Nächstes Spiel in
02T23S56M18S
Schwarzwald-Stadion

SCF

0 : 4

(0 : 1)

FINAL

BVB

Alle Spiele

Fazit

Die Dortmunder taten sich über das gesamte Spiel schwer, zu ihrem bekannten Offensiv-Fußball zu kommen. Freiburg verschob gut und erarbeitete sich ebenfalls gute Chancen. Der BVB war eiskalt vor dem Tor, nutzte fast jede Chance zu einem Treffer.
Spielende
87'
<- Marco Terrazzino
-> Janik Haberer
87'

Alcacer mit Glück

Der Spanier schießt mit voller Wuch nach links. Der halbhohe Ball wird von Schwolow noch berührt, er kann ihn aber nicht weg vom Tor lenken.
87'

Paco Alcacer

TOR!

0 : 4
Paco Alcacer
86'
substitutesPascal Stenzel
86'

Strafstoß für den BVB

Stenzel bekommt den Ball nach einem Abschluss von Pulisic an die Hand. Alcacer wird schießen.
80'
<- Paco Alcacer
-> Mario Götze
79'

Toler Konter BVB

Sancho dribbelt links in die Tiefe. Reus hinterläuft ihn und wird bedient. Dortmunds Kapitän legt scharf ins Zentrum, dort ist Götze frei und muss nur noch einschieben.
79'

Mario Götze

TOR!

0 : 3
Mario Götze
77'

Freiburg wird aktiver

Die Breisgauer übernehmen die Initiative. Dortmund lässt sich etwas fallen und überlässt dem Heimteam den Ball.
73'

Gondorf aus der Distanz

Der Mittelfeldspieler versucht es aus 20 Metern, der Schuss wird abgefälscht, trudelt am Tor vorbei.
71'
<- Christian Pulisic
-> Raphael Guerreiro
71'

Waldschmidt verzieht

Die Freiburger spielen sich den Ball vor dem BVB-Strafraum zu. Von links wird die Kugel auf Waldschmidt gespielt, der die Kugel direkt mit links nimmt. Das Spielgerät geht knapp am linken Pfosten vorbei.
70'
<- Jérôme Gondorf
-> Mike Frantz
69'

Kein Risiko

Dortmund hat den Ball, spielt aber eher sichere Pässe. Die Borussen kommen so zwar nicht in die Tiefe, aber mit einer Zwei-Tore-Führung im Rücken ist dies auch nicht unbedingt nötig.
66'

Bundesliga-Debüt

Christoph Daferner gibt sein Debüt in der Bundesliga. Der Stürmer kommt für Niederlechner. Beide stammen aus der Jugend des TSV 1860 München.
66'
<- Christoph Daferner
-> Florian Niederlechner
66'

16 Saisontore

Reus kommt nun in dieser Spielzeit auf 16 Treffer, mehr Tore in einer Saison erzielte er im BVB-Trikot noch nie, lediglich für Mönchengladbach 2011/12 war er noch erfolgreicher (damals 18 Saisontore).
63'

Reus zieht mit Legende gleich

Dortmunds Kapitän erzielte in seinem 258. Bundesliga-Spiel sein 115. Tor. Er hat damit genauso viele Treffer auf dem Konto wie die BVB-Legende Lothar Emmerich.
60'

Wie im ersten Durchgang

Der BVB nutzte seinen ersten Torschuss des Spiels zum 1:0, Reus nutzte dann den ersten Versuch nach der Pause zum zweiten Treffer. Freiburg wurde jeweils mit der ersten guten BVB-Aktion eiskalt erwischt.
59'
substitutesJanik Haberer
58'

Freistoß-Variante

Die Freiburger führen einen Freistoß schnell aus, es wird kurz gespielt zu Niederlechner, der aus 17 Metern mit links abzieht. Der Schuss geht knapp am Tor vorbei. Der Stürmer stand aber wohl zum Zeitpunkt des Passes im Abseits.
56'
<- Ömer Toprak
-> Marius Wolf
54'

Reus legt nach

Guerreiro steckt perfekt in den Strafraum zu Reus durch, der frei vor Schwolow die Ruhe behält und die Kugel mit rechts flach ins linke Eck schiebt.
54'

Marco Reus

TOR!

0 : 2
Marco Reus
54'

Gutes Omen

Dortmund hat in dieser Saison nach Führung noch nie verloren (zuvor 20 Siege, drei Remis).
52'

Der Ausgleich lag in der Luft

Freiburg kontert über links, der schnelle Günter und Grifo spielen einen Doppelpass. Freiburgs Linksverteidiger flankt in den Strafraum des BVB zu Frantz. Dem Kapitän des SCF verspringt der Ball, Akanji, Bürki und auch Niederlechner kämpfen um die Kugel, Bürki behält die Oberhand.
48'

Wolf knickt um

Der Rechtsverteidiger will von der Grundlinie aus in den Strafraum flanken, rutscht aber mit dem linken Standbein weg. Sein linker Knöchel gibt nach und knickt um. Wolf wird mit schmerzverzerrtem Gesicht behandelt. Ob er weitermachen kann?
46'

Reus über rechts

Dortmunds Kapitän setzt sich stark gegen Günter durch und legt dann ab ins Zentrum. Sein Ball ist nicht genau genug, geht an Götze und Sancho vorbei.
Beginn zweite Hälfte

Halbzeit-Fazit

Die Freiburger halten gut mit, verschieben gut und verteidigen konsequent. Die Dortmunder kommen kaum vor das Freiburger Tr und in die Tiefe. Nur vor dem Tor von Sancho kamen die Borussen durch eine schnelle Kombination in die gefährlichen Räume.
Halbzeit
43'

Freiburg ist ebenbürtig

Nach Torschüssen steht es hier 5:5. Dortmund gab seinen letzten Torschuss in Minute 21 ab, da versuchte sich Wolf aus der Distanz.
39'

Mehr Ballbesitz bei Dortmund

Die Schwarz-Gelben haben in 61 Prozent der Zeit die Kugel in den eigenen Reihen,kommen aber kaum in die Tiefe.
36'

Weiterhin guter Auftritt

Die Breisgauer machen ein starkes Spiel, lassen den BVB nicht sein Offensivspiel entfalten. Sie verschieben gut und lassen dem Tabellenzweiten wenig Raum.
32'

Grifo stolpert

Der Spielmacher der Breisgauer wird in die Gasse zwischen Weigl und Wolf geschickt. Freiburgs Nummer 32 ist samt Ball im Strafraum, kann diesen aber nicht kontrollieren und vergibt trudelnd eine gute Chance zum Ausgleich.
31'

Knipser Sancho

Nach seinem Doppelpack gegen Mainz legt Sancho auch heute nach und markierte damit die letzten drei Treffer des BVB.
29'

Niederlechner köpft drüber

Grifo bringt eine scharfe Freistoß-Flanke von der linken Seite in den Strafraum. Niederlechner steigt am höchsten und bringt die Kugel in Richtung des Dortmunder Kastens. Das Spielgerät fliegt einen halben Meter über das Tor.
27'

Sancho, der Mann für das 1:0

Wie in der vergangenen Woche gegen Mainz brachte Sancho Dortmund in Führung, insgesamt sorgte der Youngster bereits zum sechsten Mal für das erste Tor einer Partie. Ligaweit schoss nur Hoffenheims Kramaric öfter das 1:0 (sieben Mal).
24'

Grifos Schuss wird abgefälscht

Niederlechner kommt rechts durch, legt flach in den Rückraum zu Grifo, der sofort abzieht. Weigl wirft sich in den Schuss und fälscht diesen zur Ecke ab.
23'

Freiburg steckt nicht auf

Der SC setzt sein Spiel, kompakt stehen und die Dortmunder scharf anlaufen, weiterhin fort.
19'

Reus mit dem Freistoß

Der Kapitän versucht es direkt aus zentraler Position. Der Ball flatter durch de Luft, Schwolow nimmt die Fäuste und klärt.
18'

Eiskalte Dortmunder

Der BVB nutzte seinen ersten Torschuss der Partie zum 1:0. Reus war bei seiner Vorlage erst zum siebten Mal am Ball, Torschütze Sancho zum sechsten Mal.
14'

Günter aus der zweiten Reihe

Der Linksverteidiger rückt nach und nutzt den Raum, den ihm der BVB gibt zu einem Linksschuss, der flach am rechten Pfosten vorbeigeht.
12'

Tolle Kombination

Die Borussia kommt toll mit wenigen Kontakten über links durch bis in den Strafraum. Reus sprintet links in hohem Tempo in die Tiefe und wird bis zur Grundlinie geschickt. Der Kapitän des BVB legt quer in den Torraum zu Sancho, der nur noch einzuschieben braucht.
12'

Jadon Sancho

TOR!

0 : 1
Jadon Sancho
8'

Stabiler SC

Die Hausherren stehen gut. Wenn sie nicht selbst dne Ball haben, überlassen sie dem BVB kaum Raum für dessen Offensivspiel.
6'

Gutes Pressing

Die Dortmunder laufen die Freiburger im Mittelfeld gut an, erzwingen so viele lange Bälle. 
2'

Freiburg beginnt gut

Der Sport-Club hat zu Beginn den Ball in den eigenen Reihen un spielt mutig nach vorne. Der BVB steht erst einmal sicher.
Anstoß

Nur eine Änderung beim BVB

Nachdem an den zuvor letzten neun Spieltagen immer mindestens drei Änderungen in der Startelf vornahm, ist es heute im Vergleich zur Partie gegen Mainz nur eine. Bruun Larsen muss für Guerreiro weichen.

Erfahrene Breisgauer

Mit der Hereinnahme der Routiniers Frantz und Höfler fügte Trainer Streich seiner Mannschaft eine Menge Erfahrung zu und so ist die Startelf der Breisgauer nicht nur etwas älter als die des BVB, sondern hat überraschenderweise sogar mehr Bundesliga-Spiele auf dem Buckel (1077 Partien gegen 1041).

Ungewohntes Offensivgespann

Erst zum zweiten Mal in der Rückrunde stehen Waldschmidt und Niederlechner gemeinsam in der Startelf, zuvor war das nur am 18. Spieltag in Frankfurt der Fall.

Drei Änderungen beim Sport-Club

Im Vergleich zur Niederlage in Bremen nimmt Freiburg-Coach Christian Streich drei Änderungen in der Startelf vor, unter anderem darf der Torschütze von Bremen Waldschmidt wieder von Beginn ran, nachdem er an den letzten drei Spieltagen jeweils nur als Joker zum Zuge gekommen war.

So spielt der BVB

Bürki - Wolf, Weigl, Akanji, Diallo - Witsel, Delaney - Sancho, Reus, Guerreiro - Götze

So spielt der SCF

Schwolow - Stenzel, Schlotterbeck, Heintz, Günter - Höfler, Haberer - Frantz, Grifo - Waldschmidt, Niederlechner

Das sagt der SCF-Trainer

Christian Streich: " Wir arbeiten mit den Spielern, die da sind. Wir haben 16 Mann auf dem Platz. Und die arbeiten sehr gut und konzentriert.  Der BVB schaut auf uns. Sie kommen her und wollen gewinnen mit der Taktik, die sie diese Woche geübt haben.  Wir haben uns mit der Mannschaft etwas erarbeitet. Wir können während des Spiels umstellen und den BVB bespielen."

Das Schiedsrichter-Team

Robert Hartmann (SR) / Christian Leicher (SR-A. 1) / Markus Schüller (SR-A. 2) / Michael Bacher (4. Offizieller) / Benjamin Brand (VA) / Florian Badstübner (VA-A)

Zagadou fraglich

Dortmund muss in Freiburg auf Lukasz Piszczek und Achraf Hakimi verzichten. Der Einsatz von Dan-Axel Zagadou (Knieprobleme) ist fraglich.

Das sagt Favre

"Der SC Freiburg ist immer sehr gut organisiert, läuferisch sehr stark und gefährlich. Sie haben 3:0 gegen Leipzig, 3:0 gegen Gladbach und 1:1 gegen Bayern gespielt. Bei hohen Bällen sind sie sehr gefährlich, haben starke Kopfballspieler. Da müssen wir aufpassen."

Komfortabler Vorsprung

Der SC Freiburg kassierte am letzten Wochenende die zweite Bundesliga-Niederlage in Folge und wartet seit vier Partien auf einen Sieg. Aber das Polster auf Platz 16 ist mit elf Punkten immer noch komfortabel.

Champions League fast gesichert

Dortmund fehlt vor dem 30. Spieltag ein Punkt, dann ist die Champions League sicher. Diesen Punkt kann der BVB in Freiburg aus eigener Kraft einfahren. Wenn Mönchengladbach am Samstag nicht gegen Leipzig gewinnt, sichert sich der BVB das Ticket für die Königsklasse auf dem Sofa.

BVB kann Rekord einstellen

Der BVB ist seit 15 Bundesliga-Spielen gegen Freiburg ungeschlagen. Gegen Nürnberg schaffte der BVB von 1992 bis 2007 16 Duelle in Folge ohne Niederlage. Dieser Vereinsrekord kann jetzt eingestellt werden.

Freiburgs Heimbilanz

Freiburg hat eine miserable Heimbilanz gegen Dortmund, verlor die Hälfte der 18 Bundesliga-Heimspiele und gewann nur zwei. Lucien Favre gewann in der Bundesliga allerdings noch kein Auswärtsspiel in Freiburg.

Herzlich willkommen

Der SC Freiburg bekommt es am Sonntag um 15.30 Uhr mit Borussia Dortmund zu tun. An dieser Stelle findest du alle Informationen zum Match.