Nächstes Spiel in
02T01S17M48S

B04

2 : 0

(0 : 0)

FINAL

FCN

Alle Spiele

Fazit

Leverkusen war total dominant, gewinnt folgerichtig und hätte noch mehr Tore erzielen können. Nürnberg verteidgte stark, konnte sich dem Druck nicht über 90 Minuten entgegenstemmen, dafür war die Bosz-Elf offensiv zu stark heute.
Spielende
90'
<- Paulinho
-> Julian Brandt
90'

Vollands Sammlung ist voll

Bayers Kapitän hat nun gegen alle 18 aktuellen Bundesligisten getroffen, er nutzte heute seinen dritten Torschuss.
87'
<- Dominik Kohr
-> Kai Havertz
86'

Bayer eiskalt

Bauer spielt einen Fehlpass im Aufbau. Brandt gewinnt die Kugel, dribbelt in hohem Tempo in Richtung des Sechzehners des FCN. Im Fallen, Erras zog den Zehner von Bayer am Arm, legt der Nationalspieler ab auf Alario. Der steckt nach links durch für Volland, der alleine vor Mathenia im Strafraum ist und die Kugel mit rechts flach ins rechte Eck spitzelt.
86'

Kevin Volland

TOR!

2 : 0
Kevin Volland
84'

Löwen verzieht

Der Club kombiniert sich mit zwei Hackenpässen in eine gute Abschlussposition. Löwen ist daraufhin frei im Zentrum und zirkelt die Kugel knapp am rechten Kreuzeck vorbei.
83'

Pereira mit links

Der Flügelspieler der Nürnberger versucht es aus 16 Metern mit einem linken Fuß. Die Kugel wird abgefälscht und geht knapp über das Tor von Bayer.
81'

Bayer nimmt Fuß vom Gas

Die Hausherren lassen Nürnberg nun etwas kommen, lauern selbst auf schnelle Gegenstöße. Den Gästen mangelt es aber an Tempo und Ideen.
79'
<- Georg Margreitter
-> Ewerton
77'

Verdiente Führung

Mittlerweile 19:2 Torschüsse und Nürnberg kam letztmals in Minute 16 zum Abschluss.
75'
<- Timothy Tillman
-> Mikael Ishak
72'

Tolle Kombination

Bayer kombiniert sich durch das Zentrum. Brandt überzeugt mit Übersicht und Dynamik. Er steckt nach links durch für Volland, der von der Grundlinie zum zweiten Pfosten chipt. Leibold klärt per Kopf zur Ecke.
69'

Havertz mit Wucht

Der Nationalspieler zieht aus 18 Metern ab, Mathenia greift über und pariert den strammen Schuss.
67'

Der Top-Joker von B04

Alario erzielte nun drei der vier Jokertore von Bayer Leverkusen in dieser Saison.
64'

Alario endlich mit Köpfchen

Vor der Halbzeit verhinderte noch Mathenia das erste Kopfballtor von Alario in der Bundesliga, nun gab es bei seinem 41. Versuch mit diesem Körperteil endlich die Premiere.
62'
<- Virgil Misidjan
-> Sebastian Kerk
61'

Alario per Kopf

Der Argentinier steigt nach einer Ecke von links am höchsten und dreht die Kugel mit seiner Stirn in den Kasten. Ein Nürnberger Verteidiger versucht, auf der Linie zu klären, doch der Ball war schon hinter der Linie.
61'

Lucas Alario

TOR!

1 : 0
Lucas Alario
60'

Leidenschaftlich gegen den Ball

Die Nürnberger verteidigen mit viel Herzblut, werfen sich im letzten Drittel in jeden Ball und gewinnen die wichtigen Zweikämpfe. 
56'

Volland schießt nicht

Havertz spielt Volland im Strafraum frei. Leverkusens Kapitän könnte aus guter Position abschließen. Er zögert aber und will dann querlegen. Mühl hält sein Bein rein und klärt zum Eckball.
54'

Brandt verreißt

Der Nationalspieler versucht es mit einem Linksschuss, der ihm aber über den Schlappen rutscht und ganz weit üebr den Kasten der Gäste fliegt.
51'

Weiser aus dem Stand

Der Club kann eine Ecke von Bayer klären. Bender unterbindet einen Konter, spielt zu Weiser, der die Kugel aus dem Stand auf das Nürnberger Tor schießt. Mathenia klärt zur erneuten Ecke.
49'

Lange Flugphase des Balls

... während einer Freistoß-Flanke von Kerk, der die Kugel von rechts auf den zweiten Pfosten zieht. Ishak kommt nicht ganz an den Bal, Tah klärt. Eine gute Standardsituation der Gäste.
48'

Konter über Brandt

Der Zehner treibt den Ball in hohem Tempo vor sich her und bedient kurz vor dem Strafraum Volland. Die Hereingabe des Leverkusener Kapitäns klärt Mühl zu Ecke.
Beginn zweite Hälfte

Halbzeit-Fazit

Leverkusen ist total dominant, drückt Nürnberg hinten rein. Die Gäste verteidigen konsequent und gut, lassen nur wenige Chancen zu. Zwischendurch fahren die Franke Konter, spielen diese aber nicht präzise genug zu Ende. 
Halbzeit
45' + 2'

Volland mit dem Chip

Der Kapitän der Hausherren wird links freigespielt und bringt den Ball gefühlvoll in den Torraum. Alario steigt hoch, setzt sich im Kopfballduell durch und bringt die Kugel aufs Tor. Dem Abschluss mangelt es aber an Schärfe, Mathenia kann den Ball aus der Luft pflücken.
45'

Drei Minuten extra

Die Schiedsrichter entscheiden sich dazu, 180 Sekunden nachspielen zu lassen.
43'

Alario, der Joker

Der Argentinier wurde schon zum 16. Mal in dieser Saison eingewechselt, Alario sorgte zuvor für zwei der drei Jokertore von Bayer (er traf nach Einwechslungen daheim gegen Augsburg und in München).
39'

Doppelpass ins Glück - beinahe

Baumgartlinger und Aranguiz hebeln die Nürnberger Defensive mit einem Doppelpass aus, besonders der Chipball von Aranguiz in den Strafraum ist sehenswert. Mühl eilt aber herbei und lässt den Österreicher nicht zum Abschluss kommen, klärt zur Ecke. Eine sehr ansprechende Szene von B04.
37'

Tadellose Abwehrarbeit

Keiner der beiden Nürnberger Innenverteidiger Ewerthon und Mühl verloren bislang einen Zweikampf, sie räumen klasse ab.
34'
<- Lucas Alario
-> Leon Bailey
33'

Bailey kann nicht mehr

Der Jamaikaner signalisiert, dass er sich verletzt hat. Er fasst sich an die linke Hinterseite seines Oberschenkels.
31'

Ishak verpasst

Leibold flankt von links in den Strafraum. Nürnbergs schwedischer Sturmtank kommt nicht ganz heran, die Kugel segelt einen halben Meter über seinen Kopf hinweg.
30'

Wendell aus dem Rückraum

Der Linksverteidiger schließt aus 18 Metern ab, sein Flachschuss geht aber gut drei Meter am rechten Pfosten vorbei.
28'

Löwen tankt sich durch

Starkes Dribbling vom Nürnberger Mittelfledmann, der bis in den Strafraum eindringen kann. Dort kommt er zu Fall, es war aber laut Schiedsrichter kein Foul im Spiel.
24'

So kann's gehen

Die Franken kombinieren sich über links bis zur Grundlinie. Leibold hinterläuft gut auf seiner Seite, wird tief in den Rücken der Abwehr geschickt. Seine Hereingabe für Ishak kommt nicht schlecht, Hradecky ist aber sehr aufmerksam und schnappt sich die Kugel.
23'

Nürnberg steht gut

Zwar rettete eben einmal der Pfosten für den FCN, insgesamt kann man aber schon nachvollziehen, warum die Franken in zuvor acht Spielen unter Coach Schommers nur acht Gegentreffer zuließen. Das Team steht kompakt und vor allem Erras auf der Sechs hilft immer wieder stark mit. 
20'

Knapp 70 Prozent am Ball

Leverkusen hat die längeren Ballbesitzphasen, schnürt Nürnberg von Beginn an ein. Außer dem Schuss von Havertz mangelt es aber noch an Chancen.
18'

Havertz mit dem Huf

Bayers Supertalent bekommt auf halbrechts den Ball und legt ihn sich für den linken Fuß bereit. Die Nummer 29 von B04 hält voll drauf, Mathenia ist mit der Faust dran und verhindert den Einschlag im Kreuzeck. Der Ball fliegt dank dem Keeper nur an den linken Pfosten.
16'

Etwas Entlastung

Die Gäste können kontern, entwickeln aber nicht viel Tempo dabei. Bayer kann sich wieder sortieren. Löwen schnappt sich die Kugel von Kerk und schließt ab, sein Schuss kullert aber nur zu Hradecky, der nimmt das Spielgerät locker auf.
14'

Pure Dominanz

Leverkusen drückt den FCN tief hinten rein, sind das klar tonangebende Team. Nürnberg sorgt für keine Entlastung. Bei Bayers vorhandener Qualität kann es - wenn das Spiel weiterhin so läuft - nur eine Frage der Zeit sein, bis ein Tor fällt.
10'

Schnelles Umschalten

Die Hausherren pressen nach Ballverlust sofort, üben Druck auf den FCN aus. So kommen sie zu frühen Ballgewinnen in der Club-Hälfte. Volland holt die Kugel, spielt nach links zu Bailey. Brandt hinterläuft und flankt flach und scharf in den Torraum. Mathenia fängt die Kugel ab.
8'

Dreier-Aufbau bei Bayer

Wendell, Bender und Tah agieren auf der letzten Linie und organisieren das Spiel der Hausherren. Weiser steht auf rechts sehr hoch, agiert fast wie ein Mittelfeldspieler.
5'

Kerk per Kopf

Ishak setzt sich rechts durch und flankt mit dem linken Fuß in den Strafraum. Kerk steht vollkommen blank am Strafstoßpunkt, sein Kopfball missrät aber deutlich, trudelt fast ins Seitenaus.
3'

Der Ball läuft gut

Die Leverkusener zeigen ein gutes Passpiel, kombinieren sich flüssig bis zum Starfraum der Gäste. Die Nürnberger stehen aber stabil, bieten im letzten Drittel nur wenig Raum.
2'

Pressender Club

Der FCN läuft Bayer im Spielaufbau hoch an, spielt mutig gegen den Ball.
Anstoß

Kontinuität unter Schommers

Bei den Franken ist unter Boris Schommers mehr Kontinuität eingezogen. Während Michael Köllner in 21 Bundesliga-Partien nur einmal die gleiche Elf der Vorwoche ins Rennen schickte, ist dies nun unter Schommers im neunten Spiel nun schon zum vierten Mal der Fall.

Macht Volland die Sammlung voll?

Kevin Volland hat gegen alle aktuellen Bundesligisten im Oberhaus bereits mindestens einmal getroffen, einzige Ausnahme ist Nürnberg. Diese Lücke soll heute natürlich befüllt werden.

Andere Herangehensweise

Im Gegensatz zu Herrlich setzt Bosz auf personelle Konstanz, heute gibt es unter ihm bereits zum fünften Mal die gleiche Startelf wie in der Woche zuvor. Bisher brachte diese Methode Erfolg, alle vier Partien zuvor, in denen er nach der Winterpause die gleiche Elf ins Rennen schickte, gewann Leverkusen.

Kontinuität

Sowohl Leverkusen als auch Nürnberg beginnen sogar zum dritten Mal hintereinander mit der gleichen Startelf wie im Bundesliga-Spiel zuvor. Bei beiden Klubs hatte es eine solche Serie der personellen Konstanz in dieser Saison nie zuvor gegeben.  

Unverändert

Beide Mannschaften erlebten am letzten Spieltag ordentliche Ergebnisse und scheinbar waren beide Trainer zufrieden: So beginnen sowohl Leverkusen als auch Nürnberg mit der gleichen Startelf wie in der vergangenen Woche.  

So spielt Nürnberg

Die Aufstellung der Gäste: Mathenia – Bauer, Mühl, Ewerton, Leibold – Erras – Pereira, Löwen, Behrens, Kerk - Ishak

So spielt Leverkusen

Die Aufstellung der Gastgeber: Hradecky – Weiser, Tah, S. Bender, Wendell – Aranguiz, Baumgartlinger, Brandt – Havertz, Volland, Bailey

Ohne Retsos, mit Bender

" Lars Bender geht es besser, er hat die ganze Woche mittrainiert. Panos Retsos hingegen hat beim Training leider einen Schlag auf den kleinen Zeh bekommen und wird ausfallen", erklärte Trainer Bosz am Freitag. 

Das sagt der Bayer-Trainer

Peter Bosz: " In den letzten Spielen wird alles entschieden – oben und unten in der Tabelle. Deshalb geht es vor allem darum, mit der richtigen Einstellung ins Spiel zu gehen. Vergangenes Wochenende haben wir erlebt, wie die Stuttgarter gekämpft haben, weil sie nicht absteigen wollen. Das war ein 'Männerspiel'. Ich denke, dass das auch der 1. FC Nürnberg  mitbringt und es ein ähnliches Spiel wird."

Das sagt der Nürnberg-Trainer

Boris Schommers: " Wenn die Mannschaft so Auftritt wie zuletzt, dann hat sie gemerkt, dass sie gegen jeden punkten kann. Mit diesem Glauben fahren wir nach Leverkusen. Leverkusen ist sehr spielstark, hat eine hohe Passsicherheit und starke Individualisten. Aber sie lassen auch Chancen zu. "

Das Schiedsrichter-Team

Guido Winkmann (SR) / Christian Bandurski (SR-A. 1) / Arno Blos (SR-A. 2) / Patrick Alt (4. Offizieller) / Tobias Stieler (VA) / Alexander Sather (VA-A)

Kein Unentschieden unter Bosz

Leverkusen spielte unter Peter Bosz noch nie unentschieden. Bayer gewann in den 12 Spielen unter Trainer Peter Bosz schon genauso oft (siebenmal) wie in den 17 Hinrundenpartien unter Heiko Herrlich.

Bayer 04 gibt sich keine Blöße

Leverkusen verlor in dieser Saison noch kein Spiel gegen eine Mannschaft, die aktuell in der unteren Tabellenhälfte platziert ist.

FCN punktet dreimal in Folge

Nürnberg ist das schwächste Auswärtsteam der Liga (nur drei Punkte) und gewann keines der letzten 20 Bundesliga-Auswärtsspiele. Immerhin punktete der FCN aber in den letzten drei Partien, vier Spiele hintereinander ohne Niederlage gab es für den Club in dieser Saison noch nicht.

Rückblick

Nürnberg holte aus den letzten sechs Bundesliga-Duellen gegen Leverkusen nur einen Punkt. Diesen gab es beim 1:1 im Hinspiel, als Georg Margreitter in einer Wasserschlacht beim ersten Montagsspiel der Saison die Führung von Kai Havertz ausglich.

Wichtige Havertz-Tore

Im Hinspiel erzielte Havertz eines seiner 13 Saisontore, bei sechs davon brachte er seine Mannschaft mit 1:0 in Führung – ligaweit markierte nur Hoffenheims Andrej Kramaric öfter das erste Tor einer Partie.

Herzlich willkommen

Bayer 04 Leverkusen spielt am Samstag um 15.30 Uhr gegen den 1. FC Nürnberg. An dieser Stelle findest du alle Informationen zum Match.