Nächstes Spiel in
03T02S17M17S

SGE

1 : 1

(1 : 0)

FINAL

BMG

Tickets
Alle Spiele

Remis in Frankfurt

In einer intensiven und temporeichen Partie trennen sich Frankfurt und Mönchengladbach 1:1. In der ersten Hälfte vergab die Borussia einige Chancen, ehe da Costa mit dem Halbzeitpfiff für die Eintracht traf. Nach dem Wechsel neutralisierten sich die Teams, doch Zakaria kam mit einem Distanzschuss zum verdienten Ausgleich für die Gäste. Kurz vor dem Abpfiff vergab Drmic noch die Chance auf den Auswärtssieg.
Spielende
90' + 5'

Drmic vergibt den Sieg

Zakaria ist zurück - und Gladbach wieder im Vorwärtsgang: Über links geht es mit Tempo nach vorne, die Flanke findet Drmic am langen Pfosten. Der Schweizer nimmt die Kugel direkt und setzt sie per Aufsetzer übers Tor. Das hätte das 2:1 sein können, wenn nicht sogar müssen.
90' + 1'

Zakaria verletzt

Die Borussia, die bereits dreimal gewechselt hat, sorgt sich um ihren Torschützen: Mit schmerzverzerrtem Gesicht wird Zakaria behandelt. Kann es für ihn weitergehen?
90' + 1'

Nachspielzeit

Vier Minuten oben drauf gibt Schiedsrichter Aytekin.
90'

Zweite Luft

Mönchengladbach erzielte nun die letzten fünf Bundesliga-Tore in der Schlussviertelstunde, kommt in dieser Phase auf insgesamt zwölf Saisontreffer. Nur Dortmund hatte öfter einen langen Atem. Auch aus der Distanz sieht es so aus: Zakaria sorgte bereits für das sechste Weitschusstor der Fohlen in dieser Saison, besser ist hier nur der BVB (sieben).
89'
<- Goncalo Paciencia
-> Sébastien Haller
86'

Top-Torjäger im Spiel

Gladbach hat Plea bereits gebracht, bei der Eintracht ist nun auch Jovic in der Partie. Was können wir für die Schlussphase vom besten Torschützen der Bundesliga noch erwartet?
84'
<- Luka Jovic
-> Ante Rebic
83'

Ausgleich für Gladbach: Zakaria trifft!

Da ist das 1:1 - angedeutet hatte sich das nicht wirklich: Durch die Mitte kombiniert sich nach vorne und spielt Zakaria frei. Zwei, drei Schritte und der Schweizer zieht ab. Trapp kommt nicht rechtzeitig runter, der Ball schlägt im Tor ein. Ausgleich Borussia!
82'

Denis Zakaria

TOR!

1 : 1
Denis Zakaria
82'

Schlussoffensive

Weniger als zehn Minuten sind noch zu spielen. Anzumerken ist das den Borussen aber noch nicht: Statt mit der Brechstange versuchen sie es weiter spielerisch, doch geht den Gästen das Tempo ab.
80'

Drmic da, doch Trapp auch

Von der linken Seite flankt Gladbach ins Zentrum, wo Drmic am langen Pfosten lauert. Der Schweizer macht sich lang und grätscht in den Ball, doch Trapp ist auf seinem Posten und kann den Ausgleich verhindern.
78'

Fernandes verletzt

Der bärenstarke Ersatzkapitän muss vom Feld, hat sich in einem Zweikampf offensichtlich am Oberschenkel verletzt. Für den Schweizer kommt Jetro Willems ins Spiel.
78'
<- Jetro Willems
-> Gélson Fernandes
77'
<- Tobias Strobl
-> Christoph Kramer
76'

Rebic vergibt das 2:0

Beinahe erhöht die Eintracht: Haller verlängert einen langen Ball in den Lauf von Rebic, der allein vor Sommer auftaucht. Der Abschluss misslingt dem Kroaten allerdings, die Kugel geht klar am linken Pfosten vorbei.
75'

Schlussphase bricht an

Die letzten 15 Minuten laufen. Die Eintracht verteidigt den Vorsprung bislang relativ clever, Mönchengladbach tut sich schwer gegen die Defensive der Gastgeber. Hält das knappe 1:0 bis zum Abpfiff?
74'
substitutesJonathan de Guzman
71'

Hazard gegen alle

Rebic bekommt den Ball nicht aus der Gefahrenzone, so dass Hazard wieder an die Kugel kommt. Im Dribbling nimmt es Borussias Belgier im Strafraum mit der Eintracht-Defensive auf, bleibt aber an Hinteregger hängen.
69'

Comeback

Josip Drmic kommt zu seinen ersten Saisonminuten, bestreitet gleichzeitig das 50.  Pflichtspiel im Borussen-Trikot.
68'
substitutesChristoph Kramer
67'
<- Josip Drmic
-> Florian Neuhaus
67'
<- Alassane Pléa
-> Patrick Herrmann
66'
substitutesMakoto Hasebe
66'

Gladbach drückt

Die Gäste haben nach der Pause 66 Prozent der Spielanteile, Frankfurt verlegt sich nun auf Konter.
65'

Immer wieder Fernandes

Wann immer es bei der Eintracht defensiv brennt, ist Fernandes zur Stelle. Der Schweizer ist der beste Frankfurter bisher.
60'

Hazard von Fernandes abgeräumt

Die Ecke wird zum Bumerang, nachdem Kramer gegen da Costa klären kann. Am Ende des schnellen Konters der Gladbacher steht Hazard im Strafraum frei, doch Fernandes kommt mit einem Monstertackling herbeigeeilt und kann den Schuss abblocken.
59'

Rebic bleibt hängen

Auf rechts tankt sich Rebic durch und hat am Strafraum viel Zeit für die Hereingabe. Gladbach kann zur Ecke klären.
58'

Kramer ans Außennetz

Auch die Ecke wird brandgefährlich: Kramer lässt am langen Pfosten Ndicka ganz alt aussehen und nimmt den Ball per Dropkick. De Guzman steht am Pfosten und lenkt die Kugel ans Außennetz.
56'

Wendt gegen Trapp

Frankfurt kriegt den Ball im eigenen Strafraum nicht geklärt, so dass Stindl die Kugel zu Wendt spitzeln kann. Der Schwede schließt aus der Drehung ab, doch Trapp ist zur Stelle und wehrt zur Ecke ab.
55'

Kostic abgewehrt

Wie in der ersten Halbzeit starten beide Mannschaft mit offensiven Highlights: Haller kocht an der Seitenlinie Ginter ab und leitet den Konter ein. De Guzman setzt Kostic in Szene, der an der Strafraumgrenze zum Abschluss kommt. Mit einem langen Bein kann Elvedi die Kugel über das Tor lenken.
54'

Herrmann verpasst

Die Gäste werden wieder stärker: Hazard wird auf rechts von Johnson brillant freigespielt und flankt ins Zentrum, wo Hinteregger vor Hermann klären kann.
54'

Herrmann bleibt hängen - doppelt

Zweimal hat der Rechtsaußen der Gladbacher viel Platz, kommt aber nicht an Ndicka vorbei. Da war durchaus mehr drin für die Gäste, deren Ecke auch für keinerlei Gefahr sorgen kann.
51'

Da Costa mit Tempo

Auf rechts tankt sich der Torschütze durch, bleibt aber bei seiner Hereingabe an der Gladbacher Defensive hängen. Die daraus resultierende Ecke bleibt ungefährlich.
49'

Rebic zu ungenau

Frankfurt erobert den Ball und lässt es dann schnell angehen. Rebic nimmt Tempo auf, spielt den Pass am gegnerischen Strafraum auf de Guzman aber nicht genau genug. Die Borussia kann im Nachsetzen klären.
47'

Kramer wird behandelt

Kurios, aber schmerzhaft: Kramer will nach dem Anpfiff einen Pass spielen und muss sich danach behandeln lassen. Für den Gladbacher scheint es aber erst einmal weitergehen zu können.
Beginn zweite Hälfte

Gladbach besser, Frankfurt vorn

Praktisch mit dem Halbzeitpfiff geht die Eintracht in Führung: Da Costa schaltet am schnellsten und schießt das 1:0 für die Hessen. Zuvor hatte Mönchengladbach mehr von der Partie: Zakaria vergab für die spielstarken Gäste die beste Chance, als er allein vor Trapp am SGE-Keeper scheiterte. Umso überraschender das Tor für die Gastgeber, die sich zuvor schwer taten, zu klaren Abschlüssen zu kommen.
Halbzeit
45' + 1'

1:0 Eintracht: Da Costa aus heiterem Himmel

Nach einem kurz ausgeführten Eckball zieht de Guzman ins Zentrum und schließt von der Strafraumgrenze ab. Da Costa steht goldrichtig, nimmt die Kugel an und bringt die Kugel aus kurzer Distanz an Sommer vorbei. Frankfurt führt!
45' + 1'

Danny da Costa

TOR!

1 : 0
Danny da Costa
43'

Borussia kontrolliert

Nach der kurzen Drangphase der Frankfurter versuchen die Gäste, die Partie wieder in den Griff zu bekommen. Das gelingt den Mönchengladbacher ganz gut, der Angriffsschwung der Eintracht ist verpufft.
39'

Kostic prüft Sommer

Auf links nimmt Kostic wieder Fahrt auf und zieht ins Zentrum. Dort fasst sich der Serbe aus 22 Metern ein Herz, Sommer taucht ab und kann den Distanzschuss so gerade noch abwehren.
37'

Haller unter Bedrängnis

Die Eintracht wird besser und auch gefährlicher: Bei einem hohen Ball in den Strafraum schraubt sich Haller hoch, kann die Kugel aber nicht entscheidend drücken. Hinter ihm hatte da Costa gelauert.
37'

Kostic auffällig

Der Frankfurter Linksaußen setzt zum Solo an und nutzt seine ganze Geschwindigkeit aus. Die Flanke nach dem starken Sprint findet aber keinen Mitspieler.
34'

Neuhaus mit dem nächsten Abschluss

Aus dem linken Halbfeld bringt die Borussia einen Freistoß in den Frankfurter Strafraum: Ginter steigt hoch und verlängert auf den zweiten Pfosten zu Neuhaus, der nicht mehr zu einem klaren Abschluss kommt. Trapp nimmt die Kugel locker auf.
33'
substitutesMijat Gacinovic
33'

Starke Atmosphäre

Die temporeichen ersten 30 Minuten honorieren auch die Fans. Frankfurts Anhang feuert sein Team hier unermüdlich an.
32'

Überlegene Borussia

Zakaria hätte Gladbach verdient in Führung bringen können (6:2 Torschüsse für die Gäste). Die Eintracht bekommt ihre Stürmer noch nicht ins Spiel.
29'

Frankfurt ohne Durchschlagskraft

In Ansätzen sieht es bei der Eintracht offensiv immer wieder einmal vielversprechend aus, doch der letzte Pass oder die letzte Flanke kommt noch nicht beim Mitspieler an.
26'

Zakaria scheitert an Trapp

Stindl macht sich stark frei und verlagert die Kugel auf die rechte Seite, wo Zakaria in Szene gesetzt wird. Der defensive Mittelfeldspieler taucht allein vor Trapp auf, der im direkten Duell mit einem Fußreflex die Oberhand behält. Starke Aktion des Frankfurter Torhüters!
24'

Umkämpfte Phase

Die beiden Teams haben mit Schwung ins Spiel gefunden und versuchen nun defensiv besser zu stehen. Gerade in den Zweikämpfen geht es ordentlich zur Sache.
20'

Hin und Her

Erst hat da Costa auf rechts viel Platz, kann daraus aber nichts machen, weil er ins dich besetzte Zentrum zieht. Im Gegenzug hat Mönchengladbach die Konterchance, doch Hasebe läuft im letzten Moment Neuhaus clever ab.
20'

Rebic ohne Druck

Einen langen Schlag von Hinteregger erläuft Rebic im Duell mit Ginter und lässt den Nationalspieler stehen. Der Abschluss des Kroaten aus 20 Metern hat zu wenig Druck, um bei Sommer für Probleme zu sorgen.
18'

Hazard - zu hoch

Nach etwas Bedenkzeit übernimmt Hazard die Verantwortung - und zirkelt die Kugel über die Mauer, aber auch über das Tor.
16'

Freistoß aus aussichtsreicher Position

Nach einem leichten Ballverlust kann de Guzman Hazard am eigenen Strafraum nur per Foul stoppen. Das ist keine schlechte Ausgangssituation für die Borussia!
13'

Offenes Visier

Abtasten ist hier zum Beginn nicht angesagt. Auch die Eintracht sucht den Weg nach vorne, kommt aber bislang noch nicht vielversprechend zum Abschluss.
10'

Zakaria klar drüber

Über links nimmt Hazard Tempo auf und bedient dann Zakaria. Der versucht sich aus der Distanz, lässt den Ball aber über den Schlappen rutschen. Der Abschluss geht in den Fangzaun!
9'

Hazard verzieht knapp

Nächste Chance für die Gäste, die hier furios aufspielen: Hazard wird am Strafraum in Szene gesetzt, der Belgier fackelt nicht lange und schließt sofort ab. Der Schuss rauscht ans Außennetz.
8'

Stindl per Kopf daneben

Wieder Gladbach, wieder mit viel Tempo über außen: Die Flanke von rechts findet Stindl, dessen Kopfball jedoch rechts am Frankfurter Tor vorbeigeht.
7'

Zakaria zögerlich

Die Borussia spielt sich stark nach vorne und bringt nach einer Kombination am Strafraum Zakaria in Stellung. Der defensive Mittelfeldspieler zögert zu lange und kann am Abschluss gehindert werden.
6'

Hinteregger Endstation

Auch Gladbach kann diese Kombination: Elvedi eröffnet auf Stindl, der direkt auf außen weiterleitet. Die Flanke von Herrmann findet jedoch nur Hinteregger, der die Situation bereinigen kann.
5'

Haller einen Schritt zu spät

Hasebe schiebt das Spiel von hinten an und schickt Kostic auf die Reise, der den Ball von links scharf vor das Gladbacher Tor flankt. Dort kommt Haller herangerauscht, ist aber im Duell mit Elvedi einen Tick zu spät am Start.
2'

Rebic am Boden

Es geht direkt knackig zur Sache: Kramer geht gegen Rebic ein wenig zu ungestüm in den Zweikampf und räumt den Kroaten ab. Der Freistoß bringt allerdings nichts ein.
Anstoß

Der Anpfiff naht

Die Teams sind bereits auf dem Platz, gleich geht es los in Frankfurt.

Kleine Rotation

Im Gegensatz zu Frankfurt spielte die Borussia nicht unter der Woche international und doch gibt es beim VfL doppelt so viele Wechsel in der Startelf im Vergleich zum letzten Pflichtspiel. Gleich vier Neue rotiert Hecking im Vergleich zur Niederlage gegen Hertha rein, unter anderem spielen Herrmann, Johnson und auch Kramer erstmals im Jahr 2019 von Beginn an.

Auch Borussia ohne Toptorjäger

Bei der Eintracht sitzt Jovic zunächst draußen und auch bei der Borussia steht mit Plea der beste Torschütze des Teams nicht in der Startelf. Erstmals seit dem 2. Spieltag spielt Plea, der zuletzt auf Formsuche war, nicht von Beginn an.

Gesprengtes Tor-Trio

Erstmals in der Bundesliga-Rückrunde laufen bei der Eintracht Haller, Rebic und Jovic nicht gemeinsam auf, so muss mit dem Serben der ligaweit beste Schütze dieser Bundesliga-Saison erst einmal auf der Bank Platz nehmen.

So spielt Mönchengladbach

Die Aufstellung der Gäste: Sommer - Johnson, Elvedi, Ginter, Wendt - Kramer, Neuhaus, Zakaria - Herrmann, Stindl, Hazard

So spielt Frankfurt

Die Aufstellung der Gastgeber: Trapp - Hinteregger, Hasebe, Ndicka - Da Costa, Fernandes, de Guzman, Kostic - Gacinovic, Rebic - Haller

Traore fällt aus

Ibrahima Traore steht der Borussia nicht zur Verfügung:  Der Offensivspieler wird in der kommenden Woche wegen eines Ganglions im Leistenbereich operiert.

Das sagt Adi Hütter

"Mönchengladbach ist eine sehr spielstarke Mannschaft. Da kommt einiges auf uns zu. Sie haben den Vorteil, dass sie sich die ganze Woche auf uns vorbereiten konnten."

Das sagt Dieter Hecking

"Wer Eintracht Frankfurt in dieser Saison gesehen hat, weiß, dass es für diese Mannschaft nur eine Richtung gibt: nach vorne. Ich rechne daher damit, dass sie auch gegen uns offensiv auftreten werden. Wir bereiten uns bestmöglich vor und werden alles dafür tun, drei Punkte mitzunehmen."

Das sind die Schiedsrichter

Deniz Aytekin (SR) / Christian Dietz (SR-A 1) / Eduard Beitinger (SR-A 2) / Mike Pickel (4. Offizieller) / Günter Perl (VA) / Michael Bacher (VA-A)

Vorwoche

Am 21. Spieltag gab es für beide Teams keinen Sieg zu bejubeln: Eintracht Frankfurt erkämpfte sich einen glücklichen Punkt bei RB Leipzig, Borussia Mönchengladbach musste gar eine 0:3-Heimniederlage gegen Hertha BSC einstecken.

Hinspiel

Das erste Aufeinandertreffen der beiden Teams in dieser Saison dominierte die Borussia: Dank Treffer von Plea, Hazard und Elvedi sicherte sich die Fohlenelf den 3:1-Heimsieg gegen die Frankfurter, für die ledilgich Ante Rebic erfolgreich war.

Ohne Erfolgserlebnis

Erstmals in dieser Saison fielen am letzten Wochenende bei einer Partie der Eintracht keine Tore. 

Starke Reaktion

Bislang ist den Borussen in der laufenden Bundesliga-Saison stets eine Reaktion gelungen: Nach den vier Saisonniederlagen zuvor in der Bundesliga gewann die Hecking-Elf immer die Folge-Partie.

Remis-Rekord

Frankfurt trennte sich an den letzten drei Bundesliga-Spieltagen jeweils remis. Ein viertes Unentschieden am Stück würde bereits die Einstellung des Vereinsrekords bedeuten. Bislang gab es vier Bundesliga-Remis hintereinander für die Hessen viermal, letztmals 2013 unter Armin Veh.

nDistanz

Mit einem Sieg würde der Tabellendritte Mönchengladbach seinen Vorsprung auf den Tabellenfünften Frankfurt auf zwölf Punkte ausbauen. Das wäre ein kleiner Meilenschritt in Richtung Champions League.

Herzlich willkommen!

Den Sonntag am 22. Spieltag der Bundesliga-Saison 2018/19 eröffnet das Duell zwischen Eintracht Frankfurt und Borussia Mönchengladbach. Anpfiff der Partie in der Commerzbank-Arena ist um 15.30 Uhr.