Nächstes Spiel in
04T14S45M57S
Max-Morlock-Stadion

FCN

0 : 4

(0 : 0)

FINAL

BMG

Alle Spiele

Fazit

Der Club hat gekämpft, doch am Ende hat es einfach nicht gereicht. Nach der Führung durch Drmic war die Luft bei den Nürnbergern raus. Somit ist der Abstieg des Clubs besiegelt, die Borussia hat einen Platz in Europa sicher.
Spielende
87'

Hofmann versucht es

Strobl schickt Hofmann mit einem schönen Heber in den Strafraum. Die Direktabnahme aus spitzem Winkel fliegt knapp rechts vorbei!
85'

Höchster Auswärtssieg

Viertes Saisontor von Zakaria, doppelt so viele wie in der letzten Saison, seiner ersten in der Bundesliga. Höchster Gladbacher Auswärtssieg dieser Saison zur rechten Zeit. Zu Hause hatte es auch gegen Mainz ein 4:0 gegeben.
81'

4:0!

Ein schöner Spielzug der Borussia: Drmics Flanke von der rechten Seite wird von Hazard am langen Pfosten kontrolliert und mit viel Übersicht auf Zakaria zurückgelegt. Der Schuss des Schweizers vom Strafraum landet platziert unten rechts im Tor!
80'

Denis Zakaria

TOR!

0 : 4
Denis Zakaria
79'
<- Törles Knöll
-> Eduard Löwen
78'
<- Tobias Strobl
-> Christoph Kramer
76'

Leibold hat Platz

Der Schuss links im Strafraum fliegt weit vorbei. Bei Nürnberg scheint die Luft raus zu sein.
74'

Knapp vorbei

Tillman bedient Ishak links im Strafraum, der aus der Drehung rechts am Tor vorbeischießt.
73'

Torflut

Mönchengladbach erzielte erstmals seit dem 14. Spieltag wieder mehr als zwei Tore in einem Bundesliga-Spiel.
73'
<- Ondrej Petrák
-> Virgil Misidjan
72'
<- Alassane Pléa
-> Ibrahima Traoré
68'

Entscheidung des Belgiers

1387 torlose Minuten (15 Spiele) fanden ein Ende, Erstes Rückrundentor für Hazard. Zehn Saisontore sind eingestellter Saisonrekord für den Belgier.
66'

Hazard erhöht auf 3:0!

Jetzt bricht der Club zusammen: Traore zieht mit Tempo über links in den Strafraum und spielt den Ball an den zweiten Pfosten, wo Hazard ganz frei einschieben kann.
65'

Thorgan Hazard

TOR!

0 : 3
Thorgan Hazard
64'

Das 2:0 für die Borussia!

Ein bitteres Eigentor von Mühl: Zakaria spielt Drmic am Strafraum an, der direkt auf Traore durchsteckt. Die scharfe Hereingabe wird von Mühl unglücklich ins eigene Tor gelenkt.
63'

Lukas Mühl

EIGENTOR!

0 : 2
Lukas Mühl
61'
<- Timothy Tillman
-> Sebastian Kerk
62'

Bauchgefühl schlägt alles

Der Ex-Nürnberger Josip Drmic bestätigt Heckings Bauchgefühl und trifft wie schon gegen Hoffenheim. Sieben seiner 31 Bundesliga-Tore erzielte er in Nürnberg, in keinem anderen Stadion traf er so oft.
58'

Da ist das 1:0!

Drmic bringt die Borussia in Führung! Der eingewechselte Hofmann spielt dem Schweizer perfekt in den Strafraum in den Lauf, der vor Mathenia auftaucht und zum 1:0 am Keeper vorbeischiebt!
56'

Josip Drmic

TOR!

0 : 1
Josip Drmic
52'

Nürnberg am Drücker

Misidjan wirbelt über die rechte Seite, Wendt kann ihn nicht stoppen. Die Pässe in die Mitte sind aber immer zu ungenau, Nürnberg kommt einfach nicht zum Abschluss!
49'

Doppelchance!

Erras und Leibold kommen nach einem Kerk-Freistoß vor dem Tor zum Abschluss. Beide Schüsse werden abgeblockt!
48'
substitutesLouis Beyer
48'

Kerk versucht es

Die Direktbabnahme vom Strafraum wird von Sommer gehalten.

Wendt mit Tempo

Der Gladbacher sprintet über die linke Seite, die Flanke an den zweiten Pfosten findet aber keinen Abnehmer.
Beginn zweite Hälfte
45'
<- Jonas Hofmann
-> Florian Neuhaus

Halbzeitfazit

Nürnberg muss hier heute gewinnen und kämpft stark. Der Club eroberte wichtige Bälle im Zentrum und kam vor allem über den starken Misidjan zu guten Chancen. Gladbach wurde durch Konter gefährlich, nur die letzten Bälle in die Spitze waren oft zu ungenau. Im zweiten Durchgang ist für beide Teams noch was drin - gleich geht's weiter!
Halbzeit
45' + 1'

Die Chance!

Misidjan dribbelt über die rechte Seite und passt in die Mitte auf Ishak, der den Ball auf Löwen ablegt. Ginter wirft sich in den Schuss und blockt die Chance!
44'

Knapp vorbei

Traore flankt von der linken Seite auf Nehaus, der den Ball per Kopf rechts am Tor vorbeisetzt.
42'

Langer Ball

Kramer flankt den Ball aus dem Mittelfeld in die Spitze auf Hazard, der die Kugel perfekt mit dem Fuß annimmt und erst kurz vor dem Abschluss von Mühl gestoppt wird.
42'
substitutesFlorian Neuhaus
38'

Gladbach kommt zu Kontern

Die Borussia schaltet immer wieder schnell über Hazard und Traore um, Nürnbergs Defensive steht aber kompakt und klärt bisher jede Chance.
34'

Freistoß Nürnberg

Kerk schießt halb rechts am Strafraum aus 20 Metern drauf. Der Ball ist für Sommer kein Problem und wird locker aufgenommen.
31'

Nürnberg kämpft

Löwen setzt sich über die linke Seite durch und steckt auf Ishak durch, der den Ball in aussichtsreicher Position verstolpert!
29'

Neuhaus zieht ab

Hazard marschiert über die linke Seite und legt den Ball zurück an den Strafraum, wo Neuhaus abzieht. Der Schuss wird von Erras abgeblockt.
26'

Freistoß Borussia

Traore flankt den Ball von der linken Seite an den rechten Pfosten, wo Ginter in die Mitte legt und Elvedi per Direktabnahme weit drüberschießt!
25'

Leibold!

Der Club macht Druck: Leibold kommt nach Ginters Kopfballabwehr aus 18 Metern zum Abschluss, der aber abgewehrt wird.
23'

Ecke Nürnberg

Kerks flanke von der rechten Seite wird von Ginter im Strafraum geklärt.
22'

Lange Bälle

Immer wieder wird Misidjan lang über die rechte Seite geschickt. Bisher wird der Niederländer aber vom Tor ferngehalten vor dem Pass gestoppt.
19'

Nürnberg im Strafraum

Der Club kombiniert sich in den Strafraum: Misidjan setzt sich gegen Hazard und Neuhaus durch und bedient Leibold am langen Pfosten, der querlegen will. Beyer blockt den Pass vor Ishak ab.
17'

Leibold über links

Kerk schickt Leibold über den Flügel, der Beyer tunnelt und in Richtung Strafraum zieht. Die Flanke auf Ishak wird aber geklärt.
14'

Über die Flügel

Beide Teams bauen das Spiel immer wieder über das Zentrum auf, um dann offensiv über die Außen zu agieren. Bisher sind die Pässe in die Tiefe aber zu ungenau und landen beim Gegner.
10'

Drmic zieht ab!

Der Schuss des Schweizers wird von Mühl im Strafraum abgeblockt.
9'

Guter Angriff

Ishak schickt Misidjan in den Lauf, der über die rechte Seite sprintet. Die Flanke an den langen Pfosten auf Kerk wird im letzten Moment von Sommer abgefangen!
6'

Die Chance!

Hazard bedient Traore auf der rechten Seite, der den Ball direkt auf Zakaria weiterleitet. Der Schuss des Borussen rechts im Strafraum fliegt ganz knapp links am Pfosten vorbei!
5'

Misidjan über rechts

Der Nürnberger ist sehr aktiv und geht immer wieder ins Laufduell mit Wendt. Bisher steht der Gladbacher aber sicher.
3'

Freistoß Nürnberg

Kerk flankt den Ball von der linken Strafraumseite in die Mitte. Neuhaus ist zur Stelle und klärt die Kugel am Elfmeterpunkt.
2'

Gladbach im Ballbesitz

Die Gäste haben Anstoß und spielen direkt über den linken Flügel. Wendt wird aber von Bauer gestoppt.
Anstoß

Drei gefühlte Neuzugänge

Neben der Rückkehr von Christoph Kramer bringt Hecking mit Josip Drmic, Ibrahim Traore und Jordan Beyer jede Menge frisches Blut. Drmic war meist außen vor und spielt erstmals in dieser Saison von Beginn an (zuvor drei Mal Joker). Jordan Beyer beginnt erstmals in der Rückrunde und Ibrahima Traore erstmals seit Ende Januar (zuletzt in Runde 19 beim 2:0 gegen Augsburg in der Startelf).

Vier Änderungen von Hecking

Dieter Hecking nimmt vier Änderungen seiner Startelf vor. Mehr waren es innerhalb der Rückrunde noch nie. Alassane Plea sitzt erstmals seit dem 23. Spieltag zum Anpfiff nur auf der Bank, das war Ende Februar beim 0:3 gegen Wolfsburg.

Margreitter wie Misidjan

Auch Georg Margreitter stand zuletzt am 20. Spieltag in der Nürnberger Startelf, verbuchte anschließend fünf Einwechslungen.

Misdjan lange nicht mehr in der Startelf

Virgil Misidjan stand zuletzt Anfang Februar beim 1:1 am 20. Spieltag gegen Bremen in der Startelf, das ist über drei Monate her. Anschließend wurde er nur noch vier Mal eingewechselt.

Stammelf gesprengt

Nachdem es zuletzt fünf Mal in Folge die gleiche Nürnberger Startelf gegeben hatte, gibt es nun wieder zwei Änderungen - für die verletzten Ewerton und Pereira spielen Misidjan und Margreitter.

Die Startelf von Mönchengladbach

Sommer - Beyer, Elvedi, Ginter - Kramer . Traore, Neuhaus, Zakaria, Wendt - Hazard, Drmic

Die Startelf von Nürnberg

Mathenia - Bauer, Mühl, Margreitter, Leibold - Misidjan, Behrens, Erras, Kerk - Ishak, Löwen

Schiedsrichter:

Frank Willenborg (SR), Holger Henschel (SR-A. 1), Norbert Grudzinski (SR-A. 2), Christof Günsch (4. Offizieller), Timo Gerach (VA), Arne Aarnink (VA-A)

Herrmann fällt aus

Der offensive Mittelfeldspieler der Gladbacher fällt mit einer Zerrung im Oberschenkel aus.

Das sagt Schommers:

"Wir müssen dieses Heimspiel gewinnen. Da muss man keinen mehr pushen. Gladbach spielt eine durchwachsene Rückrunde, aber sie haben noch immer die Chance auf die Champions League. Deshalb werden sie alles in die Waagschale werfen. "

Das sagt Hecking:

"Wir wollen die Chance auf die Champions League wahren. Wir müssen es versuchen, die Chance ist immer noch da. Es ist schade, dass Nürnberg womöglich wieder absteigt. Sie werden am Samstag aber alles probieren, um den möglichen Abstieg mit einem Sieg gegen uns noch zu verhindern."

Ewerton fällt aus, Pereira fraglich

Innenverteidiger Ewerton fällt demnach für das Bundesliga-Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach definitiv aus. Der Brasilianer erlitt am abgelaufenen Spieltag einen Muskelfaserriss der Adduktoren. Ganz so schwerwiegend ist die Verletzung seines Landsmannes Matheus Pereira zwar nicht, ein Einsatz gegen Gladbach ist dennoch fraglich. Der 23-Jährige zog sich eine Zerrung der Oberschenkelmuskulatur zu. "Bei Pereira haben wir noch die Hoffnung, dass es für einen Einsatz am Samstag reichen könnte", sagte Cheftrainer Boris Schommers.

Vorwoche

Nach dem 0:2 des 1. FC Nürnberg in Wolfsburg ist der neunte Abstieg der Franken näher gerückt. Borussia Mönchengladbach hielt derweil durch ein 2:2 gegen Hoffenheim die Chancen auf eine erneute Qualifikation für die Champions League offen.

Hinspiel

Einen Heimsieg bejubeln durfte Borussia Mönchengladbach kurz vor Weihnachten gegen den 1. FC Nürnberg. Thorgan Hazard (47.) und Alassane Plea (86.) schossen die "Fohlen" zu einem souveränen Erfolg gegen den Aufsteiger, dazu verschoss Hazard noch einen Strafstoß. 

Formstark zuhause

Nürnberg verlor keines der letzten drei Bundesliga-Heimspiele, vier ungeschlagene Heimspiele in Folge gab es in dieser Saison noch nie.

Wiedersehen

Dieter Hecking war von Dezember 2009 an drei Jahre lang Club-Trainer, nur Heinz Höher saß bei den Franken öfter auf der Bank als Hecking (102-mal). Josip Drmic schoss 2013/14 17 Tore für den Club, verhinderte den Abstieg aber nicht.

Lieblingsgegner

Die "Fohlen" gewannen die letzten drei Bundesliga-Spiele gegen Nürnberg, der Club gewann allerdings gegen keinen anderen Verein so oft wie gegen Mönchengladbach (23-mal).

Gern in der Fremde

Mönchengladbach holte 13 der 22 Auswärtspunkte in der Rückrunde.

Zugzwang

Nürnberg muss gegen Mönchengladbach gewinnen und ist auf Wolfsburger Schützenhilfe in Stuttgart angewiesen, wenn die Chance auf den Relegationsplatz bestehen bleiben soll.

Herzlich willkommen!

Am 33. und vorletzten Spieltag der Bundesliga-Saison 2018/19 bekommt es der 1. FC Nürnberg mit Borussia Mönchengladbach zu tun. Anpfiff der Partie im Max-Morlock-Stadion ist am Samstag um 15.30 Uhr. An dieser Stelle findest du in Kürze alle Informationen zum Match.