Nächstes Spiel in
00T13S29M59S
Max-Morlock-Stadion

FCN

0 : 1

(0 : 1)

FINAL

SCF

Tickets
Alle Spiele
90' + 4'

Fazit

Freiburg gewinnt durch das Tor von Manuel Gulde und macht einen Schritt aus dem Tabellenkeller. Es war aus Nürnberger Sicht eine bittere Niederlage - denn die Mannschaft von Michael Köllner war über die 90 Minuten betrachtet die bessere Mannschaft.
Spielende
90' + 3'
substitutesLukas Kübler
90' + 3'

Freistoß

Gondorf holt einen Freistoß kurz vor dem Nürnberger Strafraum raus. Seine Jubelgeste danach ist bezeichnend: Das bringt den Gästen viel Zeit.
90' + 2'
substitutesFederico Palacios
90' + 2'

Nachspielzeit

Vier Minuten Nachschlag.
90' + 1'
substitutesMatheus Pereira
90'

Freistoß Nürnberg

Leibold legt auf Pereira, der in die Freiburger Abwehr schießt. 
88'

Ecke Freiburg

Gondorf schießt aufs Tor, ein Nürnberger lenkt zur Ecke. Das bringt Zeit und Entlastung.
86'

Freiburg lässt nichts mehr zu

Bauers Schuss in Minute 71 war Nürnberg einziger Torschuss in den letzten 20 Minuten.
85'
<- Ewerton
-> Robert Bauer
82'

Ecke Freiburg

Die zweite für den Sport-Club. Günter hat sie rausgeholt. Aber die Freiburger können sie nicht verwerten.
76'

Waldschmidt-Hammer!

Und auch Freiburgs Einwechselspieler zeigt sich. Luca Waldschmidt prüft Bredlow aus der Entfernung, scheitert aber an der glänzenden Reaktion des FCN-Keepers, der den Ball aus dem Winkel fischt.
75'

Erste Ishak-Szene

Nürnbergs eingewechselter Stürmer dringt in den Freiburger Strafraum ein, kommt zu Fall - aber Gegenspieler Lienhart hat das ganz fair gelöst.
73'

Freiburg verteidigt gut

Trotz des Plus an Ballbesitzphasen kam Nürnberg nach der Pause erst drei Mal zum Abschluss.
72'
<- Philipp Lienhart
-> Mike Frantz
72'
<- Gian-Luca Waldschmidt
-> Lucas Höler
71'

Elfte Ecke Nürnberg

Das sind schon jetzt mehr als in jedem anderen Saisonspiel
70'

Der Club drückt

Fast zwei Drittel der Ballbesitzphasen pro Nürnberg in Hälfte zwei, Freiburg lauert auf den einen entscheidenden Konter.
68'
<- Mikael Ishak
-> Virgil Misidjan
68'

Ausgebremst

Höler taucht plötzlich im Nürnberger Strafraum mit dem Ball auf, kann aber im letzten Moment gestoppt werden.
66'

Nur noch Entlastung

Freiburg steht unter Nürnberger Dauerbeschuss. Wenn die Elf von Christian Streich sich in den Angriff begibt, dann nur noch, um sich kurz aus der Umklammerung zu befreien.
64'

Direktabnahme!

Mutige Aktion von Kubo, der eine lange Flanke direkt nimmt, aber im letzten Moment geblockt wird.
61'

Vorteil Nürnberg 

Der 1. FC Nürnberg hat in den ersten 15 Minuten der Begegnung optische Vorteile und ist dem Ausgleich näher als Freiburg dem zweiten Treffer. 
59'

Fieser Schuss

Petrak mit einem harten Schuss aus der Distanz, der noch einmal fies auftickt. Schwolow hat ihn trotzdem sicher.
56'

Mehr Tempo

Der Japaner Kubo ist im Spiel und soll für mehr Tempo und Torgefahr sorgen.
57'
<- Yuya Kubo
-> Sebastian Kerk
53'

Abseitstor! 

Mühl mit einem scharfen Pass in die Mitte, wo Zrelak im Abseits steht. Sein Treffer zählt damit nicht. Schiedsrichter Robert Kampka lässt den Treffer vom Video-Assistenten überprüfen und wird in seiner Entscheidung bestätigt.
51'

Haberer vergibt Konter

Aus einer Nürnberger Ecke entsteht ein Konter der Freiburger, bei dem Haberer es zwar schafft, Torhüter Bredlow zu umspielen, sich aber gegen seinen mitgelaufenen Gegenspieler nicht durchsetzen kann.
50'

Ruhe vor dem Sturm

Wie schon im ersten Durchgang sind die ersten Minuten geprägt von Vorsicht. 

Fast das zweite Tor! 

Höler nimmt den Ball direkt und schießt aus rund 20 Metern aufs Tor. Ganz knapp vorbei.
Beginn zweite Hälfte
45'
<- Nils Petersen
-> Florian Niederlechner
45' + 4'

Halbzeit-Fazit

Freiburg ging mit dem ersten Torschuss der Begegnung in Führung. Manuel Gulde hatte nach einem Freistoß von Christian Günter per Kopf getroffen. Der FCN hat sich nach einer ruhigen Anfangsphase des Spiels gemausert und nun das Kommando über die Partie übernommen. Der Club hätte mittlerweile den Ausgleich verdient, konnte seine Möglichkeiten aber noch nicht nutzen.
Halbzeit
45' + 2'

Nürnberg drückt

Die Gastgeber sind in der Nachspielzeit um den Ausgleich bemüht, schnüren den Sport-Club im Strafraum ein.
45' + 1'

Nachspielzeit

Drei Minuten on top.
45'

Knapp vorbei

Leibold flankt vor das Freiburger Tor, verfehlt zwar Freund und Feind, trifft damit aber beinahe ins Netz.
42'

Mehr Torschüsse

Mittlerweile 9:2 Torschüsse pro Nürnberg, aber die meisten aus der Distanz, SC-Keeper Schwolow musste erst einen Ball parieren.
41'

Hoher Aufwand

Nürnberg arbeitet hart daran, den Ausgleich zu erzielen und hätte ihn - gemessen am Aufwand - mittlerweile auch verdient.
40'
substitutesManuel Gulde
38'

Riesenchance! 

Tolle Szene im Freiburger Strafraum: Misidjan legt auf Zrelak, der aus fünf Metern Entfernung an Freiburg-Keeper Schwolow. Starke Situation. 
35'

Geht´s weiter? 

Petrak hat eine Wunde über dem Auge, spielt daher ab sofort mit einem Kopfverband weiter. 
35'

Harter Einsatz

Robin Koch trifft seinen Gegenspielern mit dem Ellenbogen an der Augenbraue. Dafür gibt´s die Gelbe Karte.
34'
substitutesRobin Koch
34'

Zweites Bundesliga-Tor

Manuel Gulde erzielte das 1:0 für Freiburg. Es war das zweite Tor seiner Bundesliga-Karriere; das erste war ihm im Februar dieses Jahres in Hannover gelungen.
33'

Nächste Chance

Pereira zieht aus der Entfernung ab - vorbei.
31'

In die Mauer

Der Brasilianer Pereira schießt die Freiburger Mauer an, es gibt Ecke. Die kann Freiburg abwehren, aber nur zu einer weiteren klären.
29'

Freistoß FCN

Jetzt vielleicht? Freistoß an der Strafraumgrenze.
29'

Zweikampfstark

Freiburg gelingt es, durch kluges und engagiertes Zweikampfverhalten die Nürnberger vom eigenen Tor fernzuhalten.
23'

Einige Unsicherheiten

Freiburg wirkt bei den Nürnberger Angriffen, die nun mit Nachdruck auf das Tor von Alexander Schwolow zurollen, anfällig. Bislang ist aus Sicht der Breisgauer noch alles gutgegangen.
23'

Ecke FCN

Gibt es nun die schnelle Antwort? Der Ball kommt zu Misidjan - der trifft das Außennetz. Noch eine Ecke.
19'

Gulde mit dem 1:0! 

Ein langer Freistoß von Christian Günter. Der Ball fliegt unbehelligt in den Nürnberger Strafraum, tickt einmal auf und schlägt ins linke Toreck ein, nachdem Manuel Gulde den Ball noch dezent berührt hat. Ein ganz wichtiges Tor!
19'

Manuel Gulde

TOR!

0 : 1
Manuel Gulde
15'

Keine Eile

Es sieht nicht danach aus, als ob es ein Team besonders eilig hat, hier das erste Tor zu erzielen. Das Tempo ist recht niedrig, ebenso der Druck auf das gegnerische Tor.
11'

Hoher Druck

Beiden Teams ist der Druck anzumerken. Niemand möchte einen Fehler machen und damit womöglich das Spiel entscheiden.
9'

Zu zögerlich

Niederlechner hat viel, viel Platz vor dem Nürnberger Tor, zögert aber zu lang und schlägt dann an der Strafraumgrenze noch einen Haken - damit verpufft die Chance.
7'

Ruhiger Beginn

Nürnberg hat leichte Vorteile, ist in Ballbesitz - spielt aber erst einmal durch die eigenen Reihen.
4'

Handspiel

Niederlechner ist frei vor dem Tor, nimmt den Ball aber mit der Hand mit - Freistoß Nürnberg.

Erster Torschuss

Misidjan profitiert von einem Freiburger Fehlpass, führt den Ball Richtung Tor und zieht ab. Schwolow springt hinterher, muss aber nicht eingreifen.
Anstoß

Neuer Sturm

Florian Niederlechner steht erstmals seit seiner am 7. Oktober gegen Leverkusen (7. Spieltag) erlittenen Sprunggelenksverletzung wieder in der Startelf. Lucas Höler kommt erstmals seit dem 12. Spieltag von Beginn an zum Einsatz. Weichen müssen mit Waldschmidt und Petersen die beiden Top-Torschützen (Fünf bzw. drei Treffer).

Ungewohnt viele Änderungen beim SC Freiburg

Vier Startelf-Änderungen gibt es bei Freiburg, so viele wie zuletzt vor drei Monaten (damals gab es dann einen 3:1-Sieg in Wolfsburg).

Zwei Änderungen beim Club

Gegenüber dem Gladbach-Spiel rücken Bauer und der Ex-Freiburger Kerk anstelle von Goden und Fuchs in die Startelf.

Relativ alter SC

Freiburg spielt mit seiner ältesten Startelf (26,8 Jahre im Schnitt) seit Mitte September. Die des Club ist zwei Jahre jünger (24,8).

Auf der Bank

Nürnberg: Klandt (ETW) - Almeida, Ishak, Kubo, Erras, Fuchs, Rhein Freiburg: Flekken (ETW) - Lienhart, Waldschmidt, Kammerbauer, Stenzel, Ravet, Petersen

So geht es Freiburg an

Schwolow - Gulde, Koch, Heintz - Kübler, Gondorf, Haberer, Günter - Frantz, Niederlechner, Höler

So läuft Nürnberg auf

Bredlow - Bauer, Margreitter, Mühl, Leibold - Petrak - Palacios, Kerk - Misidjan, Pereira - Zrelak

Das sagt Christian Streich

"Die Basis in Nürnberg ist mit totaler Leidenschaft verteidigen und angreifen. Nicht schön, aber leidenschaftlich. Es wird sehr umkämpft sein. Für uns geht es nicht um weniger, als für Nürnberg."

Schiedsrichter

Dr. Robert Kampka (SR), Benedikt Kempkes (SR-A. 1), Dominik Schaal (SR-A. 2), Rafael Foltyn (4. Offizieller), Tobias Welz (VA), Alexander Sather (VA-A)

Das sagt Michael Köllner

"Freiburg hat eine gute Spielanlage und eine laufstarke und pressingintensive Mannschaft. Das wird eine ganz schwere Aufgabe. Wenn wir Freiburg besiegen wollen, dann müssen wir unser Maximum erreichen und hoffen, dass Freiburg nicht ans Maximum kommt."

Wiedersehen

Mike Frantz spielte von 2008 bis 2014 beim Club (16 Zweit- und 108 Bundesliga-Partien), wechselte dann nach dem Nürnberger Abstieg zum SC Freiburg.

Auswärtsstark

Nur zwei der letzten neun Spiele in Nürnberg verlor der Sport-Club. Nirgendwo gelangen Freiburg in der Bundesliga mehr Auswärtssiege als in Nürnberg (5).

Lange her

Den letzten Nürnberger Sieg gegen Freiburg gab es in der Bundesliga im März 2005, beim SC gewann der Club durch einen späten Doppelpack von Marek Mintal mit 3:2.

Freiburg freut sich auf den FCN

In der Bundesliga sind die Breisgauer seit 10 Spielen gegen den Club unbesiegt (7 Siege, 3 Remis). Nie blieb der Sportclub in der Bundesliga-Historie gegen einen anderen Verein so lange ohne Niederlage wie aktuell gegen die Franken.

Herzlich willkommen!

Zum Abschluss der Hinrunde geht es für den 1. FC Nürnberg am Samstagnachmittag gegen den SC Freiburg zur Sache. Anpfiff der Partie im Max-Morlock-Stadion ist um 15.30 Uhr.