Nächstes Spiel in
00T06S53M41S
Schwarzwald-Stadion

SCF

1 : 1

(1 : 1)

FINAL

FCB

Alle Spiele

Fazit

Die Bayern lassen zwei Punkte liegen, fallen im Kampf um die Deutsche Meisterschaft wieder zurück. Genug Chancen hatten die Münchner, die über lange Strecken haushoch überlegen waren. Aber Freiburg hat sich diesen Punkte erkämpft - und letztlich auch verdient. Die Breisgauer haben Mut bewiesen, immer wieder stark gekontert und hätten ihrerseits noch mehr Treffer erzielen können.
Spielende
90' + 3'

Pfosten

Das gibt es nicht. Die Bayern treffen den Pfosten. Flanke von links, in der Mitte köpft Goretzka aufs linke Toreck - Innenpfosten. Doch das Leder kommt zurück - und Lewandowski liegt quer in der Luft, haut den Ball aber über das Tor.
90'

Unglaublich!

Was für eine Chance für Lewandowski. James schlenzt den Ball in die Mitte. Und da ist der Pole an der Fünferlinie ganz frei - und köpft rechts am Tor vorbei.
90'
<- Jérôme Gondorf
-> Vincenzo Grifo
88'

Stark gemacht

Ribery von links zu Lewandowski. Der behauptet den Ball mit dem Rücken zum Tor am linken Fünfereck. Dann die schnelle Drehung, der Schuss - aber ein Freiburger hat den Fuß dazwischen.
84'

Außennetz

Ribéry links zu James, der geht in den Strafraum, fällt, passt nach links raus. Da ist Rafinha, der gleich schießt. Links ans Außennetz.
82'

Schwolow mit Rekord

Alexander Schwolow stellte mit acht Parden seinen persönlichen Rekord für ein Bundesliga-Spiel ein.
81'

Freiburg will halten

Coach Christian Streich setzt noch mehr auf Ergebnis halten. Mit Höler hat er seinen Hauptstürmer rausgenommen, dafür mit Gulde einen Verteidiger reingebracht.
79'
<- Manuel Gulde
-> Lucas Höler
78'

Monsterparade gegen Lewandowski

Das hätte die Führung für die Bayern sein müssen. Genialer Pass von Gnabry in die Tiefe auf Lewandowski. Der ist ganz frei durch, will an Schwolow vorbeischieben. Aber der Keeper der Freiburger ist heute schier unbezwingbar, zeigt eine Monsterparade und hält den SCF so im Spiel.
75'

Goretzka aus der Distanz

James legt für Goretzka auf. Der haut aus 22 Metern drauf - links vorbei.
74'

Alles auf Sieg

Die Bayern wollen den Dreier unbedingt. Niko Kovac bringt nun auch noch Ribéry. Damit hat er alle drei Wechsel vorgenommen.
73'
<- Franck Ribéry
-> Kingsley Coman
73'

Freiburg hält dagegen

Freiburg gewann in der zweiten Halbzeit 56 % der Zweikämpfe.
73'
<- Niklas Süle
-> Jérôme Boateng
71'

Die nächste große Chance

Gnabry rennt Höfler davon, tunnelt Heintz und ist damit halbrechts durch. Aus spitzem Winkel haut er aus zwölf Metern drauf - Schwolow hält den Fuß in den Weg.
70'
<- Gian-Luca Waldschmidt
-> Mike Frantz
68'

Coman scheitert

Der Franzose geht links bis fast auf die Grundlinie, haut dann mit links auf den kurzen Pfosten. Ein satter Schuss. Schwolow kriegt so gerade noch die Beine zusammen.
67'

Zweimal ist Schwolow da

Zwei gute Chancen für die Bayern in wenigen Sekunden. Boateng kommt nach abgewehrtem Ball aus 20 Metern zum Schuss. Ein Strahl von halbrechts aufs Tor. Schwolow ist da, wehrt nach rechts. Da aber ist Goretzk, der das Leder auf den linken Winkel zirkelt. Und wieder ist Schwolow mit seiner rechten Hand da und pariert.
65'

Kein Vorbeikommen

Gnabry geht rechts ins Dribbling. Den ersten spielt er aus, will dann in die Mitte passen. Aber da ist Günter im Weg.
64'

Freiburg mit Chancen

Freiburg gab schon elf Torschüsse ab; Rekord gegen die Bayern in dieser Saison sind 13 Torschüsse (Hoffenheim am 18. Spieltag).
63'
substitutesDominique Heintz
63'

Haberer braucht zu lange

Freiburg über rechts, dann kommt die Flanke. Frantz lässt durch, dahinter kriegt Haberer das Leder. Aber der hat Schwierigkeiten bei der Ballannahme, braucht gegen drei Münchner zu lang - und dann ist die Chance vertan.
61'

Wieder Grifo

Wieder geht der Italiener von der linken Außenbahn in die Mitte, zieht von weit links mit rechts aufs lange Eck ab - und schießt rechts vorbei.
56'

Doppelblock

Robert Lewandowski mit dem Doppelschuss. Erst zieht er mit rechts ab, geblockt. Dann versucht er es gleich mit links, wieder geblockt.
55'
<- Serge Gnabry
-> Thomas Müller
55'

Stockfehler

Da hätte Kimmich fast das 1:2 aufgelegt - für Freiburg. Der Nationalspieler im Zweikampf an der eigenen Strafraumlinie, geht in die Mitte, will dann in die Mitte spielen - aber legt so genau für Haberer auf. Der zieht ab - knapp rechts am Tor vorbei.
53'

Grifo aus der Distanz

Der Italiener zieht von links in die Mitte, zirkelt das Leder dann aus 20 Metern halblinks auf den rechten Winkel - knapp vorbei.
52'

Verzogene Flanke

Günter flankt von links - der Ball geht aber Richtung Tor. Ulreich überlegt, lässt das Leder dann durchfliegen. So streicht es am Tor vorbei.
51'

Knapp

Coman setzt sich links stark durch, schießt den Ball mit Wucht in die Mitte. Da kommt Lewandowski am kurzen Pfosten mit der Spitze an das Leder - aber das geht knapp links vorbei.
48'

Kimmich zieht ab

Die Bayern machen gleich wieder Druck. Ein abgewehrter Ball kommt zu Kimmich, der haut aus 16 Metern gleich volley mit links drauf. Gefährlich, aber Schwolow ist da.
Beginn zweite Hälfte

Mutig

Freiburg ist das erste Team in dieser Saison, das gegen die Bayern in der ersten Halbzeit neun Mal aufs Tor geschossen hat.

Offenes Spiel

Der SC Freiburg schaffte es trotz nur 35 % Spielanteilen, das Spiel offen zu gestalten und gab gleich viele Torschüsse ab wie der FC Bayern (je 9).
45' + 2'

Halbzeitfazit

Die Zuschauer im Schwarzwaldstadion sehen ein tolles Fußballspiel. Die Bayern sind besser, machen Druck. Aber Freiburg spielt mutig mit, sucht immer wieder die Offensive und kontert gefährlich. Beide hätten auch schon zwei, drei Tore mehr erzielen können.
Halbzeit
44'

Kommt nicht durch

Starker Bayern-Angriff über rechts. Der Ball kommt in die Mitte. Lewandowski nimmt das Leder an, zieht aus der Drehung aus sieben Metern ab. Doch da steht Schlotterbeck im Weg und blockt.
43'
substitutesAmir Abrashi
42'

Bayern immer wieder fast

Die Münchner haben mehr als 70 Prozent der Zeit den Ball, spielen sich vorne stark durch. Und immer wieder sind sie kurz davor gefährlich zu werden. Doch dann ist immer wieder ein Freiburger dazwischen.
38'

Wieder so ein Konter

Freiburg bleibt mit seinen Kontern brandgefährlich. Mit fünf, sechs Pässen spielen sie sich vom eigenen Strafraum bis nach vorne. Da kriegt Höler den Ball links, er dreht sich nach innen ein und zirkelt den Ball um Boateng herum. Ulreich kann parieren, muss sich aber strecken.
36'

Einfach mal drauf

Langer Ball in die Spitze, da legt Frantz per Kopf zurück - und aus 25 Metern nimmt Haberer das Ding einfach mal volley und haut drauf - ein bisschen zu hoch.
33'

Ecken Spezialisten

Bayern traf zum neunten Mal in dieser Saison nach einer Ecke - Ligaspitze.   
32'

Kopfball Goretzka

Der Nationalspieler kommt nach einer Ecke von links etwa am Elfmeterpunkt zum Kopfball. Ein fieser Aufsetzer, der aber knapp links am Tor vorbei geht.
32'

Bei Lewandowski läuft´s

Robert Lewandowski traf im vierten Bundesliga-Spiel in Folge (zusammen sechs Mal). Im 14. Bundesliga-Spiel gegen den SCF war es sein 14. Tor.
30'

Wieder Günter

Erneut darf der Linksverteidiger der Breisgauer 30 Meter durch die bayrische Hälfte marschieren, wird nicht angegriffen. Dann haut er aus 18 Metern halblinks drauf. Ulreich ist aber da und kann den Ball festhalten.
26'
substitutesChristian Günter
23'

Toooor - der Ausgleich

Und da ist es geschehen, die Bayern machen das 1:1. Nach einer Ecke wird der Ball an die Strafraumgrenze gewehrt, Hummels haut ihn gleich mit Vollspann drauf. Doch am Fünfer kann ein Freiburger nach vorne abwehren - zu Goretzka, der gleich Lewandowski am Fünfer anspielt. Und der Pole nimmt das Leder einmal an und schiebt es dann aus der Drehung links unten ein.
22'

Robert Lewandowski

TOR!

1 : 1
Robert Lewandowski
21'

Müller mit der Chance

Auf der anderen Seite sind die Bayern gleich wieder gefährlich. James schlägt den Ball von links, etwa fünf Meter vor der Grundlinie in die Mitte. Da grätscht Müller an, trifft das Leder nicht perfekt - so geht es rechts am Tor vorbei.
18'

Auf der Linie

Ein überragender Konter der Freiburger, die plötzlich mit drei gegen zwei in der gegnerischen Hälfte marschieren. Günter treibt den Ball nach vorne, kurz vor dem Strafraum legt er nach links zu Haberer, der spielt gleich in die Mitte in den Rückraum. Von da zieht Frantz ab - aber auf der Linie steht Boateng und kann abwehren. Das war die Riesenchance auf das 2:0.
17'

Müller Flanke

Der Weltmeister flankt unbedrängt aus dem rechten Halbfeld. In der Mitte köpft Heintz das Ding weg.
16'

Bayern übernehmen

Die Münchner sind mittlerweile das klar spielbestimmende Team. Freiburg igelt sich hinten ein, die Bayern ziehen ihr Powerplay auf. Ein paar brenzlige Szenen konnten sie sich schon erarbeiten.
12'

Das war knapp

Die Bayern über rechts, Müller spiielt das Ding kniehoch in die Mitte. Da kommt Lewandowski angerauscht, ist aber ein paar Zentimeter zu spät. Sonst wäre das aus fünf Metern hochgefährlich geworden.
10'

Gefährliche Breisgauer

Der Sport-Club zieht sich nach acht Minuten Sturm und Drang nun zwar etwas zurück, doch sind sie imit ihren schnellen Angriffen weiterhin immer wieder gefährlich.
10'

Frühstarter

Freiburg traf zum siebten Mal in dieser Bundesliga-Saison in den ersten zehn Spielminuten.
9'

Viele Gegentore

Der FC Bayern hat nun bereits 28 Gegentore auf dem Konto und damit so viele wie in der ganzen vergangenen Saison.
8'

Wieder Höler

Lucas Höler erzielte zwei seiner fünf Bundesliga-Tore gegen den FC Bayern; im Hinrunden-Duell in München erzielte er den 1:1-Ausgleich. Nachdem er seine ersten vier Bundesliga-Tore mit rechts erzielte, traf er nun erstmals per Kopf.
6'

Grifo zirkelt vorbei

Foul von Hummels, der Höler 25 Meter vor dem Strafraum festhält und dafür Gelb sieht. Gute Freistoßposition für den Sport-Club. Eine Sache für Grifo - doch der zirkelt das Leder rechts vorbei und zu hoch.
5'
substitutesMats Hummels
5'

Was für ein Hammer

Die Bayern antworten gleich ihrerseits mit einer guten Chance. Goretzka hämmert aus 25 Metern mit rechts drauf - das Leder streicht nur Zentimeter am rechten Winkel vorbei.
5'

Was für ein Hammer

Die Bayern antworten gleich ihrerseits mit einer guten Chance. Goretzka hämmert aus 25 Metern mit rechts drauf - das Leder streicht nur Zentimeter am rechten Winkel vorbei.
2'

Tooooor - der SC liegt vorne

Kaum zwei Minuten gespielt, da liegt der Sport-Club vorne. Links kann Günter ganz frei flanken. Und auch in der Mitte ist niemand bei Lucas Höler, der aus sieben Metern Höhe kurzer Pfosten ins rechte Eck einköpfen kann.
2'

Tooooor - der SC liegt vorne

Kaum zwei Minuten gespielt, da liegt der Sport-Club vorne. Links kann Günter ganz frei flanken. Und auch in der Mitte ist niemand bei Lucas Höler, der aus sieben Metern Höhe kurzer Pfosten ins rechte Eck einköpfen kann.
3'

Lucas Höler

TOR!

1 : 0
Lucas Höler
2'

Freiburg startet offensiv

Die Gastgeber gehen gleich nach vorne. Schöner Pass von Höfler nach rechts raus auf Frantz. Der flankt. Aber in der Mitte wird der Ball abgefangen.
Anstoß

Glücksbringer Höler

Lucas Höler steht erstmals seit dem 16. Februar (bei Schalke 04) wieder in der Startelf; auch im Hinrunden-Duell in München durfte er beginnen und erzielte in der 89. Minute den 1:1-Endstand.

Höfler zurück

Nicolas Höfler feierte Mitte März schon ein Comeback im Regionalliga-Team, nun spielt er erstmals seit dem 10. November 2018 (gegen Mainz) auch wieder in der ersten Mannschaft.

Petersen nicht dabei

Seit Februar 2015 hat der SC Freiburg kein Bundesliga-Spiel mehr ohne Petersen gewonnen (5 Remis, 6 Niederlagen).

Bayern ohne Neuer

Manuel Neuer fehlte in dieser Saison in drei Pflichtspielen; mit Ersatzmann Sven Ulreich gab es sechs Gegentore (3:1 gegen Schalke, 3:2 n.V. in Berlin, 1:3 in Leverkusen). Die Niederlage in Leverkusen war die einzige der Bayern in den letzten 14 Bundesliga-Spielen.

Die Aufstellung der Bayern

Ulreich - Rafinha, Boateng, Hummels, Kimmich - Thiago - Müller , Goretzka, James, Coman - Lewandowski

So spielt der Sport-Club

Schwolow - Stenzel, Schlotterbeck, Heintz, Günter - Höfler - Grifo, Abrashi, Frantz, Haberer - Höler

Neuer und Alaba fallen aus

Der FC Bayern München muss auf Torwart Manuel Neuer und Außenverteidiger David Alaba verzichten. Beide Spieler leiden an muskulären Problemen, Neuer im Oberschenkel und Alaba in der Wade und stehen nicht im Kader.

Alaba eine Option

David Alaba ist nach überstandener Verletzung wieder eine Alternative.

Petersen fällt wohl aus

Nils Petersen plagen Oberschenkelprobleme.

Das sagt Kovac

"Freiburg ist ein sehr schwerer Gegner, gerade zu Hause. Sie laufen sehr viel, arbeiten gut gegen den Ball. Wir müssen uns strecken."

Das sagt Streich

"Wir freuen uns immer, gegen solche Mannschaften zu spielen. Es ist immer etwas Besonderes und der Lohn, solche Spiele angehen zu dürfen. Wir müssen auf den Platz kommen und es genau abarbeiten, um es dem FC Bayern schwer zu machen."

Trifft Waldschmidt

Luca Waldschmidt hat alle sieben Bundesliga-Tore für Freiburg in Heimspielen erzielt. Zu Hause liegt der 22-Jährige fast auf einem Niveau mit Robert Lewandowski, der in Heimspielen acht Mal traf.  

Nächster Meilenstein?

Robert Lewandowski muss noch zwei Mal treffen, um die 200-Tore-Marke zu durchbrechen. Das schafften in der Bundesliga-Historie bisher nur vier Spieler, zuletzt Manfred Burgsmüller (1987)!

Kovac noch sieglos

Niko Kovac gewann als Trainer noch nie gegen Freiburg (5 Bundesliga-Spiele).  

Wieder ein Schützenfest?

Der Rekordmeister traf erstmals überhaupt in drei Bundesliga-Spielen in Folge mindestens fünf Mal, bisher gelang das nur Hannover 96 (1965/66) und dem 1. FC Kaiserslautern (1983/84).

Freiburg in Form

Freiburg hat nur eins der letzten sieben Bundesliga-Spiele verloren (0:2 in Leverkusen) und kann so gelassen den kommenden schweren Aufgaben entgegenblicken.

Gutes Polster

Freiburg ist als Elfter genauso nah dran an den Europa-League-Rängen (11 Punkte zu Rang 6) wie am Relegationsplatz (11 Punkte vor Rang 16). Die Streich-Elf steht vorrausichtlich vor einem entspannten letzten Saisonviertel.

Meisterschaftsrennen

Wenn die Münchner so spät in einer Saison Spitzenreiter waren, dann wurden sie erst drei Mal nicht Meister (zuletzt 1992/93).

Starke Serie

Der FC Bayern gewann 13 der letzten 14 Bundesliga-Spiele; die Münchner sind das erste Team, das 2 Bundesliga-Spiele hintereinander mit 6:0 gewann.
Herzlich Willkommen im Matchcenter der Partie Freiburg gegen FC Bayern am 27. Spieltag der Bundesliga-Saison 2018/19 im Schwarzwald-Stadion. An dieser Stelle findest du in Kürze alle Informationen zum Match.