Nächstes Spiel in
00T15S48M53S
Mercedes-Benz Arena

VFB

0 : 1

(0 : 0)

FINAL

B04

Alle Spiele

Havertz schießt Bayer zum Sieg in Stuttgart

Bayer Leverkusen ist zurück in der Erfolgsspur und kann dank des 1:0-Auswärtssieges beim VfB Stuttgart weiter vom Europapokal träumen. Kai Havertz schießt die Werkself mit einem souverän verwandelten Foulelfmeter zum Erfolg bei den Schwaben, die weiterhin in akuter Abstiegsgefahr schweben.
Spielende
90' + 2'

Havertz vergibt das 2:0

Das hätte die Entscheidung sein können, wenn nicht sogar müssen: Bayer kontert über Brandt, der Havertz am Strafraum bedient. Der Torschütze zum 1:0 legt den Ball an Zieler vorbei, aber auch am Tor.
90' + 2'

Platzverweis für Ascacibar

Der VfB-Argentinier leistet sich abseits des Balls eine Tätlichkeit und wird des Feldes verwiesen.
90' + 1'
substitutesSantiago Ascacíbar
89'

Stets bemüht

Dem VfB kann hier keiner fehlenden Willen unterstellen. Einzig: Es fehlen in der Offensive die Mittel, um torgefährlich zu werden.
85'

Havertz gegen alle

Der Youngster wird im Strafraum in Szene gesetzt, kommt aber gegen die VfB-Defensive nicht zum Abschluss. Die kann die Situation mit vereinten Kräften bereinigen.
83'

Alario prüft Zieler

Fast das 2:0 für die Werkself: Auf rechts kommt Leverkusen sehr gut durch, die Flanke auf Alario ist perfekt getimet. Den Kopfball des Argentiniers lenkt Zieler gerade noch so über die Latte.
82'
<- Mario Gómez
-> Steven Zuber
81'

Kabak in Hradeckys Arme

Der Stuttgarter Innenverteidiger erobert die Kugel und fasst sich ein Herz: Aus 25 Metern zieht der Türke ab, der Ball geht aber genau auf Hradecky. Der Leverkusener Torwart hat wenig Mühe mit dem Distanzversuch.
80'

Castro schießt eigenen Mann ab

Über links bringt der VfB den Ball im Strafraum zu Thommy, der geschickt auf Castro ablegt. Bei dessen Distanzschuss steht der Stuttgarter Joker allerdings im Weg und blockt den Abschluss ab.
78'
<- Lucas Alario
-> Leon Bailey
78'

Mehr Initiative

Der VfB geht mittlerweile mehr Risiko, öffnet mehr Räume, ist aber auch deutlich präsenter in der gegnerischen Hälfte. Ob die Schlussoffensive den Schwaben noch Erfolg bringt?
75'

Beck verzieht deutlich

Zuber treibt auf links das Stuttgarter Spiel an, die Flanke kommt abgefälscht in den Rückraum zu Beck. Der Rechtsverteidiger probiert es mit links und verzieht deutlich.
74'

Bailey klar drüber

Die Werkself hat nach einem Castro-Foul eine aussichtsreiche Freistoßsituation. 20 Meter vor dem VfB-Tor in zentraler Position schlenzt Bailey den Ball über die Mauer, allerdings auch über das Tor.
74'

Volland gegen Zieler

Bayer hat nach der Führung nun mehr Platz zum Kontern - und kommt direkt zu einer guten Torchance: Volland zieht mit Tempo am VfB-Strafraum ins Dribbling und versucht dann Zieler zu überwinden. Der Stuttgarter Schlussmann ist mit einer Fußabwehr zur Stelle.
71'

Havertz auf Rekordkurs

In der Bundesliga-Historie gab es nur einen jüngeren Spieler als Havertz mit 13 Saisontoren: Horst Köppel 1967/68 beim VfB Stuttgart.
70'
<- Anastasios Donis
-> Nicolás González
69'

Zuber per Kopf

Über rechts nimmt der VfB Fahrt auf und kann die Flanke anbringen. Zuber steigt am langen Pfosten hoch und gewinnt das Kopfballduell. Der Abschluss des Schweizers ist aber nicht druckvoll genug, um Hradecky vor Probleme zu stellen.
67'

Kalt, kälter, Havertz

Drei Bundesliga-Strafstöße, drei Tore: Der Bayer-Youngster hat vom Punkt eine makellose Bilanz.
68'
<- Erik Thommy
-> Daniel Didavi
66'

Weisers Flanke nicht genau genug

Einen langen Diagonalball auf die rechte Seite kontrolliert Weiser gekonnt und lässt dann auch Kempf ins Leere rutschen. Die Hereingabe Richtung Volland ist jedoch leicht zu klären.
64'

1:0 Leverkusen: Havertz eiskalt

Kai Havertz übernimmt die Verantwortung und bleibt vom Punkt eiskalt. Den Anlauf verzögert der Nationalspieler kurz und schickt Zieler ins falsche Eck. Der Ball schlägt vom Schützen aus rechts ein. 1:0 Bayer!
64'

Kai Havertz

TOR!

0 : 1
Kai Havertz
64'

Elfmeter für Leverkusen

Bitter für Stuttgart, doch die Werkself hat die große Chance auf die Führung: Castro bringt Volland am Strafraumeck unnötig zu Fall, Schiedsrichter Stieler zeigt direkt auf den Punkt.
62'

Gonzalez zu zögerlich

Im Gegenzug ermöglicht Bayer den Stuttgartern fast eine Torchance: Zielers langen Schlag kriegt Tah nicht geklärt, so dass Gonzalez an den Ball kommt. Der Argentinier sucht das Dribbling statt des Abschlusses, die Werkself kann auf Kosten einer Ecke klären. Der ruhende Ball bringt dann keinerlei Torgefahr.
61'

Havertz auf Bailey - Zieler da

Bis zum Sechzehner macht die Werkself das sehr gefällig, doch dann fehlt die Durchschlagskraft. Havertz will von rechts den startenden Bailey im Strafraum anspielen, doch Zieler hat aufgepasst und pflückt die Kugel herunter.
58'

Zuber bleibt hängen

Von links zieht der Schweizer in die Mitte und sucht mit rechts den Abschluss. An Bender kommt der wuchtige Schuss aber nicht vorbei.
53'

Volland köpft vorbei

Immer wieder attackiert die Werkself über ihre rechte Seite - und das durchaus ansehnlich. Volland kommt im Anschluss an eine tolle Kombination und Aranguiz-Flanke frei zum Kopfball, setzt die Kugel aber aus zehn Metern am rechten Pfosten vorbei.
51'

Wenig Entlastung

Die Partie nimmt denselben Verlauf wie in der Schlussphase der ersten Halbzeit: Stuttgart steht sehr tief und lässt Bayer kommen. Mittlerweile gelingen den Schwaben kaum Entlastungsangriffe mehr, die Luft wird so immer dünner für den VfB.
50'

Havertz, Brandt, drüber

Auf der rechten Seite macht sich Havertz Platz und bringt den Ball in den Strafraum zu Brandt, der direkt zum Abschluss kommt. Der Drehschuss aus zwölf Metern geht deutlich über das Stuttgarter Tor!
48'

Castro stark

Der Mittelfeldmann der Stuttgarter macht ein starkes Spiel. Unter großem Druck der Gäste kann sich der Ex-Dortmunder mit einem feinen Pass auf Zuber befreien. Aus dem entstandenen Platz macht der Schweizer aber herzlich wenig und spielt unbedrängt einen Fehlpass.
Beginn zweite Hälfte

Gerechtes Remis zur Pause

Kämpferisch überzeugende Stuttgarter halten gegen Bayer Leverkusen nach 45 Minuten das 0:0. Die Werkself hat mehr vom Spiel und mehr vom Ball, doch der VfB sorgt über schnelle Gegenangriffe durchaus für Gefahr. Alexander Esswein vergab die beste Möglichkeit für die Gastgeber, die sich allerdings in der Pause bei Zieler bedanken dürfen. Nahezu mit dem Halbzeitpfiff parierte der ehemalige Nationaltorhüter klasse gegen Volland.
Halbzeit
45' + 1'

Volland gut, Zieler besser

Der ehemalige Nationaltorhüter bewahrt den VfB vor dem Rückstand: Volland kommt im Anschluss an eine Ecke völlig frei zum Schuss, doch Zieler lenkt den Ball mit einem Blitzreflex über die Latte.
45' + 1'

Didavi mit dem Aufsetzer

Castro erobert die Kugel in der Rückwärtsbewegung und ermöglicht so dem VfB einen weiteren Angriff. Didavi nimmt Fahrt auf und zieht aus der Distanz ab. Im Nachfassen hat Hradecky den tückischen Aufsetzer.
45'

Stuttgart hält die Null

Leverkusen traf unter Peter Bosz bis dato in jedem Auswärtsspiel vor der Pause...gerade sieht es sehr danach aus, als würde diese Serie reißen.
43'
substitutesAndreas Beck
42'

Didavi genau auf Hradecky

Ruhender Ball 30 Meter vor dem Leverkusener Tor aus zentraler Lage: Didavi übernimmt den Job, schießt den Freistoß aber genau auf Hradecky, der die Kugel unter sich begräbt.
40'

Havertz knapp vorbei

Bayer kann sich durch die Abwehrreihen der Stuttgarter spielen und bringt Havertz am Strafraum in Stellung. Der Nationalspieler spitzelt den Ball an seinem Gegenspieler vorbei - allerdings auch am Tor.
38'

Volland harmlos

Eine Ecke führen Brandt und Bailey kurz aus. Der Ball kommt über Umwege im Strafraum zu Volland, der keinen Druck hinter seinen Abschluss bekommt. Zieler kann problemlos abwehren.
37'

Bayer verdaddelt Angriff

Ein VfB-Eckball wird beinahe zum Bumerang für die Gastgeber: Bayer klärt die Hereingabe und läuft dann einen 3-auf-3-Konter. Wendell treibt den Ball lange und bedient in der gegnerischen Hälfte Brandt, der von Didavi fair gestoppt wird.
35'

Zuber schlenzt drüber

Nach einem Konter der Stuttgarter kommt der Schweizer am linken Strafraumeck an den Ball und will Hradecky mit einem Schlenzer überwinden. Der Abschluss geht jedoch klar über das Leverkusener Tor.
30'

Leverkusen dreht auf

Die Werkself wird stärker und kommt immer wieder über Brandt und Havertz gut durch die Stuttgarter Abwehrreihen. Letzterer versucht es mit einem Distanzschuss, doch verfehlt das VfB-Tor.
28'

Brandt ans Außennetz

Havertz spielt einen wundervollen Pass in die Schnittstelle der VfB-Defensive, der Brandt ins Spiel bringt. Der Nationalspieler setzt den Ball aus spitzem Winkel ans Außennetz.
25'

Kabak stoppt Bailey

Es geht hin und her in Stuttgart: Erst bekommt Esswein bei einem Konter der Schwaben zu wenig Unterstützung, nach dem erzwungenen Ballgewinn schaltet Leverkusen schnell um. Ein langer Ball über die VfB-Abwehr findet Bailey, der den schwierigen Ball mit Mühe kontrollieren kann. Kabak spritzt dazwischen und klärt.
23'

VfB leidenschaftlich

Gegen den Ball arbeitet der Gastgeber bisher mit hoher Intensität, kauft so der hochkarätigen Bayer-Offensive den Schneid ab.
20'

Werkself verzettelt sich

Die Gäste kombinieren sich bis in den Stuttgarter Strafraum, kommen aber nicht zum Abschluss. Volland und Bailey machen den berühmten Schlenker zu viel, so dass der VfB mit vereinten Kräften klären kann.
19'

Kabak akrobatisch

Nach der folgenden Ecke von rechts versucht es Kabak mit einem Seitfallzieher aus der Drehung. Der Ball verfehlt das Leverkusener Tor deutlich.
16'

Esswein scheitert an Hradecky

Die Stuttgarter haben die Chance auf die frühe Führung: Didavi setzt nach Zusammenspiel mit Gonzalez Esswein in Szene, der VfB-Außenstürmer läuft allein auf Hradecky zu. Der Abschluss aus 14 Metern halbrechter Position geht jedoch direkt auf Hradecky.
14'

Bailey ohne Abschluss

Der Jamaikaner wird mit einem langen Ball in die Tiefe geschickt, trifft aber die Kugel im Sechzehner nicht bei seinem Versuch eines Volleyschusses.
14'

Bayer gehört der Ball

Die Werkself hat hier bisher 70 Prozent der Ballbesitzphasen.
9'

Stuttgart schwungvoll

Der VfB kommt gut in die Partie und drängt Leverkusen derzeit vor allem dank intensiver Zweikampfführung in die Defensive. Besonders der wiedergenesene Castro ist auffällig.
7'

Wendell in höchster Not

Didavi bringt einen Freistoß von der rechten Seite ins Zentrum, wo gleich drei Stuttgarter eingelaufen waren. Wendell kommt gerade noch so mit dem Kopf an den Ball, so dass die VfB-Spieler daran vorbeirauschen. Die resultierende Ecke bleibt folgenlos.
5'

Gonzalez findet keinen Abnehmer

Die Marschroute der Stuttgarter ist klar: Nach Balleroberung schnell umschalten und Gonzalez ins Spiel bringen. Das versucht Ascacibar, der nach feinem Tackling seinen argentinischen Landsmann auf die Reise schickt. Die Flanke des Angreifers ist jedoch zu ungenau, Bayer kann klären.
3'

Bayer beginnt dominant

Der VfB überlässt den Gästen zu Beginn den Ball und lässt die Werkself kommen. Die nutzt das natürlich gern und holt sich Sicherheit im Passspiel.
Anstoß

Didavi in der Startelf

Daniel Didavi steht erstmals seit zwei Monaten wieder in der Startelf (10. Februar, 0:3 in Düsseldorf). Dafür muss Emiliano Insua weichen, der damit erstmals seit knapp drei Monaten auf der Bank (19. Januar, 2:3 gegen Mainz) sitzt.

Bayer unverändert

Trotz der 2:4-Niederlage gegen Leipzig gibt es bei Bayer keinen Wechsel in der Startelf. In der Rückrunde unter Peter Bosz blieb die Bayer-Anfangself von Bundesliga- zu Bundesliga-Spiel zuvor schon drei Mal unverändert und immer gab es einen Leverkusener Sieg.

So startet Bayer Leverkusen:

Hradecky - Weiser, Tah, S. Bender, Wendell - Baumgartlinger - Aranguiz, Brandt - Havertz, Bailey - Volland

So startet der VfB Stuttgart:

Zieler - Pavard, Kabak, Kempf - Castro, Ascacibar, Beck - Zuber, Didavi, Esswein - Gonzales

Das sagt der Leverkusen-Trainer

Peter Bosz: " Nach drei Niederlagen ist es für mich ganz einfach: Wir müssen gewinnen, wir brauchen die Punkte – auch, wenn es mit Sicherheit kein einfaches Auswärtsspiel wird gegen eine Mannschaft, die ebenfalls die Punkte braucht."

Das Schiedsrichtergespann

Tobias Stieler (SR), Dr. Matthias Jöllenbeck (SR-A. 1), Christian Gittelmann (SR-A. 2), Tobias Christ (4. Offizieller), Tobias Welz (VA), Dr. Martin Thomsen (VA-A)

Kabak fit für Leverkusen

Stuttgarts Innenverteidiger Ozan Kabak ist zurück im Mannschaftstraining und kann gegen Leverkusen eingesetzt werden. 

Das sagt der VfB-Trainer

Markus Weinzierl: " Wir haben Respekt vor der Offensive von Leverkusen. Wir müssen als Mannschaft gut verteidigen und selber in der Umschaltbewegung gefährlicher werden."

Anfällige Werkself

Die Bosz-Elf kassierte in den letzten drei Spielen elf Gegentreffer – drei Niederlagen in Folge mit jeweils mindestens drei Gegentoren hatte Bayer in seiner Bundesliga-Historie zuvor nur einmal kassiert, vor gut 15 Jahren unter Klaus Augenthaler.

Neue Heimstärke

Der VfB blieb zuletzt erstmals in dieser Bundesliga-Saison und damit auch erstmals unter Markus Weinzierl drei Heimspiele in Folge ungeschlagen (ein Sieg, zwei Remis).

Bayer gegen die Teams aus dem Keller

Leverkusen hat es nun dreimal in Folge mit Abstiegskandidaten zu tun, nach dem Gastspiel in Stuttgart geht es gegen den 1. FC Nürnberg (H) und den FC Augsburg (A); am 33. Spieltag erwartet die Werkself dann noch den FC Schalke 04.

Laufstarke Leverkusener

Die Leverkusener legten in dieser Bundesliga-Saison im Schnitt 121,9 Kilometer pro Partie zurück und damit sieben mehr als der VfB (durchschnittlich 114,9 Kilometer).

Herzlich willkommen

Der VfB Stuttgart empfängt Bayer 04 Leverkusen am Samstag um 15.30 Uhr in der Mercedes-Benz Arena. An dieser Stelle findest du alle Informationen zum Match.