Nächstes Spiel in
00T01S15M27S
Schwarzwald-Stadion

SCF

0 : 0

(0 : 0)

FINAL

B04

Tickets
Alle Spiele
Spielende
90' + 3'

Distanzschuss

Noch ein Schuss der Breisgauer. Günter haut aus 25 Metern mit Links drauf - der Ball streicht rechts am Tor vorbei.
90' + 1'

Pfosten

Pech für den Sport-Club, der Pfosten verhindert das 1:0. Die Breisgauer kontern. Haberer zieht mit Tempo durch die Mitte, legt dann leicht links zu Luca Waldschmidt. Der macht einen Schritt in die Mitte, zieht aus 24 Metern ab. Hradeck schaut dem Ball nur hinterher - doch der knallt gegen das Gebälk.
90'

Erstmals die Binde

Nach der Auswechslung von Kevin Volland trägt Jonathan Tah erstmals die Kapitänsbinde in einem Bundesliga-Spiel.
89'
<- Lucas Höler
-> Mike Frantz
88'

Abgekocht

Genialer Ball bei Freiburg links raus auf Sallai. Der marschiert, geht dann im Strafraum in die Mitte um zu schießen. Allein, Weiser hat die Fußspitze am rechten Ort und schnappt sich den Ball.
84'
<- Paulinho
-> Kevin Volland
83'
<- Isaac Kiese Thelin
-> Dominik Kohr
80'

Hoffnung auf Tore

Freiburg und Leverkusen spielten 2018/19 in der Bundesliga noch nicht 0:0.
78'
substitutesChristian Günter
76'

Einwechslung Bailey

Drei seiner zehn Bundesliga-Tore erzielte Leon Bailey als Joker (alle 2017/18).
74'

Das war knapp

Die beste Chance der Freiburger bisher. Langer Ball in den Strafraum. Da kommt Günter von links angerauscht, hält den linken Fuß hin - und haut das Leder aus zehn Metern knapp über die Latte.
71'
<- Leon Bailey
-> Julian Brandt
70'

Kein Abseits

Was für ein Pass! Langes Ding vorne in die Spitze bei Bayer. Da ist Alario nicht im Abseits. Er nimmt den Ball gekonnt mit. Aber Koch ist da und spitzelt das Leder weg. Das war Rettung in höchster Not.
70'

Keiner kommt hin

Julian Brandt wird halbrechts im Strafraum gut frei gespielt. Der schlenzt das Leder an den Fünfer in die Mitte. Aber Alarion und Kohr kommen nicht hin.
69'

Freiburg wird gefährlicher

Die Gastgeber haben sich zuletzt ein wenig befreit und selbst vorne für Gefahr gesorgt.
68'

Arbeitslose Keeper

Keiner der 15 Torschüsse kam bislang auf eines der beiden Tore.
66'

Freiburg mutiger

4:3 Torschüsse für Freiburg in Hälfte zwei.
66'

Frantz kann ihn nicht stoppen

Wieder Günter über links. Seine Flanke kommt lang ans rechts Fünfereck. Da ist Frantz ganz frei, will den Ball mit dem Rücken zum Tor in Brusthöhe stoppen. Doch das Leder springt ihm weit vom Fuß weg. Sonst hätte das gefährlich werden können.
64'

Schuss Waldschmidt

Nach einer Flanke von links wird der Ball an die Strafraumlinie abgewehrt. Da ist Luca Waldschmidt, geht zwei Meter und schießt. Allerdings mehr ein Schüsschen. Hradecky geht runter und packt sich den locker.
63'
substitutesNicolas Höfler
61'
substitutesDominik Kohr
62'

Alle in der Freiburger Hälfte

Der Sport-Club kommt fast gar nicht raus. Bayer macht Druck, beherrscht das Spiel. Die Gastgeber stehen tief mit zwei Viererketten vor dem eigenen Strafraum. Alle Spieler bis auf Hradecky sind zeitweise in Freiburgs Spielhälfte.
57'

Freiburg hält Bayer vom Tor fern

Sieben der elf Torschüsse gab Leverkusen von außerhalb der Sechzehners ab.
54'

In den Rücken gespielt

Langer Ball auf Brandt. Der nimmt das Leder aus der Luft, spielt dann von der Grundlinie links zurück ans Fünfereck. Einen Tick zu weit nach hinten, so kommt Alario nicht hinter den Ball und schießt vorbei.
49'

Guter Start

Freiburg ist gleich gefährlich. Gondorf bringt den Ball von links rein, hinten lauert Frantz ganz blank. Davor aber steht Wendell und kann klären.
48'
substitutesLukas Kübler
Beginn zweite Hälfte
45'
<- Gian-Luca Waldschmidt
-> Manuel Gulde

Halbzeitfazit

Kein Torschuss gegen kein Schuss aufs Tor. Die erste Halbzeit in Freiburg wird vor allem von der starken Defensive beider Mannschaften bestimmt. Leverkusen macht das Spiel, kann sich aber gegen die tief stehende SC-Abwehr keine guten Chancen herausspielen. Einzig durch Fernschüsse strahlen die Leverkusener etwas Gefahr aus. Freiburg macht nach vorne sehr wenig.
Halbzeit
44'

Guter Schuss

Kai Havertz sorgt für Gefahr. Der junge Spielmacher kriegt gut  25 Meter zentral vor der Kiste den Ball. Eine kurze Drehung, dann zieht er mit links ab. Das Leder geht Koch durch die Beine, rauscht Richtung rechter Pfosten - und geht knapp vorbei.
42'

Starkes Laufduell

Das war mal ein Laufduell. Über 40 Meter versucht Günter, Kohr an der linken Außenlinie zu überrennen. Der Leverkusener kann das Tempo aber mitgehen und verhindert eine Flanke.
41'

Comeback von Haberer

Janik Haberer kommt zu seinem zweiten Bundesliga-Einsatz in dieser Saison.
38'
<- Janik Haberer
-> Florian Niederlechner
38'

Gondorf blockt

Julian Brandt will den Ball rechts um die Mauer drehen. Da steht Gondorf und blockt den Schuss ab.
36'

Handspiel

Sven Bender hämmert  aus 20 Metern halblinks volley drauf. Gulde schmeißt sich in den Schuss und bekommt den Ball an die Hand. Freistoß aus 17 Metern halblinks für die Werkself.
36'

Mr. 100 Prozent

Lukas Kübler war beim SC am häufigsten am Ball und verlor als einziger Spieler auf dem Platz noch keinen Zweikampf.
34'

Bender im Weg

Freiburg spielt gut über links. Da ist Frantz frei, spielt scharf halbhoch in die Mitte, wo Niederlechner wartet. Am kurzen Fünfereck ist Bender und lenkt die Flanke mit dem Knie zur Ecke.
32'

Miese Bilanz

Freiburg hat noch nicht ein Mal in diesem Spiel geschossen - Leverkusen schon zwei Mal, aber beide nicht aufs Tor.
30'

Kohr zu hoch

Nach einer Ecke kommt der Ball zu Kohr, der aus der Drehung aus 25 Metern abzieht. Viel zu hoch.
28'

Volland aus der Distanz

Der Nationalspieler schnappt sich das Leder und marschiert damit 15 Meter durchs Mittelfeld. Aus 25 Metern zentral zieht er ab - rechts gut einen Meter am Pfosten vorbei.
26'

Reingeschlagen

Freistoß für den SC rechts aus 45 Metern. Gondorf schlägt das Leder an den Elfmeterpunkt - Schiri Dankert pfeift Abseits.
20'

Voll in die Mauer

Kai Havertz will den Ball vom rechten Strafraumeck in die Maschen knallen - er kommt jedoch nur bis zur Mauer. Da schlägt das Leder gegen den Bauch von Niederlechner.
18'

Volland wird gefoult

Kohr spielt von links zu Volland, der sich kurz vor dem Strafraumeck in Richtung Tor dreht. Da steht Heintz und macht das lange Bein. Volland fällt und kriegt den Freistoß.
16'

Guter Konter

Freiburg kommt über links. Da wird Günter klasse die Linie herunter geschickt. Er geht bis zum Strafraumeck, flankt dann auf den langen Pfosen, wo Mike Frantz wartet. Wendell hat aufgepasst und köpft das Ding raus.
15'

Spielbestimmend

Bayer indes hat den Ball in 70 Prozent der Zeit. Und die Werkself hatte den bisher einzigen Torschuss des Spiels.
14'

Zweikampfstark

Die Hausherren haben bisher zwei Drittel der Duelle Mann-gegen-Mann gewonnen.
13'

Schnelles Spiel

Freiburg wird offensiver. Die Breisgauer gewinnen viele Zweikämpfe im Mittelfeld, erobern den Ball und spielen dann schnell nach vorne. Zumeist hoch und lang auf Niederlechner. Das trägt noch keine Früchte.
8'

Leverkusen am Zug

Die Gäste sind das spielbestimmende Team in den ersten sieben Minuten. Bayer hat den Ball und drückt nach vorne. Freiburg ist noch sehr passiv.
7'

Gut aufgepasst

Leverkusen kontert. Brandt will das Spiel schnell machen, passt von der Mittellinie nach links außen zu Volland. Doch Kübler hat aufgepasst, sprintet in den Pass und kann diesen mit der Brust abfangen.
6'

Erster Schuss

Gerade drei Minuten gespielt, da hat Leverkusen die erste Chance. Kohr zieht halbrechts durchs Mittelfeld, dringt in den Strafraum ein und haut aus 14 Metern drauf, zielt flach links unten. Schwolow macht sich lang und lenkt den Ball zur Ecke.
3'

Frühes Anlaufen

Beide Teams stören in den ersten Minuten schon tief in der gegnerischen Hälfte, bei beiden musste daher der Torwart schon den Ball lang schlagen, weil er nach Rückpass angelaufen wurde.
Anstoß

Volland trifft gerne gegen Freiburg

Kevin Volland erzielte in neun Bundesliga-Duellen mit Freiburg sieben Treffer; nur gegen Frankfurt traf Volland öfter (acht Mal). In Freiburg gewann der Linksfuß aber noch nie (drei Remis, zwei Niederlagen).

Herrlich bringt drei Neue

Wie zuletzt vier Mal in Folge verändert Trainer Heiko Herrlich von Pflichtspiel zu Pflichtspiel auch in Freiburg seine Startelf auf drei Positionen. Leon Bailey, Lars Bender und der in der Bundesliga noch gesperrte Karim Bellarabi standen beim 4:2 unter der Woche gegen AEK Larnaka noch in der Startelf, heute starten für sie Jonathan Tah (noch keine Bundesliga-Minute verpasst), Julian Brandt und Lucas Alario.

Haberer ist zurück im Kader

Janik Haberer, der sein erstes Bundesliga-Tor gegen Leverkusen erzielte (Dezember 2016), ist zurück im Kader. Zu Saisonbeginn fehlte er wegen eines Innenbandrisses im linken Knie, kam dann am 3. Spieltag gegen den VFB zu seinem Saisondebüt, ehe er an den letzten drei Spieltagen wegen einer Gehirnerschütterung erneut pausieren musste.

Beide Siege mit Kübler

Lukas Kübler bestritt sein erstes Bundesliga-Spiel gegen Leverkusen (Dezember 2016, Endstand 1:1) und ersetzt heute Philipp Lienhart als Rechtsverteidiger. Es ist Küblers dritter Startelfeinsatz in dieser Bundesliga-Saison, mit ihm als Starter fuhr Freiburg seine beiden Saisonsiege ein (1:0 gegen Schalke, 3:1 in Wolfsburg).

Zwei Neue beim SC

Christian Streich ändert seine Startelf gegenüber dem Spiel in Augsburg auf zwei Positionen. Jerome Gondorf (Zwei Tore beim letzten Startelfeinsatz gegen Stuttgart) startet für Marco Terrazzino, Lukas Kübler übernimmt hinten rechts für Philipp Lienhart.

Die Aufstellung des SC Freiburg

Schwolow - Kübler, Gulde, Heintz, Günter - Koch, Höfler - Frantz, Gondorf - Sallai, Niederlechner

So spielt die Werkself

Hradecky -  Weiser, S. Bender, Tah, Wendell -  Kohr, Dragovic - Brandt, Havertz, Volland - Alario

Das sagt Heiko Herrlich:

"Es ist unser Ziel, gut zu verteidigen – zu Null zu spielen, ist immer ein positives Signal, besonders für den Abwehrverbund, in dem alle gefordert sind. Gestern ist uns das nicht gelungen, aber in Freiburg werden wir es wieder versuchen."

Das sagt Christian Streich:

"Heiko Herrlich kennt uns und weiß wie wir auftreten wollen. Und wir wollen genau so auftreten. Ich habe Vertrauen in unsere Spieler und unser Können. Deshalb freue ich mich auch auf Sonntag."

Das Schiedsrichtergespann:

Bastian Dankert (SR) / René Rohde (SR-A. 1) / Markus Häcker (SR-A. 2) / Marco Achmüller (4. Offizieller) / Günter Perl (VA) / Florian Heft (VA-A)

Freiburg mag den Sonntagmittag

Es ist das erste Sonntagmittagspiel der Saison. Freiburg beflügelt dieser Spieltermin: Am 7. Spieltag 2017/18 gab es ein packendes 3:2 gegen Hoffenheim und am 15. Spieltag das legendäre 4:3 in Köln.

Die Stürmer wirds freuen...

Nicht immer in dieser Saison präsentierten sich die Abwehrreihen beider Mannschaften sattelfest. Leverkusen und Freiburg kassierten die meisten Gegentore (13 – wie Schlusslicht Hannover). Freiburg ließ die meisten Torschüsse zu, Leverkusen die viertmeisten.

Keine Gastfreundschaft

In den vergangenen zehn Bundesliga-Duellen beider Teams gewann nie der jeweilige Gast – den letzten Auswärtssieg bei dieser Paarung schaffte Freiburg im März 2012 (2:0 in Leverkusen).

Herrlichs Freiburg-Vergangenheit

Heiko Herrlich wuchs im 15 Kilometer von Freiburg entfernten Waldkirch auf, spielte in der Jugend drei Jahre beim SC (1986 bis 1989). Als Spieler verlor Herrlich nur eine seiner neun Bundesliga-Partien gegen den SC, als Trainer ist seine Bilanz ausgeglichen.

Herzlich willkommen!

Der SC Freiburg trifft am Sonntag um 13.30 Uhr im Schwarzwald-Stadion auf Bayer 04 Leverkusen. An dieser Stelle findest Du alle Informationen zum Match.