Nächstes Spiel in
10T05S33M11S

M05

3 : 0

(1 : 0)

FINAL

S04

Alle Spiele

Mainz lässt Schalke keine Chance

Mainz - Der 1. FSV Mainz 05 feiert einen überzeugenden und in der Höhe völlig verdienten Erfolg gegen den FC Schalke 04. Vor allem Karim Onisiwo wusste mit seinem Doppelpack zu überzeugen. Zum Spielbericht

Fazit

Die Mainzer haben auch in der Höhe völlig verdient gegen den FC Schalke gewonnen. Mit aggressivem Anlaufen und schnellen Kontern setzten die Nullfünfer den Knappen immer wieder zu. Karim Onisiwo erzielte seinen ersten Doppelpack in der Bundesliga, Jean-Philippe Mateta traf per Kopf. Schalke war ungefährlich, kam kaum zu gefährlichen Szenen.
Spielende
90' + 1'
<- Niko Bungert
-> Aaron Martin
87'

Aufsetzer Kutucu

Der junge Stürmer der Knappen kommt 15 Meter vor dem Mainzer Kasten zum Abschluss. Sein Schuss geht, nachdem er zuvor auf den Boden geprallt ist, an beiden Innenverteidigern der Nullfünfer vorbei auf das Tor.Müller fängt die unplatzierte Kugel jedoch sicher.
86'
<- Alexandru Maxim
-> Jean-Paul Boetius
87'

Premiere für den Österreicher

Karim Onisiwo erzielte seinen ersten Bundesliga-Doppelpack.
84'
substitutesKarim Onisiwo
84'

Onisiwo narrt Sane

Die Nummer 21 der Hausherren spielt den Innenverteidiger schwindlig, bringt den Abwehrspieler mit schnellen Körperdrehungen aus dem Tritt und verschafft sich so den raum, den er 15 Meter vor dem Tor benötigt, um die Kugel flach ins rechte Eck zu schieben.
84'

Karim Onisiwo

TOR!

3 : 0
Karim Onisiwo
83'

Onisiwo verpasst

Aaron kommt auf der linken Seite durch und spielt eine scharfe, halbhohe Flanke in den Strafraum. Der Angreifer tritt aber über den Ball.
81'

Mateta vergibt die Entscheidung

Der Franzose ist nach einem Steckpass von Boetius vollkommen frei vor Nübel. Statt die Kugel am Keeper vorbeizulegen, versucht der Franzose es mit einem Rechtsschuss. Nübel kann den Abschluss mit seinem linken Fuß abwehren.
79'

Keine Durchschlagskraft

S04 kommt über die Außenpositionen immer wieder zu Flanken, die allerdings zu unpräzise sind und deshalb auch nicht verwertet werden können. Die Aktionen der Schalker wirken nicht entschlossen und dynamisch genug.
75'
substitutesDaniel Caligiuri
73'

Mateta völlig frei

Mainz kontert über seine linke Seite. Aaron bringt eine Flanke in den Strafraum, wo Mateta von Sane und Nastasic völlig unbehelligt zum Kopfball hochsteigen kann und sicher zum 2:0 für den FSV verwandelt.
73'

Jean-Philippe Mateta

TOR!

2 : 0
Jean-Philippe Mateta
72'
substitutesJean-Paul Boetius
69'
<- Haji Wright
-> Jeffrey Bruma
67'

Kutucu gibt Gas

Der 18 Jahre alte Stürmer rechtfertigt seine Einwechslung: Er wirft sich in jeden Zweikampf und bringt die Dynamik ins Spiel, die die Schalker in dieser zweiten Hälfte benötigen.
65'

Bemühte Schalker

Den Gästen ist nicht abzusprechen, dass sie es versuchen. Allerdings kommen die Gelsenkirchener kaum gefährlich in den Strafraum der Nullfünfer. 
64'
<- Jean-Philippe Mateta
-> Anthony Ujah
63'
<- Ahmed Kutucu
-> Steven Skrzybski
60'

Schalke will offensiver werden

Durch die Hereinnahme von Harit gibt Tedesco ein deutliches Signal: Sein Team muss mehr nach vorne machen. Harit könnte durch seine filigranen Dribblings eventuell Lücken im Mainzer Verteidigungsverbund reißen.
60'
substitutesLevin Öztunali
56'
<- Amine Harit
-> Omar Mascarell
54'

Schalke erhöht die Schlagzahl

Uth wird in die Tiefe geschickt. Der Stürmer von S04 macht den Ball fest und legt ab auf den nachrückenden Mascarell. Sein Linksschuss ist ungefährlich, landet aber beinahe bei Skrzybski, der frei gewesen wäre.
53'

Öztunalis Flatterball

Die Nummer acht der Mainzer hat 26 Meter vor dem Tor etwas Raum und Zeit und nutzt dies zu einem Abschuss. Die Kugel flattert durch die Luft, Nübel kann sie mit Mühe unter Kontrolle bringen.
49'

Mainz kontert

Die Nullfünfer stehen kompakt und schalten nach Ballgewinn schnell auf Offensive um. Wie hier: Latza treibt den Ball in die Schalker Hälfte, Boetius übernimmt 25 Meter vor dem Tor und wird vom nach vorne verteidigenden Bruma umgegrätscht. Der folgende Freistoß landet in der Gelsenkirchener Mauer.
49'
substitutesJeffrey Bruma
Beginn zweite Hälfte

Halbzeit-Fazit

Schalke begann flott, kam dabei aber nicht zu größeren Chancen. Fortan liefen die Mainzer Gelsenkirchen aggressiv an und kamen so zu vielen Ballgewinnen in der Hälfte von S04. Vor allem Latza tat sich hier hervor, gewann immer wieder seine Zweikämpfe und bereitete nach einem Ballklau das 1:0 durch Onisiwo vor. Von Schalke muss mehr kommen, nur nach Standards strahlten sie Gefahr aus.
Halbzeit
43'

Nastasic per Kopf

Auf eine gute Freistoß-Flanke Oczipkas folgt ein Kopfball von Nastasic am Fünfereck. Müller ist fokussiert und pariert mit seinem rechten Fuß.
41'

Schalke ist beeindruckt

Seit der 14. Minute sind die Gelsenkirchener ohne Torschuss.
38'

Öztunali wird beklatscht

Der Enkel von Uwe Seeler läuft Oczipka stark an der Seitenlinie ab und  holt einen Einwurf heraus. Die Fans sind begeistert, auch Donati eilt herbei und feiert seinen Vordermann, klopft ihm auf die Brust.
35'

Doppelte Premiere für Latza

Der Ex-Schalker holte seinen ersten Scorer-Punkt dieser Bundesliga-Saison. Erstmals in seiner Bundesliga-Karriere schlug er eine Flanke mit Torfolge.
32'

Tedesco ist unzufrieden

... mit dem Spiel seiner Mannen und der - seiner Meinung nach - zu harten Zweikampfführung der Huasherren. Schalkes Trainer führt eine hitzige Diskussion mit Martin Petersen, dem vierten Offiziellen.
29'
substitutesDanny Latza
27'

Handlungsschnelle Rheinhessen

wieder gewinnen die Nullfünfer den Ball im Mittelfeld und schalten schnell um. Boetius bekommt 20 Meter vor dem Tor in halbrechter Position die Kugel und schlenzt sie am linken Pfosten vorbei. Mainz flößt den Schalkern gehörigen Respekt ein.
25'

Ujah verpasst das 2:0

Latza und der nigerianische Stürmer unterhalten zu zweit fünf Defensivspieler der Schalker: Ujah spielt zu Latza, der wiederum zurück zum Angreifer passt. Nasttasic bedrängt Ujah, dessen Schuss aus sechs Metern knapp am linken Pfosten vorbeigeht.
24'

Fahrige Schalker

Die Gäste wirken nach dem Treffer etwas beeindruckt, spielen viele Fehlpässe.
21'

Treffsicherer Onisiwo

Es war sein drittes Saisontor, zuvor traf der Angreifer in der Bundesliga insgesamt nur zwei Mal.
18'

Toller Treffer!

Latza klaut sich auf links den Ball. Die Nummer sechs der Nullfünfer spielt eine flache und scharf getretene Flanke in den Strafraum, wo Onisiwo 13 Meter vor dem Kasten viel Raum hat. Der Stürmer nimmt die Hereingabe direkt und verwandelt diese sicher in der rechten Torecke.
18'

Karim Onisiwo

TOR!

1 : 0
Karim Onisiwo
17'

Latza bleibt hängen

Der Sechser der Mainzer dribbelt mit der Kugel in den Strafraum der Gäste und sucht den Abschluss. Sane bringt seinen Fuß dazwischen, der Ball springt wieder zurück zu Latza. Bevor er abziehen kann, klaut ihm Sane die Kugel und drischt sie weit aus dem Sechzehner.
15'

Toller Pass Oczipka

Der Mann vom linken Flügel dribbelt etwas ins Zentrum und spielt knapp hinter der Mittellinie einen tollen Steckpass bis in des Gegners Strafraum. Niakhate kann Uth gerade noch ablaufen und zur Ecke klären.
12'

Bentaleb aus 16 Metern

Die Schalker kombinieren sich über Skrzybski und Oczipka schön über links nach vorne. Oczipka bedient im Zentrum Bentaleb, der die Kugel mit dem zweiten Kontkt flach auf das Mainzer Tor befördert. Sein Schuss geht einen halben Meter am rechten Pfosten vorbei.
8'

Gute Ecke Caligiuri

Der Kapitän der Gelsenkirchener bringt die Kugel scharf in den Torraum. Sane verpasst die Hereingabe nur knapp, Mainz kann erst nach mehreren Versuchen klären.
6'

Bell aus acht Metern

Ein Freistoß von der linken Seite kommt gefährlich in den Schalker Strafraum. Bell hat etwas Platz und bringt die kugel mit links auf das Tor von Nübel. Der Schuss geht nur knapp am rechten Torpfosten vorbei.
3'

Schalke mit gutem Start

Die Königsblauen, die heute in Textmarker-Grün auflaufen, kommen gut in die Partie, halten Ball in den eigenen Reihen.
Anstoß

Rudy darf wieder

Für Sebastian Rudy ist es die erste Partie, nachdem er bei den Bayern bereits in der 33. Minute vom Feld musste (9. Februar).

Nübel zurück im Kasten

Alexander Nübel kommt zu seinem ersten Einsatz nach seiner Roten Karte beim 0:2 gegen Mönchengladbach (2. Februar).

Ujah und Onisiwo beginnen

Karim Onisiwo beginnt erstmals im Jahr 2019, Anthony Ujah in der Bundesliga erstmals seit fünf Monaten (26. September, 0:0 gegen Wolfsburg; zugleich sein bislang einziger Startelf-Einsatz dieser Bundesliga-Saison).

Donati startet

Daniel Brosinski fehlt im Kader, so kommt Giulio Donati zu seinem ersten Startelf-Einsatz dieser Saison. 2018/19 war er bislang 31 Minuten dabei (am 30. November 2018 Joker in Düsseldorf, 1:0-Sieg).

So spielt S04

Nübel - Bruma, Sane, Nastasic - Caligiuri, Rudy, Mascarell, Bentaleb, Oczipka - Uth, Skrzybski

Die Startelf des 1. FSV

Müller - Donati, Bell, Niakhate, Aaron - Öztunali, Gbamin, Latza - Boetius - Onisiwo, Ujah

Das sagt der Schalke-Coach

Domenico Tedesco: "Mainz hat sich im Sommer mit guten Transfers verstärkt. Sie haben im Zentrum Spieler, die viele Bälle erobern, Spieler mit viel Potential. Dort sind sie sehr kompakt und aggressiv. Unsere Hauptaufgabe ist es nun, das Positive aus dem Champions-League-Spiel gegen Manchester City mitzunehmen."

Das Schiedsrichtergespann

Sven Jablonski (SR) / Johann Pfeifer (SR-A. 1) / Sascha Thielert (SR-A. 2) / Martin Petersen (4. Offizieller) / Benjamin Brand (VA) / Florian Badstübner (VA-A)

Das sagt der Mainz-Trainer

Sandro Schwarz: " Schalke hat gestern herausragend gespielt. Wir haben in Wolfsburg Kleinigkeiten nicht gut umgesetzt. Wichtig wird sein, genau diese Dinge auf unsere Seite zu ziehen. Wir müssen konsequenter sein, werden aber nichts am großen Ganzen verändern."

Mainz verlängert mit Schwarz

Der 1. FSV Mainz 05 stellt frühzeitig die Weichen für die Zukunft. Am Donnerstag hat Cheftrainer Sandro Schwarz seinen ursprünglich bis 2020 datierten Vertrag frühzeitig bis zum Jahr 2022 verlängert.

Uth gerne gegen Mainz

Mark Uth erzielte in sieben Duellen gegen Mainz sechs Tore, er traf gegen keinen anderen Verein so oft.

Defensiv-Probleme

Mainz verlor die letzten drei Bundesliga-Spiele jeweils mit mindestens drei Toren Differenz.

Lieblingsgegner

Schalke gewann die letzten fünf Bundesliga-Duelle gegen Mainz und blieb dabei ohne Gegentreffer. Sechs Zu-Null-Siege in Folge bei einem Duell sind historischer Bundesliga-Rekord - und den kann Schalke nun einstellen.
Herzlich Willkommen im Matchcenter der Partie Mainz gegen Schalke am 23. Spieltag der Bundesliga-Saison 2018/19 im OPEL ARENA. An dieser Stelle findest du in Kürze alle Informationen zum Match.