Nächstes Spiel in
03T18S03M18S

WOB

2 : 2

(1 : 1)

FINAL

BMG

Tickets
Alle Spiele
Spielende
90' + 4'

Hin und her

Ganz enge Schlussphase in Wolfsburg! Diesmal flankt Brekalo von links auf Roussillon, der aber per Kopf nicht genug Druck auf den Ball bringt. Drüber!
90' + 2'

Starker William

Erst fidnet er vorne keine Abnehmer bei einer Hereingabe, dann ist er wieder hinten und unterbindet einen Konter über hazard und Cuisance.
90' + 1'

Nachspielzeit in Wolfsburg

Es gibt vier Minuten extra.
90'
<- Yannick Gerhardt
-> Renato Steffen
86'

Schlussoffensive?

Traore wirbelt links und holt einen Eckstoß raus gegen William.
82'
<- Ibrahima Traoré
-> Alassane Pléa
82'
<- Daniel Ginczek
-> Wout Weghorst
81'

Mit der Hacke

Ganz starke Aktion von Weghorst: Der Niederländer legt im Strafraum mit der Hacke für William auf, der aus sieben Metern halbrechter Position aber keinen Druck auf die Kugel bringt, sodass Sommer den Ball locker fängt.
79'

Wendt dazwischen

Knoche schickt den eingewechselten Rexbecaj in den Strafraum, Wendt hat aber seinen Fuß dazwischen und klärt zur Ecke.
76'

Wolfsburg will mehr

Mönchengladbach ist seit der 56. Minute ohne Torschuss, Wolfsburg gab seitdem drei Torschüsse ab.
74'
<- Tony Jantschke
-> Michael Lang
73'
<- Mickael Cuisance
-> Florian Neuhaus
72'
<- Elvis Rexhbecaj
-> Maximilian Arnold
70'

Schöne Kombination

Der Gastgeber kombiniert sich schön über die Außen in den Strafraum, findet aber den letzten Abschluss nicht. Wenige Augenblicke später ist es erneut William, der von rechts einen Abnehmer sucht, aber keinen findet.
68'

Behandlungspause

Nach einem unglücklichen Tritt von Camacho auf den Knöchel von Hazard wird der Belgier fast eine Minute auf dem Platz behandelt. Es geht aber weiter!
65'

Zu weit

Erst Steffen von rechts, dann Rousillon von links: Und jeweils geht die Flanke an allen vorbei. Wolfsburg ist momentan spielbestimmend, Gladbach legt den Fokus aufs schnelle Umschalten.
59'

Wout Weghorst

TOR!

2 : 2
Wout Weghorst
57'

Große Chance

Herrmann, der viel Dampf über rechts macht, flankt die Kugel flach in die Mitte, wo Plea den Ball aber nicht richtig trifft und dadurch weit rüber schießt!
55'
substitutesRenato Steffen
52'

Gute Serie

Thorgan Hazard traf erstmals in drei aufeinander folgenden Bundesliga-Spielen!
48'

Thorgan Hazard

TOR!

1 : 2
Thorgan Hazard
47'

Mit Schwung

Die Wölfe kommen frisch aus der Pause und attackieren die Gäste sehr früh.
Beginn zweite Hälfte
Halbzeit
45' + 1'

Nachspielzeit

Es  gibt 60 Sekunden oben drauf.
44'

Kramer findet Lücke

Der Gladbacher hebelt die VfL-Abwehr mit einem Heber aus, der Schuss von Zakaria wird jedoch geblockt.
42'

Comeback des Torjägers

Erstmals seit zwölf Jahren hat ein Mönchengladbacher nach sechs Bundesliga-Spieltagen vier Tore auf dem Konto (damals Kahe).
37'
substitutesJohn Anthony Brooks
37'

Vorbei

Zakaria drükt halbrechts aus 16 Metern ab - weit links vorbei.
36'

Ruhephase

Nachdem munteren Beginn nimmt der Gastgeber jetzt ein wenig das Tempo raus und lässt das Spielgerät cool durch die eigenen Reihen laufen.
31'

Wendt über links

Der Schwede wird schön von Hazard links in Szene gesetzt, dringt in den Strafraum ein und findet dann keinen Anspieler. Da haben die Laufwege nicht gestimmt, am Ende klärt die Wölfe-Defensive die Situation.
29'

Zwischenfazit aus Wolfsburg

In einer munteren Partie geht es hin und her, beide Teams trafen bereits und kamen zu guten Chancen. Vor allem die Arbeit gegen den Ball gefällt bei beiden Mannschaften, die damit insgesamt sehr diszipliniert auftreten.
25'

Plea mit Dampf

Vorne sorgt der Franzose immer wieder für Gefahr! Diesmal setzt er sich ganz stark im Strafraum mit einer Finte gegen seinen Gegenspieler durch, zielt dann aber zu ungenau. Casteels faustet die Kugel zur Ecke!
24'

Knapp vorbei

Weghorst tankt sich links durch und passt flach von der Torauslinie zurück auf Steffen, der im letzten Moment jedoch von Elvedi entscheidend gestört wird. Ecke!
20'

Fast die Führung

Arnold zirkelt einen Freistoß in die Mitte auf Weghorst, der sich jedoch unfair gegen Elvedi durchsetzt, sodass sein Tor zurückgepfiffen wird.
19'

Probates Mittel

Immer wieder versuchen die Wölfe Weghorst über lange Bälle ins Spiel zu bringen und dann mit mehreren Spielern nachzurücken. Bislang noch ohne Erfolg.
18'
substitutesChristoph Kramer
12'

Renato Steffen

TOR!

1 : 1
Renato Steffen
11'

Goalgetter

Alassane Plea erzielte in seinem siebten Pflichtspiel für Mönchengladbach sein siebtes Tor, vier Mal war er in der Bundesliga erfolgreich, drei Mal im Pokal. In den vergangenen drei (Bundesliga-)Spielen war der Neuzugang damit immer einmal erfolgreich.
10'

Gladbach bleibt dran

Die Borussia nutzt jetzt die Gunst der Stunde und spielt weiter nach vorne.
7'

Alassane Pléa

TOR!

0 : 1
Alassane Pléa
5'
substitutesNico Elvedi
3'

Erster Eckball

William, verfolgt on gleich drei Gladbachern, holt auf Höhe der Torauslinie eine Ecke heraus. Der anschließende Ecke führt nicht zum gewünschten Erfolg: Brooks bringt nicht genug Druck auf den Kopfball.
3'

Angriffspressing

Der VfL Wolfsburg agiert von Beginn an mutig und setzt die Fohlen früh unter Druck.
Anstoß

So spielt Wolfsburg

Casteels - William, Knoche, Brooks, Roussillon - Camacho - Malli, Arnold - Steffen, Brekalo - Weghorst

So spielt Gladbach

Sommer - Lang, Ginter, Elvedi, Wendt - Kramer - Zakaria, Neuhaus - Herrmann, Hazard - Plea

Das sagt Bruno Labbadia

"Die Entwicklung ist zur Zeit sehr positiv. Wichtig ist es jetzt, dass wir mit Rückschlägen gut umgehen. Es war schade, dass wir uns in Mainz nicht für den Aufwand belohnt haben. Das nehmen wir mit und diese Entwicklung wollen wir konsequent weitergehen."

Das sagt Dieter Hecking

"Wolfsburg hat zwei schwierige Jahre hinter sich, hat daraus aber auch Stärke ziehen können. Die Mannschaft wirkt sehr stabil, ist sehr laufstark und arbeitet als Kollektiv sehr gut. Es wird darauf ankommen, dass wir aus einer sehr guten Kompaktheit heraus spielen können."

Das sind die Unparteiischen

Felix Zwayer (SR) / Thorsten Schiffner (SR-A. 1) / Marco Achmüller (SR-A. 2) / Lasse Koslowski (4. Offizieller) / Martin Petersen (VA) / Thorben Siewer (VA-A)

Wolfsburgs Lieblingsgegner

Wolfsburg feierte gegen Mönchengladbach die meisten Bundesliga-Siege (20).

Hecking-Elf gewann zuletzt

Im letzten Duell am 31. Spieltag der Vorsaison feierte Mönchengladbach den höchsten Saisonsieg 2017/18 gegen die Wölfe (3:0).

Gladbach startet besser

Mönchengladbach holte zehn Punkte aus den ersten fünf Spielen, das sind zwei mehr als vor einem Jahr. Neun der zehn Punkte gab es aus Heimspielen.

Große Erfolge

Gladbachs Trainer Dieter Hecking trainierte den VfL Wolfsburg von Dezember 2012 bis Oktober 2016 und wurde mit den Wölfen 2015 DFB-Pokalsieger und Vizemeister.

Lang, lang ist es her

Mönchengladbachs letzter Sieg in Wolfsburg liegt fast 15 Jahre zurück: Am 22. November 2003 gelang dank Treffern von Joris van Hout, Arie van Lent und Joonas Kolkka ein 3:1-Erfolg.

Zuhause eine Macht

Wolfsburg ist gegen Mönchengladbach seit 13 Heimspielen ungeschlagen (11 Siege, 2 Remis), so lange wie aktuell gegen keinen anderen Bundesligisten. Gegen keinen anderen aktuellen Bundesligisten haben die Wölfe auch eine so gute Heimbilanz wie gegen die Fohlen (14 Siege, 2 Remis, 2 Niederlagen).

Angstgegner

Nur gegen die Wölfe verlor die Borussia über die Hälfte der Bundesliga-Spiele (20 von 36).

Höchster Sieg

Gegen die Borussia feierten die Wölfe auch den höchsten Sieg ihrer Bundesliga-Geschichte (7:1 zu Hause am 7. November 1998).

Gute Bilanz

Wolfsburg verlor gegen Mönchengladbach nur eins der jüngsten fünf Bundesliga-Spiele (das letzte, dazu drei Siege und ein Remis). Überhaupt führen die Wölfe im direkten Duell mit 20 zu elf Siegen.

Herzlich Willkommen

Wölfe gegen Fohlen. In der Volkswagen Arena wollen der VfL Wolfsburg und Borussia Mönchengladbach beide durch einen Sieg oben dran bleiben. Anpfiff ist am Samstag um 15.30 Uhr.