Nächstes Spiel in
00T08S55M05S

SCP

1 : 1

(1 : 1)

FINAL

FCU

Alle Spiele

Fazit 

Der SC Paderborn und der 1. FC Union Berlin trennen sich 1:1 (1:1). Durch Tore von Ingvartsen und Pröger teilen sich beide Teams die Punkte. Die erste Halbzeit geht klar an die Gäste aus Berlin, in der zweiten Halbzeit sind die Hausherren insgesamt aktiver. Das Unentschieden geht unter dem Strich in Ordnung. 
Spielende
90' + 1'

Letzter Angriff SCP

Der letzte Angriff läuft. Paderborn treibt noch mal an. 
89'
<- Anthony Ujah
-> Sebastian Andersson
88'

Mees mit der Rollbombe

Mees bekommt den Ball auf halblinker Position, läuft in Richtung Strafraum und schließt einfach mal ab. Der Ball rollt allerdings in die Arme von Keeper Zingerle.
86'

Paderborner Schlussoffensive

Paderborn drückt auf das Siegtor, 7:4 Torschüsse nach der Pause.
85'
<- Cauly Oliveira Souza
-> Ben Zolinski
85'
substitutesKlaus Gjasula
85'

Direkter Gegenzug durch Holtmann

Im Gegenangriff zur Hübner-Chance zieht Holtmann knapp links über das Tor. 
83'

Hübner ans Aluminium

Parensen legt einen Ball in die Strafraummitte zu Hübner, der rutscht in den Ball und trifft den Pfosten. Was für eine Gelegenheit!
82'
substitutesBen Zolinski
82'

Passsicherer Hübner

Hübner spielte noch keinen einzigen Fehlpass, alle zwölf Pässe kamen zu Mitspielern.
79'

Paderborn kommt zunehmend ins Umschaltspiel

Der SCP spielt jetzt immer häufiger das, was er am besten kann: Umschalten. Soeben können die Unioner eine Umschaltaktion von Michel im letzten Moment unterbinden. 
77'

Konditionsstarker Zolinski

Zolinski wird gleich als erster Spieler die Marke von zehn gelaufenen Kilometern erreichen. Er lief schon 700 Meter mehr als jeder andere Spieler der Partie.
77'

Konditionsstarker Zolinski

Zolinski wird gleich als erster Spieler die Marke von zehn gelaufenen Kilometern erreichen. Er lief schon 700 Meter mehr als jeder andere Spieler der Partie.
77'
<- Sheraldo Becker
-> Marcus Ingvartsen
75'

Ingvartsen wird geblockt

Im Strafraum nimmt Ingvartsen den Ball per Direktabnahme, wird aber von der SCP-Abwehr geblockt. Der anschließende Konter der Ostwestfalen wird gerade noch so von den Unionern entschärft.
74'
<- Gerrit Holtmann
-> Kai Pröger
72'
substitutesJoshua Mees
69'

Baumgart bringt neuen Impuls

Der Paderborner Chefcoach bringt den Torschützen aus der vergangenen Woche gegen Bremen für den unauffälligen Mamba in die Partie.
68'
<- Sven Michel
-> Streli Mamba
68'
<- Joshua Mees
-> Marius Bülter
65'

Zolinski drüber

Pröger schießt den Ball in Richtung Tor, der landet auf dem Fuß von Zolinski, der dreht sich kurz um seinen Gegenspieler und schießt den Ball über den Kasten. Gute Möglichkeit.
64'

Beide Teams neutralisieren sich

Paderborn gab nach der Pause zwei Torschüsse ab, Union einen.
62'

Spiel plätschert vor sich hin

Das Spiel läuft momentan so vor sich hin, beide Teams verzeichnen keine relevanten Tormöglichkeiten. 
59'

Trimmel verhindert Konter

Im Mittelfeld hält Trimmel Antwi-Adjej fest und verhindert so das schnelle Umschaltspiel der Ostwestfalen. Gelb für Trimmel. 
59'
substitutesChristopher Trimmel
56'

Schlechte Bedingungen

Die Witterungsverhältnisse werden schwieriger. Es ist sehr windig und auch der Regen meldet sich wieder zu Wort. 
53'

Mamba versucht sich mal

Mamba dreht sich gut auf, läuft in Richtung Zentrum und zieht dann einfach mal drauf, der Ball rollt aber in die Arme von Gikiewicz.
47'

Vasiliadis ans Außennetz

Nach einem Freistoß von der linken Außenbahn wird der Ball immer länger und fällt schließlich im Strafraum auf den Fuß von Vasiliadis, der sich gegen Parensen durchsetzt und den Ball ans Außennetz manövriert.
Beginn zweite Hälfte

Halbzeitfazit 

Schiri Jablonski pfeift zum Pausentee. Die Gäste sind rund 30 Minuten das bessere Team, haben bessere Torchancen, gehen durch Ingvartsen verdient in Führung. Die Berliner lassen wenig zu, die Ostwestfalen haben Schwierigkeiten, Lücken in der kompakten Defensive zu finden. Nach einer Flanke von Antwi-Adjej wird der Ball zum zweiten Pfosten weitergeleitet, wo Pröger zum Abstauber bereitsteht - der Ausgleich. Danach ist es eine ausgeglichene Partie.
Halbzeit
44'

Durcheinander im Unioner Strafraum

Im Strafraum der Berliner kommt über Umwege Zolinski an den Ball, schießt drauf, die Unioner blocken den Ball. 
41'

Erster Assist für Gjasula

Gjasula bereitete erstmals in der Bundesliga einen Treffer vor. 
39'

Pröger fühlt sich zu Hause wohl

Pröger erzielte auch sein zweites Saisontor in einem Heimspiel, zuvor hatte er als Joker am 6. Spieltag gegen die Bayern getroffen.
37'

Andersson mit dem Kopf

Von rechts flankt Trimmel den Ball ins Zentrum, wieder ist Andersson mit dem Kopf zur Stelle - drüber.
37'

SCP hat die Pille

61 Prozent der Ballbesitzphasen für die Gastgeber, ein seltener Wert für Paderborn in der Bundesliga.
36'
substitutesMichael Parensen
33'

Pröger aus dem Nichts!

Antwi-Adjej flankt den Ball links am Rande des Sechzehners rein, der Ball wird von Gjasula mit dem Kopf weitergeleitet, am zweiten Pfosten wartet Pröger auf den Einschuss. Der Ausgleich für die Ostwestfalen!
33'

Kai Pröger

TOR!

1 : 1
Kai Pröger
32'

Paderborn fehlt die Lösung

Weiterhin verteidigen die Unioner kompakt mit einer Fünferkette. Den Ostwestfalen fällt zu wenig ein. 
28'

Union legt vor

Die Eisernen gingen zum siebten Mal in dieser Saison in Führung, zuvor gab es sechs Siege im Anschluss.
26'

Andersson mit dem Kopf

Ein Eckball landet bei Andersson, der sich eine Art Ringerkampf mit Jans liefert und den Ball rechts am Tor vorbeiköpft.
22'

Spitzen hängen in der Luft

Bislang finden die Paderborner keine Wege, ihre Sturmspitzen Zolinski und Mamba einzusetzen. Die Gäste stehen weiterhin sicher. 
20'

Antwi-Adjej klärt auf der Linie

Nach einer Ecke bringt Bülter den Ball mit einer Drehung aufs Tor, Antwi-Adjei ist aufmerksam und klärt den Ball im letzten Moment.
20'
substitutesMarcus Ingvartsen
18'

Union mit dem Blitzstart

Ingvartsen erzielte das zweitschnellste Bundesliga-Tor Unions, nur das 1:0 gegen Freiburg am 8. Spieltag fiel früher (Bülter in Minute 1, Endstand 2:0).
15'

Union besser

Nach rund 15 Metern ist der Gast aus Berlin das bessere Team. Er steht hinten kompakt, spielen zielstrebiger nach vorne und haben die klareren Möglichkeiten. 
12'

Gentner im Abseits

Das war eng. Gentner prüft Torwart Zingerle, wird aber zurückgepfiffen. Es ist knapp Abseits beim Zuspiel auf den Ex-Stuttgarter.
7'

Ingvartsen mit dem Traumtor

Die Unioner kombinieren sich von der linken Seite in die Mitte, der Ball rollt zu Ingvartsen, der Däne nimmt ihn direkt und setzt ihn unter die Latte. Was für ein Geschoss! Die Gäste führen.
7'

Marcus Ingvartsen

TOR!

0 : 1
Marcus Ingvartsen
7'

Paderborn sucht die Lücken

Zu Beginn dieses Spiels stehen die Gäste wie gewohnt sehr kompakt. Die Hausherren suchen die Lücke. 
2'

Los geht's in Paderborn

Die Hausherren treten in Schwarz-Blau auf, die Gäste beginnen im Roten Jersey. 
Anstoß

Fischer tauscht einmal 

Die Gäste wechseln einmal: Bülter startet anstelle von Polter im Sturm. 

Paderborn unverändert 

Im Vergleich zum 1:0-Sieg in Bremen ändert Cheftrainer Baumgart nichts an seiner Startelf. 

So spielt Union  

Die Aufstellung der Gäste: Gikiewicz - Friedrich, Hübner, Parensen - Trimmel, Andrich, Gentner, Lenz - Ingvartsen, Bülter - Andersson

So spielt Paderborn

Die Aufstellung der Gastgeber: Zingerle - Jans, Kilian, Schonlau, Collins - Vasiliadis, Gjasula - Pröger, Antwi-Adjej - Mamba, Zolinski

Das Schiedsrichter-Gespann

Sven Jablonski (SR), Guido Kleve (SR-A. 1), Holger Henschel (SR-A. 2), Dr. Martin Thomsen (4. Offizieller), Christian Dingert (VA), Tobias Christ (VA-A)

Das sagt Fischer

"Paderborn wird sehr selbstbewusst auftreten. Das hat man auch in der Phase gesehen, als sie keine Resultate eingefahren haben. Sie haben einen Plan und setzen ihn konsequent um. Es gibt genügend Argumente, wachsam zu bleiben.  Wir haben uns alle hier entwickelt. Das Ziel ist der Ligaerhalt - und geschafft ist es noch nicht! Wenn man Union zu Beginn der Saison im Kopf hat und uns jetzt sieht, merkt man schon, dass wir uns entwickelt haben und gewisse Dinge besser machen. Diesen Prozess müssen wir weiterführen und dürfen damit nie aufhören. "

Das sagt Baumgart

"Natürlich ist es wichtig, dass wir einen Heimsieg einfahren. Aber es geht in erster Linie darum, Punkte zu holen. Von einem Befreiungsschlag würde ich dann nicht sprechen. Die Berliner verfügen über eine hohe Mentalität und spielen den Fußball, der Erfolg bringt. Es wird wenig Torchancen geben. Union verfügt über eine starke Defensive. Sie sind schnell im Umschaltspiel und werden uns das Leben schwer machen."

Kopfballstark

Vier Bundesliga-Treffer erzielte Sebastian Andersson in dieser Saison bereits per Kopf – einzig Robert Lewandowski kommt in dieser Kategorie auf gleich viele Tore.

Könige der Standards

44 Prozent ihrer 18 Bundesliga-Tore markierte Union nach Standardsituationen, kein anderes Team kommt auf einen höheren Antei.

Starker Aufsteiger

Union Berlin hat allein mehr Punkte geholt (19) als die anderen beiden Aufsteiger Köln und Paderborn (je acht) zusammen. Bei einem Sieg in Paderborn hätten die Eisernen bereits ein 14-Punkte-Polster auf den SCP.

Erstes Duell in der Bundesliga

Vor elf Jahren standen sich beide Teams noch in der 3. Liga gegenüber. Es hätte wohl niemand damals gedacht, dass die beiden Mannschaften nun erstmals auch in der Bundesliga aufeinandertreffen.

SCP nicht mehr am Tabellenende

Der SC Paderborn hat mit dem 1:0-Sieg bei Werder Bremen am vergangenen Wochenende den 18. Platz verlassen. Zum ersten Mal seit neun Spieltagen hat die Bundesliga ein neues Schlusslicht, den 1. FC Köln.
Herzlich Willkommen im Matchcenter der Partie Paderborn gegen Union Berlin am 15. Spieltag der Bundesliga-Saison 2019/20 im Benteler-Arena. An dieser Stelle findest du in Kürze alle Informationen zum Match.