Nächstes Spiel in
09T15S25M22S

B04

1 : 2

(1 : 2)

FINAL

BMG

Alle Spiele

Fazit

Die deutlich effizientere Mannschaft hat dieses Spiel heute für sich entschieden. Leverkusen rannte an und ließ Chance um Chance liegen, während die Gladbacher ihre Möglichkeiten gut ausspielten und eiskalt verwerteten. Ein glücklicher Erfolg für die Fohlen, die weiterhin Erster bleiben.
Spielende
90' + 7'
substitutesLeon Bailey
90' + 2'

Benes tankt sich durch

Der Slowake hat ordentlch Tempo, lässt zuerst Weiser und dann auch noch Tah stehen. Beim Abschluss geht ihm die Puste aus, sein Schuss landet ohne viel Schärfe in den Armen Hradeckys.
87'

21 zu neun

Leverkusen schießt und schießt auf des Gegners Tor - doch das Tor will nicht fallen. Das Torschussverhältnis spriht eine klare Sprache.
83'

Zwölf zu null

Die Leverkusener haben soeben das Dutzend an Ecken vollgemacht. Gladbach hat noch keine Ecke zu verzeichnen.
81'

Alario bleibt hängen

Bailey schickt Bellarabi nach links bis zur Grundlinie. Von dort flankt er scharf in den Torraum. Alario versucht es direkt mit der Hacke, sein Abschluss bleibt aber an Jantschke hängen.
80'
<- László Benes
-> Jonas Hofmann
80'
substitutesJonas Hofmann
77'

Bailey schießt drüber

Der Jamaikaner tanzt Slalom im Strafraum und Schließt aus zwölf Metern Torentfernung mit rechts ab. Der ball geht nur knapp über das Tor der Gladbacher. Starke Aktion von Bailey.
75'

Abseitstreffer

Herrmann wird von Stindl tief geschickt. In hohem Tempo dringt der Offensivmann in den Strafraum ein und schließt mit rechts ab. Die Kugel geht ins lange rechte Eck. Allerdings stand der Gladbacher zum Zeitpunkt des Passes im Abseits, das Tor zählt nicht.
75'

Bayers Ballermänner

Volland, Bellarabi und Alario - alle vier Torschüsse, der Ausgleich liegt in der Luft.
73'
<- Nadiem Amiri
-> Kerem Demirbay
70'

Volland köpft vorbei

Eine tolle Flanke von Bellarabi findet Volland im Zentrum. Der Stürmer platziert die Kugel nach rechts, der Ball geht nur knapp am Pfosten vorbei. Sommer wäre geschlagen gewesen.
69'
<- Denis Zakaria
-> Nico Elvedi
69'
<- Leon Bailey
-> Wendell
69'

Wieder scheitert Bellarabi

Havertz schickt den Rechtsaußen in den Strafraum. Bellarabi fackelt nicht lange und zieht schnell ab. Sommer pariert den halbhohen Schuss und hält sein Team weiterhin in Front.
65'
<- Lars Stindl
-> Marcus Thuram
62'

Demirbays Zuckerpass

... wird von Bellarabi nicht verwertet. Der Rechtsaußen wird tief geschickt und schließt im Strafraum mit rechts ab. Sommer pariert den Flachschuss allerdings stark.
60'

Thuram zündet den Turbo

Der Franzose fährt mit Ball am Fuß einen Konter und sprintet über 50 Meter. Er lässt Bender stehen und spielt ins Zentrum zum mitgelaufenen Herrmann. Tah rettet vor dem Abschluss.
58'

Alario auf den Oberrang

Havertz spielt einen starken Pass in den Strafraum. Demirbay lässt den Ball durch seine Beine laufen, sodass die Kugel zu Alario rollt. Der zieht sofort ab, jagt das Spielgerät aber locker sechs Meter über das Gehäuse.
56'

Neuhaus vergibt

Weiser verliert die Kugel an Hofmann. Der chipt den Ball in den Strafraum, wo Neuhaus frei ist. Der nimmt die Kugel sauber an und schließt mit links ab. Hradecky reagiert glänzend und rettet sein Team vor dem 1:3.
55'

Guter Freistoß Demirbay

Der Mittelfeldmann bringt die Kugel zum zweiten Pfosten. Dort ist Sven Bender eingelaufen und komplett frei. Er trifft die Kugel nicht richtig, Sommer kann den Ball sicher fangen.
52'

Lang ersehntes Comeback

Charles Aranguiz, der am 7. Spieltag beim 1:1 gegen Leipzig einen Haarriss zugezogen hatte, ist nun erstmals wieder dabei. Der Chilene leitet direkt die Geschike im Zentrum der Hausherren.
48'

Leverkusen mit Schwung

Dier Heimelf kommt gut aus der Kabine und macht ordentlch Dampf. Aranguiz sucht im Mittelfeld den schnelleren, direkteren Weg in die Tiefe.
Beginn zweite Hälfte
45'
<- Charles Aránguiz
-> Julian Baumgartlinger

Halbzeit-Fazit

Bayer begann dominant, hatte mehr vom Spiel. In Führung gingen allerdings die Gäste. Nachdem Volland ausgleichen konnte, setzte sich Gladbach erneut über die rechte Seite durch und machte so das 2:1. Eine temporeiche Partie - mit leichten Vorteilen für die zurückliegenden Leverkusener.
Halbzeit
45'

Alario verzieht

Ginter unterläuft ein Schnitzer, die Kugel landet beim Argentinier Alario. Der Stürmer läuft alleine auf Sommer zu und entscheidet sich für einen Abschluss auf die rechte obere Ecke. Er will es etwas zu genau machen, die Kugel schrammt wenige Zentimeter am Kreuzeck vorbei.
44'
substitutesJulian Baumgartlinger
42'

Thuram schiebt ein

Wieder kommen die Fohlen über rechts durch. Lainer bedient Herrmann und dieser spielt die Kugel scharf in den Torraum, wo Thuram frei steht und das Spielgerät nun selbst einfach nur noch reindrücken muss.
42'

Marcus Thuram

TOR!

1 : 2
Marcus Thuram
40'

Volland überragt

Drei Torschüsse sind die meisten aller Spieler, 80 Prozent gewonnene Duelle sind ebenfalls Bestwert.
36'
substitutesJonathan Tah
35'

Offensivfeuerwerk

Es gab bereits neun Torschüsse in dieser Partie. Sieben gab Bayer ab, zwei die Fohlen.
31'

Volland im Fallen

Der Torschütze wird tief geschickt, Ginter ist eng an ihm dran. Der Stürmer verliert die Balance, im Fallen bringt er die Kugel mit rechts noch auf das Tor. Sommer fängt das Spielgerät aber sicher.
29'

Bellarabi testet Sommer

Der ehemalige Nationalspieler wird auf rechts geschickt. Bellarabi hat Platz und schließt wuchtig mit rechts ab. Der Ball geht in hoher Geschwindigkeit Richtung Tor, Sommer wischt den Schuss über den Querbalken.
27'

Volland aus 22 Metern

Der Stürmer hat durch seinen Treffer Selbstvertrauen getankt und versucht es mit einem Distanzschuss. Der Ball geht einen guten Meter am rechten Pfosten vorbei.
25'

Volland egalisiert

Alario behauptet im Mittelfeld die Kugel und steckt einen überragenden Pass durch das Zentrum in den Lauf für den gestarteten Volland. Der kann alleine auf Sommer zulaufen. Er umkurvt den Keeper und schiebt locker mit rechts ein.
25'

Kevin Volland

TOR!

1 : 1
Kevin Volland
23'

Wendt tritt - ein gutes Omen?

Oscar Wendt traf erstmals in zwei Bundesliga-Spielen in Folge (zuvor gegen Frankfurt). Die Fohlen verloren noch nie wenn der Schwede traf (bislang 13 Siege, ein Remis).  
21'

Effizienz pur

Oscar Wendt nutzte den ersten Gladbacher Torschuss der Partie zum 1:0.
18'

Wendt schiebt ein

Die Gladbacher zeigen einen starken Angriff über die rechte Seite. Thuram setzt sich gegen Wendell durch, eine Körpertäuschung genügt. In der Mitte macht Wendt einen sehr cleveren Laufweg, startet im Rücken der ballorientierten Abwehr und sticht in hohem Tempo in den Torraum. Die Hereingabe Thurams muss er nur noch über die Linie drücken.
18'

Oscar Wendt

TOR!

0 : 1
Oscar Wendt
15'

Hohes Pressing

Die Fohlen laufen die Leverkusener nun deutlich früher an und stören den Spielaufbau bereits im ersten Drittel. Aber die Hausherren erweisen sich als äußerst ballsicher und können sich spielerisch lösen.
12'

Dominante Werkself

Die Hausherren kommen aktuell auf 66 Prozent Ballbesitz. Gladbach setht nun besser, beteiligt sich aber noch nicht so sehr am Spiel.
8'

Der erste Angriff

... der Gladbacher kommt über rechts durch und flankt flach in die Mitte. Tah klärt vor Thuram.
6'

Viel Tempo

Die Heimmannschaft zeigt sich sehr dominant in dieser Anfangsphase, sie drücken die Gladbacher richtig hinten rein. Die dritte Ecke der Partie können die Fohlen nicht ganz klären, den zweiten Ball fischt Sommer aus der Luft.
3'

Flotter Beginn

Die Hausherren legen gut los, erarbeiten sich in den ersten Spielminuten gleich zwei Eckbälle.
Anstoß

Wieder Dreierkette?

Rose ließ in Dortmund im Pokal erstmals in dieser Saison von Beginn an mit einer Dreierkette spielen, das könnte sich nun in der Besetzung Jantschke, Ginter und Elvedi fortsetzen.

Ginter wieder da

Matthias Ginter steht erstmals seit vier Wochen wieder in der Startelf. Am 7. Spieltag beim 5:1 gegen Augsburg hatte er sich eine Schulterverletzung zugezogen und fehlte seitdem.

Startelf umgekrempelt

Mönchengladbach hat fünf Änderungen in der Startelf gegenüber der Pokalniederlage in Dortmund vorzuweisen. So viele Änderungen waren es von Pflichtspiel zu Pflichtspiel innerhalb dieser Saison noch nie.

Drei Änderungen gegenüber Pokalsieg

Gegenüber dem 1:0 gegen Paderborn rücken bei Leverkusen Sven Bender, Wendell und Kerem Demirbay für Lars Bender, Aleksandar Dragovic und Nadiem Amiri in die Startelf. Eine längere Auszeit hat keiner der drei Neuen hinter sich.

Die Fohlen-Startelf

Sommer - Ginter, Jantschke, Elvedi - Lainer, Kramer, Neuhaus, Hofmann, Wendt - Herrmann, Thuram

So startet die Werkself

Hradecky - Weiser, Bender, Tah, Wendell - Baumgartlinger, Demirbay - Bellarabi, Havertz, Volland - Alario

Das sagt Marco Rose

"Leverkusen hat sehr viel Qualität, vor allem in der Offensive. Ihr Anlaufen ist sehr aggressiv. Es ist also ein Spiel mit hoher Intensität zu erwarten. Nach dem Aus im Pokal w ollen wir so schnell wie möglich zurück in die Erfolgsspur."

Das sagt Peter Bosz

"Gladbach wird hoch Druck machen und intensiv nach vorne spielen wollen. Das wollen wir auch. Normalerweise muss das dann ein sehr interessantes Spiel werden. Wir wollen gewinnen."

Das Schiedsrichtergespann

Daniel Siebert (SR), Lasse Koslowski (SR-A. 1), Jan Seidel (SR-A. 2), Christian Gittelmann (4. Offizieller), Martin Petersen (VA) und Christian Fischer (VA-A).

Neuer Rekord in Sicht

Patrick Herrmann wurde 139-mal in einem Bundesliga-Spiel ausgewechselt. In der Bundesliga-Historie wurde nur Gerald Asamoah Halil Altintop noch einmal öfter ausgewechselt (140-mal).

Spielstark:

Mönchengladbach erzielte 15 seiner 19 Saisontore aus dem laufenden Spiel heraus.

Ligaspitze

Mönchengladbachs Neuzugänge erzielten schon acht Tore (Thuram 4, Embolo 3, Lainer eins).

Mönchengladbach...

lag diese Bundesliga-Saison sechs mal in Führung, es gab dann sechs Siege.

Kommt in Schwung:

Marcus Thuram erzielte seine vier Bundesliga-Tore alle in den letzten fünf Spielen; er schloss intern zu Top-Torschütze Alassane Plea auf.

Bosz und die Borussia

Peter Bosz feierte seinen höchsten Sieg als Trainer in der Bundesliga gegen Mönchengladbach (6:1 am 23. September 2017 mit dem BVB, ein 6:1 erlebte er später auch noch mit Bayer gegen Frankfurt).

Gern gesehener Gast

Die Werkself feierte gegen Mönchengladbach die meisten Heimsiege in der Bundesliga (20).

Topstart der Borussia

Die Borussia hat nach neun Spieltagen 19 Punkte auf dem Konto; das ist die beste Fohlen-Bilanz seit 32 Jahren. 1987/88 unter Wolf Werner waren es auf drei Punkte umgerechnet ebenfalls 19 Zähler.

Gladbach wie 1976/77

Der Spitzenreiter gibt sich die Ehre: Erstmals seit der letzten Meistersaison 1976/77 ist Mönchengladbach an drei Spieltagen in Folge Spitzenreiter.  

Herzlich Willkommen im Matchcenter der Partie

Leverkusen gegen M'gladbach am 10. Spieltag der Bundesliga-Saison 2019/20 in der BayArena. An dieser Stelle findest du in Kürze alle Informationen zum Match.