Nächstes Spiel in
10T09S50M34S

SGE

1 : 0

(1 : 0)

FINAL

FCN

Tickets
Alle Spiele

Fazit

Es war ein intensives Spiel, in dem die Eintracht hätte höher gewinnen müssen. Die Hessen ließen zu viele Chancen liegen, ein Tor von Rebic wurde knapp wegen Abseits abgepiffen. Trapp parierte die einzigen beiden Situationen der Nürnberger stark und hielt so den Frankfurtern den Sieg fest.
Spielende
90' + 3'

Freistoß Rebic

Der Schuss von der linken Strafraumkante fliegt zwei Mal in die Mauer.
90' + 2'
substitutesLukas Mühl
90'

Fast das 2:0...

...wenn Rebic nicht nach einem Heber von Haller knapp im Abseits gestanden hätte! Der Kroate setzt sich stark ab und schiebt an Mathenia vorbei. Das Tor zählt aber nicht.
87'

Starker Trapp

Mit drei Paraden verhinderte er mehrmals toll den Ausgleich und gleichzeitig das 200. Gegentor seiner Bundesliga-Karriere.
86'

Distanzschuss!

Gacinovic zieht aus der zweiten Reihe ab. Der Ball fliegt aber weit drüber.
86'
<- Jetro Willems
-> Filip Kostic
83'

Die Chance!

Behrens kommt aus kurzer Distanz zum Abschluss und wieder ist Trapp zur Stelle!
83'
<- Georg Margreitter
-> Yuya Kubo
81'

Rebic versucht es

Haller verlängert Hintereggers lange Flanke vor dem Strafraum auf Rebic. Der Kroate zieht mit rechts ab und trifft nur das Außennetz.
79'

Knöll!

Nach Unstimmigkeiten im Strafraum kommt Knöll aus kurzer Distanz zum Schuss, doch Trapp pariert stark! Knöll steht bei der Aktion auch im Abseits.
77'

Gute Flanke

Rebic setzt sich an der rechten Eckfahne durch und flankt auf Haller, der am zweiten Pfosten knapp den Ball verpasst.
76'
<- Ante Rebic
-> Luka Jovic
75'

Hinteregger souverän

Hinteregger schoss bislang das einzige Tor und macht mit 73 Prozent gewonnenen Zweikämpfen auch seinen eigentlich Job fast tadellos.
74'

Knapp vorbei!

Da Costa erobert vor dem Strafraum den Ball, zieht in die Mitte und legt auf Kostic raus. Dessen Schuss fliegt haarscharf rechts am Tor vorbei!
72'

Kostic über links

Die scharfe Hereingabe wird vor Jovic zur Ecke geklärt, die keine Chance mit sich bringt.
69'
substitutesEdgar Salli
68'
<- Törles Knöll
-> Mikael Ishak
67'

Frankfurt will die Entscheidung

8:2 Torschüsse für die Gastgeber nach der Pause.
65'

Wieder ein Konter

Salli kommt nach schnellem Umschaltspiel vor dem Strafraum zum Abschluss. Der Schuss ist aber zu ungefährlich und wird von Trapp gehalten.
64'

Haller!

Die erste Aktion des Franzosen: da Costa bringt eine Flanke von Kostic auf den rechten Pfosten zu Haller, der den Ball direkt nimmt und aus kurzer Distanz Ewerton anschießt!
63'
<- Sébastien Haller
-> Goncalo Paciencia
62'

Mathenia vor Jovic

Toures Flanke von der rechten Seite fischt der Nürnberger Keeper vor Jovic im Strafraum aus der Luft.
61'

Toure versucht es

Nach einer Ecke bringt Rode den Ball am Strafraum auf Toure, der per Hacke hoch auf das Tor legt. Der Ball landet aber auf dem Tor.
59'
<- Edgar Salli
-> Timothy Tillman
58'

Latte!

Fernandes erobert den Ball vor dem Strafraum und schickt da Costa über rechts. Die Flanke köpft Paciencia im Fünfer an die Latte!
57'

Kerk macht es gut

Auf ungewohnter Position ist Kerk der beste Nürnberger, er bereitete die beiden besten Chancen der Gäste vor (Kurz nach Spielbeginn für Behrens und eben für Kubo) und gewann 75 Prozent der Zweikämpfe.
56'

Ecke Frankfurt

Rode spielt Kostic von der rechten Seite kurz an. Die Flanke in den Strafraum wird von der Nürnberger Defenisve entschärft.
54'

Kubo!

Der Japaner empfängt den Ball am Strafraum und zieht direkt ab! Die Kugel fliegt knapp über das Tor von Kevin Trapp!
52'

Kein Zugriff

Die Gäste haben gute Möglichkeiten, wenn sie mal umschalten können. Die Angriffe werden aber viel zu ungenau ausgespielt.
50'

Kopfball Jovic

Der Versuch am Strafraum ist aber zu harmlos und ist für Mathenia keine Gefahr.
47'

Freistoß Frankfurt

Rode chipt den Ball von der linken Grundlinie an den Strafraum, wo Jovic frei zum Abschluss kommt. Die Direktabnahme wird aber abgeblockt.
Beginn zweite Hälfte

Halbzeitfazit

Die Eintracht macht das Spiel und führt verdient zur Pause. Kostic hatte sogar die Chance noch auf 2:0 zu erhöhen. Nach der großen Chance in der ersten Minute kam vom Club nichts mehr. Die Gäste müssen im zweiten Durchgang die Flügel in den Griff bekommen, über die die Frankfurter immer wieder gefährlich wurden. Gleich geht's weiter!
Halbzeit
44'

Knappes Ding

Da Costa bringt wieder einen scharfen Ball in den Strafraum, wo Ewerton die Kugel fast ins eigene Tor lenkt. Mathenia blockt die Situation aber ab.
43'

Wie in den 90ern

Frankfurt erzielte beim 1:0 das 51 Tor in dieser Saison. 50 oder mehr Treffer nach 26 Spieltagen hatten die Hessen letztmals 1991/92 erzielt, als noch Yeboah, Bein oder Möller für die Eintracht wirbelten.
41'

Da Costa marschiert

Jovic schickt den Außenspieler aus dem Mittelfeld über den Flügel. Die Hereingabe von der Grundlinie findet aber im Strafraum keinen Abnehmer.
40'

Konterchance

Die Gäste haben die Chance in Überzahl vor dem Tor, doch Fernandes stellt Kubo stark und vereitelt die Möglichkeit!
37'

Latte!

Kostic schickt Gacinovic links in den Strafraum, der den Ball direkt wieder auf Kostic zurück in den Strafraum legt. Der Schuss aus kurzer Distanz knallt an den Querbalken zu Fernandes. Dessen Schuss landet bei Paciencia, der aber im Abseits steht, als er den Ball ins Tor schiebt.
35'

Freistoß Bauer

Die Flanke aus dem rechten Mittelfeld wird von Fernandes im Strafraum entschärft.
32'

Hinteregger mit dem 1:0!

Jovic schickt mit einem Traumpass aus dem Mittelfeld Kostic über links in den Strafraum. Der Querpass des Flügelspielers landet bei Hinteregger vor dem Tor, der den Weg mitgelaufen ist und sich dafür mit der Führung belohnt!
31'

Martin Hinteregger

TOR!

1 : 0
Martin Hinteregger
29'

Spielaufbau

Die Eintracht läuft sehr viel und sucht immer wieder die Lücken vorne drin. Bisher stehen die Gäste aber gut und machen die Räume dicht.
25'

Freistoß Frankfurt

Kostics Hereingabe von der rechten Strafraumkante wird im Strafraum weggeköpft.
24'

Freistoß Nürnberg

Kerk flankt den Ball aus dem linken Halbfeld in den Strafraum. Hasebe ist zur Stelle und klärt die Chance.
22'

Ecke Rode

Die Hereingabe von der linken Seite wird im Strafraum geklärt.
21'

Frankfurt übernimmt

Zu Beginn sorgte Nürnberg für kleine Überraschungen und gab die ersten beiden Torschüsse der Partie ab, seitdem steht es nach Abschlüssen aber 4:0 für die Gastgeber, die sich dem Kasten annähern. Frankfurt hat auch über 60 Prozent der Ballbesitzphasen, ist nun klar Herr im Haus.
18'

Jovic!

Das war knapp! Kostic bringt eine kurz ausgeführte Ecke von der linken Seite scharf in den Strafraum, wo Jovic zum Kopfball kommt. Kerk rettet auf der Linie, Mathenia war schon geschlagen!
16'

Nürnberg wehrt sich

Die Gäste gewannen in dieser Anfangsphase 61 Prozent der Zweikämpfe und spielen ordentlich mit.
14'

Da Costa!

Wieder ein Angriff über die linke Seite: Diesmal spielt Jovic in die Mitte auf Paciencia, der für da Costa durchlässt. Die Direktabnahme am Strafraum fliegt weit drüber!
14'

Gute Chance!

Kostic wird von Rode schön über die linke Seite geschickt. Die Flanke des Außenspielers landet bei Paciencia am langen Pfosten, doch Erras blockt den Schuss ab!
11'

Ecke Frankfurt

Kostic führt die Ecke von der rechten Seite kurz auf Rode aus, der den Ball flach in die Mitte spielt. Toure will den Ball weiterleiten, doch wird vorher gestoppt. Der Nachschuss von Fernandes wird abgeblockt.
8'

Etwas zu lang

Paciencia erobert im Mittelfeld den Ball und will Kostic über die linke Seite in den Strafraum schicken. Der Ball ist aber zu lang und wird von Mathenia abgefangen.
5'

Rode auf Jovic

Der hohe Ball aus dem Mittelfeld auf Jovic wird im Strafraum zur Ecke geklärt, die keine Chance mit sich bringt.
3'

Behrens!

Kerk flankt von der linken Seite perfekt in den Strafraum, wo Behrens komplett frei zum Kopfball kommt! Ganz knapp fliegt die Kugel über das Tor!
3'

Kerk versucht es

Der Schuss aus der zweiten Reihe wird von Trapp ohne Mühen aufgenommen.
2'

Langer Ball

Nürnberg nutzt den Anstoß aus und schlägt direkt einen hohen Ball in die Spitze. Hinteregger passt aber auf und klärt die Situation.
Anstoß

Startelfpremiere

Erstmals überhaupt von Beginn an in der Bundesliga kommt Timothy Tillman zum Zuge, der zuletzt gegen Hoffenheim als Joker seine Bundesligapremiere feierte.

Startelfchance für Bauer

Robert Bauer steht erstmals in der Rückrunde in der Startelf der Nürnberger, er begann letztmals zum Hinrundenausklang gegen Freiburg (0:1).

Reichlich Power auf der Bank

Erstmals in dieser Bundesliga-Saison sitzen bei der Eintracht Rebic und Haller gemeinsam beim Anpfiff auf der Bank, Coach Hütter hat also für den Fall der Fälle noch gewaltige Offensivpower in der Hinterhand.

Nur kleine Änderungen

Im Vergleich zum Rückspiel gegen Inter gibt es bei Frankfurt drei Änderungen in der Startelf und so beginnen die Hessen fast so wie im letzten Bundesliga-Spiel gegen Düsseldorf. Im Vergleich zum Sieg bei der Fortuna rutschte nur Gacinovic für de Guzman ins Team, es wird also etwas offensiver.

So startet Nürnberg

Mathenia - Tillman, Mühl, Ewerton, Bauer - Erras, Löwen, Behrens - Kerk, Kubo - Ishak

Die Startelf von Frankfurt

Trapp - Toure, Hasebe, Hinteregger - da Costa, Rode, Fernandes, Kostic - Gacinovic - Jovic, Paciencia

Das sagt Nürnberg-Trainer Schommers

" Wir wissen natürlich, was uns in Frankfurt erwartet. Und wir haben eine Idee, wie wir dort etwas holen können.  Wir sind zuletzt von Woche zu Woche stärker geworden. Das wollen wir so beibehalten, aber dieses Mal auch etwas mitnehmen."  

Das sagt Frankfurt-Trainer Hütter

"Wir müssen uns so schnell wie möglich vom Spiel gegen Inter erholen, um auch vom Kopf her topfit zu sein. Jeder erwartet einen Sieg von uns, aber dafür braucht es die entsprechende Leistung. Ich unterschätzte keinen Gegner. Ich habe Respekt vor jedem Team. Auch wenn Nürnberg von den vergangenen fünf Spielen vier verloren hat, haben es die Nürnberger zuletzt ordentlich gemacht. Die letzten Niederlagen waren alle knapp."

Die Schiedsrichter

Bibiana Steinhaus (SR) / Alexander Sather (SR-A. 1) / Mark Borsch (SR-A. 2) / Martin Petersen (4. Offizieller) / Robert Schröder (VA) / Florian Heft (VA-A)

Nürnberg wartet auf den Sieg

Der 1. FC Nürnberg blieb beim 1:2 bei 1899 Hoffenheim im 19. Bundesliga-Spiel in Folge sieglos (fünf Remis, 14 Niederlagen).

Historische Erfolgsserie

Eintracht Frankfurt blieb zuletzt erstmals unter Adi Hütter acht Bundesliga-Spiele in Folge ungeschlagen, die letzten drei Bundesliga-Spiele haben die Hessen sogar alle gewonnen und dabei immer drei Treffer erzielt. Mit dem neunten ungeschlagenen Bundesliga-Spiel in Folge würden die Frankfurter ihre längste Erfolgsserie seit dem Jahr 1993 aufweisen.

Knappe Niederlagen

Unter Coach Boris Schommers gab es für den Club in vier Spielen nur fünf Gegentore (bei zwei eigenen Treffern), dreimal verlor der Club nur knapp, dazu kommt das 0:0 gegen Borussia Dortmund.

Frankfurts Superstürmer

Sebastien Haller ist der erfolgreichste Frankfurter Torschütze in der Bundesliga-Rückrunde, dort kommt er auf fünf Tore – so viele hat der Club insgesamt im Jahr 2019 erzielt. Insgesamt steht Haller nun bei 14 Saisontoren, er jagt damit seinen Vereinskollegen Luka Jovic (15 Treffer) – erstmals in ihrer Bundesliga-Historie hat die SGE zwei Spieler in ihren Reihen, die an den ersten 25 Spieltagen mindestens 14 Treffer erzielten.

Herzlich willkommen

Eintracht Frankfurt begrüßt den 1. FC Nürnberg am Sonntag um 15.30 Uhr. An dieser Stelle findest du alle Informationen zum Match.