufen die Gäste ab der Mittellinie an. Dies tun sie nun etwas aggressiver, die Freiburger kommen nicht mehr so leicht in Strafraumnähe.
2'

Druckvoller Beginn

Die Breisgauer starten mit viel Tempo, suchen direkt den Weg nach vorne. Im letzten Drittel geht den Gästen noch etwas die Präzision ab.
Anstoß

Drei Stammkräfte auf der Bank

Dominique Heintz sitzt erstmals seit dem 3. Spieltag auf der Bank, Nils Petersen erstmals seit dem 9. und Changhoon Kwon erstmals in der Rückrunde. Neu im Team sind Manuel Gulde, Janik Haberer und Vincenzo Grifo; für Grifo ist es der erste Startelfeinsatz 2020.

Älteste Startelf unter Schmidt

Augsburg spielt mit seiner ältesten Startelf seit Oktober 2018 (Durchschnittsalter 28,2 Jahre), somit mit der ältesten unter Martin Schmidt.

Iago ist zurück

Zweite Änderung des FCA gegenüber der Vorwoche: Der von der brasilianischen Olympia-Auswahl zurückgekehrte Iago kommt für Vargas ins Team und damit zu seinem ersten Einsatz 2020.

Wechsel rechts hinten

Das Bäumchen-wechsel-dich-Spiel auf Augsburgs Rechtsverteidigerposition geht weiter: Heute darf sich dort wieder Stephan Lichtsteiner versuchen (er steht erstmals seit dem 18. Spieltag in der Startelf). Uduokhai muss auf die Bank, Jedvaj rückt dafür von rechts nach innen.

So spielt der Sport-Club

Schwolow - Schmid, Gulde, Koch, Günter - Haberer, Abrashi, Höfler, Grifo - Waldschmidt, Höler

Die Startelf des FCA

Koubek - Lichtsteiner, Gouweleeuw, Jedvaj, Iago - Richter, Khedira, Baier, Max - Niederlechner, Finnbogason

Das Schiedsrichtergespann

Patrick Ittrich (SR), Norbert Grudzinski (SR-A. 1), Sascha Thielert (SR-A. 2), Markus Schmidt (4. Offizieller), Christian Dingert (VA), Tobias Christ (VA-A)

Das sagt Schmidt:

"Wir haben sehr intensiv und hart trainiert. Wir haben geschaut, wer sich wo reinkniet und die Extra-Meter geht. So haben wir die Möglichkeit zu schauen, ob wir auf der ein oder anderen Position etwas anderes machen."

Das sagt Streich:

"Augsburg und Freiburg liegen nicht so weit auseinander in Sachen Möglichkeiten. Und die Augsburger machen es sehr gut."

Vorwoche

Licht und Schatten gab es bei den Kontrahenten am vergangenen Wochenende zu betrachten: Der SC Freiburg siegt dank eines Strafstoß-Tores gegen Hoffenheim mit 1:0, während es für den FC Augsburg eine 0:5-Niederlage in Frankfurt setzte. Das bedeutete die dritthöchste Niederlage in Augsburgs Bundesliga-Geschichte.

Hinspiel

Am 5. Spieltag trennten sich der SC Freiburg und der FC Augsburg 1:1. Höler hatte die Breisgauer zuhause in Führung gebracht, Niederlechner beim Wiedersehen mit seinen alten Kollegen noch vor der Pause ausgeglichen.

Gern gegen den FCA

Nils Petersen verlor mit dem Sport-Club noch nie ein Bundesliga-Spiel gegen Augsburg (vier Siege, drei Remis) und erzielte in diesen sieben Partien secht Tore.

Auf Rekordkurs

Florian Niederlechner hat mit 11 Treffern schon jetzt seinen persönlichen Rekord aus der Spielzeit 2016/17 egalisiert, als er für Freiburg so oft getroffen hatte. Im Hinspiel im Breisgau war es natürlich ausgerechnet Niederlechner, der dem FCA mit dem Tor zum 1:1-Endstand den Punkt rettete.

Lieblingsgegner

Jonathan Schmid, der zu Saisonbeginn aus Augsburg nach Freiburg zurückkehrte, erzielte in 78 Bundesliga-Spielen für den FCA nur vier Tore. In seinen lediglich neun Spielen gegen Augsburg war der Franzose demgegenüber fünfmal erfolgreich (gegen keinen Klub traf er öfter)!

Torhungrig

Alfred Finnbogason schnürte in den vergangenen beiden Heimspielen gegen Freiburg jeweils einen Dreierpack.

Wacklige Defensive

44 Gegentore nach 21 Spieltagen bedeuten im Schnitt mehr als 2 pro Partie und sind ein neuer Höchstwert in Augsburgs Bundesliga-Historie.

Kuriose Bilanz

Freiburg hat gegen keinen anderen aktuellen Bundesligisten eine so gute Bilanz wie gegen Augsburg (sechs Siege, fünf Remis, vier Niederlagen), von den letzten acht Duellen mit den Fuggerstädtern verloren die Breisgauer nur eines. Aber: Der Sport-Club gewann noch nie ein Bundesliga-Spiel in Augsburg (vier Remis, drei Niederlagen).

Heimstark

Augsburg gewann vier der vergangenen fünf Heimspiele. In den letzten sieben Heimspielen gelangen dem FCA immer mindestens zwei Tore – eine einmalige Serie in Augsburgs Bundesliga-Geschichte.

Schlechter Lauf

Von den vergangenen fünf Spielen verlor der FCA vier. Einzige Ausnahme war das 2:1-Sieg im letzten Heimspiel gegen Bremen.

Herzlich willkommen!

Am 22. Spieltag kommt es zum Duell zwischen dem FC Augsburg und dem Sport-Club Freiburg. Anpfiff der Partie in der WWK Arena ist am Samstag um 15.30 Uhr. An dieser Stelle findest du in Kürze alle Informationen zum Match.