Nächstes Spiel in
02T17S21M24S

M05

0 : 1

(0 : 0)

FINAL

BMG

Alle Spiele

Fazit:

In einem chancenarmen Spiel gewinnt Mönchengladbach etwas glücklich mit 1:0. Der Erfolg ist dennoch nicht ganz unverdient, weil die Gäste über weite Strecken die Partie kontrollierten. Mainz brachte es zwar auf 15:11 Torschüsse, aber davon war eigentlich keiner so richtig gefährlich.
Spielende
90' + 2'

Onisiwo aus der Drehung

Boetius spielt Mateta im Sechzehner an, der auf Onisiwo ablegt. Dessen Schuss geht aber recht deutlich am Tor vorbei.
90' + 1'

Drei Minuten Nachspielzeit

Geht noch was für Mainz?
90' + 1'
<- Michael Lang
-> Alassane Pléa
89'
<- Christoph Kramer
-> Jonas Hofmann
88'

Die Chance zur Entscheidung

Stindl spielt Plea im Strafraum an. Der Stürmer hat aus halbrechter Position die Schusschance und will Bell den Ball durch die Beine schießen. Der Mainzer Kapitän kann den abschluss aber blocken.
85'

Kunde ins Nichts

Der gerade eingewechselte Mittelfeldspieler flankt aus dem linken Halbfeld in den Sechzehner, findet aber keinen Abnehmer.
85'

Frust bei Gbamin

Mainz läuft eine ganze Zeit hinterher und Gbamin hat die Faxen dicke und langt gegen Hofmann hin. Da ist er mit Gelb ganz gut bedient.
84'
<- Kunde Malong
-> Danny Latza
84'
substitutesJean-Philippe Gbamin
83'

Gladbach macht es clever

Die Gäste kontrollieren weiterhin das Spiel und halten Mainz erfolgreich vom eigenen Tor fern. Klar ist aber auch: Solange es nur 1:0 steht, kann jederzeit etwas passieren.
82'

Niakhate steht wie eine Eins

Der Mainzer Innenverteidiger gewann starke 89 Prozent seiner Zweikämpfe, Bestwert auf dem Platz.
81'

Taktisches Foul von Boetius

Der Niederländer stoppt Zakaria.
81'
substitutesJean-Paul Boetius
79'

Stindl aus der Distanz

Plea spielt seinen Kapitän frei, aber dessen Abschluss wird abgefälscht und fällt Müller so harmlos in die Arme.
77'

Vorlagen-König Strobl

Tobias Strobl gab zum vierten Mal in dieser Saison eine Torvorlage, zuvor maximal zwei pro Spielzeit.
75'

Plea versucht es

Der Angreifer setzt sich gegen Boetius und Niakhate durch und schließt aus halbrechter Position mit links ab. Der Ball geht aber deutlich über das Tor.
75'

Zu dicht am Tor

Aaron flankt von der linken Seite, aber das ist kein Problem für Yann Sommer.
72'

Dicke Chance für Onisiwo

Fast der Einstand nach Maß für den Joker. Mateta spielt den Ball künstlerisch wertvoll mit der Hacke in den Lauf von Onisiwo, der aus halblinker Position aufs Tor zu stürmt, den Ball aber in Bedrängnis knapp links vorbei setzt.
71'
<- Karim Onisiwo
-> Levin Öztunali
70'

Brosinski über das Tor

Der Mainzer Rechtsverteidiger versucht es direkt, aber der ist zwei Meter zu hoch.
69'

Freistoß Mainz

22 Meter, halblinke Position.
69'

Lange ist es her

Erstmals seit dem 20. Spieltag und dem 2:0 auf Schalke führen die Fohlen wieder.
69'
<- Patrick Herrmann
-> Thorgan Hazard
69'

Premiere für Elvedi

Für den Schweizer war es sein wweites Saisontor, nie waren es mehr. Erstmals traf er in der Bundesliga mit links.
66'

Mainz um die Antwort bemüht

Boetius zieht von der linken Seite in den Strafraum, aber der Abschluss des Niederländers wird geblockt.
64'

Elvedi steht goldrichtig

Der Schweizer ist einfach der Mann des Spiels bislang. Gladbach führt eine Ecke von rechts kurz aus und Hazard flankt weit in den Strafraum. Strobl versucht den volley, trifft den Ball aber mit dem Schienbein und liefert so eine perfekt Vorlage für Elvedi, der drei Meter vor dem Tor nur noch den Fuß hinhalten muss.
63'

Nico Elvedi

TOR!

0 : 1
Nico Elvedi
61'

Elvedi bleibt der Ballmagnet

Immer wieder baut die Borussia neu auf. Das Resultat: Nico Elvedi bringt es bereits auf 91 Ballbesitzphasen. Sein Innenverteidiger-Kollege Jantschke folgt mit 71.
59'

Erst ein Torschuss in Halbzeit 2

Es bleibt ein chancenarmes Spiel.
56'

Nicht einfach für Ujah

Der Nigerianer hat heute die Chance von Beginn an bekommen, hatte aber kaum Gelegenheit, sich für weitere Startelfeinsätze zu bewerben.
55'
<- Jean-Philippe Mateta
-> Anthony Ujah
54'

Mateta macht sich bereit

Der Mainzer Angreifer wird wohl gleich ins Spiel kommen.
52'

Gbamin hilft Bell

Der Innenverteidiger verliert den Ball fahrlässig an Plea, der auf Hofmann weiterleitet, den Gbamin aber ohne Probleme abläuft.
51'

Strobl kommt nicht heran

Wendt bringt den Ball mit Schnitt in den Sechzehner, aber Bell gewinnt das Luftduell gegen Strobl.
50'

Freistoß Gladbach

18 Meter vor der Grundlinie auf der rechten Seite.
48'

Boetius kommt einen Tick zu spät

Öztunalio setzt sich auf der rechten Seite durch und zieht eine starke Flanke ins Zentrum. Boetius geht zum Ball, aber Johnson ist eine Fußspitze schneller am Ball.
47'

Keine Wechsel zur Pause

Beide Teams kommen unverändert aus der Kabine.
Beginn zweite Hälfte

Halbzeitfazit:

Mönchengladbach begann ordentlich und hatte eine gute Dreifach-Gelegenheit. Danach kam aber Mainz immer besser in die Partie und war das bessere Team, ohne wirklich gute CHancen herauszuspielen. So ist das 0:0 das logische Ergebnis. Wir hoffen auf mehr Torszenen im zweiten Durchgang.
Halbzeit
45' + 1'

Boetius der Auffälligste

Jean-Paul Boetius gab die meisten Torschüsse aller Spieler ab (drei).
45'

Harmlos

Wendt schlägt die Ecke in die Mitte, aber Ujah klärt ohne Probleme mit dem Kopf.
44'

Ecke Gladbach

Brosinski klärt eine Zakaria-Flanke.
41'

Abschluss passt nicht

Boetius fängt einen Pass in der Gladbacher Hälfte ab und leitet direkt auf Latza weiter, der beim Abschluss von der Sechzehnerkante aber in Rücklage gerät und den Ball deutlich über das Tor setzt.
39'

Einfach zu ungenau

Stindl spielt einen starken Pass auf Wendt in die Tiefe, aber die Hereingabe des Schweden landet in einem Mainzer Abwehrbein.
39'

Torschuss-Lauf der Hausherren

Mainz gab die letzten sechs Torschüsse der Partie ab, Gladbach versuchte es zuletzt in Minute 23.
36'

Elvedi fällt auf

Der Schweizer klärte bislang nicht nur mehrfach eine brenzlige Situation, sondern war bei den Gästen auch am häufigsten am Ball.
35'

Mainz überzeugt in den direkten Duellen

Mainz gewann 61 Prozent der Zweikämpfe, hat die Partie so mittlerweile im Griff.
33'

Boetius ist der Flipperkönig

Nach einem Öztunali-Vorstoß wird der Ball am Gladbacher Sechzehner von zahlreichen Beinen noch abgefälscht und landet letztlich bei Boetius, der von der Sechzehnerkante mit links aber links vorbeischießt.
32'

Aaron verzieht

Schiedsrichter Markus Schmidt fälscht einen Pass auf Boetius auf die halblinke Seite zu Aaron ab, der es direkt versucht, aber links verzieht.
30'

Öztunali macht es gut

Mainz ist jetzt besser im Spiel. Öztunali schlägt am rechten Strafraumeck einen Haken nach Innen und zieht mit links ab. Der Ball kommt aber zu zentral und Sommer packt sicher zu.
28'

Gute Flanke

Brosinski flankt aus vollem Lauf von der rechten Seite, Ujah steigt im Zentrum hoch, aber Elvedi bekommt gerade noch den Kopf dazwischen.
26'

Wir nähern uns an

Mainz kombiniert sich gut nach vorne. Über Ujah und Latza landet der Ball bei Gbamin, der aus gut 20 Metern draufhält. Das Leder senkt sich noch bedrohlich, geht dann aber doch einen halben Meter über das Tor.
24'

Boetius eröffnet für Mainz

Jetzt auch die 05er mit dem ersten Abschluss. Der Schuss des Niederländers aus 18 Metern ist aber deutlich zu hoch.
24'

Hofmann verspringt der Ball

Der Gladbacher hat eigentlich viel Platz am Mainzer Strafraum, legt sich aber den Ball zu weit vor und so ist das Leder weg.
22'

Gladbach ist aktiver

Die Gäste haben bislang 56 Prozent Ballbesitz, bis auf die Dreifachgelegenheit wurde es aber noch nicht gefährlich.
21'

Zu flach gespielt

Hazard mit der Ecke, aber Zakaria kommt am kurzen Pfosten nicht heran und Quaison kann letztlich klären.
20'

Ecke Gladbach

Wird es gefährlich?
17'

Nicht ungefährlich

Ujah jagt halblinks einem weiten Ball hinterher, Sommer bleibt auf der Linie und der Mainzer Stürmer kann den Ball noch vor der Grundlinie erreichen und zieht in scharf ins Zentrum. Quaison rauscht heran, kommt aber nicht mehr ganz heran.
15'

Kuriose Statistik

Nach Torschüssen steht es 3:0 für die Borussia, aber alle drei Abschlüssen kamen innerhalb weniger Sekunden zu Stande. Ansonsten neutralisieren sich die Teams weitgehend.
12'

Etwas zu steil gespielt

Plea marschiert mit viel Dynamik durchs Mittelfeld und lässt zwei Gegenspieler stehen. Der Pass auf die rechte Seite zu Hazard ist aber zu ungenau.
10'

Elvedi aufmerksam

Latza sucht Ujah mit einem weiten Ball, aber Elvedi hat die Situation im Griff und gewinnt den Zweikampf.
8'

Schöner Angriff

Hazard und Stindl spielen sich mit einem Doppelpass bis an den Sechzehner durch, aber Öztunali arbeitet mit nach hinten und bereinigt die Situation.
5'

Quaison verpasst nur knapp

Der Mainzer rauscht in eine Flanke von der rechten Seite, aber Elvedi klärt gerade noch per Kopf.
3'

Dreifachchance für die Borussia

Hazard schickt Stindl aus halbrechter Position in den Strafraum und der Kapitän zieht sofort aufs kurze Eck, Müller lässt nach vorne prallen und Stindl versucht es erneut. Diesmal pariert Müller mit dem Fuß und Zalkaria bekommt den Abpraller, aber wieder kann Müller parieren.
2'

Ganz in weiss

Yann Sommer trägt heute das Heimtrikot der Borussia, die Feldspieler laufen in grün auf. Der Torwart in diesem Trikot ist erst einmal gewöhnungsbedürftig.
Anstoß

Das Bollwerk wackelt

In den jüngsten 4 Bundesliga-Spielen kassierte Borussia Mönchengladbach genauso viele Gegentore wie in den 16 BL-Partien zuvor zusammen (je 12). Nur Augsburg musste in diesem Zeitraum noch mehr Gegentreffer hinnehmen (13).

Gladbach wäre mal wieder dran

Borussia Mönchengladbach wartet seit 4 Bundesliga-Partien auf einen Sieg (1 Remis, 3 Niederlagen). Das ist die längste Durststrecke der Elf von Dieter Hecking in der laufenden Spielzeit.

Anfällig bei Standards

Kein Bundesliga-Team kassierte seit Rückrundenstart so viele Gegentore nach ruhenden Bällen wie der 1. FSV Mainz 05 (8). Zudem fielen die letzten 4 Gegentore der Nullfünfer allesamt nach einer Standardsituation.

Auch Zakaria und Johnson kommen rein

Michael Lang und Florian Neuhaus sitzen dafür zunächst auf der Bank.

Strobl für Kramer

Nach einem Monat Startelfpause spielt Tobias Strobl wieder von Beginn an und Christoph Kramer muss auf die Bank. Zuletzt lief Strobl am 21. Spieltag beim 0:3 gegen Hertha auf.

Chance für Jantschke

Erstmals seit dem 9. Dezember 2018 darf Jantschke wieder in der Bundesliga ran, er spielte letztmals am 14. Spieltag bei einem 3:0-Sieg gegen Stuttgart.

Beide Teams stellen um

Bei den Mainzern gibt es zwei Änderungen der Startelf im Vergleich zur Vorwoche (Brosinski für Donati und Boetius für Onisiwo), bei der Borussia sind es gleich vier Wechsel im Vergleich zum Spiel gegen die Bayern.

So startet der 1. FSV Mainz 05:

Müller - Brosinski, Bell, Niakhaté, Aaron - Öztunali, Gbamin, Latza - Boetius - Quaison, Ujah

So startet Borussia Mönchengladbach:

Sommer - Johnson, Jantschke, Elvedi, Wendt - Strobl - Zakaria, Hofmann - Plea, Stindl, Hazard

Das sagt der Mainzer Trainer

Sandro Schwarz: "Wir brauchen Aggressivität gegen den Ball, müssen extrem fleißig sein und wenn wir den Ball haben, geradlinig nach vorne spielen. Wir dürfen nicht in Konter laufen, brauchen enge Abstände und eine gute Organisation."

Die Schiedsrichter

Markus Schmidt (SR) / Christof Günsch (SR-A. 1) / Markus Sinn (SR-A. 2) / Guido Kleve (4. Offizieller) / Daniel Schlager (VA) / Michael Bacher (VA-A)

Das sagt der Gladbach-Coach

Dieter Hecking: "Wir müssen als Mannschaft wieder mehr tun, um wieder erfolgreich zu sein: Nachlässigkeiten abstellen und achtsam sein. Nach vorne müssen wir wieder Durchschlagskraft und Effizienz entwickeln. Mainz 05 hat eine interessante Mannschaft und in dieser Saison einen Sprung nach vorne gemacht, was die Qualität des Kaders angeht."

Raffael verlängert

Raffael bleibt der FohlenElf mindestens ein weiteres Jahr erhalten. Der 33 Jahre alte Brasilianer, dessen Arbeitspapier zum Saisonende ausgelaufen wäre, unterschrieb einen neuen, bis Juni 2020 datierten Kontrakt.

Vorsicht bei Standards

Nach nur einem Standard-Gegentor in den ersten 20 Spielen (ein Elfmeter) kassierte Mönchengladbach in den letzten vier Partien gleich vier Gegentreffer nach ruhendem Ball. Mainz kassierte in der Hinrunde nur zwei Standard-Gegentore, in der Rückrunde schon sechs.

Vorsprung geschrumpft

Mönchengladbach hatte nach 20 Spieltagen zenh Punkte Vorsprung auf Rang fünf; nun sind es nur noch drei Zähler. Die Borussia liegt erstmals seit dem 6. Spieltag nicht mehr in der Top drei der Tabelle.

Vier von fünf verloren

Mainz hat vier der letzten fünf Bundesliga-Spiele verloren, hat aber dennoch eine sorgenfreie Saison.

Gute Gladbach-Bilanz gegen Mainz

Mönchengladbach verlor nur zwei der letzten 15 Bundesliga-Duelle mit Mainz und ist gegen den FSV seit fünf Spielen ungeschlagen.

Hofmanns großer Tag

Jonas Hofmann hatte im Hinrunde-Duell gegen Ex-Klub Mainz seinen großen Tag: Er traf beim 4:0-Sieg gleich dreimal.

Herzlich willkommen

Das Samstagabendspiel um 18.30 Uhr bestreiten am 25. Spieltag der 1. FSV Mainz 05 und Borussia Mönchengladbach. An dieser Stelle findest du alle Informationen zum Match.