Nächstes Spiel in
13T07S48M08S

WOB

1 : 1

(0 : 0)

FINAL

SVW

Tickets
Alle Spiele

Fazit:

Der VfL Wolfsburg war über weite Strecken das etwas bessere Team und ging auch verdient in Führung. Nach dem Rückstand zeigte Werder aber eine gute Reaktion und war fortan das gefährlichere Team. Deshalb ist das Ergebnis letztlöich leistungsgerecht.
Spielende
90' + 2'

Zwei Minuten Nachspielzeit

Gleich ist hier Schluss.
90'

Kruse auf Pizarro

Der Bremer Kapitän behauptet sich gegen William und zieht die Flanke ins Zentrum. Pizarro kommt zum Kopfball, aber der geht über das Tor.
87'

Frecher Versuch

Max Kruse sieht, dass Perva etwas weit vor dem Tor steht und versucht aus 50 Metern den Lupfer. Die Richtung stimmt, aber der ist zu kurz und kein Problem für den Keeper.
86'

Befreiung für Kruse

Für den Bremer Kapitän war es der erste Treffer des Jahres.
84'

Beide spielen auf Sieg

Anders als in der ersten Hälfte suchen jetzt beide Teams konsequent den Weg nach vorne. Wer wird noch belohnt?
82'
<- Kevin Möhwald
-> Philipp Bargfrede
81'

Arnold will Pavlenka überraschen

Der Wolfsburger hält hart auf die Torwartecke, aber der Tscheche hat nicht spekuliert und pariert sicher.
80'

Freistoß Wolfsburg

18 Meter, halbrechte Position.
80'
substitutesLudwig Augustinsson
79'

Starker Pass

Bargfrede schickt Johannes Eggestein auf der linken Seite steil, aber der junge Angreifer verdaddelt dann den Konter.
78'

Neuer Clubrekord!

Erstmals in seiner Bundesliga-Historie hat Werder Bremen an den ersten 24 Spieltagen einer Saison immer getroffen.
78'
<- Elvis Rexhbecaj
-> Felix Klaus
77'

Werder will nachlegen

Diesmal stoppt Roussillon aber Maximilian Eggestein auf der rechten Seite.
75'

Kruse eiskalt zum 1:1

Dieses Tor hatte sich angedeutet! Maximilian Eggestein zieht von der rechten Seite nach Innen, wird nicht attackiert und flankt gefühlvoll in den Rücken der Abwehr. Kruse ist William entwischt und versenkt den Ball aus sieben Metern volley mit der linken Innenseite im rechten Eck.
74'

Max Kruse

TOR!

1 : 1
Max Kruse
72'

Da war mehr drin

Gute Situation für Werder. Johannes Eggestein dribbelt mit Tempo auf den Strafraum zu. Links ist Klaassen frei, aber der Bremer versucht es selbst und wird geblockt.
70'

Pizarro mag die Wölfe

Claudio Pizarro erzielte gegen Wolfsburg 13 Bundesliga-Tore – nur Münchens Robert Lewandowski traf im Oberhaus öfter gegen den VfL (18-mal).
69'

Kopfarbeiter Brooks

Seine letzten fünf Bundesliga-Tore erzielte er alle per Kopf.
68'
<- Claudio Pizarro
-> Milot Rashica
67'

Taktisches Foul

Maximilian Eggestein stoppt Roussillon.
66'
substitutesMaximilian Eggestein
66'

Gebre Selassie mit der Chance

Kruse flankt von der rechten Seite und findet Gebre Selassie im Zentrum, der aus neun Metern eine große Chance hat, den Ball aber nicht sauber trifft.
64'

Eggestein auf Eggestein

Werder macht jetzt mehr Druck. Gebre Selassie spielt flach auf Johannes Eggestein, der mustergültig für seinen Bruder ablegt, der Perva aus 13 Metern zu einer Glanztat zwingt.
62'

Rashica geblockt

Gebre Selassie mit einer guten Flanke von der rechten Seite, Rashica nimmt den Ball artistisch volley, trifft aber nur William.
60'

Klaus mit der Chance zum 2:0

Der Linksaußen will eigentlich Weghorst ins Spiel bringen, aber Klaassen klärt unglücklich und so kommt Klaus aus acht Metern zum Abschluss, jagt den Ball aber über das Tor.
58'

Fast die Antwort

Pervan spielt den Ball im Spielaufbau genau in die Füsse von Johannes Eggestein, der von der rechten Seite Richtung Tor zieht und mit links abzieht. Der Ball ist abgefälscht und geht links vorbei.
55'

Ein Standard bringt die Führung

Maximilian Arnold zieht den Ball von der rechten Seite mit Schnitt ins Tor. Gleich drei Wolfsburger stehen blank vor Pavlenka. Brooks verlängert über den herausstürzenden Tschechen den Ball ins Tor.
54'

John Anthony Brooks

TOR!

1 : 0
John Anthony Brooks
53'

Großchance für Klaus

Die beste Gelegenheit der Partie. Mehmedi steckt den Ball vom linken Sechzehnereck stark in den Lauf von Klaus, der aus spitzem Winkel aber an POavlenka scheitert.
50'

Nicht ungefährlich!

Nach einem Einwurf kommt Maximilian Eggestein halbrechts an der Grundlinie an den Ball und zieht das Leder flach in die Mitte. William will klären, schlägt aber am Ball vorbei. Rashica ist zu überrascht, um das auszunutzen.
49'

William in die Mauer

Der Brasilianer versucht es direkt, aber der bleibt in der Mauer hängen. Kein guter Versuch.
48'

Der nächste Freistoß

Die erste Aktion kann Werder abwehren, aber dann gibt es das Foul 18 Meter vor dem Tor. Ganz gefährliche Situation.
48'

Freistoß Wolfsburg

30 Meter vor der Grundlinie, halblinks.
47'

Zweiter Einsatz von Pervan

Der 31-Jährige Österreicher vertrat Casteels bereits am 2. Spieltag bei Bayer Leverkusen. Damals gewannen die Wölfe mit 3:1.
Beginn zweite Hälfte
45'
<- Pavao Pervan
-> Koen Casteels

Casteels bleibt in der Kabine

Der Wolfsburger Keeper ist anscheinend angeschlagen. Für ihn steht jetzt Pavao Pervan zwischen den Pfosten.

Halbzeitfazit:

In einer ersten Hälfte mit wenigen Höhepunkte war der VfL Wolfsburg das aktivere Team und auch näher am 1:0. Mehmedi vergab die beste Gelegenheit und Weghorst kam einmal nur einen Tick zu spät. Auf der anderen Seite rettete Roussillon einmal in höchster Not vor Johannes Eggestein. Alles in allem ist das 0:0 schon das korrekte Ergebnis.
Halbzeit
45' + 2'

Gute Flanke

Werder noch einmal über die linke Seite. Augustinsson schlägt eine starke Hereingabe auf den zweiten Pfosten, wo sich Johannes Eggestein in der Luft gegen Arnold durchsetzt, den Ball aber drei Meter rechts vorbeiköpft.
45'

Drei Minuten Nachspielzeit

Aufgrund der Verletzungsunterbrechungen bleibt noch ein wenig Zeit.
43'

Langkamp verletzt sich

Der Bremer Innenverteidiger fällt nach einem Zweikampf unglücklich auf die Schulter und kann nicht weitermachen. So bekommt Milos Veljkovic seine Chance.
42'
<- Miloš Veljkovic
-> Sebastian Langkamp
41'

Gute Chance für Mehmedi

Arnold spielt eine Eck flach Richtung Elfmeterpunkt. Werder lässt sich überraschen und Mehmedi kommt zum Abschluss, trifft aus zehn Metern aber nur Maximilian Eggestein und nicht das Tor.
40'

Weghorst verpasst nur knapp

Wolfsburg erhöht den Druck. Klaus flankt von links scharf vor das Tor. Weghorst springt herein, verpasst die Hereingabe um wenige Zentimeter.
38'

Arnold mit Gewalt

Roussillon flankt von der linken Seite, Werder klärt nicht weit genug und Arnold zieht aus der zweiten Reihe direkt ab, aber Augustinsson blockt ab.
34'

Erst zwei Torschüsse

Beide Mannschaften neutralisieren sich weitgehend. Insgesamt kam jedes Team bislang erst einmal wirklich zum Abschluss.
33'

Einen Tick zu weit

Brooks lupft den Ball hinter den die Bremer Abwehr in Richtung Arnold. Der springt noch artistisch zum Ball, kann ihn aber nicht richtig kontrollieren.
32'

Freistoß für Wolfsburg

Arnold bringt den Ball aus halblinker Position in den Sechzehner, aber Gebre Selassie kann klären.
29'

Zu zaghaft im Konter

Nach einem Ballgewinn von Langkamp bietet sich Werder eine ordentliche Kontermöglichkeit, aber die Gäste rücken nicht entschlossen nach und die Chance ist dahin.
28'

Klaus mit ordentlichem Beginn

Der Startelfdebütant hat sechs Zweikämpfe geführt und alle gewonnen.
25'

Erster Abschluss der Gäste

Guter Angriff der Bremer nach einem Ballgewinn von Bargfrede. Klaassen spielt Rashica am linken Sechzehner und der Kosovare schlägt erst einen Haken und zieht dann ab. Weit über das Tor.
24'

Flanke hinter das Tor

Roussillon setzt sich zwar stark auf der linken Seite durch, aber die Flanke misslingt ihm völlig. Abstoß!
22'

Guilavogui über den Flügel

Nach einer Ecke taucht der Kapitän auf der linken Seite auf und bringt das Leder scharf in die Mitte. Moisander klärt vor Weghorst.
19'

Wolfsburg optisch überlegen

63 Prozent Ballbesitzphasen und 63 Prozent der Zweikämpfe haben die Wölfe gewonnen.
16'

Weghorst jubelt nur kurz

Der Niederländer taucht frei vor Pavlenka auf und schiebt den Ball mit links in die linke Ecke, stand aber beim Zuspiel von Gerhardt ganz deutlich im Abseits.
15'

Kapino macht sich warm

Werders Ersatztorwart hält sich bereit, falls es bei Pavlenka doch nicht weitergehen sollte. Die Nase des Tschechen ist in Mitleidenschaft gezogen worden.
12'

Schrecksekunde für beide Teams

Pavlenka kommt bei einem weiten Ball der Wolfsburger heraus und klärt mit dem Kopf. Anschließend rauscht er mit Mehmedi zusammen. Beide müssen behandelt werden, können dann aber wohl weiterspielen.
10'

Erste Chance der Partie

Klaassen öffnet das Spiel mit einem starken Ball auf für Rashica, der von links auf den zweiten Pfosten flankt. Johannes Eggestein rauscht heran, aber Roussillon kann in höchster Not noch klären.
8'

Flanke zu ungenau

Werder kombiniert sich über Maximilian Eggestein und Kruse gut nach vorne. Der Ex-Wolsfsburger schickt dann Rashica auf der linken Seite steil, aber die Hereingabe landet bei Knoche.
6'

Kein schlechter Versuch

Nach einem Ballgewinn spielt Augustinsson den Ball steil Richtung Kruse. Der wäre frei durch, aber Guilavogui und William können die Situation im Verbund bereinigen.
3'

Weghorst startet

Felix Klaus schickt den Angreifer, aber der Pass ist doch ein gutes Stück zu steil.

Erster kleiner Wackler

Johannes Eggestein läuft Roussillon an, dessen Rückpass für Brooks etwas kurz ist, aber Eggestein kommt nicht mehr ganz heran.
Anstoß

Ungewöhnliche Aktion

Statt mit Einlaufkindern laufen die Team heute mit Senioren an der Hand ins Stadion ein - ein Dankeschön des VfL an seine älteren Anhänger.

Schützenfest vorprogrammiert?

Der VfL Wolfsburg erzielte in 43 Bundesliga-Spielen gegen Werder Bremen 75 Tore, so viele wie gegen keinen anderen Bundesligisten.

Ein Tor fehlt zum Club-Rekord

Werder Bremen traf als einziges Team in jedem Bundesliga-Spiel 2018/19 – nur 2004/05 gelang Werder zuvor an jedem der ersten 23 Bundesliga-Spieltage mindestens ein Treffer, an den ersten 24 Spieltagen schafften die Hanseaten dies noch nie.

Werder holt auswärts zu wenig Punkte

Werder Bremen gewann nur eine der letzten sieben Bundesliga-Gastspiele (3 Remis, 3 Niederlagen): 1:0 in Hannover am 18. Spieltag. Nur beim 2:3 in Leipzig am 17. Spieltag gelang dabei mehr als ein eigener Treffer.

Meisterlicher Wolfsburger

Der VfL Wolfsburg erzielte in den letzten drei Bundesliga-Spielen immer mindestens 3 eigene Treffer, das ist eingestellter Vereinsrekord im Oberhaus und gelang zuvor letztmals im Mai der Meistersaison 2008/09.

Zu Hause läufts gegen Werder

Der VfL Wolfsburg verlor nur eine der letzten acht Bundesliga-Heimspiele gegen Werder Bremen (4 Siege, 3 Remis): 1:2 im Februar 2017.

Wieder VfL-Wechsel

In den letzten drei Partien lief jeweils die identische Wolfsburger Elf auf, heute gibt es aber zwei Wechsel (Klaus und Mehmedi für Steffen und Brekalo).

Bremen wie bei der Hertha

Die Bremer starten mit den elf Spielern vom letzten Auswärtsspiel in Berlin (Johannes Eggestein und Bargfrede kommen wieder rein für Sargent und Sahin).

Auch Mehmedi darf beginnen

Admir Mehmedi stand zuletzt vor fünf Wochen in der Startelf (am 26. Januar beim 0:3 gegen Leverkusen, bereits nach 28 Minuten musste er angeschlagen raus). Jetzt ist er wieder komplett fit und ist neben Klaus die einzige Änderung bei den Wölfen.

Klaus startet erstmals für den VfL

Felix Klaus steht erstmals als Wolfsburger in der Startelf. Letztmals in einer Anfangself stand er am 14. April 2018 beim 1:1 mit Hannover in Stuttgart.

Bremens Startelf

Pavlenka - Gebre Selassie, Langkamp, Moisander, Augustinsson - Bargfrede - M. Eggestein, Klaassen - J. Eggestein, Rashica - Kruse

Wolfsburgs Startelf:

Casteels - William, Knoche, Brooks, Roussillon - Guilavogui - Arnold, Gerhardt - Steffen, Mehmedi - Weghorst

Osako fällt aus

Yuya Osako fehlt Werder. Sebastian Langkamp, Philipp Bargfrede und Martin Harnik sind wieder Optionen.

Das sagt der Bremen-Trainer

Florian Kohfeldt: "Natürlich wird es ein wichtiges Spiel, weil wir gegen einen Gegner mit ähnlichen Saisonzielen spielen. Wir fahren aber überall hin, um zu gewinnen. Deshalb ist es kein alles entscheidendes Spiel. Wolfsburg hat über die gesamte Saison gepunktet und hatte zuletzt eine starke Phase. Sie haben in der Rückrunde genauso viel gepunktet wie wir. Es wird eine schwere Aufgabe, aber wir wollen gewinnen."

Knoche-Einsatz in der Schwebe

Robin Knoche plagt eine Krankheit, der Innenverteidiger könnte aber rechtzeitig fit werden.

Das sagt der Wolfsburg-Trainer

Bruno Labbadia: "Werder ist eine vielseitige Mannschaft, die es uns schwer machen wird. Ich denke, es wird eine Partie auf Augenhöhe. Beide Mannschaften bringen derzeit eine hohe Qualität auf den Platz und sind in einer guten Lage. Das wird ein intensives Spiel."

Das Schiedsrichtergespann

Daniel Siebert (SR) / Lasse Koslowski (SR-A. 1) / Jan Seidel (SR-A. 2) / Christof Günsch (4. Offizieller) / Markus Schmidt (VA) / Alexander Sather (VA-A.)

Max Kruse...

...wechselte 2016 nach nur einer Saison mit sechs Bundesliga-Toren für die Wölfe nach Bremen.

Mehmedi dreht auf

Admir Mehmedi erzielte drei seiner fünf Saisontore als Joker und erzielte nur in seiner ersten Bundesliga-Saison 2013/14 mehr Tore (12).

Stammelf gefunden?

Labbadia ließ zuletzt drei Mal in Folge dieselbe Startelf ran, das hatte es bei ihm zuletzt vor über sechs Jahren gegeben.

Labbadia mit Bremer Vergangenheit

Bruno Labbadia spielte von Januar 1996 bis Sommer 1998 als Angreifer 63 Mal in der Bundesliga für Werder Bremen (18 Tore).

Steigerung

Der VfL Wolfsburg holte aus den ersten sechs Heimspielen dieser Saison nur fünf Punkte, aus den letzten fünf Partien dann zehn Zähler.

Wenn die Wölfe führen...

Wolfsburg ist nach Führungen noch ungeschlagen in dieser Saison.

Neue Serie für Kohfeldt?

Bremen blieb erstmals in dieser Saison drei Gastspiele in Folge ungeschlagen – vier in Serie hatte es unter Florian Kohfeldt noch nicht gegeben.

Lieblingsgegner

Werder verlor keines der letzten sechs Bundesliga-Duelle gegen Wolfsburg, holte 16 der 18 möglichen Punkte aus diesen Partien.

Ungeschlagene Bremer

Bremen ist in der Rückrunde noch ungeschlagen (2 Siege, 4 Remis).

Gute Serie

Wolfsburg ist seit vier Bundesliga-Spielen ungeschlagen und holte zehn von zwölf möglichen Punkten aus diesen Partien.
Herzlich Willkommen im Matchcenter der Partie Wolfsburg gegen Bremen am 24. Spieltag der Bundesliga-Saison 2018/19 im Volkswagen Arena. An dieser Stelle findest du in Kürze alle Informationen zum Match.