Nächstes Spiel in
05T00S17M56S

S04

0 : 0

(0 : 0)

FINAL

SCF

Tickets
Alle Spiele
90' + 5'

Fazit

Eine abwechslungsreiche Partie endet torlos. Freiburg hat nach der Pause in Überzahl Druck gemacht, sich zahlreiche Chancen erspielt, diese aber allesamt nicht nutzen können. Schalke hat sich das Remis erkämpft, letztlich war es ein gerechtes Unentschieden.
Spielende
90' + 3'

Gelb-Rot für Günter

Der Linksverteidiger der Freiburger stößt mit Uth zusammen, der Schalker geht zu Boden. Und Willenborg zieht die Ampelkarte.
90' + 2'
substitutesChristian Günter
90' + 1'

Geschenk nicht genutzt

Schwolow passt zu Waldschmidt, doch der rutscht aus. So kann Oczipka dazwischenspurten - Pass zu Uth, aber der kann daraus nichts machen.
89'
<- Jeffrey Bruma
-> Rabbi Matondo
88'
<- Florian Niederlechner
-> Janik Haberer
87'
substitutesChristian Günter
84'
<- Guido Burgstaller
-> Ahmed Kutucu
81'

VAR: Kein Elfmeter für Freiburg

Günter geht links in den Strafraum, fast bis an die Grundlinie. Dann lupft er den Ball in die Mitte, Mascarell kommt reingegrätscht, kriegt den Ball an den Ellenbogen. Schiri Willenborg zeigt sofort auf den Punkt. Dann meldet sich der Video Assistent, Willenborg schaut sich die Szene noch einmal an - und nimmt den Strafstoß zurück.
80'

Fast nur noch Freiburg

In der zweiten Hälfte 58 Prozent Ballbesitzphasen, 10:5 Torschüsse und 8:1 Ecken pro Freiburg.
79'

Sané makellos

Elf Zweikämpfe, alle gewonnen.
79'
substitutesDominique Heintz
78'

Brandgefährlich

Da brennt es im Freiburger Strafraum lichterloh. Die Freiburger kriegen den Ball nicht raus, bei Schalke sind Uth und McKennie dreimal in guter Schussposition, bringen das Leder aber nicht im Tor unter.
78'

Schalke steht gut

Die Knappen machen hinten dicht, lassen wenig zu.
74'

In den zweiten Stock

Starker Konter der Schalker. Hinten erobert Sané den Ball gegen Petersen, dann geht es schnell. Uth marschiert, spielt in den Lauf von Matondo. Der wird leicht rechts abgedrängt, haut aus 18 Metern drauf - und schießt viel zu hoch.
71'

Den muss man machen

Aus einem halben Meter köpft Lienhart über das Tor. Ecke Freiburg rechts, Grifo spielt zu Waldschmidt, der flankt mit links. Am langen Pfosten ist Lienhart ganz frei - und bringt den Ball nicht im leeren Tor unter.
67'

Abgewehrt

Grifo legt den Ball zu Abrashi zurück. Der schießt aus 18 Metern, Bentaleb fälscht zur Ecke ab.
67'

Freiburg am Drücker

7:3 Torschüsse pro Freiburg in Hälfte zwei. Der SC agiert nun mutiger, attackiert schon viel früher und kommt zu Chancen.
66'
<- Nabil Bentaleb
-> Amine Harit
66'

Freiburg macht Druck

Die Breisgauer geben Gas und erspielen sich mehrere Chancen. Das sieht beim Sport-Club ganz anders aus als vor der Pause.
66'

Uth will es wissen

Uth gab bis zur 60. Minute mehr Torschüsse ab (vier) als alle Freiburger zusammen (drei).
62'

Dreifachchance

Gleich drei Mal kommen die Freiburger in einer Aktion zum Torschuss. Erst zieht Petersen von halbrechts ab, Fährmann wehrt den Flachschuss nach vorne ab. Von der Strafraumlinie drückt Waldschmidt gleich mit dem Spann ab, McKennie springt dazwischen. Und dann zirkelt Grifo das Ding mit rechts aus 18 Metern aufs rechte Toreck - da aber ist Fährmann wieder zur Stelle.
61'

Waldschmidt verzieht

Grifo legt Waldschmidt den Ball links in den Lauf. Der zieht aus spitzem Winkel ab - und zieht den Ball am rechten Pfosten vorbei.
56'

Voll in die Mauer

Nastasic will den Ball mit links über die Mauer lupfen - und schießt stattdessen mitten rein.
55'

Freistoß

Kutucu geht gleich vor dem Strafraum ins Dribbling, spielt sich um Gondorf herum und wird von dem gefoult. Freistoß aus 17 Metern halblinks.
54'

Freiburg macht das Spiel

Die Gäste haben in Überzahl das Spiel übernommen und viel mehr Ballbesitz als Schalke. Die Knappen haben sich zurückgezogen, lauern auf Konter.
50'

Ecke abgewehrt

Grifo tritt die Ecke von links. In der Mitte aber steht Sané und köpft raus.
48'

Gondorf mit dem Kopf

Die erste Chance für den Sport-Club nach der Pause. Freistoß von rechts. Am langen Pfosten ist Gondorf ganz frei, köpft im Fallen. Fährmann ist da und wehrt zur Ecke.

Freiburg wechselt offensiv

SCF-Coach Christian Streich setzt auf mehr Offensive nach dem Wechsel. Mit Gondorf und Waldschmidt kommen zwei Spieler, die offensiver aggieren als zuvor Frantz und Höler.
Beginn zweite Hälfte
45'
<- Gian-Luca Waldschmidt
-> Mike Frantz
45'
<- Jérôme Gondorf
-> Lucas Höler
45' + 2'

Halbzeitfazit

Die Zuschauer in der VELTINS Arena haben ein sehr intensive, aber an Höhepunkten arme erste Halbzeit gesehen. Beide Mannschaften spielen nach vorne, Torchancen kommen jedoch wenige dabei heraus. Schalke schießt zumeist aus der Distanz, richtig gefährlich war das bisher nicht. Durch die Rote Karte für Serdar werden sich die Vorzeichen nach der Pause natürlich ändern.
Halbzeit
45' + 1'

Souveräne Innenverteidiger

Sane, Lienhart und Heintz gewannen alle jeweils 100 Prozent ihrer Zweikämpfe, Nastasic sechs seiner acht 8 (75 Prozent)
43'

Geduldspiel

Schalke scheut ebenso das Risiko wie Freiburg, Abschlussaktionen gab es bisher fast ausschließlich per Weitschuss. Schalke führt nach Torschüssen 8:1.
40'

Rot für Serdar

Schiri Willenborg zeigt die Rote Karte für Suat Serdar. Der Schalker geht im Zweikampf gegen Frantz mit gestrecktem Bein zur Sache, trifft den SCF-Kapitän am Knie. Frantz muss behandelt werden.
42'
substitutesSuat Serdar
39'

Uth scheitert

Guter Angriff der Knappen. Mascarell lupft den Ball links zu Matondo, der spielt scharf in die Mitte, wo Uth ihn sofort abnimmt. Doch Heintz hat den Fuß dazwischen und wehrt ab.
36'

Klasse Pass

Dominique Heintz marschiert durchs Mittelfeld, passt dann flach über 30 Meter zu Höler in den Strafraum. Ein Zuckerpass. Aber Höler kommt an Sané nicht vorbei.
33'

Kein Elfmeter

Kurze Unterbrechung, weil sich der Video Assistent eine Szene noch einmal anschaut. Kübler ist der Ball im Strafraum an die Hand gesprungen. Doch der VAR sagt, dass das keine Absicht war. Also kein Elfer.
31'
substitutesAmir Abrashi
30'

Wieder drüber

McKennie über links, spielt zu Harit, der legt den Ball in die Mitte zu Omar Mascarell. Der drückt mit der linken Innenseite drauf - wieder über das Tor.
28'

Von ganz hinten

Sané schießt aus 35 Metern - weit über das Tor.
25'

Schalke besser

Die Hausherren liegen in fast allen Statistiken knapp vorne. 55 Prozent gewonnene Zweikämpfe, 52 Prozent Ballbesitz und 4:1 Torschüsse.
20'

Den muss er drauf schießen

Langer Ball von Schalke, Schwolow rennt raus, um das Leder am Strafraum zu klären. Heintz ist vor ihm da, spielt gleich raus - genau in die Füße von Harit. Doch statt aus 30 Metern aufs leere Tor zu schießen, will Harit nach vorne passen - genau zu Heintz.
18'

Mittelfeldgeplänkel

Das Spiel findet jetzt hauptsächlich zwischen den Strafräumen statt, Chancen können sich beide nicht erspielen. Aber es bleibt ein offenes Spiel.
13'

Offenes Spiel

Es ist ein ausgeglichenes Spiel bisher, auch weil Freiburg mitspielt und immer wieder in die Konter geht.
11'

Abgefangen

Klasse Pass von Grifo in den Lauf von Höler. Doch Serdar ist dazwischen, fängt den Ball ab.
9'

Zu hoch

Oczipka zirkelt den Ball mit Links aufs Tor - aber klar über die Latte.
8'

Freistoß für Schalke

Abrashi foult Harit gut 25 Meter halbrechts vor dem Tor.
6'

Erste Ecke

Günter schlägt den Ball an den kurzen Pfosten. Da aber ist kein Freiburger - geklärt.
2'

Frühes Anlaufen

Freiburg greift schon ganz weit vorne an, presst bis zum gegnerischen Strafraum und stört die Schalke so frühzeitig beim Spielaufbau.
2'

Kein schlechter Schuss

70 Sekunden gespielt, da schießen die Knappen erstmals aufs Tor. Uth versucht es aus gut 30 Metern mit einem scharfen Schuss. Schwolow will den Ball wegfausten - schlägt ihn aber nach oben und kann ihn dann fangen.
Anstoß

Schalke ohne Heidel

Christian Heidel, der Manager der Schalker, ist krank und deshalb zuhause geblieben.

Erstmals ohne Caligiuri

Daniel Caligiuri stand in allen 21 Spielen dieser Bundesliga-Saison in der Startelf, heute fehlte Schalkes Topscorer (sechs Torbeteiligungen) wegen seiner Gelb-Sperre erstmals.

Jüngste S04-Elf unter Tedesco

Schalke spielt mit seiner wettbewerbsübergreifend jüngsten Startelf (Durchschnittsalter 24,5 Jahre) seit Dezember 2016. Es ist folglich die jüngste unter Domenico Tedesco.

Der Schalke-Schreck nur auf der Bank

Zweite Änderung gegenüber dem Wolfsburg-Spiel: Höler kommt für Niederlechner ins Team. Schalke wird es freuen: Niederlechner erzielte seit dem Wiederaufstieg 2016 alle vier SC-Tore gegen S04.

Kaltstart für Abrashi

Amir Abrashi steht anstelle des verletzten Koch erstmals seit seinem im März 2018 in Berlin erlittenen Kreuzbandriss im Kader und dann gleich in der Startelf.

Die halbe Elf ist neu

In Schalkes Startelf gibt es fünf Änderungen im Vergleich zum jüngsten Spiel in München. Omar Mascarell steht erstmals seit vier Monaten in der Bundesliga in der Startelf (zuletzt am 8. Spieltag gegen Bremen, 20. Oktober). Amine Harit erstmals in der Rückrunde und Rabbi Matondo erstmals überhaupt. Zudem sind Nastasic und Uth neu im Team.

So beginnt Freiburg

Schwolow - Kübler, Lienhart, Heintz, Günter - Frantz, Abrashi - Haberer, Grifo - Petersen, Höler

So startet Schalke

Fährmann - McKennie, Sane, Nastasic, Oczipka - Mascarell, Serdar - Matondo, Uth, Harit - Kutucu

Das sind die Schiedsrichter

Frank Willenborg (SR) / Arne Aarnink (SR-A 1) / Thomas Gorniak (SR-A 2) / Marcel Pelgrim (4. Offizieller) / Harm Osmers (VA) / Tobias Reichel (VA-A)

Koch fällt aus

Robin Koch fehlt wegen eines Innenbandrisses.

Das sagt Christian Streich

" Wir müssen gut verteidigen. Wir haben zu viele Tore bekommen. Schalke  hat natürlich ein paar Verletzungsprobleme. Das steckt keine Mannschaft so einfach weg."

Das sagt Domenico Tedesco

"Der SC Freiburg hat eine Mannschaft mit extrem viel Mentalität und guten Charakteren, die sich zerreißen und mit viel Intensität pressen."

Vorwoche

Der FC Schalke 04 musste bei Bayern München eine klare 1:3-Niederlage einstecken – der zwischenzeitliche Ausgleich durch Kutucu war zu wenig für die Königsblauen. Die Freiburger dagegen kamen gegen Wolfsburg gleich dreimal zurück in die Partie und schafften ein 3:3-Remis.

Hinspiel

An das erste Aufeinandertreffen der beiden Teams in dieser Saison hat der SC Freiburg gute Erinnerungen: Florian Niederlechner schoss die Breisgauer zu einem verdienten 1:0-Heimsieg gegen Schalke, das damit im fünften Saisonspiel die fünfte Niederlage kassierte.

Schwache Bilanz

Schalke hat erst 22 Punkte auf dem Konto, weniger waren es bei S04 nach 21 Spieltagen zu Zeiten der 3-Punkte-Regel nie.

Lieblingsgegner

Seit dem Wiederaufstieg 2016 erzielte Freiburg gegen Schalke vier Tore, alle besorgte Florian Niederlechner.

Grifo mag Schalke

Vincenzo Grifo verlor noch nie gegen Schalke (zwei Siege, zwei Remis).

Auswärtsstark

Elfmal punktete der SC in 18 Partien bei S04, nirgendwo gab es für die Breisgauer auswärts öfter Zählbares.

Siegreicher SC

Nur gegen Schalke feierte Freiburg in der Bundesliga bereits 14 Siege.

Herzlich willkommen!

Am 22. Spieltag der Bundesliga-Saison 2018/19 bekommt es der FC Schalke 04 mit dem Sport-Club Freiburg zu tun. Anpfiff der Partie in der VELTINS-Arena ist um 15.30 Uhr.