Nächstes Spiel in
04T20S46M46S
wohninvest WESERSTADION

SVW

0 : 2

(0 : 0)

FINAL

FCU

Alle Spiele

Fazit:

Der SV Werder Bremen konnte den Schwung aus dem Pokaltriumph gegen den BVB nicht mitnehmen und hatte große Probleme, sich gegen gut gestaffelte Berliner Chancen herauszuspielen. Die Gäste machten es hingegen clever und konterten im zweiten Durchgang immer wieder präzise. Zwei dieser Angriffe vollendete Bülter zum verdienten Auswärtssieg. Gerade das zweite Tor aus spitzem Winkel war überragend gemacht.
Spielende
90' + 2'

Drei Minuten Nachspielzeit

Union Berlin wird die drei Punkte mit in die Hauptstadt nehmen.
89'
<- Julian Ryerson
-> Marius Bülter
88'

Weit vorbei von Bittencourt

Der rechte Außenspieler versucht alles, aber sein Schuss mit links aus halbrechter Position geht weit am Tor vorbei.
87'

Klaassen zu ungenau

Noch einmal eine Kontersituatiuon für Werder, aber Davy Klaassen spielt den Ball auf Rashica nicht gut genug.
86'
substitutesSebastian Andersson
84'

Seltenes Erfolgserlebnis

Union feierte bisher nur einen Auswärtssieg, 3:2 in Mainz. Die Berliner stehen also vor ihrem höchsten Auswärtssieg in der Bundesliga.
81'

Werder gelingt wenig

Die Bremer wirken geschockt und spielen immer wieder Fehlpässe. Union verwaltet das Ergebnis geschickt. Die Berliner geraten derzeit nicht wirklich in Gefahr.
80'
substitutesMarco Friedl
80'
substitutesGrischa Prömel
77'

Die Hoffnung heißt Pizarro

Kohfeldt mit seinem dritten und letztem Wechsel.
77'
<- Claudio Pizarro
-> Yuya Osako
76'

Knapp vorbei

Rashica kommt aus der zweiten Reihe zum Abschluss, verpasst das 1:2 mit einem satten Rechtsschuss aber um einen halben Meter.
75'

Zweiter Doppelpack

Marius Bülter schnürte seinen zweiten Doppelpack in der Bundesliga, zuvor gelang ihm das am 3. Spieltag gegen Dortmund (3:1).
73'

Wieder sitzt ein Konter! Union traumhaft!

Union macht das bärenstark. Bülter ist auf links durch und legt perfekt für Andersson in die Mitte, der zunächst an Pavlenka scheiter, der Ball geht aber wieder raus zu Bülter, der aus ganz spitzem Winkel trifft. Moisander kann erst hinter der Linie klären. Der war extrem schwer zu machen. Ganz stark von Bülter.
72'

Marius Bülter

TOR!

0 : 2
Marius Bülter
71'

Osako mit dem volley

Sargent fügt sich mit einer Flanke von der linken Seite direkt gut ein. Osako mit dem Seitfallzieher, aber der geht drüber.
70'

Volles Risko bei Werder

Der ausgepumpte Selke wird durch Sargent ersetzt, aber mit dem offensiven Bartels für Verteidiger Toprak setzt Kohfeldt ein klares Zeichen.
69'
<- Fin Bartels
-> Davie Selke
69'
<- Joshua Sargent
-> Ömer Toprak
68'

Keiner da

Trimmel fällt Klaassen in halblinker Position und wird dafür verwarnt. Den anschließenden Rashica-Freistoß lässt Gikiewicz in Bedrängnis fallen, aber kein Bremer kann daraus Kapital schlagen.
67'
substitutesChristopher Trimmel
66'

Lenz prüft Pavlenka

Der Wegbereiter des 1:0 zieht diesmal von der linken Sechzehnerkante selbst ab, aber Pavlenka ist im kurzen Eck.
64'

Positionsgetreue Wechsel

Urs Fischer ändert nicht die Taktik, sondern nur das Personal. Ingvartsen nun in der Malli-, Prömel in der Gentner-Rolle.
64'
<- Grischa Prömel
-> Christian Gentner
63'
<- Marcus Ingvartsen
-> Yunus Malli
62'

Zu zentral

Bittencourt hat auf der rechten Seite Platz, zieht nach Innen und versucht es aus 18 Metern mit dem Schlenzer. Der ist aber nicht platziert genug und Giekiewicz ist zur Stelle.
59'

Gut durchgesetzt

Nach einem weiten Ball verlängert Eggestein per Kopf in den Lauf von Selke, der Schlotterbeck abschüttelt, aus spitzem Winkel dann aber Gikiewicz scheitert.
58'

Mann der wichtigen Tore

Fünftes Bundesliga-Tor von Marius Bülter, immer traf er zu einer Führung (4-mal 1:0, einmal 2:1).
55'

Um Antwort bemüht

Nach einem Freistoß legt Vogt per Kopf quer auf Osako, aber der trifft den Ball an der Fünferkante nicht richtig. Kein Problem für Gikiewicz.
53'

Eiskalter Konter! Union führt!

Die Gäste gehen durch einen mustergültigen Konter in Führung. Andersson legt klug auf die linke Seite ab, wo Lenz Zeit und Raum hat. Im Zentrum hat sich Bülrter von Friedl gelöst und bekommt den Ball mustergültig in den Lauf gespielt. Frei vor Pavlenka bleibt der Unioner cool und schiebt mit der Innenseite ins rechte Eck.
52'

Marius Bülter

TOR!

0 : 1
Marius Bülter
50'

Andersson!

Die beste Möglichkeit für die Gäste! Trimmel flankt aus dem rechten Halbfeld, Andersson kommt am Elfmeterpunkt zum Kopfball. Der Ball hätte gepasst, aber Pavlenka macht sich lang und kann mit einer Hand klären.
49'

Werder jetzt offensiver

Kevin Vogt rückt vor ins Mittelfeld und Werder spielt nun mit Viererkette.
48'

Rashica sucht Osako

Der Kosovare flankt von der linken Seite, aber Subotic klärt vor Osako.
Beginn zweite Hälfte
45' + 2'

Halbzeitfazit:

Die Zuschauer im Weserstadion sehen ein sehr unruhiges Spiel mit wenigen Höhepunkten. Die beste Möglichkeit hatt Maximilian Eggestein. Insgesamt geht das Remis zur Pause aber absolut in Ordnung. Wir hoffen auf mehr Strafraumszenen im zweiten Durchgang.
Halbzeit
44'

Osako schickt Friedl

Der Japaner mit einem starken Pass auf den Österreicher, der aus 14 Metern, halblinke Position, sofort abzieht, aber deutlich rechts vorbei schießt.
42'

Gentner aus der Distanz

Nach einem schönen Doppelpass mit Lenz kommt Christian Gentner aus 25 Metern zum Schuss, aber der geht deutlich über das Tor.
38'

Zu ungenau

Werder spielt sich mal stark durch die Mitte. Klaassen zieht Richtung Strafraum. Osako ist halbrechts mitgelaufen und hätte frei Bahn, aber der Pass des Niederländers ist zu steil gespielt.
36'

Klaassen blockt Eggestein

Bittencourt mit einem starken Lauf auf der rechten Seite und einem klugen Rückpass an den Sechzehner. Da kontrolliert Eggestein den Ball und zieht dann mit links ab, trifft aber nur Mitspieler Klaassen.
36'

Union macht dicht

Die Gäste lassen bislang Davie Selke und Milot Rashica kaum ins Spiel.
31'

Bülter wird gestoppt

Der Berliner mit einem Dribbling über die linke Seite. Toprak hält ihn und sieht dafür Gelb. Vogt meckert und wird ebenfalls verwarnt. Der anschließende Freistoß von Trimmel landet dann im Toraus.
30'
substitutesKevin Vogt
30'
substitutesÖmer Toprak
27'

Dickes Ding für Eggestein

Werder mit der besten Chance des Spiels! Rashica schnappt sich das Leder in Höhe der Mittellinie, spielt Selke den Ball in die Tiefe. Der dringt in den 16er ein, aber Schlotterbeck klärt nach außen. Da steht Bittencourt, der sofort flach in die Mitte flankt. Eggestein kommt aus sieben Metern zum Schuss, trifft den Ball nicht voll und so geht der knapp am rechten Pfosten vorbei.
24'

Gut freigespielt

Wenn Union nach vorne kommt, ist das durchaus gefährlich. Diesmal spielt Trimmel Andersson schön auf der rechten Seite frei und der Angreifer jagt das Leder mit dem Vollspann ins Zentrum. Bülter ist mitgelaufen, kommt aber nicht dran.
22'

Mehr Ballbesitz, aber kein Druck

Werder ist häufiger am Ball (60:40), aber bislang fehlt der Kohfeldt-Truppe der Schlüssel gegen gut sortierte Gäste.
21'

Gefahr durch Andersson

Malli mit einem Ballgewinn in der Bremer Hälfte. Der anschließende Pass landet bei Andersson, der aus halbrechter Position in den Strafraum eindringt. Links ist Bülter völlig blank, aber Eggestein kann den Passversuch gerade noch abblocken. Da war mehr drin.
17'

Unsauberer Konter mit Folgen

Nach einer Berliner Ecke läuft der Bremer Konter, aber Rashica versucht es auf eigene Faust und bleibt an Lenz hängen. Selke versucht anschließend einen Freistoß zu schinden und wird dafür verwarnt.
16'
substitutesDavie Selke
14'

Volles Risiko

Werder hat ein wenig Platz, aber der Pass von Eggestein in die Spitze wird geblockt. Das Leder prallt zu Friedl auf die linke Seite, dessen Flanke abgewehrt wird, dann probiert es Ömer Toprak aus der zweiten Reihe und zieht mit links ab. Deutlich über das Tor.
9'

Erste Chance der Partie

Werder erobert den Ball weit in der Berliner Hälfte und Eggestein dringt von halbrechts in den Strafraum ein und legt dann quer auf Selke. Der kommt aus acht Metern zum Schuss, aber Robert Andrich ist gerade noch dazwischen.
7'

Kein Abnehmer im Zentrum

Bülter setzt sich links gegen Bittencourt durch, aber die Hereingabe wird von Vogt geklärt.
4'

Rashica geblockt

Der Kosovare setzt sich auf der linken Seite mit einem Haken gegen Trimmel durch, aber Schlotterbeck entschärft die Hereingabe.
4'

Zu weit gespielt

Osako löst sich vorne und geht in die Tiefe, aber das Zuspiel von Toprak landet im Toraus.

Toprak passt auf

Der erste Angriff der Gäste läuft über die linke Seite, aber Toprak rückt aus dem Zentrum heraus und fängt den Steilpass für Lenz ab.
Anstoß

Beste Bedingungen

Im Weserstadion scheint die Sonne und auch vom Sturm, der für Sonntag angekündigt ist, ist kaum etwas zu merken.

Premiere für Hübner

Florian Hübner kommt erstmals im Jahr 2020 zum Einsatz. Marvin Friedrich fehlte in dieser Bundesliga-Saison zuvor nur einmal, am 2. Spieltag in Augsburg (1:1).

Vier Wechsel gegenüber dem Verl-Spiel

Bei Union gibt es im Vergleich zur Partie am Mittwoch vier Wechsel, aber gegenüber dem letzten Bundesliga-Spiel in Dortmund (0:5) rückt nur Florian Hübner für den gesperrten Marvin Friedrich in die erste Elf.

Toprak kehrt in die Startelf zurück

Gegen den BVB verteidigte Milos Veljkovic rechts in der Bremer Dreierkette. Gegen Union spielt dort Ömer Toprak, der im Pokal geschont wurde. Veljkovic sitzt dafür zunächst auf der Bank. Ansonsten beginnt die Elf, die sich gegen Dortmund mit 3:2 durchsetzen konnte.

Pokalhelden unter sich

Bremen gegen Union ist an diesem Bundesliga-Spieltag das einzige Aufeinandertreffen von zwei Mannschaften, die noch im DFB-Pokal dabei sind; morgen wird ausgelost, es könnte diese Saison also noch einmal zu einem Duell der beiden Teams kommen.

Das ist die Startelf von Union Berlin

Gikiewicz - K. Schlotterbeck, F. Hübner, Subotic - Trimmel, Gentner, Andrich, Lenz - Malli, Bülter - Andersson

So startet der SVW:

Pavlenka - Toprak, Vogt, Moisander - Bittencourt, M. Eggestein, Klaassen, Friedl - Osako, Rahica - Selke

Das sagt der Union-Coach

Urs Fischer: "Werder Bremen ist bissig, sie werden den Schwung vom Sieg gegen Dortmund mit ins Spiel nehmen. Man hat in den Spielen zuvor gesehen, dass sie bereit sind die Aufgabe, gegen den Abstieg zu spielen, anzunehmen. Für Werder ist das nochmal eine andere Situation als für uns. Sie sind zum Start der Saison von was Anderem ausgegangen, für uns war die Lage klar. Dass sie diesen Kampf angenommen haben, ein Kampf in dem wir uns seit Beginn befinden, zeigt, dass sie bereit sind."

Das Schiedsrichter-Team

Daniel Schlager (SR), Sven Waschitzki (SR-A. 1), Arno Blos (SR-A. 2), Patrick Ittrich (4. Offizieller), Benjamin Cortus (VA), Marco Achmüller (VA-A)

Das sagt der Werder-Trainer

Florian Kohfeldt: "Wir haben eine Pokalrunde überstanden. Gegen eine der aktuell formstärksten Mannschaften in Deutschland. Wir haben eine gewisse Qualität nachgewiesen, gezeigt, dass wir auch kämpfen können. Davon wollen wir etwas mitnehmen. Wir haben gezeigt, dass gewisse fußballerische Dinge und unser Mut nicht weg sind. Das wollen wir mitnehmen und trotzdem wird es ein ganz anderes Spiel gegen Union.“

Bremer Ausfälle

Ludwig Augustinsson und Gebre Selassie sind noch nicht wieder einsatzbereit.

Pokal-Helden

Beide Teams stehen im Viertelfinale des DFB-Pokals. Union schlug den Viertligisten SC Verl, Bremen kegelte den Favoriten Borussia Dortmund raus.

Hinspiel

Einen Auswärtssieg feierte Werder Bremen im ersten Bundesliga-Duell beim 1. FC Union Berlin. In einem wahren Elfmeter-Festival brachte erst Klaassen die Grün-Weißen an der Alten Försterei per Strafstoß in Führung, Andersson glich vom Punkt aus. Den Siegtreffer zum 2:1-Erfolg der Bremer markierte Füllkrug, der nach einem verschossenen Klaassen-Elfmeter zur Stelle war.

Omen

46 Gegentore nach 20 Spieltagen sind der zweithöchste Wert in Bremens Bundesliga-Geschichte – nur in der einzigen Abstiegssaison 1979/80 waren es zu diesem Zeitpunkt mehr (48).

Heimkomplex

Werder ist das heimschwächste Team der Bundesliga, holte zu Hause ganze 5 Punkte. Ein einziger Sieg gelang den Bremern in dieser Bundesliga-Saison vor heimischer Kulisse (am 3. Spieltag gegen Augsburg). Acht Heimtore sind darüber hinaus Ligaminus.

Schwere Phase

Union verlor vier der vergangenen fünf Bundesliga-Spiele. Das 0:5 in Dortmund war die höchste Niederlage in der noch jungen Bundesliga-Geschichte der "Eisernen".

Negativrekord droht

Die vergangenen vier Bundesliga-Heimspiele verloren die Bremer allesamt – nun droht die Einstellung des Vereinsnegativrekords. Der steht seit dem Herbst 2015 bei fünf Heimniederlagen in Folge 

Auswärtsschwach

Der 1. FC Union Berlin holte in dieser Saison nur fünf Auswärtspunkte, das ist gleichauf mit Fortuna Düsseldorf Ligaminus.

Tief

Werder Bremen verlor sechs der vergangenen sieben Bundesliga-Spiele, ist damit das schlechteste Team der letzten sieben Spieltage (wie Mainz drei Punkte, aber die schlechtere Tordifferenz).

Herzlich willkommen!

Am 21. Spieltag empfängt der SV Werder Bremen den 1. FC Union Berlin. Anstoß der Partie im wohninvest WESERSTADION ist am Samstag um 15.30 Uhr. An dieser Stelle findest du in Kürze alle Informationen zum Match.