Nächstes Spiel in
00T01S27M39S

BSC

1 : 1

(1 : 1)

FINAL

SCF

Tickets
Alle Spiele
Spielende
90' + 2'

Lienhart mit dem Kopf

Der gerade eingewechselte Lienhart köpft nach einer Ecke links am Tor vorbei.
90' + 1'
<- Philipp Lienhart
-> Gian-Luca Waldschmidt
90' + 2'

Nachspielzeit in Berlin

Es gibt vier Minuten oben drauf.
88'

Hertha will mehr

Die Gatgeber wollen dennoch mit aller Macht den Sieg und gehen mit viel Wut im Bauch nach vorne. Es fehlt aber der letzte Pass.
88'

VAR

Nach Rücksprache mit den Kollegen aus Köln nimmt Schiedsrichter Benjamin Cortus seine Entscheidung zurück: Kein Elfmeter!
86'

ELFMETER IN BERLIN!

Dardai geht mit Gulde am linken Strafraumeck in den Zweikampf und wird im Strafraum schließlich runtergezogen! Strafstoß für Berlin!
84'
<- Palko Dardai
-> Salomon Kalou
82'

Großchance für Freiburg

Günter bringt den Ball von links in die Mitte auf Waldschmidt, der direkt aus 14 Metern abdrückt. Jarstein kann den Flachschuss geradeso nach rechts abwehren, Petersen kommt zum Nachschuss einen Schritt zu spät.
79'

Freiburg kämpft

Mit vollem Einsatz kämpft Freiburg um den Punkt und legte über sechs Kilometer mehr zurück als die Berliner. Mit diesem Aufwand laufen die Gäste immer wieder Löcher zu und machen Hertha das Leben schwer.
78'
substitutesOndrej Duda
76'

Starke Aktion

Plattenhardt setzt sich links schön durch, seine Hereingabe  wird jedoch von Gulde zum Einwurf geklärt.
75'

Eigener Mann

Lazaro mit einem Flachpass von rechts, Heintz will klären und trifft mit Höfler seinen eigenen Mann am Kopf. Es geht aber weiter für den Freiburger!
72'
<- Chima Okoroji
-> Roland Sallai
72'

Gulde artistisch

Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld kommt setzt Gulde nach einem Abpraller aus acht Metern zum Seitfallzieher an. Keine Gefahr!
71'
<- Davie Selke
-> Vedad Ibiševic
70'

Toller Ballgewinn

Leckie erobert die Kugel per Grätsche schön im Mittelkreis gegen Haberer und passt direkt links raus auf Kalou. Der Ivorer zieht dann mit Dampf in die Mitte und drückt ab - in die Arme von Schwolow.
68'

Unter Bedrängnis

Lazaro passt die Kugel überlegt von rechts in die Mitte, dort bekommt Ibisevic aber unter Bedrängnis von Heintz nicht genug Druck auf den Ball. Schwolow ist zur Stelle!
67'

Jubiläum

Durch seine Einwechslung kommt Leckie zu seinem 100. Bundesliga-Einsatz.
65'

Leichte Probleme

Lazaro schlägt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld gut in die Mitte, Schwolow kommt aber raus und faustet die Kugel nach vorne. Kalou und Luckassen stehen sich im Rückraum jedoch gegenseitig auf den Füßen und können den Abpraller nicht nutzen.
62'
<- Mathew Leckie
-> Javairo Dilrosun
62'

Großchance für Hertha

Pech für die Berliner: Dilrosun zündet links den Turbo und geht in seiner besten Szene an Haberer vorbei. Die anschließende Flanke kommt perfekt für Ibisevic, der per Kopf aber wenige Zentimeter am langen Pfosten vorbeiköpft.
60'

Aufgerückt

Günter setzt sich links durch und marschiert nach vorne. Sein, vermutlich als Flanke gedachter Chipball wird von Jarstein jedoch runtergepflückt.
58'

Kübler zur Ecke

wieder kommt es auf der linken Außenbahn zum Duell zwischen Kalou und Kübler. Diesmal hat der Freiburger aber die Nase vorn und klärt zur Ecke.
54'

Maier zu ungenau

Mit einer schönen Bewegung geht der Mittelfeldmotor zentral Richtung Tor und kommt zum Schuss: Schwolow ist aber unten und faustet die Kugel zur Seite.
52'

Bissiger

Die Gäste aus Baden sind gut in den Zweikämpfen und geben hier inzwischen den Ton an.
53'
substitutesMarvin Plattenhardt
50'

Zu weit

Waldschmidt steckt links durch auf Günter, der die Kugel mit viel Druck halbhoch in die Mitte schlägt. Waldschmidt verpasst jedoch, Ballbesitz für die Hertha. Die Gäste sind jetzt aber deutlich besser in der Partie.
47'

Petersen sofort da

Haberer flankt von rechts in die Mitte und findet direkt Petersen! Der Top-Joker kommt aus kurzer Distanz fast an den Ball, Lazaro klärt im letzten Moment aber zur Ecke.
Beginn zweite Hälfte
45'
<- Nils Petersen
-> Marco Terrazzino

Halbzeitfazit

Die Hertha ist hier über weite Strecken das aktivere und bessere Team. Nach dem frühen 1:0 verpassten es die Hausherren jedoch das zweite Tor nachzulegen. Freiburg antwortete schließlich mit dem Ausgleichstreffer aus dem Nichts, was den Breisgauern in der Folge zu mehr Auftrieb verhalf.
Halbzeit
43'

Trifft den Ball nicht

Von links kommt die Kugel in die Mitte auf Haberer, der am Elfmeterpunkt den Ball aber nicht trifft und ein Luftloch schlägt. Die Gastgeber müssen aufpassen, dass sie das Spiel hier nicht aus der Hand geben: Freiburg wird nach vorne mutiger!
42'

Einer zu viel

Kalou wird zentral vor dem Strafraum von Maier in Szene gesetzt - aber zeigt sich diesmal zu verspielt. Statt zu schießen, schlägt der Ivorer noch einen Haken und verständelt damit den Ball.
39'

Keiner da

Kalou, immer wieder Kalou: Auch diesmal setzt sich der Außenstürmer links durch, tanzt sich an der Torauslinie nach vorne und forciert den Querpass im Fünfmeterraum, der jedoch keinen Abnehmer findet. Da hätte die Hertha besser nachrücken müssen!
36'

Robin Koch

TOR!

1 : 1
Robin Koch
33'

Wieder über links

Duda per Hacke auf Kalou, der weiter auf den hinterlaufenden Plattenhardt. Dessen Flanke erreicht Lazaro am zweiten Pfosten, der Österreicher bringt aber nicht genug Druck auf die Kugel. Abstoß!
31'

Maier trifft eigenen Mann

Herthas Eigengewächs behauptet sich 20 Meter vor der Kiste gegen Terrazzino und trifft dann seinen eigenen Mann. Abseits.
30'

Schwolow zur Stelle

Duda drückt aus 18 Metern ab, Schwolow ist aber in der rechten Ecke und faustet die Kugel zur Seite. Hertha drückt hier massiv auf den zweiten Treffer!
29'

Wieder Kalou

Der Außenspieler macht momentan, was er will gegen Kübler. Auch diesmal vernascht er den Verteidiger mit zwei Haken im Strafraum, der Schuss geht dann aber knapp über das Tor.
26'

Kein Abschluss

Kalou geht von links in den Strafraum, dreht zwei Mal gegen Kübler auf, verpasst aber den Abschluss. Kübler kämpft sich zurück und klärt die Situation acht Meter vor dem Tor.
23'

Per Konter

Hertha kontert im eigenen Stadion: Duda geht mit Dampf nach vorne und schickt Kalou auf der linken Seite. Der Pass ist jedoch zu ungenau, Einwurf für Freiburg. Da war mehr drin!
20'

Mit Tempo

Lazaro zündet den Turbo und geht mühelos an Günter vorbei - nicht ganz. Der Freiburger schmeißt sich rechts im Strafraum gerade noch in die Hereingabe. Ecke!
17'

Freistoß aus dem Halbfeld

Lazaro tritt rechts an, nachdem Heintz Kalou nur per Foul stoppen kann. Die Freistoßflanke segelt aber an allen vorbei. Chance vertan!
15'

Aus der Distanz

Immerhin mal ein Abschluss: Waldschmidt drückt aus halblinker Position vom Strafraumeck einfach mal ab. Rechts vorbei, keine Gefahr!
13'

Wie antwortet der SC?

Nach dem Führungstreffer nehmen die Gastgeber ein wenig das Tempo raus und kontrollieren die Partie. Der Sport-Club hat dem im Moment wenig entgegenzusetzen.
7'

Ondrej Duda

TOR!

1 : 0
Ondrej Duda
5'

Mit Tempo

Dilrosun zeigt zum ersten Mal, was er kann. Sein Tempovorstoß auf links wird jedoch zur Ecke geklärt.
3'

Nervöser Beginn

Hertha will von Beginn an die Spielkontrolle übernehmen. Dabei schleichen sich aber leichte Ballverluste ein. Auch auf der anderen Seite Nervosität und leichte Ballverluste durch ungenaue Pässe.
Anstoß
Kapitän Günter Frantz nicht im Kader und Petersen auf der Bank, so muss nun Günter die Kapitänsbinde beim SC übernehmen. In dieser Saison tut er dies nun erstmals, in seiner Bundesliga-Karriere führet er Freiburg aber bereits zwei Mal in der vergangenen Saison als Spielführer auf das Feld (am 3. und 4. Spieltag).
Neue Chancen Haberer steht erstmals seit dem 2. Spieltag in der Startelf, Waldschmidt zum ersten Mal seit Runde 1. Terrazzino beginnt zum vierten Mal, er stand unter anderem. auch bei den beiden einzigen Saisonsiegen der Breisgauer in der Anfangsformation.
Streich muss Erfahrung kompensieren SC-Coach Streich muss heute mit Niederlechner, Gondorf und Kapitän Frantz auf drei seiner routiniertesten Spieler verzichten, Für die drei rücken Waldschmidt, Terrazzino und Haberer ins Team. Folge ist die jüngste Startelf der Freiburger in dieser Saison, erstmals sind die beginnenden Spieler im Schnitt unter 26 Jahre alt (genau 25,3 Jahre).
Neue Innenverteidigung Gegen Mainz hatten noch Stark und Rekik die Innenverteidigung gebildet, beide fehlen heute im Hertha-Kader. Stattdessen kam neben Luckassen auch Lustenberger neu in die Startelf, die beiden bilden nun also ein Innenverteidigergespann, das es in der Bundesliga bislang noch nicht gegeben hat.
Startelfdebüt Der Ende August aus Eindhoven gekommene Derrick Luckassen steht erstmals in einem Bundesliga-Spiel in der Startelf, zuvor hatte es für ihn lediglich einen dreiminütigen Kurzeinsatz beim 4:2-Heimsieg gegen Mönchengladbach gegeben.

So startet der SC Freiburg

Schwolow - Günter, Heintz, Gulde, Kübler - Koch - Sallai, Höfler, Terrazzino, Haberer - Waldschmidt

So startet Hertha BSC

Jarstein - Plattenhardt, Lustenberger, Luckassen, Lazaro - Maier, Skjelbred - Javairo, Duda, Kalou - Ibisevic

Das sagt Streich

"Wir fahren mit Selbstbewusstsein nach Berlin. Wir haben in dieser Saison schon gezeigt, dass wir gut Fußball spielen können."

Das sagt Dardai

"Wir wollen am Sonntag unsere Spielidee durchziehen und den Schwung aus der Woche mitnehmen - dann haben wir gute Chancen, das Spiel zu gewinnen!"

Das Schiedsrichtergespann

Benjamin Cortus (SR) / Florian Badstübner (SR-A. 1) / Mark Borsch (SR-A. 2) / Alexander Sather (4. O.) / Martin Petersen (VA) / Sven Waschitzki (VA-A)

Wieder Grund zum Feiern?

Spiele gegen Hertha sind für Janik Haberer Festtage: Am 28 August 2016 feierte er in Berlin sein Bundesliga-Debüt, in den nächsten beiden Meisterschafts-Begegnungen war er jeweils Torschütze – nur gegen die Hertha traf er schon zwei Mal.

Glücksbringer

Herthas Davie Selke verlor in fünf Bundesligaspielen noch nie gegen den Sport-Club, während Freiburgs Mike Frantz sich in acht Spielen noch nie den Berlinern geschlagen geben musste.

Gegen den Ex

Vladimir Darida bestritt zwischen 2010 und 2013 54 Bundesligaspiele für Freiburg, kam dabei auf neun Tore und zehn Vorlagen für den SC. Nach dem Abstieg 2015 wechselte er zur Hertha.

Schwer zu schlagen

Die "Alte Dame" gewann nur eins der letzten zehn Bundesligaspiele gegen den einstigen Lieblingsgegner; am 1. Spieltag 2016/17 durch ein Tor von Julian Schieber in der fünften Minute der Nachspielzeit.

Streich-Effekt

Die Hertha war mal ein Angstgegner der Freiburger, doch mit Christian Streich hat sich das geändert: Seit Amtsantritt des SC-Trainers gab es drei Siege, fünf Remis und nur eine Niederlage.

Heim-Knipser

Vedad Ibisevic hat in Bundesliga-Heimspielen einen Lauf, traf saisonübergreifend in jedem der letzten fünf Spiele im Olympiastadion (sechs Tore). In dieser Spielzeit kommt der Berliner Kapitän auf vier Treffer – alle zuhause erzielt.

Gut drauf

Freiburg ist aktuell ein unangenehmer Gegner, verlor nur eins der letzten fünf Bundesligaspiele.

Überraschung

Damit, dass die Herthaner nach sieben Spieltagen vor dem FC Bayern stehen, hatte in der Hauptstadt wohl niemand gerechnet. Zum vergleichbaren Zeitpunkt der Saison gab es das zuletzt vor zehn Jahren.

Spitzenteam

Hertha BSC hat in dieser Saison nur eins der sieben Bundesligaspiele verloren und gehört mit 14 Punkten zur Spitzengruppe.

Herzlich Willkommen

Hertha BSC und der Sport-Club Freiburg leuten den Bundesliga-Sonntag ein. Die Partie im Olympiastadion wird um 15:30 Uhr angepfiffen.