Nächstes Spiel in
01T04S28M39S

M05

0 : 0

(0 : 0)

FINAL

WOB

Tickets
Alle Spiele
Spielende
90' + 3'

LATTE!

Baku packt den Hammer aus und knallt den Ball in aller letzter Sekunde aus dem Rückraum an die Latte! Das wäre es gewesen!
90' + 3'

LATTE!

Baku packt den Hammer aus und knallt den Ball in allerletzter Sekunde aus dem Rückraum an die Latte! Das wäre es gewesen!
90' + 1'

Nachspielzeit

In Mainz gibt es zwei Minuten oben drauf.
89'

Wieder aus der Distanz

Arnold schießt aus halbrechter Position aufs Tor, Müller hat den Ball sicher.
88'
<- Renato Steffen
-> Elvis Rexhbecaj
86'

Punkt sichern?

Die Gäste aus Wolfsburg scheinen zufrieden zu sein mit dem Auwärtspunkt - und stabilisieren die Defensive.
82'
<- Wout Weghorst
-> Daniel Ginczek
78'

Pfosten!

Ginczek setzt sich rechts im Strafraum gegen Gbamin durch, dreht einmal auf und schießt mit links aufs kurze Eck. Pfosten!
77'

Volles Risiko

Brekalo spielt den Ball halbhoch auf Camacho und der Spanier fasst sich ein Herz und knallt den Ball direkt aufs Tor. Müller zur Ecke!
75'
<- Jean-Philippe Mateta
-> Alexandru Maxim
74'
substitutesIgnacio Camacho
71'
substitutesAlexandru Maxim
70'
<- Yunus Malli
-> Admir Mehmedi
69'

Mehmedi muss runter

Der Schweizer kann scheinbar nicht weitermachen und humpelt nach einer längeren Verletzungsunterbrechung vom Platz.
67'

Wieder per Flanke

Mwene bringt die Kugel aus dem Halbfeld in die Mitte auf Ujah, der aus zentraler Position aber in die Arme von Casteels köpft.
64'
<- Jean-Paul Boetius
-> Karim Onisiwo
63'

Gute Aktion

Ein langer Ball wird von Onisiwo direkt verarbeitet und für Ujah im Strafraum abgelegt, der Nigerianer nimmt den Ball mit der Brust an und schießt dann über das Tor von Casteels.
59'

Starke Drehung

Mehmedi wird mit dem Rücken zum Tor angespielt, dreht sich dann aber direkt um seinen Gegenspieler und drückt kurz vor dem Strafraum ab - Ecke, weil ein Mainzer dazwischen geht.
56'
substitutesAdmir Mehmedi
53'

Keine Präzision

Kurze Eckenvariante: Brekalo spielt flach auf Roussillion, der den Ball aus dem Halbfeld in die Mitte hebt. Knoche steigt zwar höher als sein Gegenspieler, köpft aber weit rechts vorbei. Da fehlt die nötige Präzision.
51'

Frühes Pressing

Man merkt den Gastgebern an, dass sie sich was vorgenommen haben im zweiten Durchgang. Bislang führt das frühe Pressing aber noch zu keinen Fehlern beim VfL.
48'

Nächster Eckball

Roussillon findet nach einem schönen Flügelwechsel Mehmedi im Strafraum des FSV, aber ein Mainzer bekommt den Fuß dazwischen. Ecke!
Beginn zweite Hälfte

Halbzeitfazit

Nach besserem Start für den FSV kommt der VfL immer besser in die Partie und gelangt vor allem durch Brekalo zu den besten Chancen im Spiel. Die Gäste wirken insgesamt wacher und zielstrebiger nach vorne.

Halbzeitfazit

Nach besserem Start für den FSV kommt der VfL immer besser in die Partie und gelangt vor allem durch Brekalo zu den besten Chancen im Spiel. Die Gäste wirken insgesamt wacher und zielstrebiger nach vorne.
Halbzeit
45' + 4'

Abseits!

Gbmain trifft nach einer Ecke mit einem satten Schuss aus der Distanz, aber Bell steht im Abseits direkt im Blickfeld vor Casteels. Kein Tor!
45' + 1'

Gute Flanke

William flankt von rechts in die Mitte auf den kurzen Pfosten, aber Arnold bekommt nicht genügend Druck auf die Kugel. Abstoß!
45'

Nachspielzeit

Es gibt zwei Minuten extra in Mainz.
43'

Außennetz!

Bell erobert die Kugel nach einer Ecke im Wölfe-Strafraum zurück und legt rechts raus auf Ujah. Der Schuss des Stürmers wird jedoch abgefälscht und geht ans Außennetz. Ecke!
41'

Zu weit

Brekalo flankt - vorbei an Feind und Freund. Abstoß!
38'

Großchance für die Wölfe

Freie Bahn für Brekalo: Der Kroate marschiert nach einem erneuten Ballverlust im Aufbauspiel direkt auf Müller zu und will die Kugel links am Mainzer Keeper vorbeispitzeln. Müller fährt jedoch den Fuß aus und klärt bärenstark zur Ecke!
34'

Ginczek mit der Chance

Brekalo bewegt sich gut zwischen den Linien und setzt Mehmedi mit einem Pass in Szene. Der Schweizer steck die Kugel weiter durch auf Ginczek, dessen Schuss halbrechts im Strafraum jedoch drei Meter links vorbei geht.
32'

Torwartball

Gbamin weißt nicht so genau, wohin mit dem Ball und schießt aus der Distanz einfach mal. In die Arme von Casteels. Die Wölfe stehen hinten sehr gut und lassen, abgesehen von Fernschüssen, wenig zu.
30'
<- Phillipp Mwene
-> Daniel Brosinski
29'

Erster Wechsel?

Brosinski ist am Humpeln und wird jetzt behandelt. Es scheint so, als müsste der Rechtsverteidiger runter.
26'

Zweikampfstark

Der Youngster Rexbecaj gewann fünf von sechs Zweikämpfen und versteckt sich hier nicht.
25'

Niedersachsen werden besser

William und Mehmedi kombinieren sich gut nach vorne, am Ende ist jedoch ein Fuß dazwischen bei der Hereingabe von William. Ecke!
24'

Pfosten!

Gbamin verliert die Kugel im Spielaufbau gegen Maxi Arnold. Rexbecaj treibt das Leder dann nach vorne und sieht links Brekalo. Dessen Schlenzer klatscht jedoch nur gegen den Außenpfosten. Gutes Pressing der Wölfe!
22'

Zu lang

Onisiwo wird mit einem langen Ball geschickt - zu lang. Casteels kommt raus und hat die Kugel!
18'

Per Standard?

Maxim läuft im rechten Halbfeld an. Casteels faustet die Kugel vermeintlich aus der Gefahrenzone. Über Umwege kommt Maxim in der Szene nochmal an die Kugel, schießt aber drüber.
16'

Wieder Brekalo

Der Kroate wird nicht angegriffen, zieht von links nach innen und schießt Vollspann aufs Tor. Jedoch zu ungenau: Der Ball geht weit rechts vorbei!
12'

Erste Wölfe-Chance

Brekalo erst mit einem gelungenen Haken gegen seinen Gegenspieler und dann mit dem Abschluss aus etwa 18 Metern. Müller faustet den Schuss zur Seite und bereinigt so die Situation.
8'

Mainz spielbestimmend

Der Gastgeber übernimmt hier von Beginn an die Kontrolle, findet bislang aber noch keine Mittel gegen die gut gestaffelte Defensive der Wölfe.
6'

Weit drüber

Gbamin drückt aus der Distanz halblinks einfach mal ab. Weiter drüber!
4'

Unglücklich

William will zu seinem Torwart zurückköpfen, aber der Ball geht ins eigene Toraus. Ecke für die Mainzer.
4'

Erster Annäherungsversuch

Quaison dringt durch die Mitte in den Strafraum, dann verspringt ihm aber der Ball. Abstoß!
Anstoß

So treten die Wölfe an:

Casteels - William, Brooks, Knoche, Roussillon - Camacho, Rexhbecaj - Mehmedi, Arnold, Brekalo - Ginczek

Dieser Elf vertraut Sandro Schwarz:

F. Müller - Brosinski, Bell, Niakhate, Aaron - Gbamin, Baku - Quaison, Maxim, Onisiwo - Ujah

Das sagt Labbadia

"Das Spiel gegen Mainz wird sehr intensiv werden. Die Mainzer sind top gestartet, haben tolle Spiele abgeliefert. Aber es wird an uns liegen, ob wir das Spiel erfolgreich gestalten werden. Unser Ziel ist es natürlich, vorne die Tore zu machen und hinten keine reinzubekommen. Dafür muss aber jeder Spieler wissen, was zu tun ist, besonders bei Ballverlusten."

Das sagt Schwarz

"Ich erwarte - trotz der Niederlage gegen Freiburg - eine sehr selbstbewusste Wolfsburger Mannschaft. Wir müssen die Sturheit behalten, in unseren Prinzipien zu bleiben."

Unparteiisch

Tobias Stieler leitet die Partie. Dem Schiedsrichter assistieren Dr. Matthias Jöllenbeck und Arno Blos, vierter Offizieller ist Markus Schüller. Als Video-Assistent kommt Bastian Dankert zum Einsatz, ihm steht Rene Rohde zur Seite.

Ein alter Bekannter

Yunus Malli wechselte im Januar 2017 aus Mainz nach Wolfsburg, traf für die 05er in 129 Bundesliga-Einsätzen 29 Mal und ist damit gemeinsam mit Mohamed Zidan immer noch Rekordtorschütze des Clubs.

Serie unterbrochen

Die Wölfe verloren am letzten Spieltag erstmals in dieser Saison, zuvor waren sie spielzeitübergreifend sieben Pflichtspiele hintereinander ohne Niederlage geblieben.

Heimvorteil

Der 1. FSV ist seit sieben Bundesliga-Partien gegen den VfL zu Hause ungeschlagen. Die ersten beiden Duelle vor eigenem Publikum gewannen die Rheinhessen 2018/19, dreimal aufeinanderfolgend schafften sie das nur 2010/11 unter Trainer Thomas Tuchel.

Trend Remis

Die letzten fünf Bundesliga-Spiele zwischen beiden Teams endeten unentschieden, zuletzt gab es dreimal in Folge ein 1:1.

Herzlich willkommen!

Der 1. FSV Mainz 05 begrüßt den VfL Wolfsburg. Beide sind auf Wiedergutmachung aus: Mainz unterlag am Wochenende in Leverkusen, Wolfsburg gegen Freiburg.