Nächstes Spiel in
03T01S42M53S

BSC

0 : 1

(0 : 0)

FINAL

WOB

Alle Spiele

Das sagt Dardai:

"Wir spielen nie auf Unentschieden und wollen auch das Spiel in Gladbach gewinnen."
90' + 5'

Fazit

Der VfL Wolfsburg holt einen wichtigen Dreier im Duell der Europacup-Verfolger. Die Wölfe sind lange Zeit besser, haben auch mehr Chancen. Erst in der Schlussphase wird die Hertha stärker und hat mehrere Möglichkeiten, den Ausgleich noch zu machen.
Spielende
90' + 4'

Rausgeköpft

Mittelstädt flankt von links, doch in der Mitte köpft Brooks das Leder raus.
90' + 2'
<- Felix Uduokhai
-> Elvis Rexhbecaj
90' + 1'

Vier Minuten oben drauf

Die Nachspielzeit läuft.
90'
substitutesDavie Selke
90'

Knapp vorbei

Was für eine Chance! Genialer Pass von Kalou, der das Leder auf Selke durchsteckt. Der Stürmer schießt links aus spitzem Winkel - doch Casteels ist mit den Fingerspitzen am Ball und lenkt den irgendwie noch um den Pfosten.
88'
substitutesVladimír Darida
86'
<- William
-> Yunus Malli
84'

Berlin wird immer stärker

Die Hertha macht Druck und ist jetzt klar besser. Die Hausherren drücken auf den Ausgleich und erspielen sich richtig gute Chancen.
83'

Selke kommt nicht dran

Grujic flankt von rechts, in der Mitte macht Selke am Fünfer das lange Bein - kommt aber nicht dran.
81'

Doppelchance

Gleich zwei Mal kriegt die Hertha die Chance zum Ausgleich - und scheitert an Casteels. Davie Selke flankt von links, in der Mitte kommt Grujic aus sechs Metern zum Kopfball. Casteels wehrt nach vorne ab. Da ist Darida, will das Leder am Belgier vorbeilegen, aber der ist mit dem Knie da und pariert erneut.
77'

Lazaro gesperrt

Lazaro foult Roussillon und sieht dafür seine fünfte gelbe Karte. Damit ist er kommende Woche gesperrt.
77'
substitutesValentino Lazaro
76'

Brekalo kommt nicht vorbei

Wolfsburg kontert. Malli spielt stark flach nach vorne zu Brekalo. Der will an Mittelstädt vorbei, bleibt aber hängen.
74'

Kein Problem

Lazaro flankt, Kalou köpft. Doch heraus kommt nur eine Bogenlampe - und die hat Casteels sicher.
73'

Sicher nach Führungen

Wolfsburg lag zuvor neun Mal in dieser Saison in Führung, gewann anschließend fast immer (acht Siege, ein Remis).
71'

Siebtes Saisontor von Weghorst

Also auch schon alleine eines mehr als alle Wolfsburger Stürmer der vergangenen Saison zusammen (sechs).
71'
<- Vladimír Darida
-> Arne Maier
71'

Brooks köpft

Freistoß von links. Arnold bringt den Ball rein, etwa zehn Meter vor dem Tor kommt Brooks mit dem Kopf an den Ball, verfehlt das Ziel aber deutlich.
70'

Wieder ein Stürmertor

Wolfsburg erzielte diese Saison 18 Tore durch Stürmer, das sind dreimal so viele wie in der kompletten vergangenen Saison (sechs).
68'

Knipser Weghorst

Mit seinem ersten Torschuss der Partie sorgt Wout Weghorst für den ersten Treffer des Spiels.
66'
<- Maximilian Mittelstädt
-> Marvin Plattenhardt
66'
<- Josip Brekalo
-> Renato Steffen
66'
<- Salomon Kalou
-> Vedad Ibiševic
66'

Toooor - Weghorst macht ihn rein

Der VfL geht in Führung. Roussillon wird links gut in Szene gesetzt. Der Franzose passt den Ball flach ans kurze Fünfereck. Und da spitzelt ihn Wout Weghorst mit der Picke an Jarstein vorbei zum 1:0 ins Tor.
65'

Wout Weghorst

TOR!

0 : 1
Wout Weghorst
64'

Maier aus der Distanz

Arne Maier zieht stark von links in die Mitte, haut dann zentral aus 20 Metern auf die Kiste. Da muss Casteels zweimal zugreifen, um den zu halten.
58'

Noch kein Torschuss

Im zweiten Durchgang hat noch keine der beiden Teams aufs Tor geschossen. Insgesamt steht es in dieser Kategorie aus dem ersten Durchgang 6:5 für Wolfsburg.
53'

Gelb wegen Schwalbe

Renato Steffen sieht Gelb, weil er sich im Strafraum fallen lässt.
53'
substitutesRenato Steffen
51'

Hin und her

Beide Mannschaften spielen kontrollierte Offensive. Nach vorne geht es zumeist schnell. Dennoch kommen wenige Chancen heraus.
47'

Zwei Flanken

Hertha flankt erst von rechts durch Lazaro, dann von links durch Plattenhardt. Am Ende hat Casteels den Ball.
Beginn zweite Hälfte

Halbzeitfazit

Eine intensive erste Halbzeit mit einigen ordentlichen Chancen. Wolfsburg ist aggressiver und aktiver, hat auch mehr Möglichkeiten. Auf beiden Seiten ist der Ball schon einmal auf die Latte gefallen.
Halbzeit
43'

Mit der Hacke

Roussillon spielt das Leder von links in die Mitte. Am kurzen Pfosten nimmt Renato Steffen das Spielgerät fünf Meter vor dem Tor mit der Hacke - und verfehlt das Gehäuse nur um Zentimeter.
42'

Zweikampfstarke Gäste

Wolfsburg gewann 56 Prozent der Zweikämpfe und hält die Gastgeber so meist gut in Schach.
40'

Wolfsburgs Flügelspiel

Die Gäste schlugen schon sechs Flanken, die Hertha erst eine - dabei hat die Hertha zwei echte Mittelstürmer auf dem Platz, Wolfsburg nur einen.
34'

Nicht geschossen

Wieder ein schneller Konter der Wölfe. Der Ball kommt zu Malli in der Mitte, der geht an zwei Mann vorbei, hat an der Strafraumgrenze plötzlich freie Schussbahn - aber schießt nicht. Danach ist die Chance vorbei.
32'

Schuss Lazaro

Der Niederländer zieht von rechts Richtung Tor, haut aus 17 Metern drauf - links am Gehäuse vorbei.
31'

Nicht durchgekommen

Wolfsburg spielt gut über rechts. Gerhardt kann ganz frei flanken, spielt den Ball flach in die Mitte. Kommt an Rekik aber nicht vorbei.
29'

Brooks räumt auf

John Anthony Brooks gewann an alter Wirkungsstätte seine ersten vier Zweikämpfe der Partie.
25'

Steffen verfehlt

Der Stürmer zirkelt als halbrechter Position und 18 Metern auf den linken Winkel - knapp am Tor vorbei.
25'

Wolfsburg hat mehr vom Spiel

Die Gäste nutzten 58 Prozent der Ballbesitzphasen zu 3:2 Torschüssen, hatten eben die beste Chance der Partie.
23'

Wieder Latte

Jetzt tippt das Leder auf der anderen Seite oben auf die Querstange. Freistoßflanke Hertha von halbrechts. Casteels geht raus und segelt am Ball vorbei. Dahinter steht Rekik. Der Ball titscht auf, dann dem Niederländer gegen die Brust und nach oben weg. Als er ihn endlich köpft, ist der Winkel sehr spitz geworden - und der Ball titscht auf die Latte.
19'

Latte

Die ganz große Chance für die Wölfe. Gerhardt mit genialem Pass in die Spitze. Malli legt gleich quer in den Lauf von Roussillon. Dessen Schuss aus 17 Metern kann Jarstein nach vorne parieren. Roussillon kriegt den Ball ans Knie, von dort springt er Richtung Tor. Jarstein ist ganz schnell wieder oben, kommt mit dem Kopf ans Leder - und das fliegt per Bogenlampe auf die Latte.
17'

Schuss von Ibisevic

Lazaro legt den Ball tief halbrechts zu Ibisevic. Der schießt aus der Drehung, doch Knoche steht im Weg.
16'

Gute Gäste

Bisher ist Wolfsburg das bessere Team. Die Gäste haben 57 Prozent Ballbesitz und gewinnen 62 Prozent der Zweikämpfe.
15'

Nicht angekommen

Das hätte gefährlich werden können. Hoher Ball nach vorne bei der Hertha, Grujic köpft zu Ibisevic und der leitet gleich mit dem Fuß weiter in den Lauf von Selke. Der wäre durch, doch Knoche hat den Fuß dran und lenkt den Ball entscheidend ab. Am Ende kann Brooks klären.
13'

Nicht ungefährlich

Arnold bringt einen Freistoß von links mit Links in die Mitte. Der Ball tippt gefährlich auf, mehrere Spieler rücken heran. Doch Jarstein hat ihn dennoch sicher.
11'

Abwarten

Das ganz hohe Tempo fehlt noch in diesem Spiel. Beide versuchen, das Spiel kontrolliert von hinten aufzubauen. Torchancen sind dabei noch nicht herausgesprungen.
5'

Tunnel

Malli geht nach Pass von Rexhbecaj in den Strafraum - und tunnelt erst einmal Lustenberger. Aber dahinter wartet schon Jarstein und schnappt sich das Leder.
4'

Frühes attackieren

Beide Mannschaften stören in den Anfangsminuten schon weit vorne, setzen den Gegner unter Druck. Ein einfaches Aufbauspiel ist so beiden nicht möglich.

Erste Ecke

Gerade 20 Sekunden gespielt, da kriegt Wolfsburg die erste Ecke. Gerhardt flankt von rechts, abgeblockt zur Ecke.
Anstoß

Zwei Änderungen bei den Wölfen

Bruno Labbadia bringt Yunus Malli und Paul Verhaegh für Admir Mehmedi und William. Für Malli ist es der erste Einsatz von Beginn an seit Mitte Dezember (2:0 in Nürnberg am 15. Spieltag) und für Verhaegh erst der zweite Einsatz überhaupt in dieser Saison - zuvor spielte er nur vor knapp zwei Monaten in Runde 14 beim 2:2 gegen Hoffenheim (über 90 Minuten).

Wieder unverändert

Drittes Spiel 2019 und zum dritten Mal die gleiche Startelf, Pal Dardai sieht bei der Hertha keinen Anlass zu Veränderungen. So oft hintereinander mit der gleichen Startelf lief die Hertha vor knapp zwei Jahren im März 2017 auf (über Pflichtspiele gesehen).

So spielt die Hertha

Jarstein - Rekik, Lustenberger, Stark - Plattenhardt, Grujić, Duda, Maier, Lazaro - Selke, Ibišević

Die Aufstellung der Wölfe

Casteels - Verhaegh, Brooks, Knoche, Roussillon - Gerhardt, Arnold - Rexhbecaj, Malli - Steffen, Weghorst

Die Schiedsrichter

Bastian Dankert (SR), Markus Häcker (SR-A. 1), Jan Neitzel-Petersen (SR-A. 2), Robert Kempter (4. Offizieller), Patrick Ittrich (VA), Benjamin Brand (VA-A).

Dilrosun fällt aus

Javairo Dilrosun steht der Hertha wegen einer Wirbelblockade nicht zur Verfügung.

Das sagt Pal Dardai

"Ich halte sehr viel von Bruno Labbadia. Der VfL hat einen guten Kader, sie haben sich als Mannschaft gefunden. Da müssen wir aufpassen. Aber ich sage es immer wieder: Wenn wir als Mannschaft eine gute Tagesform haben, können wir zu Hause jeden schlagen."

Das sagt Bruno Labbadia

"Wenn alle Spieler fit sind und alles so läuft, wie wir uns das vorstellen, sind wir sehr schwer schlagbar. Wir stecken aber auch noch mitten in der Entwicklung. Deswegen gibt es auch immer wieder Wellenbewegungen in den Leistungen."

Guilavogui und Mehmedi fraglich

Ob Wolfsburgs Joshua Guilavogui und Admir Mehmedi spielen können, entscheidet sich kurzfristig.

Matchwinner Grujic

Mit Marko Grujic auf dem Platz hat Berlin in dieser Bundesliga-Saison noch nicht verloren (es gab 6 Siege und 3 Remis).

Lieblingsgegner

Seit dem gemeinsamen Aufstieg 1997 feierte die Hertha gegen keinen aktuellen Bundesligisten so viele Siege wie gegen den VfL (16).

Remiskönige

Zuletzt teilten beide Klubs aber drei Mal in Folge die Punkte, das Hinspiel endete mit 2:2.

Gute direkte Bilanz

Hertha ist seit sechs Bundesliga-Duellen gegen Wolfsburg ungeschlagen.

Fehlstart

Der VfL verlor hingegen beide Rückrundenpartien, drei Niederlagen hintereinander gab es für die Wölfe in dieser Saison noch nie. Null Punkte nach den ersten drei Rückrundenpartien hatte Wolfsburg zuletzt 2004/05.

Bestmarke möglich

Die Hertha kommt auf vier Punkte aus den beiden Partien 2019, sieben Zähler nach den ersten drei Rückrundenpartien hatten die Berliner in Zeiten der Drei-Punkte-Regel nur 2008/09 zu Buche stehen.

Herzlich Willkommen

Das Duell der Europa-League-Verfolger. Aktuell rangieren die Hertha und Wolfsburg auf den Plätzen sieben und acht, punktgleich mit Hoffenheim. Beide wollen ins internationale Geschäft und sind im direkten Aufeinandertreffen daher besonders motiviert. Hier findest du alle Infos zum Spiel.